#1381

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 04.04.2023 20:30
von sternchen_37 • 286 Beiträge | 287 Punkte

Hallo ihr Lieben!
Es ist echt schön, von euch allen zu lesen.
Unsere Kleine ist nun fast neun Monate alt...unglaublich. Wir haben zu Weihnachten mit der Beikost angefangen. Für uns hat sich eine Mischform von Brei und Breifrei als passend rausgestellt. Am Anfang habe ich nur Brei gegeben, da unsere Tochter bei anderen (stückigen) Konsistenzen gewürgt hat und nicht essen wollte. So habe ich sie mit Brei an Geschmack und Essen gewohnt. Seit ca. einem Monat gebe ich ihr zusätzlich zum Brei richtiges Essen in größeren, fingerähnlichen Stücken (Obst, Gemüse gedünstet, Nudeln, Brot, Pancakes, Gemüsepuffer, Waffeln ...). Und sie findet es super. Konsistenzen sind kein Problem mehr 😄 Es gibt online tolle Rezepte. Am besten findet sie allerdings die puren Lebensmittel.
Nur muss ich mich an das Chaos rund um ihren Essplatz beim Essen gewöhnen 🙈 Eine Bodenschutzmatte ist auf jeden Fall nötig. Seit zwei Wochen kann sie sich selbst hinsetzen. Und so konnten wir den Hochstuhl endlich nutzen. Ein mega Spaß für alle. Stillen tagsüber konnte ich auch schon etwas reduzieren. Sie wird langsam groß 😭
Euch allen einen schönen Abend!

nach oben springen

#1382

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 05.04.2023 12:41
von Reb • 332 Beiträge | 334 Punkte

Clara, ich habe mir jetzt Das hroße GU Breifrei-Kochbuch und Breifrei mit 5 Zutaten (auch bei GU) bestellt. Online auf dem Blog gibt es ganz viele Rezepte, aber ich habe gerne noch ein paar Sachen griffbereit zum Blättern. Im ersten Buch stehen auch noch einige Infos zu BLW, das finde ich ganz gut. Außerdem haben wir einen Erste-Hilfe-Kurs für Babys besucht. Das würde ich eh jedem empfehlen, egal ob Breifrei oder Brei, denn verschlucken können sich Babys ja immer mal an etwas, und so weiß man einfach, wann und wie man eingreifen muss.

Ich wurde ja schon keine halbe Stunde nach der Entbindung von der Hebamme auf ein zweites Babys angesprochen, meine eigene Hebamme und meine Frauenärztin haben mich auch bei der ersten Untersuchung danach gefragt ... Ganz ehrlich, die ersten Wochen dachte ich mir wirklich: "Wow, das kann man doch nie und nimmer schaffen, wenn man schon ein Kind zu Hause hat!". 😅 Aber wir haben vor dem ersten Versuch immer von zwei Kindern gesprochen, und ich kann es mir mittlerweile wieder gut vorstellen. Ursprünglich sollten sie altersmäßig sehr nah beieinander sein, aber jetzt denke ich mir, dass wir noch ein paar Jahre warten, damit Sophie dann selbstständiger ist und auch wegen des Stillens, das ich nicht so schnell aufgeben möchte, auch wenn man ja wohl zwei Kinder gleichzeitig stillen kann. Im Moment habe ich das Gefühl, dass ich bei einer nächsten SS anfangs gelassener wäre, weil wir eben jetzt schon ein wunderbares lebendiges Kind haben. Aber das wird sich sicherlich ändern, wenn es denn so weit ist ...

nach oben springen

#1383

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 05.04.2023 12:53
von Leona • 444 Beiträge | 452 Punkte

Wie schön, von euch allen zu lesen ☺️
Dann gebe ich auch mal ein Update.
Unsere kleine Levke ist morgen 11 Monate alt und der Papa hat ab morgen Elternzeit 🥰
Auch wir machen eine Kombi aus Brei und BLW, wie bei euch Sternchen ☺️
Langsam gehen wir dazu über, dass sie immer mehr vom "Familientisch" bekommt...
Und ich kann Reb nur zustimmen; ein Erste Hilfe Kurs schadet wirklich nicht. Haben wir auch besucht und letztens hat sich unsere Kleine dermaßen verschluckt, dass ich froh war, vorbereitet zu sein🍀

Ansonsten entwickelt sich die kleine Maus echt gut. Überall hinstellen und am Tisch entlanglaufen ist gerade der Renner😀 Außerdem lieben wir es bei den Babykursen wie Babyschwimmen oder Buggyfit ☺️ Ab August wird sie dann in den Kindergarten gehen und ich steige Anfang September wieder bei der Arbeit ein...
Total verrückt, wie die Zeit verfliegt.
Alles Liebe für euch und eure Zwerge ❤️
Leona

nach oben springen

#1384

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 05.04.2023 14:41
von Clara • 524 Beiträge | 525 Punkte

So schön von euch zu lesen und toll, dass es so gut läuft 💕
Habt ihr zufällig einen Erste Hilfe Kurs online gemacht, den ihr empfehlen könnt?
Danke Reb für die Bücher, ich schaue gleich mal rein 😅

nach oben springen

#1385

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 08.04.2023 22:05
von lra • 398 Beiträge | 398 Punkte
nach oben springen

#1386

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 09.04.2023 07:55
von Gänseblümlein • 605 Beiträge | 605 Punkte

Wir haben den Kurs von richtig wissen Kids.doc gemacht, ich fand ihn ok aber hätte ein bisschen mehr erwartet.

nach oben springen

#1387

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 09.04.2023 12:45
von Leona • 444 Beiträge | 452 Punkte

Ich kann leider keinen Onlinekurs empfehlen, da wir einen Kurs in Präsenz bei uns im Dorf gemacht haben...

nach oben springen

#1388

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 10.04.2023 09:02
von GoldeneHimbeere • 544 Beiträge | 544 Punkte

Hallo Ihr Lieben, Ich hätte nie gedacht in dieser Gruppe mal schreiben zu dürfen.
Unsere kleine Maus ist jetzt 11 Tage alt und wir haben die Nacht durchgemacht. Sie hat sehr viel Luft im Bauch, sie tut mir sehr leid.
Was wir schon alles probiert haben: Sab Simplex Tropfen, meine Hebamme meinte, man kann es ruhig zu jeder Mahlzeit geben, Fliegergriff, Bauchmassage, Traubenkern Kissen. Habt ihr noch einen Tipp für mich ?
Ich möchte ihr gerne Erleichterung verschaffen. Das Gute ist, das die Luft zumindest abgeht.
Ich stille überwiegend und ab und zu füttere ich Pre zu, wenn sie sehr viel Hunger hat.
Gestern hat sie auch nach jeder Mahlzeit gespuckt, abends kam sogar die ganze Flasche wieder hoch.
Jetzt war es seit gestern das Erste Mal, dass etwas drin geblieben ist.
Vielen Dank für den Austausch 😊

nach oben springen

#1389

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 10.04.2023 12:07
von Bine • 908 Beiträge | 916 Punkte

Clara, wir haben den Onlinekurs von Erstehilfekind (Instagram) gemacht. Fanden es super.

GoldeneHimbeere, bei uns hat Lefax am besten geholfen. Die U3 hattet ihr dann schon oder kommt diese noch? Evtl beim KiArzt mal nachfragen. Ansonsten wird es wirklich nach 3 Monaten besser. Schlimm wenn sie sich so quält.
Das viele Spucken empfinde ich als normal. Würde da einfach aufs Gewicht achten, ob sie auf ihrer perzentile zunimmt. Macht normalerweise die Hebamme und auch der KiArzt.

nach oben springen

#1390

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 10.04.2023 12:23
von Susanne • 4.613 Beiträge | 4631 Punkte

Da muss ich auch mal wieder meinen Senf dazu geben- diese 3Monatskoliken sind umstritten als Auslöser für das Schreien und die Unruhe. Hier mal ein Artikel vom Geburtskanal.de , der leider in der Form auf der Seite nicht mehr zu finden ist, aber hier als Kopie zu lesen. https://www.rund-ums-baby.de/hebamme/Tra...yzeit_72073.htm

Brigitte Hannig, steht auch einiges auf ihrer Seite


zuletzt bearbeitet 10.04.2023 12:28 | nach oben springen

#1391

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 10.04.2023 12:36
von GoldeneHimbeere • 544 Beiträge | 544 Punkte

Vielen Dank für eure Tips. Mit Lefax werde ich es dann nochmal probieren.

Meine Hebamme meinte auch für Koliken wäre es noch zu früh. Sie meinte, es wären einfach Anpassungsstörungen in Verbindung mit Enzymumstellungen im Darm oder meine Milch stellt sich um, und und und 🙈
Danke Susanne für den Artikel !

nach oben springen

#1392

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 10.04.2023 12:38
von Susanne • 4.613 Beiträge | 4631 Punkte

Versuch es mit viel Ruhe und Nähe, und für Euch gute Nerven... und nehmt es nicht persönlich, gerade beim ersten Kind ist man oft noch unsicher und hat Sorge es nicht richtig zu machen.

nach oben springen

#1393

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 10.04.2023 12:56
von Bine • 908 Beiträge | 916 Punkte

Susanne, dass sollte auch so nicht rüber kommen. Dass die 3 Monatskoliken überholt sind, weiß ich. Dass es eine Anpassungsgeschichte ist, ist mir auch bewusst. Aber nichts desto trotz sind diese "Probleme" meist trotzdem nach 3 Monaten weg. War nicht böse oder Pauschal gemeint

Bei uns hat es damals erst der Arzt bei der u4 erkannt das sie einen starken blähbauch hat. Sie hat es so gar nicht gestört und unsere Hebamme hat gar nichts zu dem Bauch gesagt.

nach oben springen

#1394

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 10.04.2023 13:00
von Susanne • 4.613 Beiträge | 4631 Punkte

Alles gut, Bine, ich hatte das gar nicht an Dich gerichtet, sondern so allgemein in den Raum gequatscht😊 Lena äusserte ja den Gedanken


zuletzt bearbeitet 10.04.2023 13:00 | nach oben springen

#1395

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 10.04.2023 13:55
von GoldeneHimbeere • 544 Beiträge | 544 Punkte

Was es letztendlich ist, kann ja leider keiner sagen.Dass die Dreimonats Koliken überholt sind, wusste ich tatsächlich auch nicht, aber man lernt ja immer dazu.

Ja ich habe wirklich Angst, viel falsch zu machen und ich hoffe, dass sie gut bei uns aufgehoben ist.
Am Ende mache ich irgendwas falsch uns es geht ihr deshalb nicht gut. Ich achte auf alles was ich zu mir nehme, denn meine Hebamme meinte, alles was mir nicht gut tut, tut auch der kleinen nicht gut.

Ich lasse alles weg was bläht, mehr kann ich ja eigentlich nicht tun.

Meine Hormone tun natürlich ihr übriges und bringen mich regelmäßig zum heulen.

zuletzt bearbeitet 10.04.2023 13:55 | nach oben springen


Besucher
8 Mitglieder und 6 Gäste sind Online:
Jessi2193, PippiLangstrumpf, Ganzanderername, Joanna, Leona, Susanne, eligr710, Alexa_ndra

Forum Statistiken
Das Forum hat 1778 Themen und 46492 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen