#1276

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 26.07.2022 08:38
von sternchen_37 • 258 Beiträge | 259 Punkte

Hallo ihr Lieben.
Nun melde ich mich mal hier.
Unsere Pauline ist nun zwei Wochen alt...es fühlt sich schon länger an, dass sie bei uns ist. Gerade schläft sie auf meinem Bauch. Mal schauen ob die Gärtner mit ihren Geräten draußen was daran ändern...😉
Letztes Jahr um diese Zeit wurde meine zweite Fehlgeburt festgestellt und ein Jahr später haben wir unser Regenbogenwunder bei uns. Sie scheint wirklich ein Glückskind zu sein (geboren in einer intakten Fruchtblase)...ist entspannt und zufrieden außer bei Hunger. Da muss es schnell gehen 🤪
Wir grooven uns ins Stillen ein. Milchmenge und Babyzufriedenheit passen schon. Etwas Abhärtung der Brustwarzen ist noch erforderlich. Aber das wird schon. Für zwei Wochen sind wir mehr als zufrieden.
Muss mich noch dran gewöhnen, zu nichts mehr zu kommen. Mein Mann sorgt für die Grundversorgung...bloß gut. 🙈 Die kleine Raupe braucht viel Zeit, Kuschel- und Stilleinheiten. Das geht nun mal vor. Auch mein Beckenboden braucht nach der rasanten Geburt noch ein bisschen Zeit. Stehen ist noch etwas schmerzhaft. Aber auch hier versuche ich geduldig zu sein. 🤞 Gar nicht so einfach 🙈
Euch geht es hoffentlich auch gut!!
Ich grüße euch alle lieb!

nach oben springen

#1277

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 26.07.2022 15:14
von Bine • 549 Beiträge | 557 Punkte

Hach Sternchen, genau so war es bei uns auch. 11 Tage vor dem Jahrestag mit unserem Sternchen kam unsere kleine Maus zur Welt.
Das hört sich doch nach einem ganz normalen Zustand an mit einem 2 Wochen alten Säugling. Gebt euch Zeit und vor allem genießt sie sehr! Sie ist so wertvoll. Blöd das die Schmerzen und Wochenbett es manchmal überschatten.
Toll, dass dein Mann dich so gut unterstützt :)

Uns geht es ganz gut. Nur die Wärme ist echt bäh. Zum Glück ist es etwas kühler heute.

nach oben springen

#1278

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 04.08.2022 14:11
von Umut • 2.020 Beiträge | 2022 Punkte

Ist so schlimm. Kein Regen in Sicht.
Bin immer am überlegen ob es ok ist Planschbecken zu füllen wegen Wasserknappheit. 6 Kannen gehen rein.
Andererseits freuen sich die Wespen tierisch.

Vorteile ist das das Kind dem Umgang lernt.
Landet ne Wespe im Wasser, bzw am dann darf sie sich erfrischen. Wir machen Pause und schauen zu. Fliegt sie weiter wird weiter gespielt. Klappt ganz gut. Eine ist im Wasser angeschmiert. Kind hysterisch gerufen damit sie gerettet wird. Also doch was in der Erziehung richtig gemacht.

Haben jetzt ein kleinen Napf mit Wasser für die Insekten raus. Nen Teich hätten wir ja auch. Aber irgendwie war das beliebter.


Wie macht ihr es mit Eingewöhnung kiga? Ich hab so viel Jahresurlaub nicht. Die Einrichtung hat 4 bis 5 Wochen im Jahr zu, ich 6 Woche Urlaub.
Hab jetzt versucht ob ich für Herbst 23 Dan unbezahlten Urlaub bekomme? Habt ihr noch ne andere Idee, wie macht ihr das?
Kindergarten sagt mindestens ein Monat Zeit lassen. Was ich richtig finde.

nach oben springen

#1279

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 04.08.2022 21:23
von Bine • 549 Beiträge | 557 Punkte

Gönne es deinem Kind. Klar sollte jeder darauf etwas achten, aber sie mussten auch schon so viel zurück stecken, dass muss man ihnen nicht nehmen.

Puh, also ich bin dann noch nen halbes Jahr nach dem ersten Kita Tag daheim. Daher ist es bei uns kein Thema. Wer passt denn sonst auf sie auf oder fängst du mit ihrem Start an zu arbeiten? Ansonsten den Start vorverlegen oder wenn jetzt schon jemand auf sie aufpasst, vllt denjenigen zur Eingewöhnung nehmen. Scheint ja dann auch eine enge Bezugsperson zu sein.

Oder wie du sagst, es mit deinem Arbeitgeber klären und für 1-2 Monate evtl Urlaub nehmen oder aber vllt deine Stunden nach hinten verschieben?!

nach oben springen

#1280

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 04.08.2022 22:56
von Umut • 2.020 Beiträge | 2022 Punkte

Arbeitgeber...Ich hab versucht zu reden. Ist noch so lange hin. Hab das Gefühl er will nicht. Vielleicht riskieren ich auch dann ne Abmahnung.
Die Eingewöhnung ist so wichtig. Nur einmal im Leben. Ich will mir das eigentlich nicht nehmen lassen.
Stunden schieben bringt nichts. Kiga ist bis eins. Ich brauche für Kind heim und mit Bus zur Arbeit fahren schon eine Stunde. Und die sind ja nachmittags abgedeckt und brauchen niemand. Würde ja so gerne unbezahlten Urlaub nehmen. Hab extra Geld zurück gelegt. Aber wenn die nicht zustimmen?

Vorverlegen. Müsste etwas schmunzeln. Sie wird frühestens mit 3,6 Jahre einen Platz bekommen. Vorverlegen ist da null möglich. Nach hinten bringt auch nix. Über Weihnachten hat Kindergarten zu. Ostern hab ich nur 3 Tage frei und dann ist schon wieder sommer. Da wäre sie dann 4 Jahre.

nach oben springen

#1281

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 05.08.2022 08:50
von Bine • 549 Beiträge | 557 Punkte

Schwierig. Wenn du es vorverlegen kannst, wäre es vermutlich das beste.
Ansonsten einfach dann zur gegebenen Zeit nochmals mit dem Arbeitgeber reden und nach unbezahlten Urlaub fragen.

Im krassesten Fall, wenn du eh vermutest eine Abmahnung zu bekommen, einfach mal krank schreiben lassen.

nach oben springen

#1282

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 05.08.2022 10:52
von Umut • 2.020 Beiträge | 2022 Punkte

Vorverlegen wird sehr sicher nicht gehen. Einrichtung hat im August zu. Der Kindergarten auch. Hab angerufen. Immer im Wechsel die ersten und letzten Wochen zu.
Dh ich müsste wenn 7ch es im Urlaub machen will ein Jahr nach hinten schieben. Dann wäre die halt über vier

Wahrscheinlich such ich mir einfach nochmals was anderes. Würde ja gerne umschulen. Bei meiner Schwägerin im Büro geht es sozialer zu.

nach oben springen

#1283

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 05.08.2022 11:21
von Nelke • 831 Beiträge | 836 Punkte

Hallo umut,
wegen dem Planschbecken könntest du das wasser danach noch anderweitig verwenden. Garten gießen zum Beispiel. Oder eine Hecke/ Baum in der Straße wässern. Da hat die Natur auch etwas davon.

Wegen der Eingewöhnung würde ich beim Arbeitgeber hartnäckig bleiben. Wenn er dir sogar den unbezahlten Urlaub verweigert würde ich mit dem Hausarzt wegen einer Krankmeldung sprechen. Ein Kind braucht zwischendurch eben die Mama und sonst niemanden.
Da stehst du nicht alleine mit dieser Meinung da.

nach oben springen

#1284

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 06.08.2022 12:18
von Umut • 2.020 Beiträge | 2022 Punkte

Die kleine gießt das im Garten halt überall hin. Auch Boden und Klettergerüst. Mit der großen Gießkanne komm ich nicht rein. Und Wiese ist völlig vertrocknet. Da hilft Wasser nicht mehr.
Uns geht auch langsam das Gies Wasser aus. So schlimm. Wir gießen sparsam. Aber bald kein Wasser mehr da.

Danke fürs mut machen. Wir sagen ja genau das auch immer den Eltern die zu uns kommen. Zeit lassen mit Eingewöhnung usw. Langsam angehen. Aber bei dem Erzieher Mangel darf keiner mehr ausfallen oder krank sein. Oder sein Kind eingewöhnen. Könnte doch die Oma machen. Oder eine Tante....
Unsere kennt halt keine Fremdbetreuung. Wird sie bis dahin auch nicht. Babysitter zu teuer und brauche ich nicht. Krippe oder Tagesmutter brauchen wir auch nicht. Klar ist sie dann schon 3. Aber ich finde sie hat trotzdem Zeit verdient. So lange sie halt braucht um sich dort wohl zu fühlen.

nach oben springen

#1285

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 25.08.2022 16:05
von Umut • 2.020 Beiträge | 2022 Punkte

Ich hab nochmals was wegen Kindergarten....im Frühjahr bekommen wir dann bescheid ob und wann genau wir ein Platz bekommen.

Würdet ihr sie auch nur 3 oder 4Tage bringen? Kindergarten schränkt halt schon sehr ein und ist eher Stress als Entlastung.
Bislang kann sie ausschlafen. Mit kiga muß sie um 9 dort sein. Da würde sie der Opa bringen weil ich ja schon kurz nach 8 los muß.
Mittags würde die Oma holen weil ich bis 13 Uhr arbeite und der Kindergarten um 12.30 Uhr schließt.
Eigentlich ist es so wie es jetzt ist mir reiner Großeltern Betreuung wesentlich stressfreier. Aber gut. Fürs Sozialverhalten kann's ja nicht schaden.

Aber an meinem freien Tagen? Bin am überlegen ob sie halt 4 Mal geht um dann Kontakt zu den Erzieherinnen zu haben, Mal ein Aushang lesen zu können. Einfach um auch was vom Kindergarten mit zu bekommen. Andererseits geht viel Zeit zum bringen und abholen drauf. Klar 3 Std wären dann Zeit für Sport oder Haushalt. Aber dafür müssten wir da ja auch pünktlich sein.
Freitag wird sie auf keinen Fall gehen weil ich da fest frei habe. Wir den Vormittag dann zusammen nutzen können.

Wie ist das denn bei euch? Ist das erlaubt?
Hab schon in Krippen gearbeitet wo 5 Mal bringen Pflicht war. Selbst Woche bezahlen und 4 Tage bringen führte zur Kündigung.
Wie ist das denn im Kindergarten? Ist das da freier?

nach oben springen

#1286

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 25.08.2022 20:34
von Nelke • 831 Beiträge | 836 Punkte

Hallo umut,
bei den Kitas in unserem fränkischen Stadtraum ist 5 Tage a mind. 4 Stunden Pflicht. Wie du schreibst, zahlen ohne Anwesenheit wird gekündigt 🤦🏻‍♀️
Mache es so, wie es dir dein Bauchgefühl sagt. Das vorschuljahr kann sie dann doch immernoch in den Kindergarten gehen. Wenn die Großeltern für die kleine da sein wollen, ist das doch auch super 😉 die wenigsten haben so eine tolle Unterstützung 😊👍

nach oben springen

#1287

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 25.08.2022 21:45
von Umut • 2.020 Beiträge | 2022 Punkte

Danke. Auf 4 Std können wir gar nicht kommen. Bring Zeit ist bis 9 Uhr und abholen spätestens 13 Uhr, in vielen Einrichtung sogar 12 oder 12.30 Uhr.

Erreicht hab ich noch niemand. Wollte nachfragen. Aber Leitungen sind nie im Haus ..

nach oben springen

#1288

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 26.08.2022 08:54
von Epiphanie • 530 Beiträge | 532 Punkte

Wahnsinn, das ist ja eigentlich total arbeitnehmerunfreundlich 😮
Also bei uns ist es so, dass wir ab 7:15 bringen könnten, meistens ist sie so gegen 8:30 dort. Eine "spätestens bis..."-Zeit wurde uns nicht genannt, aber da die Frühstückszeit bis 10:00 geht, sagen sie, wäre es schön, wenn die Kinder bis dahin dort sind. Bei einem 45-Stunden-Vertrag können die Kinder also bis 16:15 bleiben. Wir haben "nur" 35 Stunden, allerdings haben wir den abgeschlossen in der Annahme, dass mein Mann und ich beide arbeiten werden. Jetzt bin ich ja im Mutterschutz und er bald in Elternzeit, in Absprache mit der Kita holen wir sie also schon immer um 11:30 ab, damit wir auch zusammen zuhause essen können (sie möchte auch nicht im Kindergarten zu Mittag essen, haben es an zwei Tagen probiert, das war überhaupt nichts für sie. Und bevor es dann in eine generelle Ablehnung der Kita umschwingt haben wir sie vom Mittagessen abgemeldet). Das war überhaupt kein Problem, die Leiterin war eher freudig, dass wir die Möglichkeit haben, viel Zeit mit ihr zuhause zu verbringen und das auch nutzen.


zuletzt bearbeitet 26.08.2022 08:54 | nach oben springen

#1289

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 26.08.2022 13:38
von Umut • 2.020 Beiträge | 2022 Punkte

Jein. Also wer arbeitet kann halt den Nachmittag dazu buchen. Aber der kostet glaube 150 Euro sowas. Variiert. Je nach Kindergarten. Manche zahlt man zusätzlich zu den 150 Euro von 7.30 bis 8.00 Uhr extra, bei anderen 16.00 bis 16.30. da hat jeder ein anderes Konzept. Bei der Kirche muß man 6b nur von 12 bis 14 Uhr zahlen. Der Vormittag und Nachmittag ist dafür frei.
Und es fallen halt nochmals für's Mittagessen kosten an. Pro essen 5 Euro summiert sich.

Die 4 oder 5 Stunden am Vormittag sind frei. Muß man nicht zahlen. Ich könnte mir zb die längere Betreuung gar nicht leisten.

Also der eine Kindergarten hat zurück geschrieben. 4 Tage ok. Werde den auf Favoriten setzen. Die anderen melden sich nie. Wollte sie mir auch ansehen ob Pädagogik passt, Bauchgefühl etc. Nie ist die Leitung im Haus. Manche können dir am Telefon nichtmal die Öffnungszeiten sagen....

nach oben springen

#1290

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 25.09.2022 14:23
von Umut • 2.020 Beiträge | 2022 Punkte

Wieviel macht ihr mit euren kleinen?

Ich bekomme einfach keine Spieldates für sie hin. Beim Turnen so laut. Man kommt nicht ins Gespräch. 30 Kinder plus Eltern plus teils Musik.
Musikgarten ist nur 2cmsl im Jahr je 10 Termine. Weiter weg. Bus einfach eine Std, Auto 25 Minuten. Aber immer fragen ob jmd uns fährt ist doof
Musikschule kommen 2 ki der zuverlässig.anderen alle paar Wochen. Die paar Wochen Eltern sind nett. Die regelmäßigen....keine Wellenlinie. Sehen nur ihr Kind im Zentrum. Sind Recht anstrengend. Zb verstehen sie nicht warum das Kind nicht mitten im Unterricht Klavier spielen darf. Dafür gibt's feste Zeiten. Weil laut und weil es andere ablenkt
Oder das es halt stört wenn mittig im Raum der Wutanfall ist. Wir gehen mit Kröte dann einfach kurz vor die Tür.
Beim Buch Vorlesen in der Bücherei sind wenig Kinder. Oft älter.
Beim Kindergottesdienst einmal im Monat auch. Alle wesentlich älter. Oder zuckersüße Familie wie aus der Werbung. Das verkrafte ich nicht.

Ausser meiner einen Freundin also kein Kinderkontakt für Kröte. Und öfter als ein bis zweimal im Monat schaffen wir es nicht.

An Aktivitäten hat sie Kinderturnen und Musikstunde. Nur in Ferien ist nichts. Musikgarten 20 Mal im Jahr, einmal bis zweimal vorlesestunde in der Bücherei. Und einmal im Monat Kindergottesdienst.
Ende September macht das Hallenbad auf. Da möchte ich einmal im Monat mit ihr hin. Liebte das Schwimmbad. Evt trifft sie dort auch Kinder. Vormittags ist wohl Babyschwimmen. Mal sehen ob sich gleichaltrige da sind .

Spielplatz ist sie vormittags mit dem Opa. Aber sind selten Kinder dort.
Nachmittags sind oft ihre Kindertermine. Manchmal schaffen wir es danach noch zum Spielplatz. Aber oft wesentlich ältere Kinder oder tote Hose.

Über Inserate hab ich es schon versucht. Kirche usw wegen Spielgruppe sbtekefoniert. Aber sowas gibt es nirgends.
Wollte selbst eine anbieten. Dazu müsste ich mich selbstständig machen. Mega viel Aufwand. Und die Versicherung kann ich mir gar nicht leisten
Ich mein, klar sieht sie Kinder. Aber ist fast nie freies Spiel. Ist ja immer die Aktivitäten im Vordergrund.

Wie gleich ihr sowas aus, oder kennt ihr andere Mütter?
Bis Kindergarten dauert. Sie kommt erst mit 3,5 Jahre rein. Also noch ein Jahr Zeit. Was nicht schlimm ist. Ich hab sie gerne daheim.

nach oben springen


Besucher
5 Mitglieder und 15 Gäste sind Online:
Bine, LunaBlum, Gänseblümlein, Milas mom, Katrin

Forum Statistiken
Das Forum hat 1404 Themen und 31117 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen