#106

RE: 3. Fehlgeburt und wie es weiter geht

in Diagnose "Habituelle Aborte" 04.03.2021 11:39
von lra • 286 Beiträge | 286 Punkte

GoldeneHimbeere, das ist aber echt lang bis zu dem Termin und die Auswertung dauert ja dann auch nochmal Hoffe, du wirst woanders noch fündig.

Tatsächlich kam am Dienstagabend noch ein Rückruf, wenn auch erst gegen 21.15 Uhr.
Am Montagmorgen war ich noch vorbei spaziert und hatte die immunologischen Befunde nochmal in den Briefkasten geworfen (hatte ich ja eigentl. im Januar schon gefaxt und um Anruf gebeten - aber nix). Die Ärztin hatte sich das tatsächlich auch angeschaut, aber wohl laut eigener Aussage nicht viel verstanden?!
Zumindest wollte sie wissen, was ich da aktuell mache bzw. nehme und hat sich alles notiert.
Grundsätzlich war ja meine Eröffnungsfrage, wie es denn jetzt weiter geht. Und da meinte sie, das würde darauf ankommen, was ICH möchte. Immerhin hat sie erwähnt, dass der Progesteronwert im Dezember ja etwas zu niedrig gewesen sei mit 7,x. Sie könnte sich vorstellen mal eine "milde" Stimulation zu machen, für eine bessere EZ-Qualität. Clomifen würde da für mich nicht in Frage kommen weil das u. U. die Schleimhaut beeinträchtigt, sondern es wären dann FSH-Spritzen (gut, hatte sie ja eh schon mal erwähnt).
Die 2. ZH würde man dann mit Progesteron unterstützen, um insgesamt eine gute hormonelle Situation zu haben und damit keine Probleme, die eine FG begünstigen könnten. Das würde auch alles ohne extra Antrag bei der Krankenkasse oder so gehen, aber es wäre eben meine Entscheidung, ob ich das möchte.
Dann hab ich doch mal das SG meines Mannes angesprochen, weil das bis dahin noch kein Thema war. Natürlich hielt sie es auch für "eingeschränkt" (logisch bei 0% schnellen Schwimmern), aber meinte ich wäre ja bisher auch schwanger geworden. Dass die Corona-Infektion das Ergebnis so negativ beeinflusst hat, hielt sie zumindest für möglich.
Wir haben nun also für den 15.3. ein 2. SG vereinbart.
Und ich melde mich beim nächste Zyklusanfang für den Stimu-Beginn... da gibt es dann erstmal Blutkontrolle und von 2x US war die Rede. Bis dahin sollte ja auch das SG-Ergebnis vorliegen, wenn das wieder schlecht ist, weiß ich nicht, ob es bei dir Stimu bleibt - wir werden sehen.

nach oben springen

#107

RE: 3. Fehlgeburt und wie es weiter geht

in Diagnose "Habituelle Aborte" 11.03.2021 18:31
von lra • 286 Beiträge | 286 Punkte

Nun doch schon nach 7,5 Wochen die Ergebnisse der Humangenetik bekommen: keine Auffälligkeiten bei uns

nach oben springen

#108

RE: 3. Fehlgeburt und wie es weiter geht

in Diagnose "Habituelle Aborte" 11.03.2021 19:06
von Nelke • 531 Beiträge | 535 Punkte

Sehr schön 😀👍

Heute hatte ich den Termin in der Immunologie. Brief kommt in 2-3 Wochen. Die Ärztin war total lieb. Sie meinte, dass ja bereits viel getestet wurde, sie prüfen alles nochmal und genauer. Alle möglichen Tests, die mit Fehlgeburten zusammenhängen könnten, boreliose und noch ein paar rheumatische Erkrankungen werden getestet. Bin auf die Liste im Brief gespannt 😅. Ihre erste Einschätzung: immunologische wird alles passen. Aber sicher ist sicher 😀

Bin jetzt Abgang+14. Spinnbarer Ausfluss. Brüste spannen. Diffuses ziehen im Unterleib... Das alles ohne Hormone 🙈 mein Kopf ist verwirrt...wird doch nicht ein normaler Zyklus werden?!? 😱😱😱

nach oben springen

#109

RE: 3. Fehlgeburt und wie es weiter geht

in Diagnose "Habituelle Aborte" 11.03.2021 19:13
von Nelke • 531 Beiträge | 535 Punkte

Ira, viel Glück für das 2te SG. Klingt irgendwie seltsam "was sie wollen"... Das kommt rüber, als ob du besser wissen müsstest, wie du schneller schwanger werden könntest 🙄 oder ich lese das hier nur falsch raus.
Aber immerhin hast du einen Anruf bekommen 😅

nach oben springen

#110

RE: 3. Fehlgeburt und wie es weiter geht

in Diagnose "Habituelle Aborte" 11.03.2021 20:54
von eligr710 • 623 Beiträge | 627 Punkte

@Ira: Was für eine schöne Nachricht, dass die Humangenetik unauffällig ist 😊😊

@Nelke: auch toll, dass dein Körper sich so gut erholt hat! 😊es ist ein sehr gutes Zeichen!!

nach oben springen

#111

RE: 3. Fehlgeburt und wie es weiter geht

in Diagnose "Habituelle Aborte" 12.03.2021 07:16
von GoldeneHimbeere • 244 Beiträge | 247 Punkte

@Ira Wie toll, dass es unauffällig ist! Ich habe mittlerweile auch einen früheren Termin in der Genetik ergattern können!
@Nelke Kann doch für sein, dass es ein ES ist..? Du sagtest doch, dass du jedes Mal direkt nach einem Abgang schwanger geworden bist. Ich drücke dir die Daumen, dass sich alles zum Guten wendet.
Das wünsche ich allen!

nach oben springen

#112

RE: 3. Fehlgeburt und wie es weiter geht

in Diagnose "Habituelle Aborte" 12.03.2021 07:49
von lra • 286 Beiträge | 286 Punkte

Nelke, das klingt gut mit den ganzen Tests. Wird bestimmt ein langer Brief und 2-3 Wochen ist ja auch halbwegs erträglich als Wartezeit. Klingt sehr nach nahendem Eisprung bei dir.

GoldeneHimbeere, super, dass du doch einen früheren Genetik-Termin bekommen hast!!

nach oben springen

#113

RE: 3. Fehlgeburt und wie es weiter geht

in Diagnose "Habituelle Aborte" 12.03.2021 08:04
von Nelke • 531 Beiträge | 535 Punkte

Ich wurde immer nur mit Zyklusmonitoring und Hormonstimulation schwanger 😅 vielleicht hat sich doch endlich mein Zyklus von alleine eingependelt. Wer weiß 🤷🏻‍♀️

nach oben springen

#114

RE: 3. Fehlgeburt und wie es weiter geht

in Diagnose "Habituelle Aborte" 12.03.2021 08:15
von lra • 286 Beiträge | 286 Punkte

Kann ja auch mal einen Glückstreffer geben! Hört man ja auch immer wieder so Geschichten a la schwanger geworden im Pausenzyklus zwischen ICSIs oder so.
Auf jeden Fall immer schön, wenn man das Gefühl hat, im Körper läuft mal was halbwegs normal

nach oben springen

#115

RE: 3. Fehlgeburt und wie es weiter geht

in Diagnose "Habituelle Aborte" 13.03.2021 08:32
von GoldeneHimbeere • 244 Beiträge | 247 Punkte

Hallo Ihr Lieben,
Hier sind ja einige dabei die sich schon in die fachkundigen Hände eines Kiwu Zentrums begeben haben. Ich habe Mitte April einen Termin bekommen.
Man kann ja die ganzen anstehenden Untersuchungen nach der dritten Fehlgeburt auch ohne das Kiwu machen, aber ich kann mir vorstellen, dass es dann vielleicht schneller geht? Die Immunologie zum Beispiel. Ich finde keinen Arzt im Umkreis der das untersucht. Aber ich kann mir vorstellen, dass man über das Kiwu einfacher an Termine kommt? 🙄
Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe

nach oben springen

#116

RE: 3. Fehlgeburt und wie es weiter geht

in Diagnose "Habituelle Aborte" 13.03.2021 11:54
von Steffi-3009 • 514 Beiträge | 522 Punkte

Ich glaube ehrlich gesagt, dass du über die kiwu-praxis am schnellsten bist.
Wenn du glück hast, macht die kiwu-praxis auch immunologische Untersuchungen. War bei uns zumindest so. Ist ja "nur" noch 1 Monat bis zu eurem termin dort. Termine bei fachärzten zu bekommen ist ja immer schwierig 😣

nach oben springen

#117

RE: 3. Fehlgeburt und wie es weiter geht

in Diagnose "Habituelle Aborte" 13.03.2021 14:52
von Nelke • 531 Beiträge | 535 Punkte

Also bei mir wurden alle fehlgeburt-bezogenen Untersuchungen von der kiwupraxis aus gemacht. Erst wenn da etwas auffällig ist, habe ich bei einem Facharzt einen Termin vereinbart. Das hilft dann wohl auch bei der Dringlichkeit des Termins 😉 so machte es bei mir zumindest den Eindruck 😊 und die kiwu Ärzte wissen am besten, wohin man sich dann wenden sollte.

nach oben springen

#118

RE: 3. Fehlgeburt und wie es weiter geht

in Diagnose "Habituelle Aborte" 13.03.2021 15:22
von GoldeneHimbeere • 244 Beiträge | 247 Punkte

Ja genau darum geht es. Aber auch darum, dass ich nicht ständig Nummern heraus suchen muss und ewig in Warteschlangen hänge.. Einfach, dass es geregelter abläuft. Vielen Dank für eure Antworten 🙂

nach oben springen

#119

RE: 3. Fehlgeburt und wie es weiter geht

in Diagnose "Habituelle Aborte" 13.03.2021 15:26
von lra • 286 Beiträge | 286 Punkte

Denke auch, dass es den Vorteil hat, dass in der KiWu alles (oder fast alles) aus einer Hand kommt und dadurch schneller geht. Immunologie macht leider nicht jede KiWu, aber ich drücke die Daumen, dass du an eine geraten bist, denen das Thema nicht fremd ist

nach oben springen

#120

RE: 3. Fehlgeburt und wie es weiter geht

in Diagnose "Habituelle Aborte" 18.03.2021 14:02
von GoldeneHimbeere • 244 Beiträge | 247 Punkte

Hallo Ihr Lieben,
Heute kam der Befund von der Gerinnungsambulanz reingeflattert. Als ich den Brief in den Händen hielt hat mein Herz wie wild geklopft. Ich hab ihn aufgerissen und da stand es. Lipoprotein a Erhöhung ausgeprägt. Mein Lipoprotein ist bei 124mg/dl, normal ist 30mg/dl.
Gibt es hier jemanden, der das auch hat? Im Befund steht, dass der Zusammenhang zwischen Fehlgeburten und dieser Erhöhung nicht endgültig geklärt ist, mich aber bei gesicherter Schwangerschaft wieder vorstellen soll um zu klären wie fortgefahren wird (Spritzen)..
Vielen Dank im Voraus,
Lena

nach oben springen


Besucher
6 Mitglieder und 6 Gäste sind Online:
Leona, Lizza, Susanne, xyvonnex, Koala_1989, Caro90

Forum Statistiken
Das Forum hat 1049 Themen und 20918 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen