#1186

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 22.03.2022 23:15
von Nelke • 2.094 Beiträge | 2104 Punkte

Hallo zusammen,
jetzt darf ich mich endlich euch anschließen ♥️😊

Und dann habe ich da gleich eine Frage... War heute nach 7,5 Wochen zur Nachuntersuchung. Die Ärztin hat Plazentareste gefunden (keine Durchblutung,aber wohl viel Gewebe) 😔 dachte ich mir schon, da die Blutung immer wieder stärker wurde und nie komplett versiegt ist. Dachte letzte Woche noch, ob es nicht vielleicht doch die erste Periode (trotz Stillen) sein könnte 🤦🏻‍♀️
Naja. Die Ärztin meinte, ich soll zur ausschabung. Bei ihr könnte ich wegen der gerinnungsstörung nicht mit Hormonen eine Periode einleiten lassen.. bleibt nur die Klinik mit einem betteln um cytotec/Oxytocin...und ansonsten die ausschabung.
Eine ausschabung möchte ich nicht machen lassen.
Meine Hebamme riet mir leider auch nur zur ausschabung. Hat von euch jemand Erfahrung mit Plazentareste nach Geburt?

Umut, solange du nicht voll stillst, kannst du schwanger werden und gleichzeitig stillen. Sogar stillen während der Schwangerschaft ist möglich 😅 hat mir vor kurzem meine Hebamme erklärt.

nach oben springen

#1187

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 23.03.2022 08:30
von Bine • 856 Beiträge | 864 Punkte

Herzlich willkommen Nelke

Puh, ne ich hatte nur einen Wochenflussstau nach 2 Wochen (natürliche Geburt). Da wurde mir ein Oxytocintropf gegeben und es war wieder da und auch gut so.
Du kannst doch mal in die Klinik gehen es mit dem Tropf probieren. Wobei ich mir denke, wenn es läuft dann hilft er nix. Damit öffnet man meines Wissens nur den Muttermund.
Manchmal haben die Ärzte in der Klinik eine andere Meinung und warten doch noch ein wenig. Ich finde, so lange du kein Fieber oder ähnliches hast, könntest du noch warten... Aber eben auch nicht zu lange.. Mit einer Infektion und Baby gleichzeitig handeln ist nicht zu spaßen.

Wie geht's euch sonst so? Habt ihr euch schon gut eingelebt?

zuletzt bearbeitet 23.03.2022 08:31 | nach oben springen

#1188

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 23.03.2022 09:17
von Nelke • 2.094 Beiträge | 2104 Punkte

Habe am Freitag einen Termin in der Klinik bekommen... Ich hoffe auf die Medikamente und bereite mich gedanklich auf eine ausschabung vor... Der erste "Schock" hat sich gelegt.

Mittlerweile habe ich mich von der Geburt, der langwierigen Blasenentzündung, den Milchstaus, der Brustentzündung, der Hormonumstellung gut erholt und wir haben uns schon etwas kennengelernt 😊 die Koliken werden schon weniger. Das war ganz schön anstrengend. Abends bekommt sie ein Fläschchen, da sie sonst von der Brust nicht weg kommt und meine Brustwarzen sehr leiden. Danach schläft sie und damit auch ich gut 😅
Sie lächelt immer öfters, das macht uns noch mehr glücklich 😍

nach oben springen

#1189

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 23.03.2022 09:30
von Bine • 856 Beiträge | 864 Punkte

Ich drück dir die Daumen. Wurde schon mal Blut abgenommen bzgl den Entzündungszeichen? Wenn die im normbereich sind dauert es bei dir vllt einfach ein wenig länger. Vermutlich wegen dem ganzen anderen Zeug was dein Körper durchgemacht hat. Hast ja alles mitgenommen was geht...

Ohja, dass am Abend kenne ich auch ganz gut von der ersten Zeit. Teilweise über ne Stunde. Voll gut das es mit der Flasche am Abend klappt und sie dadurch wohl viel besser schlafen kann. Toll! :)

Oh ja das Lächeln ist Zauberhaft. Und es wird immer mehr und irgendwann mit lauten. Soooo schön :) genießt es!

nach oben springen

#1190

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 24.03.2022 14:25
von Cinou81 • 357 Beiträge | 359 Punkte

Liebe Nele
In Bezug auf den Wochenfluss kann ich dir leider nicht weiter helfen. Zu den Koliken habe ich dir allenfalls noch einen Tipp: beide Kinder bei mir reagierten mit Koliken, wenn ich Kuhmilch zu mir genommen habe. Nach down Bauchschmerzen riet mir die Hebamme, alle Milchprodukte während der Stillzeit mal weg zu lassen. Ich durfte dann nach zwei Tagen wieder Joghurt zu mir nehmen und dann zwei Tage später Käse. Mit der Milch warte ich noch etwas zu. Als ich wieder Milch getrunken habe, reagierten die Kinder umgehend mit abendlichen und nächtlichen Bauchschmerzen. Ich werde sodann auf Hafer – oder Mandelmilch aus. Liebe Grüsse

nach oben springen

#1191

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 24.03.2022 16:17
von lra • 398 Beiträge | 398 Punkte

Nelke, wie blöd mit den Resten. Ich hoffe du kannst eine AS umgehen. Vielleicht hilft hier auch sowas wie Nestreinigungstee/Hirtentäscheltee?

Meine Kleine ist nun 10 Wochen und gut auch immer viel mit der Verdauung zu tun. Teils Bauchschmerzen, teils drückt sie einfach IMMER... egal ob schon was kam oder nicht und wenn dann nichts kommt, dreht sie im roten. Aber Mittlerweile kommen wir ganz gut klar damit und sonst ist sie ganz friedlich. Bleibt die Hoffnung, dass es nach der 12. Woche besser wird.
Fürs Babyschwimmen haben wir uns angemeldet. Etwas in Richtung Pekip/Delfi/Krabbelgruppe Suche ich noch, vieles ist ausgebucht
Die ersten 8 Wochen musste ich abpumpen und über ein Brusternährungsset wieder zufüttern, weil sie nicht genug zunahm. Das konnten wir nun ausschleichen und sind jetzt beim vollstillen.

Wie haltet ihr es mit der Meningokokken B-Impfung? (Selbstzahler bei den meisten KKs) unser KiArzt hat uns gar nichts darüber erzählt, habe von der Impfung nur von anderen erfahren

zuletzt bearbeitet 24.03.2022 16:18 | nach oben springen

#1192

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 24.03.2022 22:09
von Bine • 856 Beiträge | 864 Punkte

Ira, ach schön, dass ihr gut angekommen seid :)
Gegen die blöden Blähungen gibt es so viele Sachen die man machen kann... Aber ich denke da hast du dich schon dumm und dämlich recherchiert. Letztendlich muss man da leider einfach durch...

Ja die Kurse sollen gerade viele - jetzt wo es wieder mehr geht. Drücke dir die Daumen, dass du was für euch findest. Kann echt schön sein, wenn der/die Kursleiter/in was drauf hat.

Meningokokken B haben wir impfen lassen. Es gibt aber auch Kassen die das zahlen, vor allem wenn du oder dein Partner (oder auch Bezugspersonen, die oft auf das Kind aufpassen werden) im Job viel mit Menschen zu tun haben. Ansonsten glaube ich wird es sogar übernommen, wenn man eine Auslandsreise plant in gewisse Länder... Das weiß ich aber nicht sicher...(auch wenn es erst in 1-2 Jahren ist - die Impfungen haben ja gewisse Abstände)
Bei uns wurden die aktuell zweite von dreien übernommen - auf Grund unserer Berufe.

zuletzt bearbeitet 24.03.2022 22:11 | nach oben springen

#1193

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 25.03.2022 20:28
von Niesi85 • 767 Beiträge | 781 Punkte

Hallo ira,

wir haben auch MenB impfen lassen. Mittlerweile übernehmen die meisten KK die Kosten für die Impfung, du musst jedoch in Vorleistung treten und bekommst es dann in der Regel zügig erstattet. Ruf doch mal bei eurer KK an und frage nach.
Unsere KÄ hat von dieser Impfung auch nicht groß was erwähnt. Wahrscheinlich, weil sie (noch) keine Stiko-Empfehlung ist und eben nicht alle KK die Kosten dafür erstatten. Ich habe mich aber mit dem Impf-Thema recht intensiv auseinandergesetzt und von daher war es mir nicht so wichtig, ob die Ärztin die Impfung empfiehlt oder nicht.


Niesi mit ⭐️ im ♥️ und 🌈-Babyboy auf dem Arm
nach oben springen

#1194

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 25.03.2022 20:34
von Niesi85 • 767 Beiträge | 781 Punkte

@nelke:

Tut mir leid, dass du da jetzt so Probleme und Sorgen hast, ich kann da aber leider auch nichts zu sagen.
Du könntest allerdings mal in deiner Entbindungsklinik anrufen und fragen, was deren Erfahrungswerte in solchen Fällen sagen.

BTW: man kann auch vollstillend schwanger werden und man kann auch tandemstillen, also zwei Kinder gleichzeitig.
Nur der Vollständigkeit halber 🤪


Niesi mit ⭐️ im ♥️ und 🌈-Babyboy auf dem Arm
nach oben springen

#1195

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 26.03.2022 23:34
von Umut • 2.562 Beiträge | 2564 Punkte

Eine Mutter auf Arbeit hat immer zwei Kinder parallel gestillt und war mehrmals schwanger. Scheint zu gehen.

nach oben springen

#1196

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 27.03.2022 06:03
von Nelke • 2.094 Beiträge | 2104 Punkte

Hallo ihr lieben,
danke für eure antworten 🤗

Zum Thema Blähungen sind wir darauf gekommen, dass sie wohl sehr empfindlich auf blahendes Gemüse reagiert 🙄 seitdem ich nur Schonkost esse, ist es besser. Milchprodukte machen keinen Unterschied. Und was mir aufgefallen ist, wenn sie während des Tages nicht richtig schläft, ist wohl jeder Pups ein Drama 🤦🏻‍♀️. Das schließe ich dann wohl auf Übermüdung und schlechte Laune.

Hatte ein Telefonat mit meiner Hebamme. Sie ist eigentlich Anti-Krankenhaus eingestellt. Selbst sie meine, ich soll dorthin, da hilft nichts anderes... Es sei wohl nicht mit Resten einer Fehlgeburt zu vergleichen, weil die Plazentareste zu sehr mit der Gebärmutter verwachsen sei...
Am Freitag war ich dann dort in der Klinik. Ein Arzt mit viel Erfahrung hat mich untersucht und meinte, es sieht nicht gut aus... Auf mein bitten hin darf ich es mit cytotec probieren. Er warnte mich vor heftigsten schmerzen und sehr starken Blutungen... Soll 12 Tabletten nehmen. Freitag, Samstag und Sonntag jeweils frühs und abends zwei. Jetzt fehlen mir noch vier und das einzige was ich bisher merke, ist ein bauchgrummeln von der Verdauung....das soll man verstehen 🤦🏻‍♀️
Blut wurde bereits abgenommen. Aufklärungen sind unterschrieben. Am Montag soll ich frühs vor Ort sein, dann wird es ausgeschsbt.
Die Aufklärung war nicht ohne ..der Arzt meinte, ich solle mich um eine Betreuung für die kleine kümmern. Er kann nicht versprechen, dass ich montags noch entlassen werden kann. Je nachdem, wie die ausschabung/OP läuft. Wurde auch darüber aufgeklärt, dass eine Bauchspiegelung/offene bauchop notwendig sein kann...bis hin zur Unfruchtbarkeit und Entfernung der Gebärmutter...ist ja logisch, dass der Arzt alle Horrorszenarien aufklären muss...schlecht war mir nach dem Termin trotzdem...
Jetzt hoffe ich auf einen guten Montag. Die kleine tut mir jetzt schon leid, dass ich nicht da sein kann 😔 darf sie wegen Corona nicht mitnehmen... Wahrscheinlich ist auch das für mich als Mutter viel schlimmer als für die Klara 🤦🏻‍♀️ gibt ja auch einen Papa.

Und ja, stillen ist kein völliger Empfängnisschutz 😅 darüber wurde ich gefühlt 10 Mal aufgeklärt 😂
Kann es mir nicht vorstellen, zwei Kinder gleichzeitig zu stillen...mir reicht das eine schon. Aber soll es auch geben 😅

Wegen Kursen habe ich noch gar nicht geschaut. Babyschwimmen würde mir gut gefallen. Die kleine geht auch gerne baden. Wie habt ihr das mit Corona? Wird bei euch ja nicht anders sein als hier. Es sind so viele mittlerweile aus meinem Umfeld positiv. Wir treffen Freunde nur an der frischen Luft und sonst besuchen wir nur die Eltern.

Ira, unsere drückt manchmal auch ewig für einen minipups 🤦🏻‍♀️ und wehe, der geht nicht raus 🤦🏻‍♀️ wir hoffen auch auf die zwölfte Woche 😅 wobei es jetzt schon besser ist.

Habt einen schönen Sonntag!

zuletzt bearbeitet 27.03.2022 06:07 | nach oben springen

#1197

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 27.03.2022 08:39
von lra • 398 Beiträge | 398 Punkte

Nelke, tut mir Leid, dass das Cytotec nicht anschlägt und die AS scheinbar unumgänglich ist. Die möglichen Komplikationen klingen...
Beim Kaiserschnitt Wird ja auch immer ne AS gemacht, aber sowas wie dir wurde mir nicht erzählt
Ich drücke dir für morgen jedenfalls ganz doll die Daumen und hoffe, du darfst schnell Heim.

Eigentlich hätte man doch nach der Geburt schon sehen müssen, dass die Plazenta nicht vollständig war oder??

Wir haben im Moment eigentlich kaum soziale Kontakte... Mal die Eltern halt (und auch das teils mit Bauchschmerzen was Corona angeht). Mit der Nachbarin bin ich ab und zu spazieren. Letztens sollten wir zur Geburtstagsfeier des Schwagers und 2 Tage vorher hat sich sein Sohn positiv getestet.

nach oben springen

#1198

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 27.03.2022 12:38
von Nelke • 2.094 Beiträge | 2104 Punkte

Da hattet ihr aber um die zwei Tage wirklich Glück 👍

Die Hebamme hat bei der Ärztin extra noch nachgefragt, ob die Plazenta wirklich vollständig ist....naja, die Ärztin meinte ja 🤷

nach oben springen

#1199

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 27.03.2022 13:34
von Betsi • 258 Beiträge | 259 Punkte

Nelke, das tut mir leid...
ich wünsche dir, dass sich heute noch was tut... ansonsten alles Gute für morgen! Der Papa macht das schon! Aber das erste Mal loslassen ist sehr schwierig, ich weiß. Hab Vertrauen! 😊

nach oben springen

#1200

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 27.03.2022 20:36
von Bine • 856 Beiträge | 864 Punkte

Ach so ein Mist Nelke! Dann hoffe ich auf eine schnelle und Komplikationslose Ausscharbung morgen... Wie ich dieses Wort hasse. Hast du in dieser Klinik auch deine Kleine bekommen? Ich musste ja nochmal wegen ein Oxy Tropf rein und habe meine Tochter mit Mann dabei gehabt...

Die Nachuntersuchung gibt es ja aus diesem Grund... Leider sieht man es nicht immer da es eben so kleine Geschichten sind, die dann erst nach ner gewissen Abheilung ans Licht kommen. So wurde mir das erklärt.

Zum Thema corona, wir haben viel auf Abstand gehalten als sie noch klein war. Niemanden auf dem Arm gegeben (da gab es noch keine schnelltests für daheim.).
Macht das was dein Mutterinstinkt dir sagt. Ich denke das denkt jeder anders... Und wir wurden oft doof angeschaut. War uns egal...

nach oben springen


Besucher
8 Mitglieder und 10 Gäste sind Online:
Susanne, Epiphanie, Ganzanderername, Emilmama, Holli, Umut, lou_vah, eligr710

Forum Statistiken
Das Forum hat 1739 Themen und 45273 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen