#1051

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.11.2019 22:01
von Sarah01 • 327 Beiträge | 327 Punkte

Hey ihr Lieben, melde mich mal kurz zurück. Konnte noch nicht alles nachlesen aber hoffe euch geht es allen gut. Ohje Marbel, was ein Schreck. Wir haben die Erfahrung mit unseren Kids noch nicht gemacht. Ich hatte selbst als Kind aber gefühlt alle paar Monate eine Platzwunde die auch immer genäht wurden. Meine armen Eltern.

Wir waren übers Wochenende weggefahren weil ich mal ein bisschen abschalten wollte, leider hab ich mich dann pünktlich seit Freitag Abend mit fiesem Zahnweh rumgeschlagen. Heute dann endlich Wurzelbehandlung. Die elende kotzerei hat mich also wie schon in der letzen Schwangerschaft einen Zahn gekostet. Morgen bin ich bei meiner Frauenärztin zur Kontrolle der OP Nähte und Messung der Cervix. Wir haben es jetzt endlich mal den Kids mitgeteilt dass noch ein Baby in Mamas Bauch ist. Die sind total aus dem Häuschen vor Freude. Die große würde am liebsten täglich mit dem Doppler nach dem Herz hören. Erst Babys Herz und dann ihr eigenes;-)

nach oben springen

#1052

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.11.2019 22:03
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Achso. Ach Mann.
Mein Sohn hat das gut verwunden. Er war im Krankenhaus schon wieder ganz gut drauf.

nach oben springen

#1053

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.11.2019 22:42
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Der arme Kleine :( aber das passiert fast jedem Jungen mal glaub ich. Hatte heute wieder einen fiesen Streit mit meiner Mama :( hab mich zu sehr reingesteigert und geschrien und geheult und sie hat gesagt ich sei boshaft und gemein und ich hab gesagt sie sei empathielos. War nicht schön

nach oben springen

#1054

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.11.2019 22:44
von Umut • 2.643 Beiträge | 2645 Punkte

Das tut mir leid Steffi. Eltern halt. Immerhin hast du ihr die Meinung gesagt.
Eskaliert es öfter?

Zahnverlust ist mies. Dann muß es auf die Welt kommen damit du es ihm ewig vorhalten kannst......

nach oben springen

#1055

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.11.2019 22:55
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Ja zwischen uns eskaliert es öfters. Sie ist vom Typ her ganz anders als ich. Ich bin emotional und die ist rational. Das passt nicht

nach oben springen

#1056

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 05.11.2019 08:16
von Susanne • 4.618 Beiträge | 4636 Punkte

Ja Steffi da hast du recht, wenn man emotional so unterschiedlich drauf ist, dann ist es schwierig, den anderen zu verstehen. Aber Gott sei Dank ist es ja deine Mutter, die wird dich kennen, und eine Entschuldigung, wenn du meinst, dass die angebracht ist, sicher annehmen. Ging es denn wieder um die Schwangerschaft oder dein Freund?

nach oben springen

#1057

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 05.11.2019 16:21
von Umut • 2.643 Beiträge | 2645 Punkte

Wenn sie rational denkt merkt sie villeicht irgendwann das sie bisschen netter sein könnte?

Hab da wenig Erfahrung. Meine war emotional immer sehr erpressbar und ich hab sie als Kind schon eher manipuliert... Klingt so böse aber wusste was ich will.

nach oben springen

#1058

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 05.11.2019 19:53
von Umut • 2.643 Beiträge | 2645 Punkte

Ich weiß jammern auf hohem Niveau... Aber kein Plan wie umgehen. Und zwar kommt von einer guten bekannten das Kind ja auch im November. Gesundheitlich mit Kaiserschnitt. Am 8.11. Genau unseren Termin.
Ich kann da nicht hingehen und wissen das hätte ich auch haben können. Ich mag sie sehr. Nicht hingehen, also irgendwann danach, Ist auch keine Lösung. Man bringt ja irgendwann ein Geschenk vorbei, in Briefkasten werfen? Ich weiß nicht wie machen.

Es war schön immer schwer genug die schwanger zu sehen während meines tot war. Aber das es jetzt unser Termin ist, es ist schwierig. Ich weiß ich hab kein Anrecht auf das Datum. Aber 3 Tage später würden sich nicht ganz so schlimm anfühlen. Klar kann sie nix für. Rational gesehen. Aber gefühlt weiß ich nicht wie umgehen.
Ich will gar nicht so fies zu ihr sein. Ich mag sie sehr.


Mama ist der Meinung es wäre nicht mein Puls sondern die Kröte. Dafür spricht das man sinnigerweise den Puls links und rechts hören müßte? Dagegen das ich finde es ist zu langsam und es noch vom Tempo an meinen Puls erinnert. Warum er mal da ist und mal nicht weiß ich nicht.

nach oben springen

#1059

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 05.11.2019 20:24
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Umut, Du kannst Dir damit auf jeden Fall Zeit lassen. Auch wenn Du niemandem verbieten kannst, an dem Tag ein Kind zu kriegen, hast Du jedes Recht, Deiner Trauer/Deinem Schmerz den Raum zu geben, den Du dafür brauchst. Ich kann Dir aus meiner Erfahrung echt bloß empfehlen, Dich da zu schönen, aber auch offen mit Deiner Freundin zu sprechen. Wenn es Dir damit besser geht, schick ihr ein Geschenk per Post.

nach oben springen

#1060

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 06.11.2019 16:37
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Das würde ich auch so machen. Ich würde was schicken. Hatte heute das Gespräch mit dem Chef und es lief erstaunlich gut. Er hat nur gemeint ich soll mir überlegen, ob ich ins Berufsverbot möchte, weil ich keine Rötelnimmunität habe und er natürlich nicht garantieren kann, dass alle Kinder Impfschutz haben bei und im Bereich (unterrichte die 10-13 jährigen Kinder momentan). Ich soll das nochmal mit meinem FA besprechen. Er möchte sich das aber auf jeden Fall schriftlich absichern lassen, dass er mich darüber informiert hat. Mein FA fand die Infektionsgefahr in der Altersgruppe eher gering und meinte da würde nichts passieren. Weiß jetzt auch nicht was ich tun soll. 6 Monate daheim hocken is jetzt auch nicht grade super. Was würdet ihr tun?

nach oben springen

#1061

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 06.11.2019 16:43
von Umut • 2.643 Beiträge | 2645 Punkte

Ich glaube ich würde arbeiten gehen. Ansteckung geht überall. Und man ist von den eigenen Probleme abgelenkt.

Danke marbel.

nach oben springen

#1062

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 06.11.2019 17:18
von Susanne • 4.618 Beiträge | 4636 Punkte

Ich sehe es ähnlich wie Marbel, und 6 Monate zu Hause wäre mir wohl zu langweilig.

nach oben springen

#1063

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 06.11.2019 18:03
von Umut • 2.643 Beiträge | 2645 Punkte

Wie handhabt ihr das eigentlich mit dem Mutterpass?ab wann nehmt ihr den mit?
Auf Arbeit kann er nicht mit weil ihn eine Kollegin sehen könnte... Privat passt er in keine Handtasche. Hab überlegt ihn zu knicken. Weil er viel zu groß ist. Danach wird er ja eh nicht mehr gebraucht. Will mir dann einfach die Seite raus trennen mit den Ergebnissen.

nach oben springen

#1064

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 06.11.2019 19:43
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Muss man den immer dabei haben? Meiner liegt daheim im Schrank...war auch letzte SS so...

nach oben springen

#1065

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 06.11.2019 19:52
von Umut • 2.643 Beiträge | 2645 Punkte

Keine Ahnung. I h tendiere zu Nein. In vielen Beiträgen schleppen Frauen den überall hin mit. War unsicher jetzt. Dachte ich frag mal.

nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 10 Gäste sind Online:
Luggisfrau, Sanni2604, Alexa_ndra, Mom2beOrNot

Forum Statistiken
Das Forum hat 1781 Themen und 46522 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen