#256

RE: Angst in der Frühschwangerschaft

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 09.12.2020 18:37
von Susanne • 4.613 Beiträge | 4631 Punkte

Ich hoffe sehr, dass da etwas bei raus kommt. ✊🏻

nach oben springen

#257

RE: Angst in der Frühschwangerschaft

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 09.12.2020 19:09
von July91 • 171 Beiträge | 175 Punkte

Hallo ihr lieben,
Vielen Dank für eure lieben Worte. Es werden lange 6 Tage werden. 😕

@madeline es tut mir so leid. 😢 Ich kann deine Gedanken total nachvollziehen. Es ist soooooo unfair. Ich wünsche dir für Freitag, dass alles gut verläuft. Gut das du einen Termin beim genetiker machst.

nach oben springen

#258

RE: Angst in der Frühschwangerschaft

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 09.12.2020 20:26
von Hase_123 • 29 Beiträge | 29 Punkte

@Madeline, ich wünsche dir unendlich viel Kraft ♥️ Und alles erdenklich Gute für die Zukunft.

Heute hatte ich auch einen sehr schlechten Tag, hatte etwas braunen Ausfluss im Slip, so hat sich das letztes Mal auch der Missed Abort angekündigt. Habe noch größere Angst zum Termin zu gehen am Freitag.

nach oben springen

#259

RE: Angst in der Frühschwangerschaft

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.12.2020 05:45
von Lena • 47 Beiträge | 47 Punkte

Oh Gott es tut mir so leid.
Ich drück die Daumen 🍀🍀

nach oben springen

#260

RE: Angst in der Frühschwangerschaft

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.12.2020 17:56
von Hase_123 • 29 Beiträge | 29 Punkte

Danke liebe Lena♥️ Es ist einfach schwer und beängstigend. Versuche mich auf das schlimmste einzustellen. Ich habe allerdings Angst das es wieder auf eine Ausschabung hinausläuft.

Mädels, wie gehen eure Männer damit um? Ich habe Angst, das es unserer beziehungsglück zerstört. Wir sind bis jetzt 8 Jahre zusammen und unsere Beziehung ist einzigartig. Aber diese Schicksalsschläge sind ungemein schwer zu verkraften.

nach oben springen

#261

RE: Angst in der Frühschwangerschaft

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.12.2020 18:38
von Haribe • 651 Beiträge | 652 Punkte

Nun ja, mein Mann hätte sich natürlich auch sehr gefreut, wenn es geklappt hätte. Er geht aber total pragmatisch damit um. Aufstehen weitergeht es und nochmal probieren. Aber ich mache ihm keinen Vorwurf. Er ist eben ein *Mann*. Rational und können es ja auch nicht nachempfinden, was mit dem Körper einer Frau passiert, wenn man schwanger ist.

Bis zum Tag der Entbindung war es für ihn auch alles unrealistisch. Erst als unser Sohn da war, machte es wohl klick " Ah da ist ja wirklich ein Mensch drin"

Er hat mich während der Zeit natürlich getröstet, aber an manchen Tagen wenn ich weine oder mich die Trauer überrumpelt, habe ich das Gefühl er ist genervt.

nach oben springen

#262

RE: Angst in der Frühschwangerschaft

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.12.2020 18:44
von July91 • 171 Beiträge | 175 Punkte

Liebe Hase,

Ich denke morgen ganz fest an dich und das du ein besseres ergebnis bekommst als ich.

Mein Mann ist wirkich super lieb. Wir sind jetzt im Dezember 11 Jahre zusammen und 1 Jahr verheiratete. Nach dem gestrigen Termin hat er mich direkt in den Arm genommen und mir gesagt, dass ich keine Schuld habe und wir das zusammen durchstehen, egal wie das Ergebnis am Dienstag ist. Aber es ist schon schwer zu verkraften. Ich versuch nur, nicht alle meine Ängste und Launen an meinem Mann auszulassen, spreche auch oft mit meiner Mama und meiner Schwester.

nach oben springen

#263

RE: Angst in der Frühschwangerschaft

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.12.2020 19:55
von Hase_123 • 29 Beiträge | 29 Punkte

@Haribe, ja Männer gehen pragmatischer damit um, aber sie erleiden es auch nicht körperlich. Ich denke es ist für die Frau einfach doch eine „schwere“ Situation 😥

@july, Dankeschön 🙏🏼 Habe fast den ganzen Tag geweint und bin auch nicht arbeiten gegangen, heute war es einfach nicht möglich. Wie gehts dir denn?
Mein Mann versucht auch so gut es geht zu trösten. Aber er wirkt doch manchmal auch genervt, so wie Haribe es auch schon gesagt hat.

nach oben springen

#264

RE: Angst in der Frühschwangerschaft

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.12.2020 20:13
von July91 • 171 Beiträge | 175 Punkte

Es geht. War heute arbeiten und konnte mich gut ablenken. Manchmal denke ich, vllt ist doch alles gut, aber die Ärztin meinte ja schon das es zu 90 Prozent nicht gut aussieht. Habe für mich entschieden, dass ich keine Ausschabung mehr haben möchte sondern einen natürlichen Abgang eventuell unterstützt mit Medikamenten.
Hoffe vllt immer noch auf ein Wunder.
Morgen muss ich nochmal zur Blutabnahme und dienstag nochmal US.

Ich kann verstehen, dass du sehr aufgeregt bist. Wann hast du morgen den Termin?
Ich Glaube Männer sind auch eher pragmatisch, wie Haribe schon schreibt. Ich glaube, dieses Angst das was passieren kann haben Männer nicht so present. Als ich gestern wieder kam, war mein Mann auch geschockt, als ich gesagt habe, dass wir vllt Untersuchungen machen sollten, wenn es wieder eine FG ist
Er meinte dann nur, oh ich dachte wenn man schwanger wird, dann wäre eine FG nur pech und nicht das Krankheiten oder so dahinterstecken können. Ich glaube Männer beschäftigen sich ganz anders mit dem Thema als wir Frauen.

nach oben springen

#265

RE: Angst in der Frühschwangerschaft

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.12.2020 20:20
von Hase_123 • 29 Beiträge | 29 Punkte

@july, ja du hast recht manchmal tut arbeiten sogar gut! July, ich wünsche mir so sehr das doch noch alles eine gute Wendung nimmt, oder das nächste gesunde Wunder nicht lange auf sich warten lässt.
Ich hatte vorhin ein langes Gespräch mit meinem Mann, ich möchte, falls es jetzt wieder zur FG kommt, in eine Kiwu-Klinik gehen und alles was geht abchecken lassen. Wir würden es auch selber zahlen, weil es immer heißt ab 3.
mein Termin ist morgen um kurz nach 12. Das wird nicht schön glaube ich. Ich möchte auch keine erneute Ausschabung haben, da ich meine letzte ja erst im September war.

nach oben springen

#266

RE: Angst in der Frühschwangerschaft

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.12.2020 20:21
von Haribe • 651 Beiträge | 652 Punkte

Ich drücke euch beiden ganz fest die Daumen.

Als ich das Thema Krankheiten ansprach , spürte ich richtig , dass er das komplett von sich wegschieben wollte.

Weil ich glaube grundsätzlich denken die Männer immer noch, die Frau bekommt das Kind, die Frau kann die Schwangerschaft lenken und beeinflussen.

Das allerschlimmste: Du machst dir zu viel Stress!

Das ist für mich ein absolutes Horror Argument. Was machen die Frauen denn die z. B in Kriegsgebieten eine Schwangerschaft durchleben. Die haben mit Sicherheit unzähligen Stress den ich nicht mal im ganzen Leben zusammen bekäme.

In meiner Trauerphase befinde ich mich nun im Bereich Wut und Aggression.

Mich nervt einfach nur alles

nach oben springen

#267

RE: Angst in der Frühschwangerschaft

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.12.2020 20:30
von Hase_123 • 29 Beiträge | 29 Punkte

@haribe, kann total nachvollziehen was du sagst! Eine Bekannte sagte zu mir „dein erstes Baby ist gegangen weil es nicht sehen konnte wie traurig seine Mama war und jetzt musst du aufpassen das du dieses Kind nicht wegschickst“. Das hat mich wütend und sauer gemacht. Als wäre ich der „mörder“ weil ich ängstlich bin in dieser Ss nach der fg.

nach oben springen

#268

RE: Angst in der Frühschwangerschaft

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.12.2020 20:36
von Haribe • 651 Beiträge | 652 Punkte

Was ein Quatsch!

Wer es nicht erlebt hat, hat gut reden.

Die Angst hängt wie eine Schwarze Wolke über einen. Und egal ob man schon Kinder hat oder nicht tut es weh .

Versuch dennoch mit Hoffnung auf deinen Termin zu blicken.

Ich muss ganz ehrlich sagen *von so Freunden* habe ich mich bewusst* in meiner Trauerphase ferngehalten. Wenn ich mich stabiler fühle, kann die Freundschaft weiter gehen . Mit fiel es unfassbar schwer gerade mit den engen Freunden auszutauschen. Besonders weil alle schwanger sind oder gerade entbunden haben.

nach oben springen

#269

RE: Angst in der Frühschwangerschaft

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.12.2020 20:41
von Hase_123 • 29 Beiträge | 29 Punkte

@haribe, ja es ist auch eine Freundin die auf Anhieb schwanger geworden ist und alles super gelaufen ist. Ich sollte mich auch nicht so früh daran „heften“. Muss man nicht verstehen!

Aber kann verstehen das du momentan wütend und traurig bist. Hast du denn schon Kinder? Ich hoffe dein Mann schiebt den Gedanken zur Abklärung von Krankheiten nicht all zu lang von sich.

Ich habe noch keins 😞

nach oben springen

#270

RE: Angst in der Frühschwangerschaft

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.12.2020 20:50
von Haribe • 651 Beiträge | 652 Punkte

Ich habe einen Sohn. Er wird im Februar 3.

Aber frag nicht wie die SS verlief.....

Absolute Katastrophe. Hatte bereits in der 25 Woche Muttermundswirksame Wehen. Bekam Wehenhemner bis zur 28ssw trotzdem Wehen, Gebährmutterhalsverkürzung ... dann musste ich stationär und hing bis zur 33 ssw an der Infusion... länger konnte ich ihn nicht halten

6-7 Wochen auf Frühchenstation....

Wie soll man da entspannt schwanger sein

zuletzt bearbeitet 10.12.2020 20:55 | nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 17 Gäste sind Online:
Nelke, Alexa_ndra

Forum Statistiken
Das Forum hat 1778 Themen und 46492 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen