#991

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 30.10.2019 17:12
von Umut • 2.604 Beiträge | 2606 Punkte

Bis wann könntet ihr bei den vorherigen Schwangerschaft den Bauch kaschieren?

Ich finde ihn jetzt schon auffällig. Viel zu früh da ja ganz am Anfang. Mein Freund kommt erst im Januar wieder um die Familie mit der Nachricht zu schocken. So lange muß es geheim bleiben... Egal wie.

nach oben springen

#992

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 30.10.2019 18:00
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Steffi, wenn er im Ultraschall was auffäliges gesehen hätte, wäre er dazu verpflichtet gewesen, Dich darüber zu informieren. Habe ich neulich von meiner Psychologin gelernt.
Es ist also sicher bloß wegen Deines Alters. Das sehen aber nun wirklich auch nicht alle so eng wie Deiner... Zumal Du ja auch keine Erstgebärende bist.
Umut, in meiner ersten Schwangerschaft habe ich nicht versucht, den Bauch zu kaschieren. Und jetzt auch nicht. Wissen ja eh schon alle bescheid, die es was angeht. Aber mein Bauch ist auch schon echt doll. Bin ein bisschen erschrocken darüber.
Ich weiß auch nicht, wie man das gut macht. Ich kann nicht mal meine normale Speckwampe zu meiner Zufriedenheit kaschieren :-/

nach oben springen

#993

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 30.10.2019 19:14
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Mein Bauch ist auch riesig, aber keiner hat irgendwie nachgefragt. Puh. Denken glaub ich alle das ist Bauchspeck. Hab in 1 Woche Termin mit meinem Chef und werde es ihm dann sagen. Haben dann nämlich Freitag und Samstag Elternsprechtag und ich bin ziemlich sicher, dass den Eltern der Bauch auffallen wird. Vor allem weil sie mich ja schon ein halbes Jahr nicht mehr gesehen haben...

nach oben springen

#994

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 30.10.2019 20:46
von Umut • 2.604 Beiträge | 2606 Punkte

Meinst du die bringen das mit schwanger in Verbindung?

nach oben springen

#995

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 30.10.2019 21:19
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Könnte sein. Bin zwar eh eher speckig und groß, aber inzwischen wölbt sich durch den Speck eine eindeutige Rundung. Vor allem im Unterbauch...

nach oben springen

#996

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 31.10.2019 14:37
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Meine Freundin besucht mich nachher. Ich muss es ihr heute sagen. Bin aber etwas ängstlich, weil sie einen starken kiwu hat und das schon lange und es einfach nicht klappen will bei ihr...

nach oben springen

#997

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 31.10.2019 16:23
von Sarah01 • 327 Beiträge | 327 Punkte

So, wieder zu Hause. Mein Muttermund wurde im Krankenhaus total verschlossen, das ist sozusagen eine Stufe über der etwas bekannteren Cerclage. Die Operation wird nicht so häufig gemacht. Man muss den Muttermund dafür operativ so präparieren dass sich quasi eine künstliche Wunde bildet die dann komplett verwächst. So können keine keime aufsteigen und die fruchtblase schädigen (was der Grund für meinen sehr frühen Blasensprung in der ersten Schwangerschaft war).

Zum Thema kaschieren kann ich auch nix beitragen, bei mir sieht man den Bauch schon sehr, allerdings habe ich auch insgesamt 6 kg runter weswegen die Klamotten ansonsten eher schlabberig sitzen. Sieht auch strange aus.


Bei der pränataldiagnostik sehe ich das wie Umut, die Ärzte sichern sich halt sehr gerne ab. Ich habe in den ersten beiden Schwangerschaften (mit 36 und 38 Jahren, übrigens empfand ich mich da als jung;-)) nix dergleichen machen lassen sondern erst einen großen ausführlichen Schall in der 22. ssw. Da kann man dann evt Herzfehler und solche Sachen genauer sehen und sich bei der Wahl des Geburtsortes drauf einstellen. Eine „reine“ trisomie 21 wäre für uns kein Abbruchgrund gewesen. Trisomie 18 und 13 entwickeln sich meist schon früh so auffällig, dass man es ohnehin irgendwann bemerkt (vorausgesetzt man macht überhaupt einen genaueren Ultraschall). Ich wollte mich mit den Themen immer erst dann auseinandersetzen wenn es einem echten Grund dafür gegeben hätte. Und mit den Wahrscheinlichkeiten beim ETS wäre ich niemals klar gekommen. Wir haben das frühe Screenings diesmal ja trotzdem gemacht (ich bin allerdings auch 42, also deutlich älter als du, Steffi), ich habe den Arzt aber gebeten, sein Statistikprogramm nicht anzuschmeißen und den bluttest habe ich auch abgelehnt. Wenn man eine klare Haltung vertritt, wird das eigentlich auch von den meisten Ärzten respektiert (zumindest meiner Erfahrung nach). Wir haben erfahren, dass das Kind normal wächst, die nackenfalte unauffällig ist, das Nasenbein darstellbar (auch gut) und das Herz (so weit aktuell beurteilbar) gesund wirkt. Das reichte mir. Jeder muss die Entscheidung für sich treffen mit allen Konsequenzen. Und der Arzt hat das zu akzeptieren. Er kann etwas anbieten, aber zu drängen, finde ich nicht okay.

Ich wünsche Dir, dass du die für Dich richtige Entscheidung triffst, Steffi. Und mach dich bloß nicht bekloppt wegen des Alters.

nach oben springen

#998

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 31.10.2019 20:19
von Umut • 2.604 Beiträge | 2606 Punkte

wie gehts euch denn?
Weißt du schon ob du jetzt das testen willst Steffi, sich gegen Ärzte stellen kann ja auch unangenehm sein.
Wie hat die Freundin reagiert?

Sarah, wie ist das dann bei der Geburt, müßt du dich da nochmal operieren lassen?
Mir wird ständig im Auto schlecht. Morgens nicht aber zu jeder anderen Tageszeit. Reichen schon 3 Minuten. Bin langsam am verzweifeln.

zuletzt bearbeitet 31.10.2019 20:20 | nach oben springen

#999

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 31.10.2019 20:42
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Hab heute den ganzen Tag ein unangenehmes Zwicken/Stechen auf der linken Seite im Unterbauch. Dann hatte ich wiedermal Streit mit meinem Freund. Ich bin dann immer gleich am heulen. Das nervt mich auch. Werde den Test nicht machen. Will das irgendwie nicht wissen. Mein Bruder und meine Freundin finden aber ich sollte den machen. Die Freundin war verhalten und etwas traurig. Sie freut sich schon für mich, aber es tut ihr weh, weil sie es sich doch auch so sehr wünscht. Das mit der Übelkeit us ja doof umut! Marbel wie gehts dir? Danke für deine Worte sarah! Ich lass mich da auch nicht mehr drängen, da hast du recht!

nach oben springen

#1000

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 31.10.2019 20:55
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Hallo Ihr! Hier im Norden war heute Feiertag! Das war ganz cool und wir waren Kuchen essen bei einer Freundin, die Geburtstag hat. Danach noch Laterne/Halloween laufen mit den Kindern. Das war insgesamt total gut.
Leider hatte ich heute auch Streit mit meinem Mann :-/ Mir wird gerade schon wieder alles zu viel und da hab ich echt Angst, doch noch eine erneute Depression zu bekommen. Ich will so gern keine Antidepressiva nehmen und dann im Geburtshaus entbinden können.
Deshalb hab ich mich auch noch nicht wirklich getraut, meiner Psychologin davon zu erzählen. Das muss ich wohl aber mal.
Ansonsten habe ich fiese Kopfschmerzen, Kreislauf und Übelkeit, was nicht wirklich dabei hilft, dem Tag zu begegnen.

nach oben springen

#1001

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 01.11.2019 13:31
von Umut • 2.604 Beiträge | 2606 Punkte

Hallo ihr lieben, krötchen hatte kein Bock. Also wissen wir erst in 4 Wochen ob Herzschlag vorhanden ist. Wenn ihr wollt ist es für mich ok mit Umzug.

Blut hab ich nur cmv und Röteln testen lassen. Komplett Paket sind über 450 Euro... Wenn ich da bestehe geht es weiter mit Masern etc. Falls ich schon bei cmv durchfalle darf ich eh nicht arbeiten und Masern und Konsorten sind egal. Das geht so sehr ins Geld. Ist irre.


Das mit der Freundin verstehe ich. Halt doofe Situation. Allerdings hast du ja auch gewartet. Aber wenn man selbst in der situation ist tickt man einfach anders.

Das es dir so schlecht geht marbel tut mir Leid. Können wir was tun damit es dir besser geht?

nach oben springen

#1002

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 01.11.2019 14:14
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Du darfst das nicht so an dich ranlassen Marbel. Aber das is leichter gesagt als getan:/ mein Wurmi wollte sich dafür beim letzten US erstmal nicht bewegen. Die haben halt ihren eigenen Kopf ;)

nach oben springen

#1003

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 01.11.2019 15:33
von Umut • 2.604 Beiträge | 2606 Punkte

Ja das stimmt meiner hakt den türkisch dick Schädel vom Papa. Freu mich auf die Autonomie Phase.

nach oben springen

#1004

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 01.11.2019 15:38
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Also irgendwann wird diese Phase aber auch anstrengend. Mein Pubertier ist super stressig. Wollte mir heute aus Wut auf den Bauch hauen. Hab mich aber weg gedreht. Kurze Zeit später sagt sie aber, dass ich das Handy vom Bauch weg tun soll, weil die Strahlung sicherlich nicht gut ist. Die is echt verwirrt 😉

nach oben springen

#1005

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 01.11.2019 15:56
von Umut • 2.604 Beiträge | 2606 Punkte

Pubertät verdränge ich tapfer. Dann zieht er zum Papa.

Teenie halt. Aber eigentlich niedlich das sie an sowas denkt. Das andere war halt die Wut. Da merkt man dann doch noch das Kind.

Wisst ihr was praktisch ist, Die Hebamme könnte Hausgeburt betreuen. Was schonmal eine Last weniger ist. Irgendwie fühlt es sich gut an. Läuft alles besser als letzte mal.

nach oben springen


Besucher
6 Mitglieder und 12 Gäste sind Online:
Lina13, Sarahlein, Epiphanie, Umut, Nelke, Jessi2193

Forum Statistiken
Das Forum hat 1758 Themen und 46070 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen