#1156

RE: Fortgeschrittene Schwangerschaft nach einer FG

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 01.11.2022 12:24
von Clara • 524 Beiträge | 525 Punkte

Nele, hoffentlich dreht sich deine Kleine wieder mit dem Köpfchen nach unten! Aber gut, dass sie euch eine zusätzliche Untersuchung herausgefordert hat, da du das sehr gut brauchen kannst :)
Anja, ganz viel Glück für deine 3. Untersuchung 🍀
Ich bin wie Anja jetzt in der 30. SSW. Am Freitag war ich ausserplanmässig beim Arzt, da ich ein paar Tropfen Blut im Slip hatte. Es kam zum Glück nicht vom Muttermund, er konnte aber auch keine andere Stelle finden, von wo das Blut käme. Jetzt hatte ich ein paar Tage Ruhe und heute wieder ein paar Tropfen Blut 🤷‍♀️🥵 Hat da zufällig jemand Erfahrung? Ich denke, dass es wohl hoffentlich nur von der Schleimhaut kommt, kann es aber nicht einschätzen, ob ich jetzt jedes Mal zum Arzt gehen muss?

nach oben springen

#1157

RE: Fortgeschrittene Schwangerschaft nach einer FG

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 01.11.2022 14:12
von Nele • 905 Beiträge | 906 Punkte

Anja viel Glück und gute Nerven für den Ultraschall! Bestimmt ist alles gut aber man macht sich ja immer Gedanken leider. Und auch alleine gehen zu müssen ist nicht leicht. 🍀

Clara ich hatte auch paar mal Blutungen in beiden Schwangerschaften. Die Ärztin sagte man kann deswegen zur Kontrolle kommen aber oft kann man gar nicht sagen woher weil auch alles gut durchblutet ist. Glaube ich würde trotzdem immer gehen um auf Nummer sicher zu gehen das alles ok ist. Bei mir ist es ja so, dass ich rhesus negativ bin und immer schauen muss ob die Prophylaxe Spritze aufgefrischt werden muss. Bin sehr erleichtert die letzte vor der Geburt schon bekommen zu haben hatte das immer im Hinterkopf. Wenn du das nicht hast liegt es an deinem Gefühl ob du gehst oder nicht bei nur paar Tropfen. Und vom herzeln könnte es auch kommen 🙃

30. Woche das ist schon was, es geht aufs Ziel hin 😊

Bisher liegt meine immer mal quer das ist nicht so angenehm außer ich kann mich legen aber hinterher ist der kopf denke ich unten jedenfalls scheinen mir die Füße oben zu sein. Morgen ist wieder reguläre Kontrolle beim Frauenarzt.

Wie ist das bei euch mit der Plazenta hinten? Spürt ihr da Hände oder Füße durch die Bauchdecke? Bei mir ist sie ja wieder vorne und ich frage mich wie sich das anders anfühlt. Merke oben und an den Seiten was durch und natürlich allgemein wenn da getobt wird. 🤔

nach oben springen

#1158

RE: Fortgeschrittene Schwangerschaft nach einer FG

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 02.11.2022 14:23
von Reb • 332 Beiträge | 334 Punkte

Wow, Anja und Clara, ihr seid auch schon so weit, Glüchwunsch!!

Anja, ich hoffe, dein US lief gut!

Clara, bist du sicher, dass das Blut nicht woandersher kommt? Ich hatte mich einmal beim Rasieren geschnitten und hatte nach einer ersten Schrecksekunde habe ich verstanden, wo es herkam. Jetzt kann mir das eh nicht mehr passieren, weil mein Bauch keinerlei Intimrasur mehr zulässt. 😅 Ansonsten würde ich aber ziemlich wahrscheinlich auch noch mal zum Arzt gehen, vielleicht kann er dich einfach nur beruhigen, dass es vom Herzeln kommt, falls das bei euch aktuell ist.

Nele, ich wollte dir gerade antworten, was die Bewegungen mit HInterwandplazenta angeht. Jetzt habe ich noch mal in meine Unterlagen geschaut und stelle fest, dass ich doch tatsächlich auch eine Vorderwandplazenta habe - hatte mir die Ärztin nicht explizit gesagt, stand aber von Anfang an dort, hatte ich überhaupt nicht drauf geachtet. 🙄 Ich dachte, ich spüre die Tritte nicht so stark, weil sie meistens mit dem Hintern zur Seite oder eben am Bauch liegt und sie eher nach innen kickt. Aber ich denke, ich spüre wirklich vor allem ihren Hintern, wie sie ihn immer von einer auf die andere Seite schiebt, ich kann jedenfalls den dicken Hubbel gut ausmachen. Füßchen kann ich aber nicht durch die Bauchdecke "erkennen".

nach oben springen

#1159

RE: Fortgeschrittene Schwangerschaft nach einer FG

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 02.11.2022 15:44
von Nele • 905 Beiträge | 906 Punkte

Reb das kenne ich auch mit dem Rasieren, schneide mich ständig und jetzt mache ich das blind da wird es nicht besser 😂 erschrecke aber trotzdem wenn das manchmal noch nachblutet.

Das die Ärztin das nicht gesagt hat, komisch. Denke doch das dämpft sehr und wenn man weiß warum beruhigt es. Obwohl manche Kinder wohl wirklich nicht so aktiv sind.

Hatte heute eine Begegnung mit einer Bekannten und gefragt wie alt das Kind ist das sie mit hatte da sagt sie zwei und mir fiel wieder ein, dass war auch eines aus dem Jahr. Da musste ich schon schlucken und hätte heulen können, am liebsten würde ich nie wieder eines dieser Kinder sehen müssen die so alt sind wie mein Sohn wäre (alle die eines in dem Alter haben mögen es mir verzeihen) das ist einfach noch immer so ein zusätzlicher Tritt in den Hintern des Schicksals als wäre es noch nicht schlimm genug mit dem Schmerz.

Vorher Termin beim Arzt. Im Wartezimmer hab ich schon gemerkt, dass sie wieder seitlich liegt. CTG war dann nicht möglich weil sie so aufgedreht hat und dann am Ultraschall war sie ruhig. Lage hat sich bestätigt. Die Ärztin sagte über drei Kilo sind es schon. Mein Sohn hatte am Termin 3.260 g mit 54 cm. Da ist es kein Schaden sie zwei Wochen früher zu holen und falls sie nach der Geburt viel abnimmt müssen wir uns keine Gedanken machen. Allerdings wurde das Gewicht schon öfter anders geschätzt als es war was ich gehört habe also wer weiß und die Länge wiegt ja auch. Auf jeden Fall hoffe ich zum nächsten Termin im Krankenhaus liegt sie fest im Becken. Bisher keine Anzeichen das es losgeht alles zu, allerdings nachts immer mal Übungswehen das hatte ich in der ersten Schwangerschaft so nicht erst in der letzen Woche vor Termin hab ich was gespürt sonst nur ganz selten und leicht.

nach oben springen

#1160

RE: Fortgeschrittene Schwangerschaft nach einer FG

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 03.11.2022 08:22
von Reb • 332 Beiträge | 334 Punkte

Ich glaube, meine FÄ hat das mit der Vorderwandplazenta nicht speziell erwähnt, weil es medizinisch ja vollkommen irrelevant ist und sie nicht unnötig Beunruhigung stiften möchte, das schätze ich auch an ihr. Sie hatte mich ja ganz nebenbei in der 16 SSW schon gefragt, ob ich Kindsbewegungen spüre (und das habe ich ja, wenn auch sehr, sehr unregelmäßig und schwach).
Nele, ich glaube dir, dass es immer noch sehr schwer sein muss, Kinder im Alter deines Sohnes zu sehen.
Die Daumen sind auf jeden Fall gedrückt, dass die Kleine sich wieder mit dem Köpfchen nach unten dreht! Aber sie hat ja wirklich schon ein ordentliches Gewicht! Das ist für die frühzeitige Einleitung ja tatsächlich sehr beruhigend. Ich habe gelesen, dass die Abweichung bei Gewichts- und Größenschätzung bei etwa 10 % liegt. Das macht bei so einem kleinen Wesen natürlich schon einiges aus, aber wennn sie jetzt wohl schon mehr als 3 kg wiegt, sollte das ja auch mit Abweichung bis zur Geburt in 3 Wochen (so bald schon!!) reichen, bis dahin legt sie ja noch mal zu.
Bei uns hat die FÄ Anfang Oktober ein Geburtsgewicht von 3 bis 3,2 kg vorausgesagt, bei 50 cm, also ganz genau im Mittelwert. Damals war sie 43 cm groß und wog 1,7 kg. Ich habe ja jetzt nur noch einen Kontrolltermin im Krankenhaus vor der Geburt (mal schauen, ob sie da ein CTG machen), ich glaube aber nicht, dass sie da einen US machen, letztes mal hat die Hebamme die Lage nur abgetastet und die Herztöne mit Angel Sound abgehört. Ist aber auch ok für mich.
Wehen spüre ich übrigens so gar nicht, mein Bauch senkt sich auch noch nicht ab, ich spüre die Kleine immer noch direkt unterm Brustbein. Aber so langsam werde ich schon etwas nervös, denn jetzt ist es ja schon nächsten Monat so weit. 😲🥰

nach oben springen

#1161

RE: Fortgeschrittene Schwangerschaft nach einer FG

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 03.11.2022 08:46
von Clara • 524 Beiträge | 525 Punkte

Nele, das tut mir auch immer unfassbar weh, ein Kind in dem Alter zu sehen. Letztens hat mir eine aus meinem damaligen Monats-Babyclub geschrieben, wie es mir denn geht und ihr Profilbild war ihre Tochter. Ich habe so geweint, weil mein gleichaltriger Sohn nicht bei mir sein darf. Daraufhin habe ich ihr geantwortet, dass ich immer noch sehr traurig deswegen bin und die Antwort war einzig und allein "oh, das tut mir leid". Ich weiss nicht, was Aussenstehende erwarten, dass alles wieder gut ist? 🤷‍♀️
Ich habe auch eine Vorderwandplazenta und kann nicht mitreden 😅 Glaube ganz schön viele haben eine VW bei uns wie es aussieht!
Mit den Tropfen Blut war ich jetzt nicht mehr beim Arzt. Es beunruhigt mich, aber wenn am Freitag nichts vom Muttermund kam, wird es die folgenden Tage bestimmt dieselbe Ursache haben 🤷‍♀️ (Sonst müsste ich jetzt jeden Tag zum Arzt?) Am Herzeln liegt es leider nicht, das traue ich mich nicht, seitdem der Arzt sagte, ich solle es vermeiden 🙈 Heute kommt meine Hebamme, mal sehen, was sie sagt..

nach oben springen

#1162

RE: Fortgeschrittene Schwangerschaft nach einer FG

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 03.11.2022 10:12
von AnReLeLi • 351 Beiträge | 351 Punkte

Hey,
unsere Ultraschalltermine sind alle wunderbar gelaufen. Ich war gestern das letzte Mal bei meinem Spezialisten. Weiter geht's nun in der Uniklinik bei uns.
Wie haben gestern ein 3D Bild bekommen. Das ist so verrückt, jetzt wird es irgendwie noch wirklicher.

Der Termin bei meiner Frauenärztin alleine war gar nicht so schlimm wie ich befürchtet hatte. In 2 Wochen habe ich den 1. CTG Termin.

Bin ja nun 30. Woche. Sie liegt immer noch in Querlage, das "böse Wort" Kaiserschnitt ist wieder gefallen. Ein bisschen Zeit haben wir ja noch.
Auch das Miniloch in der Herzscheidewand steht noch im Raum. Meine Schwangerschaftsdiabetes ist unter Kontrolle.

Ich habe ein wenig Schiss vor der Geburt. Nicht wegen der Geburt an sich, sondern die ganzen Umstände drum herum.

LG Anja

nach oben springen

#1163

RE: Fortgeschrittene Schwangerschaft nach einer FG

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 03.11.2022 11:20
von Clara • 524 Beiträge | 525 Punkte

Anja, wie schön, dass alles gut verlaufen ist und es eurer Kleinen gut geht 💕 Es bleibt ja viel Zeit zum Drehen, wieso wurde denn jetzt schon von Kaiserschnitt gesprochen?

nach oben springen

#1164

RE: Fortgeschrittene Schwangerschaft nach einer FG

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 03.11.2022 12:56
von AnReLeLi • 351 Beiträge | 351 Punkte

Das Problem mit meiner Schwangerschaftsdiabetes ist, daß dadurch die Plazenta verdickt ist und ich bisschen mehr Fruchtwasser habe. Das ist aber wojl normal und typisch für den Diabetes. Der Muttermund ist zwar frei, die Plazenta liegt an der Vorderwand und sehr weit unten. Der Platz zwischen Plazenta und der Wand ist so schmal, daß sie wahrscheinlich mit dem Köpfchen nicht dazwischen kommt Richtung Muttermund, wo sie nun mal hin muss.

Also muss ich jetzt hoffen, daß sie es hoffentlich trotzdem irgendwie schafft 🙈

nach oben springen

#1165

RE: Fortgeschrittene Schwangerschaft nach einer FG

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 03.11.2022 14:15
von Caro90 • 177 Beiträge | 180 Punkte

Meine Güte wurde hier wieder viel geschrieben🙈
Das mit dem rasieren kenne ich auch nur zu gut. Da ich ja noch heparin spritze, blutet es ja immer noch stärker. 😳
Bei mir wird langsam alles anstrengender. 36. Woche hat begonnen. Am Wochenende haben wir noch den Kinderwagen aus dem Babyladen abgeholt. Hatten den aus Sicherheit vorher eingelagert. Unglücklicherweise haben wir festgestellt, dass Babyone die falschen Adapter für Babyschale und Kinderwagen bestellt hat🙈
Mal gucken, ob sie das noch umtauschen. Ansonsten eBay- Kleinanzeigen oder so🤷‍♀️
Ich hab auch eine VWP, spüre den kleinen Mann mittlerweile aber ordentlich.
Nele mir tut es auch Leid, das solche Begegnungen dir immer noch einen Stich versetzen. Konzentriere dich jetzt auf das Positive und das was kommt😉
Ich hab nächste Woche wieder kontrolltermin und Dienstag ist die Geburtsplanung in der Klinik. Ansonsten bin ich ziemlich gechillt. Es muss ja irgendwie raus.🙈😃

nach oben springen

#1166

RE: Fortgeschrittene Schwangerschaft nach einer FG

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 03.11.2022 16:06
von Reb • 332 Beiträge | 334 Punkte

Ich hatte heute wieder einen Termin bei meiner Hebamme, diesmal hat sie mir im Einzelkurs den Ablauf bei der Geburt erklärt und ist dabei insbesondere auf die "natürliche" Geburt, also ohne PDA, eingegangen, die ich ja anstrebe. Da hat sie mir auch von ihrer persönlichen Erfahrung einer zu frühen PDA erzählt, die den Geburtsverlauf gestoppt hat, weswegen sie wirklich darauf pocht, die PDA auf keinen Fall zu früh zu verlangen.
Das Thema Kaiserschnitt kam da auch noch mal zur Sprache, und ich finde es schon gut, dass das thematisiert wird, damit man nicht enttäuscht ist, wenn es dann eben doch sein muss. Meine Kleine liegt ja quasi schon von Anfang an mit dem Köpfchen nach unten, und auch sonst gibt es bisher keinerlei Anzeichen für einen Kaiserschnitt, aber das kann sich unter der Geburt ja noch mal ändern.
Wenn da wie bei Anja Vorzeichen für einen eventuell nötigen Kaiserschnitt da sind, finde ich es schon gut, dass das angesprochen wird, damit man sich drauf einstellen kann und nicht vollkommen überrumpelt wird.
Die Hebamme hat mir übrigens noch mal bestätigt, dass die bei den Kontrollen in der Uniklinik keinen CTG vor der Geburt machen, sofern die SS normal verlaufen ist. Sie hat mir aber angeboten, trotzdem zweimal im letzten Monat ein Monitoring bei ihr zu machen, weil es eh übernommen wird und mich gerade dann kurz vor Ende noch mal beruhigen kann. Wobei ich wirklich sehr positiv gestimmt bin.
Gestern beim Vorgespräch mit der Anästhesistin und heute bei der Hebamme kam jeweils noch mal die FG (und die ELSS) zur Sprache. Da überrasche ich mich jetzt selber immer wieder, wie gefasst ich mittlerweile darüber sprechen kann. Ich habe so unendlich darunter gelitten, jetzt habe ich das Gefühl, mein kleiner Schatz im Bauch sagt mir mit jeder Bewegung "Mama, sei nicht traurig, ich bin ja bei dir". Das gibt mir wirklich sehr viel Halt. Andererseits denke ich auch immer wieder über eure Schicksale nach und denke mir, dass ich tatsächlich Glück im Unglück hatte, weil ich bis auf zwei US-Bilder keine Bilder meines geborenen Minimenschen im Kopf habe. Wenn ich meine Freundin mit ihrem Baby sehe, das genauso alt ist wie mein erstes jetzt wäre, denke ich auch immer wieder daran, dass ich jetzt schon Mama sein könnte. Aber dann bewegt sich die Kleine im Bauch wieder und erinnert mich daran, dass sie jetzt da ist und meine ganze Aufmerksamkeit braucht. 🥰

Wer hat denn jetzt hier überhaupt eine Hinterwandplazenta?? 😂

nach oben springen

#1167

RE: Fortgeschrittene Schwangerschaft nach einer FG

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.11.2022 10:13
von Nele • 905 Beiträge | 906 Punkte

Caro wem sagst du das ich kann auch nicht viel machen dann drückts im Bauch. Mit der Puste geht's. In der erst schwangerschaft war das körperlich anders aber vielleicht hat die Freude das überlagert.

Wir haben jetzt ein Babybett bestellt das kam gestern schon. Eine wiege ist da, das Bett ist größer und kann hinterher umgebaut werden als Juniorbett und jetzt am anfang an unserem befestigt. Jetzt ist denke ich alles gekauft.

Ich bin am überlegen wie wir das mit den Katzen machen ob die dann nachts wirklich nicht ins Schlafzimmer mehr sollten aber mal schauen wie es dann ist. Ganz verbieten kann ich das Zimmer nicht und will das auch nicht. Außerdem wenn ein Raum verboten ist wollen die doch da erst recht rein. Natürlich werde ich mindestens ein Mal am Tag Staubsaugen und den automatischen anschalten wenn wir spazieren gehen der fängt viel auf. Hat jemand auch Katzen? Wie macht ihr das?

Anja das wird werden aber wie ärgerlich sich dann doch gedanken machen zu müssen. Meine liegt auch noch gerne in Querlage scheinbar ist beim zweiten noch lange viel Platz, bestimmt dreht sie sich dann noch. Meine Hebamme zeigte mir mal ein Modell weil ich am Anfang auch Sorge hatte die Plazenta bleibt unten und meinte auch wenn sie am Muttermund liegt kommen die kinder noch gut raus und so sah das da auch aus. Die Verdickung wird doch nicht mehrere Zentimeter sein das es so viel ausmacht?

Reb wie schwer zu sagen wann die PDA zu früh ist irgendwie wer soll das wissen 😄 bei mir ging es hinterher so schnell mit den wehen das ich gerade noch dafür sitzen bleiben konnte. Bin wirklich gespannt, aber ctg machen sie doch bestimmt nochmal? Gibt da wohl wirklich von Land zu Land große Unterschiede.

Alles Voderwandplazentas hier 😂

nach oben springen

#1168

RE: Fortgeschrittene Schwangerschaft nach einer FG

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.11.2022 10:42
von Nele • 905 Beiträge | 906 Punkte

Ach ja, Clara, das ist wirklich komisch wie Mütter die mehr Glück hatten das dann so abtun frage mich immer was die sich denken wie man sowas dann einfach abhaken soll oder am besten vergessen und niemanden damit belästigen. Irgendwie wünscht man sich doch ein paar freundliche Worte oder wenigstens so angenommen zu werden.

nach oben springen

#1169

RE: Fortgeschrittene Schwangerschaft nach einer FG

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.11.2022 14:38
von Anna90 • 378 Beiträge | 379 Punkte

Ich freue mich sehr für euch dass ihr schon so weit seid.

Nur ein kleiner Exkurs zwecks pda. Bei der Geburt meiner Großen, habe ich immer gesagt ich will keine pda. Im Krankenhaus angekommen hab ich auf die 2. frage nach Schmerzmitteln dann doch gesagt ich hätte gerne eine… da wurde mir gesagt es ist noch zu früh. Als ich dann das nächste mal danach gefragt habe, wurde mir gesagt jetzt ist es zu spät…

Was ich also sagen will: es kommt oft anders wie man will/denkt. Und ob man mit den Schmerzen umgehen kann zeigt sich auch erst wenn man soweit ist….
Also klammert euch bitte nicht an irgendwelche Pläne, seid offen für was da kommt

Alles Gute euch weiterhin

nach oben springen

#1170

RE: Fortgeschrittene Schwangerschaft nach einer FG

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 08.11.2022 10:11
von Reb • 332 Beiträge | 334 Punkte

Anna, danke für den kleinen "Exkurs". 🙂 Ich bin tatsächlich offen, aber mir geht es besser damit zu wissen, dass ich eigentlich keine PDA möchte, denn so fühle ich mich innerlich besser auf die Schmerzen eingestellt. Ich sehe gerade im Geburtsvorbereitungskurs, wie die anderen Frauen, die unbedingt eine PDA haben möchten, extrem gestresst sind bei der Vorstellung, dass die Wehen einsetzen und sie dann erst mal etwas gedulden müssen, bis sie die PDA bekommen. Mal schauen, wie es dann bei uns tatsächlich läuft.

Ich war bis Freitag fit wie ein Turnschuh, naja, den Umständen entsprechend eben. Seit dem Wochenende habe ich starke Schmerzen im unteren Rücken, fühle mich ganz steif und muss dringend einen Termin beim Osteopathen ausmachen. Seit gestern Abend nach dem Termin mit der Hebamme habe ich auch Bauchschmerzen, im unteren Bauch. Hab total schlecht geschlafen, hatte richtig Panik, dass die Kleine schon raus will. Am Samstag starten wir ja schon in die 37. SSW, aber ich habe noch so viel zu erledigen (und arbeite ja auch immer noch ...), sie soll auf jeden Fall bis zum Schluss drinbleiben. 😅
Habt ihr auch manchmal solche Bauchschmerzen? Ich habe ja trotz Eisenpräparat immer eine sehr gute Verdauung, aber jetzt ist es wirklich durchfallartig und ich fühle mich einfach unwohl; auch mit Kopfschmerzen. 😕


zuletzt bearbeitet 08.11.2022 10:11 | nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 6 Gäste sind Online:
Jessi2193

Forum Statistiken
Das Forum hat 1781 Themen und 46567 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen