#106

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.09.2019 18:49
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

So ganz sicher nicht. Es fühlt sich auf jeden Fall verunsichern an, sind aber keine starken Schmerzen. Trotzdem bin ich jetzt natürlich wieder total durch den Wind :/

nach oben springen

#107

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.09.2019 18:54
von Umut • 2.604 Beiträge | 2606 Punkte

Kann ich verstehen.

nach oben springen

#108

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.09.2019 19:00
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Steffi, könnten das auch einfach die Mutterbänder sein? Die haben bei mir in der ersten SS auch richtig Alarm gemacht. Dachte die ganze Zeit, jetzt kommt doch die Periode.
Na, eigentlich tun sie das bisher jedes Mal. Und die sind ja an den Seiten.
Umut, ich drücke Dir die Daumen, dass Du im November beides erledigen kannst! Vielleicht könnt ihr im Oktober ja sogar Erstgespräch und Anamnese zusammenlegen?

zuletzt bearbeitet 04.09.2019 19:01 | nach oben springen

#109

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.09.2019 19:06
von Umut • 2.604 Beiträge | 2606 Punkte

Leider nicht. Die Hebamme kann immer nur eine Sache abrechnen. Heißt man braucht für alles einen extra Termin. Bei voll berufstätig schwierig.

Mit mutterbänder hab ich auch schon oft gehört. Aber tun die auch Einseitig weh?

nach oben springen

#110

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.09.2019 19:15
von Susanne • 4.573 Beiträge | 4591 Punkte

ELSS sind nur 2%,Steffi, ich drücke die Daumen, dass du nicht dazugehörst. Theoretisch ist ja eher unwahrscheinlich. Wenn du es aber nicht aushältst, geh zum Arzt. Besser als unnötige sorge,oder?

Gerade bei uns zu sehen- ein Glücksbringer für euch alle! |addpics|qei-2-aebc.jpg|/addpics|


zuletzt bearbeitet 04.09.2019 20:07 | nach oben springen

#111

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.09.2019 20:11
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Ach schön, danke Susanne:) ja das einseitige macht mir Sorgen... momentan ist es wieder etwas besser. Ich werd jetzt einfach positiv denken und den Termin abwarten, wenn die Schmerzen nicht schlimmer werden. Diese Paranoia, dass was nicht stimmen könnte ist doch der reinste nervenkrimi. Habt ihr auch ständig Sorgen?

nach oben springen

#112

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.09.2019 20:28
von Susanne • 4.573 Beiträge | 4591 Punkte

Ich hatte auch immer Angst. Jeder Toilettengang war für mich verbunden mit Horrorszenarien von Blut auf dem Toilettenpapier. Und da ich Utrogest genommen habe, hatte ich auch immer ein feuchtes Gefühl untenrum, so als ob ich auch bluten könnte. Denn bei mir begann jede fehlgeburt mit einer Schmierblutung, die dann der Anfang vom Ende bedeutete. Hinterher habe ich mir schon immer verboten, einen ängstlichen Blick auf das Papier zu werfen, und habe es ganz schnell in die Toilette geworfen. Und damit ich nicht immer das Gefühl habe, ich könnte bluten, habe ich mir Toilettenpapier zwischen die Schamlippen geklemmt, damit nichts rauslaufen konnte von dem Utrogest...


zuletzt bearbeitet 04.09.2019 20:29 | nach oben springen

#113

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 05.09.2019 09:39
von Umut • 2.604 Beiträge | 2606 Punkte

Was haltet ihr von so Kursen

https://www.nadine-beermann.de/online-ge...swahl-kursplan/

Ist noch Zeit ich weiß. Bin nur zufällig drauf gestoßen. Und am überlegen ob man nicht ähnliches bei you Tube Findet?


Ja das mit feuchten Gefühl Kenn ich. Meist hab ich Slipeinlagen.einfach zur Sicherheit. Sollte die Fehlgeburt auf Arbeit los gehen kann ich ja nicht direkt Heim... Sind aus Stoff. Manche haben Flecken die nicht mehr raus gehen. Da bin ich schon drauf rein gefallen...


Sorgen hab ich ständig. Oh ja. Blöderweise hilft es Babysachen zu shoppen. Hab dann immer kurz ein gutes Gefühl.

zuletzt bearbeitet 05.09.2019 09:53 | nach oben springen

#114

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 05.09.2019 11:40
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Ist das ein Onlinekurs?
Ich habe ja schon einen Kurs gemacht, habe bereits einen Sohn, und da fand ich es super, einmal die Woche mit anderen werdenden Eltern zu sitzen. Das würde ich mir wieder wünschen. Aber in der letzten Schwangerschaft hatte ich mich schon angemeldet und habe es gehasst, den wieder absagen zu müssen, deshalb warte ich jetzt erstmal.
Ich kenne das auch mit dem feuchten Gefühl und der Angst, dass es Blut sein könnte. Zusätzlich habe ich eben auch dieses Unterleibsziehen, wie wenn ich meine Tage kriege. Das stresst mich. Aber das hatte ich bis jetzt in jeder SS.
Und in der letzten, die im MA endete, hatte ich übrigens alle Symptome in erstaunlicher Intensität. Die sind also echt kein Indikator. Helfen tun sie trotzdem, das finde ich schon auch.

nach oben springen

#115

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 05.09.2019 11:40
von Susanne • 4.573 Beiträge | 4591 Punkte

@Umut Mir ist der persönliche Austausch lieber, aber da ist ja jeder anders.

nach oben springen

#116

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 05.09.2019 11:53
von Umut • 2.604 Beiträge | 2606 Punkte

Ja ist online der Kurs. Weiß nur nicht was von halten. Ist ja arg teuer.
Hab bewusst nach online gesucht da ich nicht auf so viel andere Menschen scharf bin und ich halt keine weiteren festen Termine will.

zuletzt bearbeitet 05.09.2019 11:53 | nach oben springen

#117

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 05.09.2019 18:50
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Wenn ich das richtig lese, kannst du den aber über die Krankenkasse abrechnen. Bist Du grundsätzlich eher nicht so gern von zu vielen Menschen umgeben? Oder ist es die Unsicherheit mit der Schwangerschaft?

nach oben springen

#118

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 05.09.2019 19:17
von Umut • 2.604 Beiträge | 2606 Punkte

Leider nein hab bei der Kasse angerufen und sie finanzieren nur Kurse vor Ort. Die vor Ort sind dann immer auch mit Partner. Was für mich Null Sinn macht.

Ich hab beruflich viel mit Menschen zu tun. Privat auch noch ist mir zuviel. Zumal ich mich auch nicht von Panik usw anstecken lassen will. Und die wird wenn mehrere schwanger aufeinander treffen sicher ausbrechen. Und auf angegriffen werden hab ich auch wenig Lust. War früher in einem anderen Forum. Da würde man wegen Hausgeburt etc nur angegiftet. Und über ärztliche Untersuchung kann ich ja nicht mit reden.

Zusätzlich haben wir eine Fernbedienung. Da muß ich mich ja so schon immer rechtfertigen. Und mich vor fremden rechtfertigen warum er nicht bei Geburt usw dabei sein soll.. Ne danke.

Dann kommt meine Faulheit dazu. Ich hab kein Auto und wohne ländlich. Dh zum nächsten Krankenhaus bin ich mindestens 30 Minuten einfach unterwegs. Und das nach einem Arbeitstag. Da kuschel ich lieber mit meinen Katzen.


Hab mich heut schwimmen getraut. Sogar ohne mens Tasse. Irgendwie war es ein komisches Gefühl sie raus zu holen.( hab ne ganze Sammlung wegen der schönen Farben...) Weil die ja genau für das Gegenteil stehen. Jetzt sind sie einfach weiter im Schrank.

Und das Baby hat Papa Gene. Neuerdings hab ich Hunger auf MC Donalds. Einmal wurde es statt dessen mit vegetarisch Döner abgespeist. Heute mal nachgegeben. Dann muß Schluß sein. Hatte heute ja immerhin schon ein Eis. Extra mit Obst. Wegen dem schlechten Gewissen könnten ein paar Vitamine nicht schaden.

zuletzt bearbeitet 05.09.2019 19:38 | nach oben springen

#119

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 05.09.2019 20:41
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

:) ihr seid mir ein lustiger Haufen.
Jede ist anders von uns, das ist toll.
War jetzt heute kurzfristig beim FA nach der Arbeit und hab meine Ängste bezüglich ELSS geschildert. Die Helferinnen wollten mich wieder heim schicken, solange ich keine Blutungen habe. Aber dann kam der Arzt aus dem Behandlungsraum und wollte sofort US machen. Der kennt mich gut und nimmt mich ernst. Er hat dann auch gleich Entwarnung gegeben. Fruchthöhle ist un der GM und Dottersack zu sehen und unter riesiger Auflösung ein Miniembryo von 3mm mit (!) Herzschlag. Er war sehr zufrieden und ich war auch glücklich :)
Jetzt hat mein Freund mich verunsichert, dass der Embryo schon doppelt so groß sein müsste. Auf dem US Bild stand auch 5+2 obwohl ich ja 6+0 sein müsste :/ aber der Arzt war sehr positiv. Was sagt ihr dazu? :*

nach oben springen

#120

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 05.09.2019 20:49
von Susanne • 4.573 Beiträge | 4591 Punkte

Mach dir da noch keine Sorgen, Steffi! gerade zu beginnen, wenn die Kleinen noch so winzig sind, sind die Messunsicherheiten so groß, weil sie einfach noch sehr schwierig auszumessen sind. Herzlichen Glückwunsch!


zuletzt bearbeitet 05.09.2019 21:07 | nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 10 Gäste sind Online:
Rina91, lou_vah, Sarahlein, Anna90

Forum Statistiken
Das Forum hat 1758 Themen und 46070 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen