#301

RE: Angst in der Frühschwangerschaft

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 18.12.2020 11:39
von Vaai • 91 Beiträge | 92 Punkte

Vielen Dank für eure Antworten :)
Mir geht es gut und die Blutung ist weg. Nur noch altes schmierblut. War gestern bei der frühen feindiagnostik und alles ist prima. Das war also eine Aufregung mit der Blutung, die nicht hätt sein müssen.
Nun meine Frage. Die Ärzte im Krankenhaus meinten ich soll lieber 3 mal täglich Progesteron nehmen und auch noch Magnesium. Hab mal gelesen dass man das Progesteron nur bis zur 12.ssw nehmen soll. Hat da jemand Erfahrung mit ? Die Ärzte meinten Schaden kann es auf keinen Fall. Aber kenne mich damit überhaupt nicht aus. Vielleicht einer von euch ? 😛

nach oben springen

#302

RE: Angst in der Frühschwangerschaft

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 21.12.2020 13:27
von Krally • 4 Beiträge | 4 Punkte

Hallo ihr Lieben,
Würde mich gerne zu euch gesellen. Kurz zu mir: ich bin 30 Jahre alt und habe noch keine Kinder. Leider habe ich vor zwei Monaten in ca. der 9 ssw eine fehlgeburt erlitten, nachdem wir in der 7. Woche das Herz schlagen sehen durften - das war ein unglaublich grausames Erlebnis - das zittern als ich das Blut in der Toilette gesehen haben, das Beten, dass es nur eine unproblematische Blutung ist und schließlich das unendliche suchen meiner Frauenärztin im Ultraschall mit dem Ergebnis: "Das Herz hat aufgehört zu schlagen".
Ich hatte das "Glück", dass ein natürlicher Abgang kein Problem war und jetzt, tatsächlich fast exakt 2 Monate nach dem Abgang halte ich wieder einen positiven Test in der Hand. Bin jetzt in der 5 ssw (4+5) und freue mich trotz der Angst unglaublich 😄
Als erstes habe ich einen Schnuller gekauft als kleinen Talisman, letztes mal wollte ich vor der 12 Woche nichts kaufen, diesmal will ich mich daran nicht fesseln lassen...

Einen Frauenarzt Termin möchte ich erst in der ersten januarwoche machen, dann bin ich jedenfalls weiter als bei dem Ultraschall, wo wir das Herz haben schlagen sehen, ist irgendwie ne magische Grenze...
Einerseits bin ich überglücklich und hoffe es geht alles gut, aber andererseits habe ich totale Panik..
Ich frage mich schon, ob ich mir symptome nur einbilde, leichte übelkeit, hitzewallungen, starke Gerüche etc.

Soo jetzt habe ich mich genug ausgeheult 🙈
Sorry für den langen Text

nach oben springen

#303

RE: Angst in der Frühschwangerschaft

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 21.12.2020 13:42
von Nicole • 30 Beiträge | 30 Punkte

Herzlichen Glückwunsch! Das sind tolle Nachrichten! Ich hatte im September eine Fehlgeburt und bis jetzt leider noch nicht das Glück wieder schwanger zu sein. Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass Freude und Angst da ganz nah beieinander liegen! Ich drücke ganz fest die Daumen, dass diesmal alles gut geht!
Meine Fehlgeburt war meine zweite Schwangerschaft. Ich habe also bereits eine gesunde Tochter. Sie führt mir jeden Tag vor Augen, dass Schwangerschaften auch gut verlaufen können und daran halte ich mich fest und gebe die Hoffnung auf einen zweiten Wurm nicht auf.
Insofern hoffe, ich dass Du die Schwangerschaft so gut es geht genießen kannst und drücke Dir ganz fest die Daumen, dass alles gut geht!

Liebe Grüße
Nicole

nach oben springen

#304

RE: Angst in der Frühschwangerschaft

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 21.12.2020 17:00
von Krally • 4 Beiträge | 4 Punkte

Hallo Nicole, vielen lieben Dank für deine Worte! Bei dir klappt es bestimmt bald auch wieder! Ich drücke dir jedenfalls ganz fest die Daumen.
Ich versuche meinem Körper zu vertrauen und mich daran festzuhalten, dass in den meisten Fällen alles gut geht. Aber trotzdem spielt die Angst immer mit. Ich hoffe man wird mit der Zeit entspannter. Aber der erste Termin ist jetzt in 2 Wochen, bis dahin heißt es durchhalten 😄

nach oben springen

#305

RE: Angst in der Frühschwangerschaft

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 02.01.2021 18:18
von Hase_123 • 29 Beiträge | 29 Punkte

Hallo Mädels,

komme auch grade aufgelöst aus dem KH. Hatte auch eine Blutung und war mir fast schon sicher das es vorbei ist, das Baby ist aber zeitgerecht entwickelt und hat einen Herzschlag. Die Ärztin konnte sich auch nicht erklären woher das Blut kam 🤷🏻‍♀️ Soll jetzt auch Utrogest nehmen und „hoffen“. Sehr schwer alles nach einer FG.

Liebe Grüße an alle

nach oben springen

#306

RE: Angst in der Frühschwangerschaft

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 02.01.2021 19:28
von Susanne • 4.613 Beiträge | 4631 Punkte

Oh nein, das macht wahnsinnige Angst... Ich drücke die Daumen, dass weiterhin alles gut bleibt und es "nur" eine harmlose, einmalige Blutung ist!

nach oben springen

#307

RE: Angst in der Frühschwangerschaft

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 02.01.2021 19:31
von Leona • 444 Beiträge | 452 Punkte

Ohje, was ein Schreck. Ich drück auch weiterhin die Daumen, dass alles gut bleibt und du die negativen Gedanken beiseite schieben kannst 🍀✊

nach oben springen

#308

RE: Angst in der Frühschwangerschaft

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 02.01.2021 23:37
von Hase_123 • 29 Beiträge | 29 Punkte

Vielen Dank Mädels 🍀

Bin leider an eine eiskalte Ärztin geraten, die ewig geschallt hat und erstmal gar nichts gesagt hat, trotz das ich heulend auf dem Stuhl saß. Sie meinte auch, das sie nicht aus machen könne woher die Blutung kam und entweder es bleibt, oder nicht. Ich weiß nicht mal ihren Namen, kam einfach rein und legte los.

Na dann, vielen Dank.

Jetzt wird das warten noch etwas schwerer 😥

nach oben springen

#309

RE: Angst in der Frühschwangerschaft

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 03.01.2021 10:06
von Lena • 47 Beiträge | 47 Punkte

Hallo Hase,
geh doch am besten nochmal zu deinem FA um alles abzuklären, glaube die Mitarbeiter im Krankenhaus sind da etwas „abgehärtet“.
Als ich im Juni meine Ausschabung hatte war die Ärztin auch total unmöglich.
Solange das Herz schlägt und der kleine Wurm gewachsen ist, ist das ja schonmal super.
Wie weit bist du denn jetzt? 🍀🍀
Ich bin in der 18 SSW, leider ist die Angst weiterhin da, hab mir einen Doppler gekauft, wenn es ganz schlimm ist, hör ich immer die Herztöne das beruhigt mich etwas.
Ich glaube tatsächlich glaube ich erst, wenn der kleine Wurm gesund zur Welt kommt, dass alles gut ist! Aber darauf versuche ich mich zu freuen und positiv zu denken ❤️

nach oben springen

#310

RE: Angst in der Frühschwangerschaft

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 03.01.2021 12:03
von Lilly86 • 51 Beiträge | 51 Punkte

Hallo Hase,

Also ich musste leider auch sowohl die Erfahrung mit der Blutung in der Frühschwangerschaft machen,als auch mit der unfreundlichen Ärztin im Krankenhaus.Ich erspar dir die Details,bin heute noch immer geschockt von so einem unfreundlichen Benehmen,ich war so froh,dass ich mich immer paralell an Susanne bzw ans Forum wenden konnte,hat mir viel Kraft in der Wartezeit gegeben,wenn man schon auf Grund von Corona alles allein durchstehen muss!
Musste auch noch ein zweites Mal ins KH,die Ärztin war deutlich netter und auch einfühlsamen aber dafür musste ich ums Rezept für Progesteron kämpfen,auch da konnte Susanne mich gut unterstützen!
Ich bin jetzt in der 17.SSW und die Angst verschwindet nie ganz aber ich möchte dir Mut machen,dass es auch gut gehen kann trotz Blutung.
Ich denke an dich und drücke dir ganz fest die Daumen✊🍀!!!
Ach ja,meine FA hat mir zusätzlich wegen der Blutungen noch Magnesium empfohlen und Schonung natürlich!Und wenn du nach wie vor unsicher bist,stimme ich Lena zu,dann geh lieber noch mal zu deiner FA und lass es abklären.

Lieben Gruß

nach oben springen

#311

RE: Angst in der Frühschwangerschaft

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 07.02.2021 12:38
von Susanne • 4.613 Beiträge | 4631 Punkte

Hallo, wie geht es Dir? Ist alles in Ordnung?

nach oben springen

#312

RE: Angst in der Frühschwangerschaft

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 09.02.2021 12:27
von Theresa549 • 2 Beiträge | 2 Punkte

Hallo ihr lieben! Ich kann diese Angst total gut nachvollziehen!!!
Ich hatte im Oktober 2020 (meine erste Schwangerschaft) eine Ausschabung und bin nun wieder schwanger 6+2 und muss morgen wieder zum Arzt. Ich werde gerade sehr engmaschig überwacht, da bin ich sehr froh drüber. Bin vor jedem Ultraschall aber auch unglaublich angespannt und interpretiere in jeden ziehen im Bauch etwas hinein.
Es gibt Tage da freut man sich und hofft das alles gut wird und dann wieder Tage wo man einfach sehr viel Angst und Respekt hat!

Dadurch das meine Schwägerin auch schwanger ist (26. SSW) hat man dieses Thema einfach immer vor Augen.
Mein Mann ist meiner Ärtzin sehr skeptisch gegenüber und sagt, das wir bei jeder noch so kleinen Unsicherheit nach dem Arztbesuch, sofort eine zweitmeinung einholen sollen.

Ich drücke allen hier die Daumen, das die jetzige Schwangerschaft so verläuft, wie man es sich erhofft!

nach oben springen

#313

RE: Angst in der Frühschwangerschaft

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 23.05.2021 17:24
von lra • 398 Beiträge | 398 Punkte

Ich bin bei 5+6. Letzte Woche war eine kleine Fruchthöhle zu erahnen und ein Hämatom.
Gerade Blutungen entdeckt. Mehr als SB und eher rot als braun.
Ich nehme eh schon Utrogest und Magnesium. Meint ihr, ich soll trotzdem ins Krankenhaus??? Ich bin gerade überfordert. Die können auch nicht mehr machen?

nach oben springen

#314

RE: Angst in der Frühschwangerschaft

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 23.05.2021 17:30
von Haribe • 651 Beiträge | 652 Punkte

Hallo Ira,

meinst du es könnte vom Hämatom kommen ?
Mein FA sagte Blutungen müssen nicht direkt ein Ende bedeuten oder gar schlimm sein.

Ist es denn sehr viel? Wenn du sehr beunruhigt bist, kannst du ja zumindest anrufen und schildern.

Ansonsten gebe ich dir recht, mehr werden sie vermutlich nicht machen, aber zur Beruhigung kannst du ja im Laufe der nächsten Stunden beobachten ob es mehr wird.

nach oben springen

#315

RE: Angst in der Frühschwangerschaft

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 23.05.2021 17:30
von Susanne • 4.613 Beiträge | 4631 Punkte

Oh nein, das tut mir leid, Blut macht immer Angst, das weiß ich. Sie können, müssen aber nicht das Ende bedeuten. Es kann harmlos sein oder eben nicht. Da du ein Hämatom hast, kann es durchaus daher sein. Das zeigt leider nur die Zeit. Ich persönlich würde ins Krankenhaus fahren, weil ich zutiefst beunruhigt wäre. Ich bin in Gedanken bei dir 😔


zuletzt bearbeitet 23.05.2021 17:32 | nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 12 Gäste sind Online:
lou_vah, Nelke, Ganzanderername, Alexa_ndra

Forum Statistiken
Das Forum hat 1778 Themen und 46492 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen