#136

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 31.05.2020 08:04
von Susanne • 4.495 Beiträge | 4513 Punkte

Hallo Luggis, wie sieht es mit einer Eipollösung aus? Das kann man bei einem geburtsreifen Befund machen.

nach oben springen

#137

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 31.05.2020 08:25
von Luggisfrau • 695 Beiträge | 698 Punkte

Vielen Dank liebe Marble für deine Ideen! Ich frage mal meine Hebamme, vielleicht kann Sie mir auch so was empfehlen!
Liebe Susanne das habe Ich noch gar nicht mit meine Ärtztin besprochen. Bis jetzt war Ich ja zu Ihr und ins Krankenhaus zur Kontrolle da hieß es nur alles OK kommen Sie wieder in 2 Tagen 🙈 Aber wenn bis Dienstag noch nichts los ist dann frage Ich mal danach..

nach oben springen

#138

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 31.05.2020 08:28
von Susanne • 4.495 Beiträge | 4513 Punkte

Das kann auch deine Hebamme machen, falls du eine hast.

nach oben springen

#139

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 31.05.2020 09:00
von Luggisfrau • 695 Beiträge | 698 Punkte

Das ist ja nicht besser! Ich glaube Ich melde mich mal bei Ihr 😊

nach oben springen

#140

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 31.05.2020 10:47
von Umut • 2.562 Beiträge | 2564 Punkte

ut Öl von der Bahnhof Apotheke hatten wir zwecks Wehen auslösen. Bzw verstärken. Hat anfangs gut geholfen, später dann keine Wirkung mehr gezeigt. Aber die ersten Stunden war es wirksam.
Ist recht unpraktisch mit bestellen. Oft haben es Hebammen und man kann es leihen. Man braucht ja kaum was.

Senf Fußbad soll auch helfen. Hatte eine Bekannte.

zuletzt bearbeitet 31.05.2020 10:49 | nach oben springen

#141

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 31.05.2020 11:03
von Luggisfrau • 695 Beiträge | 698 Punkte

Hmm vielleicht hat sie das Öl auch.. Das Problem ist das Ich absolut keine Wehen habe. Der Schleimpfropf geht schon nach und nach seit 3 Tagen ab aber sonst nichts.
Wie funktioniert denn dieses Fußbad liebe Umut?

nach oben springen

#142

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 31.05.2020 11:27
von Umut • 2.562 Beiträge | 2564 Punkte

das muß ich nachfragen. Ich schau mal ob ich bei Google was finde.

Dieses warten auf Wehen Kenn ich. Das ist mies

zuletzt bearbeitet 31.05.2020 11:33 | nach oben springen

#143

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 31.05.2020 11:59
von Luggisfrau • 695 Beiträge | 698 Punkte

Ich danke dir!

nach oben springen

#144

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 31.05.2020 15:34
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Ich hab auch den Tee mit Ingwer, Verbene, Nelken und Zimstangen getrunken (widerlich!). Glaube aber nicht, dass der was gebracht hat! Liebe Umut, das mit dem Stillen kenn ich ja wie gesagt auch und ich denke, dass das bei nur auch wegen der ersten Woche Gelbsucht *versiegt * ist, also die Milch. Ich hab Glück im Unglück, weil meiner alles trinkt und sowohl an der Flasche als auch an der Brust gut trinkt inzwischen. Ich schreib mir alles auf und bin darauf gekommen, dass meiner am Tag zwischen 800 und 900 ml reinlässt. So viel Muttermilch hab ich einfach nicht. Plus das Problem mit der schmerzenden Brust, das jedes Anlegen zur Qual macht. Auch brennen die Brüste jetzt ab und zu (glaube wenn die Milch einschließt, kann das sein?). Also lrg ich ihn tagsüber jedes zweite Mal an und nachts pump ich fleißig ab. Das Abgepumpte reicht aber immer nur knapp für einmal füttern, wenn überhaupt. Abends hat er viel mehr Hunger. Also fütter ich auch prenahrung zu. Ich schau halt immer, dass er mehr Muttermilch als Prenahrung isst. Momentan geht das ganz gut , weil er 2/3 Muttermilch bekommt und 1/3 Pre. Würde er weniger essen, würde meine Milch sogar reichen. Schaffe es inzwischen immerhin auf 70-100 ml pro Abpumpsession. Er isst auch tagsüber immer noch nur alle 3 und nachts alle 4 Stunden. Deswegen wahrscheinlich auch so viel. Pro Mahlzeit will er mindestens 100, oft auch 120 ml. Hab beschlossen mich da jetzt nicht mehr so sehr zu stressen. Er ist ja wie gesagt echt gut genährt der kleine Giermops. Schlimmer ist der nächtliche Terror. Hat da jmd Tipps was bei euren Jungs gegen die Blähungen geholfen hat? Die Kümmelzäpfchen benutzen wir, aber bisher ohne Erfolg. Heute Nacht war es wieder echt heftig. Tagsüber ist er relativ brav und schläft viel.

nach oben springen

#145

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 31.05.2020 15:51
von Umut • 2.562 Beiträge | 2564 Punkte

Kröte hat seit 2 Tagen Blähungen. Wir arbeiten klassisch mit Fencheltee. Plus Massage Bauch. Also Luft ausstreichen und Beinchen bewegen. Ausser Tee findet sie alles scheiße und boykottiert. Zicke halt.

nach oben springen

#146

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 31.05.2020 16:06
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Das mach ich auch beides. Meine Hebamme hat aber gesagt den Tee nicht extra füttern, sondern damit das Milchpulver anrühren. Die sollen nix andres bekommen, was den Magen füllt außer Muttermilch...

nach oben springen

#147

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 31.05.2020 18:10
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Steffi, ich trinke selber halt Fenchel Kümmel Anis Tee literweise, sodass sie das vielleicht über die Muttermilch bekommt, mach ne Massage mit dem Weleda Bäuchlein-Öl und dann trag ich sie doll angehockt durch die Gegend oder kuschel sie, auf meinem Bauch liegend, unter die Bettdecke. Auch Socken anziehen, bilde ich mir ein, hilft. Ich geh halt von meinen eigenen Blähungs-Erfahrungen aus und da haben Wärme und Bauchmassagen auch geholfen. Und Beine anziehen.
Aber ich genieße auch gerade den zweiten total sudjen Nachmittag mit langen Schlafphasen und Geschrei nur vormittags und abends.
Umut, ich hab gerade erst gelesen, dass Du schon Gymnastik machst!! Das ist ja krass. Ich ruh mich voll drauf aus, dass man Rückbildung erst nach sechs bis acht Wochen starten darf... Jetzt fühle ich mich voll faul...
Wie läuft denn eigentlich bei Dir die Nachsorge? Kann sich die Hebamme benehmen? Oder hast Du sie schon gefeuert?

nach oben springen

#148

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 31.05.2020 19:14
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Danke für die Tipps Marbel. Tee und Öl werd ich mir besorgen, den Rest mach ich ja auch schon... Bis jetzt läuft noch alles gut. Befürchte das nächste Mal wenn er aufwacht geht es ordentlich ab. Pumpe gerade schon und mein Freund pennt mit dem Kleinen im Schlafzimmer. Ich werd jetzt erstmal was essen und dann versuch ich auch noch 2 Stündchen zu schlafen, bis der Kleine wieder aufwacht und zum Schreihals mutiert 😉 Dabei hab ich heute alles gegeben. Langer Spaziergang und anschließendes Liegen im Garten und dann noch Baden und Bauchmassage. Hoffe er ist jetzt so erschöpft, dass der Terror geringer ausfällt. Gott sei Dank hat mein Freund 1 Monat Elternzeit gerade.... Habt ihr etwas Unterstützung von euren Männern? Mich würde auch mal interessieren was die Hebamme von Umut so treibt und erzählt 🙈

nach oben springen

#149

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 31.05.2020 20:32
von Sarah01 • 327 Beiträge | 327 Punkte

Bei uns hilft auch Massage und Gymnastik ganz gut. Und häufiges aufstoßen lassen. Ich glaube aber auch dass die schreiphasen erst mal ganz viel mit Verarbeitung und spannungsabbau zu tun haben und weniger mit echten Blähungen. Leider ist es ja ein Teufelskreis mit schreien, Luft schlucken und Bauchweh. Die kümmelzäpfchen haben bei uns immer nur gegen Verstopfung was gebracht und das Problem haben wir diesmal nicht.

Seinen Frieden damit zu machen, dass das Geschrei oft keine greifbare Ursache hat, die man beheben könnte. Dass man einfach nur da sein kann ohne den Druck, das Kind beruhigen zu MÜSSEN. Ich glaube das hilft mehr und bringt mehr Ruhe rein als das fieberhafte suchen nach Patentlösungen.

Wir hatten heute meine Eltern zum grillen eingeladen und Juri hat den Nachmittag in der trage verpennt. Jetzt ist er gerade hellwach. Bin gespannt wie ich ihn gleich in den Schlaf bekomme....

nach oben springen

#150

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 31.05.2020 21:52
von Umut • 2.562 Beiträge | 2564 Punkte

marbel nur Wochenbett Gymnastik keine Rückbildung. Auf die freu ich mich schon. Ist mit Baby. Und merke jetzt schon wie das bisschen entspannend wirkt auf die Psyche.

Geschrei. Haben wir das von Blähungen. Da hört man den Bauch arbeiten. Und dann abends eher aus Anspannung etc. Da Pack ich sie nur ins Tuch zum laufen. Kann da auch gut abschalten. Nicht ignorieren aber halt warten auf Besserung. Schwieriger ist von der Dauer her das es mit pumpen dann schwierig wird

nach oben springen


Besucher
11 Mitglieder und 18 Gäste sind Online:
Susanne, Emilmama, Lina13, Rina91, Jessi2193, Ganzanderername, Bine, Nelke, eligr710, Dany, Alexa_ndra

Forum Statistiken
Das Forum hat 1739 Themen und 45272 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen