#1351

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 30.01.2023 17:41
von Bine • 856 Beiträge | 864 Punkte

Hallo Anja,

dass ist schön, dass ihr gut angekommen seid und auch eine schöne Geburt hattet. Genießt die Zeit

Zum Geld, ich kann mich nicht mehr ganz erinnern, aber man bekommt ja erst noch Mutterschutzgeld 8 Wochen nach Geburt und dann das Elterngeld anschließend. Daher hat es eig mit dem Zeitraum gut geklappt und es waren nur so 2-3 Wochen zu überbrücken. Wenn dein Partner auch genommen hat, kam das glaub ich bei uns 4 Wochen später. Sie wollen sich glaub ich einfach den Zeitraum offen halten.

In welchem Bundesland wohnt ihr denn?

Ansonsten evtl. Verwandte fragen? Ihr könnt es ja dann unmittelbar zurück zahlen. Das Kindergeld wurde bei uns auch super schnell bearbeitet und war ein kleiner Puffer.

Lg

nach oben springen

#1352

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 30.01.2023 19:16
von Nelke • 2.094 Beiträge | 2104 Punkte

Herzlichen Glückwunsch und eine schöne Kuschelzeit wünsche ich euch 😍 es ist immer wieder schön zu lesen, wenn neue Regenbogen den Weg zur Erde geschafft haben 😊

Ich weiß es nicht mehr, wie es zeitlich mit dem Elterngeld aussah, aber wie schon beschrieben, gibt es erst noch mutterschutzgeld. Ich kann mich zumindest an keine lange Wartezeit nach dem mutterschutzgeld erinnern.

nach oben springen

#1353

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 30.01.2023 19:31
von lra • 398 Beiträge | 398 Punkte

Hallo Anja

Glückwunsch zur Geburt und toll, dass es daheim so gut läuft.


Mmh gute Frage mit dem Geld. Wie die anderen schon schrieben gibt es ja erst Mutterschutz-Geld 8 Wo.
Kindergeld ging bei uns auch recht flott. Beim Elterngeld wurden wir schon vorgewarnt, dass das hier üblicherweise 5 Monate dauert. Ich glaub es waren dann 3,5 Monate. Wir hatten entsprechende Rücklagen
Ich hoffe, ihr findet eine Lösung.

nach oben springen

#1354

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 06.02.2023 13:09
von Jasinei • 112 Beiträge | 113 Punkte

Hallo ihr Lieben,

Habe mich ja eine ganze Zeit nicht gemeldet, brauche von euch mal einen Tipp oder Ratschlag. Luise ist mittlerweile 4 Monate alt (korrigiert 3 Monate). Wir waren Anfang Januar für fast 2 Wochen im Krankenhaus wegen RSV. Es war eine absolute Katastrophe. Besonders nach dem Aufenthalt hat die kleine 4 Tage fast durchgehend geschrieen.

Mittlerweile hat sich das auch wieder beruhigt und die kleine ist wieder entspannter. Jetzt haben wir das „Problem“, dass sie tagsüber den Schlaf verweigert und ich sie absolut nicht beruhigt bekomme. Was können wir machen, damit sie ein wenig schläft?? Ich bin ein wenig verzweifelt!

Es freut mich sehr zu hören, dass auch bei dem Rest alles so weit gut läuft! 🥰

nach oben springen

#1355

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 06.02.2023 13:20
von Nelke • 2.094 Beiträge | 2104 Punkte

Hallo Jasinei,
oh schei***. So etwas braucht man natürlich nicht...
Was haben die Ärzte gesagt, ist sie medizinisch gesehen wieder fit?
Vielleicht kann deine Hebamme nochmal vorbei schauen?

Unsere Tochter wollte von heute auf morgen irgendwann auch nicht mehr schlafen. Vielleicht hängt es gar nicht mit dem RSV/Krankenhaus zusammen?

Ich würde sie viel tragen und kuscheln um ihr Sicherheit zu bieten. Außerdem noch frische Luft und zu den Wachzeiten extra viel beschäftigung anbieten.

Liebe Grüße, 🌺

nach oben springen

#1356

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 06.02.2023 13:43
von Anna90 • 370 Beiträge | 371 Punkte

Hallo Jasinei,

Echt Mist mit dem Krankenhausaufenthalt. Schön wenn es ihr soweit wieder gut geht.

Wenn ich es richtig verstehe macht der Nachtschlaf keine (zumindest nicht nennenswert) Probleme. Besteht die Möglichkeit das Abendritual auch tagsüber durchzuführen?

Ich drücke dir die Daumen dass es bald wieder klappt und ihr wieder mehr entspannte Zeit miteinander habt

nach oben springen

#1357

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 06.02.2023 15:50
von Nele • 905 Beiträge | 906 Punkte

Hallo Jasinei,

meine Maus beruhigt sich und schläft tagsüber oder abends am besten mit Bewegung. Tragen im Tuch drinnen oder draußen, fahren im Kinderwagen oder auf dem Arm getragen werden. Manchmal schaukeln in der Wiege.

Wir hatten heute den ersten Impftermin. Nach den zwei Pieksern gleich wieder gut aber drei Stunden später Schmerzen und so geschrien, hat mir in der Seele weh getan. Hatte schon die Zäpfchen geholt die der Arzt aufgeschrieben hatte da hat sie eins bekommen und schläft jetzt. Hoffe das wird nicht schlimmer.

Meine Naht ist jetzt nach zehn Wochen endlich ganz verheilt. Ich hatte Physio verschrieben bekommen aber bin noch nicht dazu gekommen eine Praxis anzurufen, zumal die einzige die speziell den Beckenboden trainiert nur privat abrechnen kann. Wenigstens habe ich jetzt soweit keine Beschwerden mehr aber wahrnehmen möchte ich das doch.

Wie geht's euch anderen?

nach oben springen

#1358

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 06.02.2023 19:40
von Jasinei • 112 Beiträge | 113 Punkte

Hallo ihr Lieben,

Danke für eure Nachrichten! Der Nachtschlaf ist nicht betroffen, sie schläft nach wie vor allein ein, bzw. bringt mein Mann sie nach der letzten Mahlzeit ins Bett und sie schläft innerhalb von 5 bis 10 Minuten und schläft auch weiterhin durch.

Die kleine ist medizinisch gesehen wieder absolut fit - streng genommen ist es entsprechend auch nicht mehr durch den RSV. Es ist einfach, als ob sie sich weigert zu schlafen.

Tragen/wiegen/schieben ist leider alles nicht zielführend, sie schläft eher nicht bei Bewegung.
Ich probiere es morgen mal tagsüber sie mit ihren wiegenliedern in ihr Bett zu legen. Vielleicht möchte sie es einfach dunkel und kalt haben - sie spricht ja leider noch nicht 😅

Impfungen sind auch ein sehr spannendes Thema und ich find es interessant, wie unterschiedlich die Empfehlungen sind. Unsere kleine war auch matt und ein wenig schlecht drauf der Impfung und ihr haben die Einstiche weh getan, aber bei uns war die Empfehlung nur Zäpfchen zu geben, wenn sie mehr als 39 Fieber hat. Schmerzen ist immer schwer zu beurteilen. Bin gespannt wie es bei der nàchsten Impfung in 2 Wochen läuft.

Viele Grüße und schönen Abend euch!

nach oben springen

#1359

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 07.02.2023 18:12
von Reb • 332 Beiträge | 334 Punkte

Hallo ihr Lieben,
danke für eure Rückmeldungen bezüglich Schlafrituale, ich fühle mich jetzt weniger alleine. 🙂
Tagsüber möchte unsere Kleine auch immer zum Einschlafen geschaukelt werden. Einmal ist sie alleine im Nestchen eingeschlafen, ganz ruhig, ein weiteres Mal noch mal fast, aber da ist sie dann schreiend wieder aufgewacht, als sie es gemerkt hat. 🙄 Generell schreit sie viel, wenn sie tagsüber/am frühen Abend müde ist. Sie wacht oft auch wieder auf, sobald sie nict mehr in Bewegung ist. Erst im richtigen Tiefschlaf kann ich mich mit ihr hinsetzen. So fällt leider tagsüber für mich auch das Nickerchen flach, am Wochenende nimmt sie dann mein Mann, damit ich mich alleine hinlegen kann. Aber abends in unserem Bett ist das Einschlafen zum Glück kein Problem.

Jasinei, oh je, das mit dem RSV tut mir sehr leid, das war sicherlich nicht leicht. Ich hoffe, dass sich das mit dem Schlafen tagsüber wieder bessert.

Wir behandeln gerade ein Nabelgranulom, ist aber zum Glück harmlos. Es sah nur im ersten Moment sehr beeindruckend aus.
Die ersten Impfungen stehen bei uns in zwei Wochen an. Ich hoffe, dass die Kleine nicht so heftig darauf reagiert. Wir bekommen keine Zäpfchen für sie, sondern Paracetamol in Flüssigform. Ist mir auch lieber, mir ist die Sache mit dem Fieberthermometer ja schon sehr unangenehm.

nach oben springen

#1360

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 08.02.2023 15:59
von Nele • 905 Beiträge | 906 Punkte

Wie komisch das manche dann wohl doch beim Schlafen keine Bewegung wollen. Obwohl ich als Erwachsene das verstehe :-)

Beim einen Zäpfchen ist es geblieben abends Temperatur bisschen erhöht aber nachts ganz normal geschlafen und die Temperatur ging wieder runter. Am nächsten Tag war sie nur etwas müde aber für mich wieder gut weil meine Freundin zum Haare machen da war.
Es beruhigt mich, dass ihr auch impfen lasst so früh. Immer wenn ich was dagegen höre oder lese zweifel ich wieder, will dem Arzt und der Stiko da aber doch vertrauen, ich als Laie... Naja.
Physiotermin habe ich jetzt nach Ostern Mitte April, unglaublich. Nicht so schlimm bis Ende März geht der Kurs noch aber das man auf sowas doch so lange warten muss.

nach oben springen

#1361

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 10.02.2023 09:46
von Niesi85 • 767 Beiträge | 781 Punkte

Hallo ihr lieben,

ich wechsle nun auch mal hier rüber.
Mats ist jetzt schon 1,5 Wochen alt und alles läuft prima. Wir haben uns ganz gut eingelebt, aber ich bin froh, dass mein Mann auch in Elternzeit ist. Das macht den Alltag mit Baby und Kleinkind anfangs doch erheblich einfacher. Aber nur noch 2,5 Wochen, dann muss ich unseren Alltag alleine wuppen, bis mein Mann dann nachmittags von der Arbeit kommt.
Das Stillen läuft diesmal auch wesentlich besser, Silberhütchen sei dank 👍

Unseren Elterngeld Antrag haben wir schon abgeschickt. Von mir fehlen zwar noch 2 Bescheinigungen, aber so kann wenigstens schon mal das Geld für meinen Mann berechnet werden.
Fürs Kindergeld warten wir noch auf die Steuer-ID…

Hat hier jemand das Kindergeld über Elster beantragt? Wie läuft das denn da mit der Geburtsurkunde, wird die per Post eingereicht? Habe jetzt schon mal gehört, dass die beim Antrag über Elster gar nicht verlangt wird, was ich mir aber überhaupt nicht vorstellen kann 🤔


Niesi mit ⭐️ im ♥️ , 🌈-Kind an der Hand und Krümel im 🤰
nach oben springen

#1362

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 10.02.2023 09:52
von Niesi85 • 767 Beiträge | 781 Punkte

@Nele:

Zum Thema Impfen: wir haben unseren Großen auch früh impfen lassen und waren mit knapp einem Jahr mit den Impfungen durch. Ich würde es immer wieder so machen und beim Kleinen machen wir’s auch so.
Wurde auch alles super vertragen, nur wenige Male gabs ein Zäpfchen wegen Schmerzen oder Fieber.
Ich finde es auch besser so, da die Kinder zum einen zeitig geschützt sind und zum anderen bekommen die die Impfung noch nicht so deutlich mit, als wenn sie schon älter sind.

@Reb:
Die Sache mit den Zäpfchen kann ich gut nachvollziehen. Ich war bei der allerersten Impfung soo furchtbar aufgeregt, weil ich Angst hatte, ihm aufgrund von Schmerzen oder Fieber ein Zäpfchen geben zu müssen…die sehen im Vergleich zum Popo so riesig aus 🙈🙈
Nachdem ich es aber einmal verabreicht habe, war der Schrecken weg und beim 2. Zäpfchen war ich schon entspannter.
Allerdings habe ich bei meinem Großen dann irgendwann auf Saft gewechselt…ist auch gerade nachts einfacher und schneller zu verabreichen.

Mittlerweile muss man ja aber froh sein, in der Apotheke überhaupt Schmerzmittel zu bekommen, bei der Arzneimittelknappheit 🙄


Niesi mit ⭐️ im ♥️ , 🌈-Kind an der Hand und Krümel im 🤰
zuletzt bearbeitet 10.02.2023 09:57 | nach oben springen

#1363

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 11.02.2023 14:08
von Nele • 905 Beiträge | 906 Punkte

Niesi mein Freund hat das Kindergeld über Elster beantragt und die Geburtsurkunde wollten die nicht haben, gab auch keine Möglichkeit die hochzuladen. Nachdem die Zahlung auch schon kam wird wohl auch nichts nachgefordert. Hat uns auch gewundert.

So ein Zäpfchen ist wirklich groß fürs kleine Baby aber das hat innerhalb von zwanzig Minuten etwa gewirkt bei ihr, das dauert wenn ich oral was nehme dann doch länger.
Habe in der Apotheke jetzt auch Nasentropfen für Babys bekommen die waren bei uns und online aus. Braucht sie jetzt nicht aber wer weiß.

nach oben springen

#1364

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 16.02.2023 19:04
von Reb • 332 Beiträge | 334 Punkte

Ich finde die Unterschiede zwischen Deutschland und Frankreich immer wieder spannend. Hier in Frankreich bekommen die Babys mit 2 Monaten die ersten zwei Impfungen, ich glaube auch fast, dass es Pflichtimpfungen sind. Bei uns steht sie am Montag an. Und dann im Abstand von zwei Monaten, glaube ich, immer wieder welche bis zum ersten Lebensjahr. Auch haben wir jeden Monat verpflichtend einen Termin beim Kinderarzt. Zäpfchen sind hier wohl auch nicht Standard, wir haben jetzt Paracetamol in Saftform bekommen. Und für die Nase ist es hier üblich, Kochsalzlösung mit einer Pipette in die Nase zu verabreichen. Mussten wir bis jetzt noch nicht, aber wir haben alles zu Hause.

nach oben springen

#1365

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 16.02.2023 20:28
von Nelke • 2.094 Beiträge | 2104 Punkte

Uns wurde erst gestern wieder gesagt, dass unsere Tochter mit einem Jahr noch zu jung für den Saft ist...sie würde ihn nur ausspucken 🤷
Für den Notfall gibt es bei uns auch Zäpfchen. Lieber ein kurzes unangenehmes Gefühl, als die ganze Nacht schmerzen. Bei richtigem Fieber haben bei uns übrigens Wadenwickel viel besser geholfen.

nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 9 Gäste sind Online:
lou_vah, Jessi2193, Jessi22, Alexa_ndra

Forum Statistiken
Das Forum hat 1739 Themen und 45274 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen