#91

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 25.05.2020 20:26
von Sarah01 • 327 Beiträge | 327 Punkte

Juri ist auch maximal drei Stunden wach. Und nie länger als 1 h am Stück. Dann muss er wieder schlafen sonst wird er ungemütlich. Ich finde man merkt es dann schon wenn sie über den Punkt sind. Ich versuche immer beim kleinsten Anzeichen von Müdigkeit ihn schnell in den Schlaf zu bekommen. Entweder in seinem Bett was morgens / mittags und spät abends gut klappt oder in federwiege oder trage am Nachmittag und frühen Abend wenn er unruhig ist und schwer zur Ruhe kommt.

nach oben springen

#92

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 25.05.2020 21:37
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Bei uns ist diese Phase der Unruhe zwischen 10 und 11 abends. Also jetzt. Hör ihn drüben schon schreien bei meinem Freund...

nach oben springen

#93

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 26.05.2020 09:06
von Umut • 2.604 Beiträge | 2606 Punkte

Na das macht ja Hoffnung. Lach. Unsere ist noch zu Mini für groß Terror. Werde das genießen.

nach oben springen

#94

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 26.05.2020 09:40
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Wie groß und schwer war die denn eigentlich Umut? Unsrer hat inzwischen 4,5 kg 😳 die Raupe Nimmersatt

nach oben springen

#95

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 26.05.2020 11:29
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Leni hat jetzt seit gestern wohl doll Bauchweh. Sie drückt die ganze Zeit und ist ziemlich unleidlich, wenn ich sie nicht rumtrage.
Sowieso, Sarah, Dein Bericht, wo Juri überall einschlafen kann... Leni schläft ausschließlich auf meinem Arm oder in der Trage (also auch an mir dran) ein. Und meistens nuckelt sie dann eben noch an meinem kleinen Finger und nur soo selten am Schnuller... 😳

nach oben springen

#96

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 26.05.2020 11:47
von Sarah01 • 327 Beiträge | 327 Punkte

Ach die doofen Bauchschmerzen. Hatten wir auch und es wird aber gerade etwas besser. Es ändert sich ja auch ständig wie lange, wo und wie gut die Zwerge schlafen. Juri schläft abends super im Bett aber nachdem er seine trinkpause hatte, so gegen 22:30 schläft er danach auch nur gut auf mir drauf. Keine Ahnung wieso. Und ich merke auch dass es von Tag zu Tag schwieriger wird ihn ohne Geschrei zum schlafen zu bekommen. Bin aber auch Kummer gewohnt. Unser Mittlerer Sem, jetzt 3,5 Jahre, war ein „schreibaby“ per Definition, auch wenn ich den Begriff furchtbar finde. Der konnte nur schlafen oder eben schreien. Schlafen ging ausschließlich in der trage, aber auch nur wenn man kontinuierlich auf und ab gewippt ist. Oder in der federwiege. Wir haben dann den Swing to sleep Motor gekauft, das war unserer Rettung. Mit 4 Monaten wurde es insofern besser, dass er ab dann super im Kinderwagen geschlafen hat. Die Nächte waren weiterhin grausam. Vor allem nach seiner Gaumen op mit 7 Monaten. Ich war froh wenn er 1 h am Stück geschlafen hat, oft waren es nur 20 Minuten bis zur nächsten Schreiattacke und das die ganze Nacht. Seit er ca. 1 ist, ist Sem aber der ruhigste und zuverlässigste Schläfer den ich kenne. Der legt sich abends selber hin und schläft in Sekunden. Egal wo, egal wie laut. Und wird nie wach. Es gibt also immer Hoffnung:-)))

nach oben springen

#97

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 26.05.2020 12:07
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Oh krass, Sarah! Da hast Du ja wahrscheinlich viele Tränen der Erschöpfung vergossen in diesem ersten Jahr!
Ich habe gestern so ein bisschen das Gefühl bekommen, man kriegt die Kinder, die man händeln kann und deshalb sind meine so tiefenentspannt. Mehr würde ich nicht schaffen 😅😭
Aber: Ich genieße gerade soo sehr dieses Baby. Ich bin einfach unendlich dankbar, dass sie lebt und gesund ist und sie ist insgesamt soo lieb und pflegeleicht! Und sie lebt!! Es sind schon Tränen der Freude geflossen und das nicht nur ein Mal. Auch wenn das gleich verknüpft ist mit schlechtem Gewissen meinem verstorbenen Sohn gegenüber, sie hat ein Stückchen mein Herz repariert. Und meinem Mann geht das ähnlich.

nach oben springen

#98

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 26.05.2020 13:09
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Oh das ist ja wirklich hart gewesen mit deinem sem, sarah. Unser Bub ist tagsüber super brav und schläft nach dem Essen meist gleich weiter. Ab 18 Uhr wird es aber schwieriger. So um 22 Uhr hat er seine Schreiphase. Da legt mein Freund ihn zu uns ins Bett und macht das Stillkissen als Nest um ihn und legt sich daneben mit der Hand auf seinen Oberkörper. Zudecken muss er ihn mit seiner Decke, weil die wärmer ist. Dann schreit er noch etwas und schläft ein. Alle 3-4 Stunden meldet er sich wenn er Hunger hat und manchmal weint er dann noch kurz bis er einschläft. Heute war die Schreiphase von 4 bis halb 6 . Das war anstrengend, weil da bin ich am müdesten...Das mit der Krippe hat übrigens geklappt. Lio darf mit 11 Monaten hin und die Eingewöhnung machen. Erstmal nur bis Mittag. Das erleichtert mir einiges 😉

nach oben springen

#99

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 27.05.2020 09:25
von Umut • 2.604 Beiträge | 2606 Punkte

Wir sollen unsere auf Entzug setzen. Kann jetzt so kräftig saugen dass sie eigentlich mit der Brust klar kommen muß. Das hat sie gehört und sabotiert seit gestern. Mit allen Körperteile. Hab sie heut ein gepuckt um überhaupt ne Chance zu haben. So schnell wie die das Hütchen weg Haut...

Gleichzeitig mischen sich alle ein, warum nicht stillen, warum keine Flasche.... Wenn sie schreit kommt ich hätt es nicht im Griff die HSt Hunger aber oft ist es das saug Bedürfnis. Kann ja nicht alle 60 Minuten ne Flasche essen. Aber kritisieren können Sie hier gut. Alles irgendwie zu viel.
Wie geht ihr mit Familie um?
Herzlichen Glückwunsch zum Krippe Platz. Kaum sind sie da gehts da weiter.

zuletzt bearbeitet 27.05.2020 09:33 | nach oben springen

#100

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 27.05.2020 10:19
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Unserer hat seit gestern Abend schlimme Schreianfälle. Bin fix und fertig 😑 Essen bekommt er tagsüber nur alle 3 Stunden, abends häufiger, weil er da auch gerne nuckelt. Er hat heute von 23 Uhr bis 1 durchgeschrien 🙄 Zwischendrin bin ich auch immer am Abpumpen. Hab also eigentlich fast gar nicht geschlafen. Normal ist er tagsüber dann wenigstens brav, aber vorhin ging es wieder los . Mein Freund will dann immer, dass wir ihn schreien lassen, aber das bring ich nicht länger als 10 Minuten übers Herz. Der steigert sich dann sehr rein der Kleine. Hab auf jeden Fall ganz miese Laune heute 😣😖

nach oben springen

#101

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 27.05.2020 14:11
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Oh, Steffi, nee, schreien lassen ist auch keine gute Idee. Beruhigt er sich denn in der Trage? Leni hat seit drei Tagen auch so diese Bauchweh, dass sie fast immer, wenn sie wach ist super doll schreit. Ich trag sie dann halt immer durch die Gegend. Ist es bei ihm auch der Bauch oder eher was anderes? Leni drückt halt auch ganz viel und ganz angestrengt. Sie kackt gerade auch nur einmal am Tag und dann ganz viel. Armes Kind.

Umut, das mit Deiner Familie ist ja ultra nervig! Meine Schwiegermutter ist halt ziemlich anstrengend, weil sie wirklich ALLES zu kritisieren weiß und mich das dann doch ab und zu verunsichert. Meine Vorgehensweise ist so ein bisschen, sie dann halt außen vor zu lassen und ihr nur wenige Infos zukommen zu lassen.
Ich weiß, das ist wahrscheinlich nicht sehr fair, weil sie ja auch die Oma der beiden Kids ist. Aber ich kann mir das einfach nur in geringen Dosen antun.
Mit den Eltern direkt unterm gleichen Dach ist das natürlich schwieriger. Sind denn die diejenigen, die Dich da stressen? Im Prinzip hast Du halt die Wahl, die nervigen Leute auszuklammern oder eine klare Grenze zu kommunizieren ujd den entstehenden Konflikt auszuhalten :-/ Oder?

nach oben springen

#102

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 27.05.2020 22:42
von Sarah01 • 327 Beiträge | 327 Punkte

Sehr nervig, wenn alle reinquatschen. Bei mir sind meine Eltern da die schlimmsten, meine Schwiegermutter ist mit tips sehr zurück haltend und respektvoll. Ich verfahre meist wie Marbel und lass nur so wenig Infos wie möglich raus, damit gar keine Diskussionen aufkommen. Zum Glück ist es von Kind zu Kind mit den Ratschlägen auch viel weniger geworden. Ich würde aber schon mal was sagen Umut, immer den ärger runter zu schlucken ist auf Dauer auch nix.

Hier wurde gestern auch nonstop gemotzt, frecherweise sogar auf dem Arm. Heute ist Juri aber schon wieder etwas besser drauf. Schreien lassen ist nie gut. Außer man ist selber kurz vorm ausflippen und muss sich beruhigen. Es wird auch wieder besser!

nach oben springen

#103

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 27.05.2020 23:44
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Ja, das ist der Bauch bei ihm... er mag gerne getragen werden. Erst gibt es immer Aufstand wenn er in der Trage ist und dann beruhigt er sich. Einmal am Tag eine große Menge kacken ist aber doch gut. Unsrer Macht das nur alle 2 Tage und auch nur wenn ich ihm mit Gymnastik helfe... Haben jetzt heute mal testweise so ein Kümmelzäpfchen gegeben und wollen mal sehen, ob es damit besser wird. Komisch ist nur, dass auf der Verpackung steht ab 3 Monate, die Hebamme uns solche aber da gelassen hat 🤔 Ich sehe das übrigens auch so wie Sarah und Marbel. Das mit dem Reinreden geht echt nicht. Ich wohne ja auch im Haus meiner Eltern mit, aber die mischen sich da null ein. Sind ganz verliebt in den Kleinen... Ich hoffe wirklich es wird mit dem Schreien bald besser, Sarah. Tagsüber macht er das nur ganz selten. Die doofen Blähungen kommen irgendwie nur abends...

nach oben springen

#104

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 28.05.2020 09:43
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Steffi, die hatten wir zwischenzeitlich auch, für den Großen. Du kannst die ja sonst halbieren? Mein Sohn hatte mit fünf Monaten heftig Verstopfung und da haben die echt super geholfen. Ich hoffe, Lio hilft das auch so gut.
Dass es bei Euch immer so spät Abends laut wird ist natürlich total anstrengend. Kann Michelle denn trotzdem schlafen? Und Du? Oder ist Eure Bettgehzeit eh relativ spät und Ihr seid dann halt noch wach?

Ich habe gestern das erste Mal seit Lenis Geburt meine Frustrationsgrenze erreicht. Sie hat so viel geweint und geschrien, ich musste sie die ganze Zeit auf und ab schaukeln und gegen Abend war ich dann irgendwie durch, auch weil ich langsam echt hungrig war.
Sie schläft halt auch gerade eher nicht so viel. Meist braucht sie nach dem Stillen eine Weile um einzuschlafen und dann schläft sie höchstens eine Stunde bevor sie wieder meckert. Jetzt war sie z.B. zwischen zwei Stillmahlzeiten vollständig wach und ich durfte sie in den zwei Stunden ca fünf Minuten ablegen. Jetzt schläft sie zum Glück. Und zum Glück schläft sie nachts relativ gut! Da schlägt es dann quasi ins Gegenteil um, sie pennt vier Stunden und ich lieg anderthalb bis zwei wach daneben, weil meine Brüste sagen, sie ist mit Trinken dran.
Apropos: Sarah, Du als Expertin kannst mir da vielleicht eine Frage beantworten: Ist die Wirkung von Salbei bloß Rückgang der Milchproduktion oder verändert es auch den Geschmack, so wie Pfefferminze? Ich hab am vergangenen Wochenende relativ viel Salbeibutter gegessen...

nach oben springen

#105

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 28.05.2020 10:27
von Sarah01 • 327 Beiträge | 327 Punkte

Bei Juri ist es genau so, Marbel. Tagsüber dürfte er echt länger schlafen für meinen Geschmack und nachts pennt er so lang dass mir die Hupen wegfliegen - irgendwas ist immer;-)

Da bin ich ehrlich gesagt überfragt mit dem Salbei. Ich kenne auch nur die milchhemmende Wirkung. Grundsätzlich können viele Lebensmittel den Geschmack der Muttermilch leicht beeinflussen. Aber nicht jedes Baby reagiert darauf. Auch längst nicht jedes Kind reagiert auf blähende Lebensmittel oder Knoblauch etc. Ich hab immer gegessen was mir geschmeckt hat und trinke auch Kaffee mit Koffein...

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 9 Gäste sind Online:
lou_vah

Forum Statistiken
Das Forum hat 1758 Themen und 46070 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen