#1336

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 19.01.2023 21:43
von Niesi85 • 688 Beiträge | 702 Punkte

@reb:

Den Babylöffel-Feeder kenne ich nicht. Ich kann aber sagen, dass es keine Belege dafür gibt, dass Flaschenfütterung (oder auch die Gabe eines Schnullers) zu einer Saugverwirrung führen. Habe diesbezüglich viel gelesen.

Ich habe meinem Sohn aufgrund extrem wunder Brustwarzen - er hatte ein sehr starkes Saugbedürfnis - schon nach wenigen Tagen (nach Rücksprache mit meiner Hebamme) einen Schnuller gegeben und konnte dann auch nur abpumpen, weil stillen einfach nicht ging.
Er hatte keine Saugverwirrung und als wir nach wenigen Wochen wieder zum Vollstillen zurückkehrten, lief es auch sehr schnell wieder richtig gut.

Ich denke also, du kannst guten Gewissens Milch abpumpen und mit der Flasche geben 😊 zumal es ja erstmal nur eine Ausnahme sein soll 😊

Ach ja, als Pumpe hatte ich einen von Lansinoh und eine von Medela. Die waren beide gut und haben ihren Zweck erfüllt, obwohl mir die von Lansinoh rückblickend etwas besser gefiel.


Niesi mit ⭐️ im ♥️ , 🌈-Kind an der Hand und Krümel im 🤰
zuletzt bearbeitet 19.01.2023 21:45 | nach oben springen

#1337

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 20.01.2023 09:21
von Bine • 581 Beiträge | 589 Punkte

Huhu, zum Thema Saugverwirrung nur kurz. Ich glaube es ist wirklich ein Mythos und ab der 5. Lebenswoche ist es ja quasi eh "erlaubt" einen Schnuller einzusetzen. Lg

nach oben springen

#1338

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 20.01.2023 15:00
von Nelke • 944 Beiträge | 949 Punkte

Unsere kleine hatte eher Probleme aus den medela Sauger Milch zu bekommen. Hat dann nach etwas hin und her probieren funktioniert. Schnuller wollte sie nicht und mit dem saugen an der Brust hatte sie nie Probleme. Sie hatte übrigens von Anfang an Flaschennahrung dazu bekommen und ging ohne Probleme weiterhin an die Brust. Ich habe keine saugverwirrung feststellen können.

nach oben springen

#1339

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 21.01.2023 22:20
von Nele • 900 Beiträge | 901 Punkte

Nelke das stimmt man weiß nie wann es klappt und es ist wirklich schwer das alles im voraus zu planen. Freust du dich auf die Arbeit und den anderen Alltag? Ich genieße noch das daheim sein obwohl mir Gespräche mir Erwachsenen bisschen fehlen weil leider die Leute oft selbst zu Kindern mit Babysprache mutieren sobald die Maus wach ist... Wenigstens ihr gefällt das bisher 😂 super das ihr einen Platz gefunden habt! Muss man auch Glück haben.

Es ist auch schwer die Kleinen aufs Töpfchen oder wo drüber zu halten finde ich. Die ganzen Klamotten und den Kopf noch halten... Das Buch hab ich auch noch nicht nochmal durchgelesen..

Wir hatten am Anfang zum zufüttern die Flasche gegeben mit meiner Milch weil sie so ungeduldig war um den ersten Hunger zu stillen und anfangs auch um die vitamin d Tropfen nachzuspülen die Brust war ihr immer lieber und geklappt hat das stillen trotzdem. Glaube so viele Gedanken muss man sich nicht machen beim gelegentlich Flasche geben. Wir haben eine geliehene Milchpumpe und ich verwende sie nicht oft, überlege was wenn ich sie abgeben muss, nochmal nach einem Rezept fragen oder nicht. Hab gebraucht eine Handmilchpumpe von avent gekauft die taugt gar nichts. Jetzt hab ich gelesen mit der Hand kann man das auch gut machen hat da jemand Erfahrung?

Reb so viel schon gewachsen? Wahnsinn. Meine hat an Gewicht ordentlich zugenommen aber nur zwei Zentimeter Länge. Am Montag sind es acht Wochen. So unterschiedlich ist das mit den Kleinen da wird es schwer zu vergleichen 😄

Mein erstes stillen in der Öffentlichkeit war in der Praxis vom Bereitschaftsdienst. Hat bisher immer geklappt und groß was drüber hab ich dann nicht mehr gehalten, so umständlich mit den Klamotten und so. Solange ich nicht mitten um Gedränge bin ist es mir egal. So viele Möglichkeiten draußen gibt's hier im Winter nicht da musste ich schon gucken, die Bänke sind hier im Winter eingelagert.

nach oben springen

#1340

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 24.01.2023 19:57
von Clara • 519 Beiträge | 520 Punkte

Ihr Lieben, ich komme gar nicht dazu, hier viel zu schreiben :) Ich freue mich aber so sehr von euch zu lesen und dass es euch gut geht!
Wir sind nach wie vor dabei, uns im Alltag einzufinden. Ich bin so dankbar, dass wir dieses Wunder erleben dürfen! Kann es immer noch nicht fassen. Komischerweise bin ich etwas wehmütig, wenn ich auf meine Schwangerschaft zurück blicke. Ich habe es eigentlich so genossen, schwanger zu sein, wenn auch es bis zuletzt von den Ängsten überlagert wurde.
Nele, körperlich geht es mir sehr gut. Aber ich hatte ja zum Glück nur zwei kleine Risse an den Schamlippen. Davon merke ich eigentlich nichts mehr. Nur der Beckenboden ist eine Katastrophe. Ich versuche ihn durch Anspannen schon etwas zu trainieren und es fühlt sich so komisch schwach an 🙈 Wie ist das denn bei euch mit dem Beckenboden und der Rückbildung? Und Nele, Wie geht es dir inzwischen mit der Geburtsverletzung?
Ich kann übrigens ein Update zum Abhalten geben - habe wie Nelke gesagt hat, immer abgehalten, wenn der Kleine unruhig war oder nach dem Aufwachen / Stillen,.. und siehe da, es hat wirklich gut funktioniert. Ich empfinde es nur als schon ganz schön anstrengend 🤷‍♀️ bin gespannt, ob ich es weiter durchziehe 😅

nach oben springen

#1341

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 25.01.2023 15:23
von Reb • 322 Beiträge | 324 Punkte

Danke für eure Erfahrungsberichte bzgl. Saugverwirrung. Das gehört wohl wieder zu den Themen, wo es allgemein sehr unterschiedliche Auffassungen und Erfahrungen gibt, und vielleicht kommt es letztlich auch auf das Kind an, ich weiß es nicht. Naja, ich habe so Angst davor, dass ich mir jetzt gebraucht noch schnell eine Softcup und eine manuelle Miclhpumpe besorgt habe. Die Pumpe habe ich vorhin ausprobiert, es funktioniert und war nicht mal unangenehm, aber es dauert gefühlt ewig. Im Februar sehe ich meine Hebamme zur Rückbildung, dann frage ich vielleicht nach einem Rezept für eine gescheite elektrische Milchpumpe zum Ausleihen aus der Apotheke. Heute Abend probieren wir dann die Softcup mit der abgepumpten Milch aus.

Clara, schön, dass euch so gut geht, das freut mich sehr für dich 😊 Ich denke auch manchmal etwas wehmütig an meine Schwangerschaft, und irgendwie hätte ich es gerne noch mehr genossen. Zum Schluss haben mich die Unbeweglichkeit und der schmerzende Rücken doch sehr geplagt, aber es war doch ein tolles Gefühl, diesen kleinen Menschen in sich zu tragen. Jetzt muss ich im Bus wieder stehen und kann auch an der Kasse nicht mehr vordrängeln, muss man sich auch erst mal wieder dran gewöhnen 😄
Diese schwache Gefühl im Beckenboden hatte ich rückblickend nur so ca. 3 Wochen, mittlerweile fühlt es sich alles wieder ganz normal an, was sehr trügerisch ist, weil ich manchmal schon die Bauchmuskeln beanspruche, was man ja vor der Rückbildung nicht sollte. Unsere Kleine ist jetzt 6 Wochen alt und in 2 Wochen beginnt die Rückbildung.
Ich werde auch nächste oder übernächste Woche wieder mit dem Sport anfangen, hier gibt es Mutter-Baby-Kurse und die kann man auch ohne Rückbildung besuchen, die Übungen werden entsprechend angepasst.

nach oben springen

#1342

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 25.01.2023 22:05
von Nele • 900 Beiträge | 901 Punkte

Ihr Lieben ich war heute nochmal die Restwunde und alles anschauen lassen. Das verheilt auch lt. Dieser Ärztin noch das kleine Stück an der Naht aber außer das ich weiß da ist noch was macht es ja keine Probleme. Ansonsten wird alles wieder dauert nur noch war die Diagnose. Mein Beckenboden fühlt sich wieder (acht Wochen später aber schon länger eigentlich) normal an aber das trügt im Ultraschall hat sie gesehen der ist noch nicht wieder fit. Ich habe ein Rezept für Physio bekommen, sie sagte nach einer so schweren Geburt schadet das nicht mal einzeln alles gezeigt zu bekommen. Ich hätte schon Lust auf meinen üblichen Sport aber lieber dann doch noch nicht.

Clara super hoffen bekommen wir das auch noch hin. Wenn nicht auch ok.

Ich hatte jetzt testweise mit der Hand Milch gepumpt und wollte ihr das mit der Flasche geben die hat sie nicht benutzen können, wohl verlernt. Das dann so zu trinken langsam ging aber. So eine elektrische Pumpe ist super.

Wir gewöhnen uns auch noch, heute erste Zugfahrt in die größere Stadt zum Arzt und dann ins Café. Da muss man schon schauen mit Kinderwagen es ist sehr umständlich oft mit den Aufzügen und Wegen das hatte ich mir leichter gedacht. Und die Kleine ist müde jetzt so viel Neues 😄

nach oben springen

#1343

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 25.01.2023 22:35
von Nele • 900 Beiträge | 901 Punkte

Ach, die Ärztin sagte noch solange man stillt sind die Hormone anders und die Muskeln weicher also sollte nach dem Abstillen nochmal was besser werden vom Gefühl und falls es noch Probleme gibt.

nach oben springen

#1344

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 26.01.2023 07:47
von Bine • 581 Beiträge | 589 Punkte

Hallo ihr Lieben,

zum Beckenboden - bei mir hat es ca. 9-12 Monate gedauert bis ich ihn nicht mehr gespürt habe das er schwach ist. Jetzt nach 21 Monaten merke ich ihn ab und zu noch zu bestimmten Zyklusphasen und zu Beginn der Periode. Ich denke zum einen, dass ich da speziell eher sehr empfindlich bin, aber auch das bei mir das Gewebe generell vermutlich nicht das stabilste ist.
Meine Fä im Oktober meinte das man einfach wirklich regelmäßig die Übungen aus dem RübiKurs machen sollte.

Ich vermisse die SS bis heute. Aber ein zweites Kind ist undenkbar. Wir schlafen immer noch nicht mehr als 1 1/2 h am Stück. Abgesehen davon sollte man auch wirklich einen weiteren Menschen hier haben wollen 😅

Lg und alles gute ihr Lieben

nach oben springen

#1345

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 26.01.2023 10:27
von Reb • 322 Beiträge | 324 Punkte

Na dann bin ich mal gespannt, was meine FÄ und meine Hebamme dann zu meinem Beckenboden sagen, ich sehe beide ja in zwei Wochen. Tatsächlich fühlt sich wirklich alles wieder normal bei mir an, vielleicht habe ich auch da durch die schnelle und nahezu rissfreie Geburt riesiges Glück gehabt. Auf jeden Fall sind die SS-Hämorrhoiden auch so gut wie weg und seit der Entbindung habe ich auch keine Inkontinenz mehr, das waren beides schon unangenehme Nebenwirkungen.

Sagt mal, wie macht ihr das mit den kleinen Babys abends mit dem Zubettgehen? Wir behalten die Kleine bisher immer bei uns auf dem Sofa (in ihrem Nestchen oder auf uns) bis wir gegen 22 Uhr ins Bett gehen. Manchmal schläft sie dort ein, manchmal nicht, aber im Bett schläft sie immer ein (meist an der Brust). Ich frage mich, ob wir nicht langsam versuchen sollten, sie früher ins Bett zu bringen und dann unseren Abend zu zweit fortzusetzen. Irgendwie fühlt es sich im Moment für mich noch falsch an, sie ganz alleine im Schlafzimmer zu lassen (ich würde dann ein Babyphone benutzen), aber ich mache mir auch Sorgen, dass wir ihr von Anfang an einen falschen Rythmus antrainieren. Wie macht ihr das?

Nele, ich finde es auch oft ganz umständlich mit dem Kinderwagen. Unsere Bushaltestelle vor der Haustür ist nicht barrierefrei und der Bus senkt sich nicht ab, das ist schon echt anstrengend, und es wird einem auch nicht immer Hilfe angeboten. Ich fahre jetzt fast täglich in die Stadt rein und mache kleinere Erledigungen oder treffe Freundinnen, dafür überlege ich mir aber immer eine "Strategie". 😄 In dem Viertel, in dem ich mich meistens aufhalte, gibt es einen Park mit Spielplatz, dort kann ich immer relativ schnell hinlaufen, wenn die Kleine spontan Hunger hat. Und auch sonst habe ich in den meisten Vierteln stillfreundliche Cafés oder eben Parks ausgemacht, in die ich mich spontan flüchten kann.

nach oben springen

#1346

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 26.01.2023 11:42
von Nele • 900 Beiträge | 901 Punkte

Bine das ist ja schon anstrengend auf die Dauer mit dem so kurz nur schlafen. Da eine Schwangerschaft und noch ein Baby das wäre ja heftig momentan. Die Leiterin vom Rückbildungskurs sagte auch bei vielen Frauen ändert sich der Beckenboden im Zyklus hormonbedingt spürbar und viele Frauen verlieren wenn der dann weicher ist etwas Urin bei Belastung.

Reb zum Glück hast du keine Probleme mehr das hat ja in der schwangerschaft schon gereicht.

Hier im Ort hab ich auch schon raus wie ich wo gut hinkomme. In der größeren Stadt wirds auch noch man geht ja etwa die gleichen Wege, mit den Zug zumindest. Sraßenbahn und U-Bahn geht gut. Ich werde auch öfter hinfahren Freunde treffen. Hab schon gemerkt jetzt bin ich diejenige die böse angeschaut wird wenn ich mit dem Kinderwagen in einen Laden gehe früher hat mich das immer genervt. Hier in der Kleinstadt wo ich wohne ist es entspannter.

Reb mit dem Einschlafen machen wir das genauso wie ihr. Hatte auch probiert sie ins Bett zu bringen weil ich das Gefühl hatte der Fernseher regt sie auch ohne Ton auf. Da hat sie nicht geschlafen war aber ruhig nur wollte ich sie da auch nicht alleine wach liegen lassen aber eben selbst noch nicht ins Bett. Gestern wars mit auf dem Sofa liegen wieder kein Problem da ist sie mit Fernseher an der Brust eingeschlafen und als ich im Bad war hat sich mein Freund daneben gelegt. Mal schauen wie es weiter geht 😄

nach oben springen

#1347

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 26.01.2023 14:32
von sternchen_37 • 278 Beiträge | 279 Punkte

Hallo ihr Lieben!
Zum Thema Beckenboden kann ich aktuell beitragen, dass der doch länger braucht als gedacht. Ein paar Wochen nach der Geburt dachte ich, alles super, alles wieder wie vorher. Der Rübi-Kurs hat auch gut getan. Keine Beschwerden mehr gehabt. Und jetzt, mehr als sechs Monate nach der Geburt, gibt es doch immer mal wieder ein Druckgefühl, wenn ich am Tag zu sehr belastet hab (Kind mehr als 4h am Tag tragen zum Beispiel). Also mache ich nun wieder konsequent meine Übungen (fast täglich). Und spüre tatsächlich nun wieder Besserung. Frau muss also dran bleiben. Und so wie ihr auch schreibt: durch das Stillen sind die Muskeln, Sehnen usw ja noch weicher. Das dauert entsprechend ja auch noch mal länger als früher.

@Reb: wir haben gar nicht bewusst einen Rhythmus entwickelt, der hat sich ergeben. Erst hatten wir meine Tochter wie ihr bei uns auf dem Sofa oder in ihrem Nestchen bis wir ins Bett sind. Als ihre Schlafenszeit früher wurde (und die Schlafphasen abends länger) mit ca. 8 Wochen, bin ich mit ihr ins Bett (war so ca. 21 Uhr rum). Schlaf tut ja auch der Mama gut 😉 Und seit sie noch früher einschläft mit ca. 4 Monaten kann ich nach dem Einschlafstillen das Zimmer verlassen und habe wieder freie Zeit 😁 Babyphone haben wir natürlich inkl. Kamera. Jetzt ist ca. 19.30 Uhr Schlafenszeit und das klappt für uns so super.

Liebe Grüße

nach oben springen

#1348

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 27.01.2023 08:53
von Bine • 581 Beiträge | 589 Punkte

Reb, so ein wirklicher Tag Nacht Rhythmus fängt ja ca. zwischen dem 3-4 Lebensmonat an. Falls sie jetzt schon nachts gut schläft, würde ich es evtl schon probieren. Ansonsten euch den Stress lieber vermeiden und es noch ein wenig so weiter machen.

Ich bin damals abends mit ihr bis um 21-22 Uhr wach geblieben und dann gemeinsam ins Bett. Zum Übergang dann 1-2 Monate so um 19 Uhr ins Bett und mit Liegen geblieben.. So seit sie 8-9 Monate alt ist bin ich nachdem sie eingeschlafen ist raus gegangen. Alles aber nur so gemacht, weil mein Mann auch gegen 18 Uhr ins Bett geht (Bäcker).

Nele, ja das stimmt. Würde ich einfach nicht durchhalten und aktuell eh nicht gewollt. Mal sehen was unsere Zukunft bringen wird. Wir halten uns alles offen
Gut zu wissen. Ja ich habe an sich keine großen Probleme damit. Ich merke ihn nur einfach, dass er nicht mehr so stabil ist wie vor der SS.

nach oben springen

#1349

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 27.01.2023 12:52
von Nele • 900 Beiträge | 901 Punkte

Dann läuft es ja ziemlich ähnlich mit dem Einschlafen 😃 wahrscheinlich muss man froh sein wenn die Kleinen nachts überhaupt länger schlafen als eine Stunde am Stück. Ich habe jetzt angefangen wenn es schon auf morgen geht und die Windel nur nass ist im Bett zu wickeln das raus tragen macht sie immer so wach dann dauert es jetzt etwas bis sie wieder schläft. Mich so oder so ich schlafe dann schlecht ein erst nachdem mein Freund dann weg ist. Vielleicht sollte ich auch gegen neun mit ins Bett und dann früher aufstehen.

Wegen dem Babyphone, ist es weil die Wohnung so groß ist? Ich habe keines höre aber durch die angelehnte Tür wenn sie wach ist und sich meldet. Sieht man auf der Kamera ob das Kind atmet? Deswegen gehe ich auch tagsüber immer mal zum schauen, auch wenn wir mit Tuch oder Kinderwagen unterwegs sind kontrolliere ich öfter. Das bekomme ich wohl nicht raus.

nach oben springen

#1350

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 30.01.2023 17:29
von AnReLeLi • 349 Beiträge | 349 Punkte

Hallo, ich habe unsere Regenbogenprinzessin am 5.1. geboren. Wir sind so glücklich und es ist alles sehr entspannend hier zu Hause. Die Geburt wurde eingeleitet und war außer den starken Schmerzen doch sehr schön 😄

Was uns bisschen unentspannt werden lässt, ist der Umstand, daß das Elterngeld auf sich warten lassen wird. Haben heute die Eingangsbestätigung bekommen und das die Bearbeitung mind. 9 Wochen dauern wird...

Wie habt ihr das mit dem Geld gemacht? Kann man eine Übergangslösung beantragen? Und wenn ja, wo?
Oder muss ich jetzt einem Kredit aufnehmen?
Mit so langen Zeiten habe ich nicht gerechnet.🙈

LG Anja

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 7 Gäste sind Online:
Leona

Forum Statistiken
Das Forum hat 1506 Themen und 34037 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen