#61

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 31.08.2019 07:00
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Ich habe übrigens keine Blutungen mehr! Die Zuversicht wächst also wieder.

nach oben springen

#62

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 31.08.2019 08:41
von Susanne • 2.988 Beiträge | 3002 Punkte

Oh marbel, das freut mich sehr, dass du nicht mehr blutest! Hast du nochmal getestet wegen der Intensität und deiner Irritation wegen der vorangegangenen Schwangerschaft?

nach oben springen

#63

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 31.08.2019 09:04
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Nee. Ich messe Temperatur und die NFP Beraterin, die mich da in die Technik eingeführt hat, meinte, ab dem 16. Tag Temperaturhochlage könne man von schwanger ausgehen. Das ist seit heute der Fall.

nach oben springen

#64

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 31.08.2019 09:16
von Susanne • 2.988 Beiträge | 3002 Punkte

Sehr gut!

nach oben springen

#65

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 31.08.2019 11:05
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Ach schön Marbel :) das freut mich. Ich mache jede Woche einen Teststreifen, um zu sehen ob der Strich intensiver wird. Heute war der facelle bei Maximum. Also der Teststrich stärker als der Kontrollstrich. Hab noch einen letzten cb mit Wochenbestimmung da uns den mach ich nächste Woche. Wenn der 3+ anzeigt bin ich erleichtert und dann wird gewartet auf den ersten Termin. Sieht alles bis jetzt gut aus. Hab aber komischerweise kaum Beschwerden,ob das gut ist? Also eigentlich nur Brustschmerzen ab und zu und ich schlaf schlecht. Keine Übelkeit diesmal ... hm . Was habt ihr so?

nach oben springen

#66

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 31.08.2019 13:10
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Steffi, das klingt doch auch gut!
Wegen der Beschwerden habe ich irgendwann mal gelesen, dass mit der Übelkeit erst so ab Woche 7 oder 8 zu rechnen ist, falls sie überhaupt auftritt. Das hat bei mir bisher auf jeden Fall gestimmt.
Ich hab die ganze Zeit so Unterleibsschmerzen, dass ich denke, die Periode setzt doch ein. Das kenn ich zwar schon, aber an die Nerven geht es trotzdem ein wenig.
Wieso schläfst du schlecht, Steffi?

nach oben springen

#67

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 31.08.2019 21:17
von Umut • 1.768 Beiträge | 1770 Punkte

Das freut mich für dich mabel!

Und ja, eigentlich hätte ich gerne Hausgeburt. Gibt da viele Hebamme die lassen einen machen und greifen nur ein wenn es sein muß. Meine eine Bekannte hat ihr Baby allein im Bad bekommen. Hebamme war anwesend und hat Baby dann versorgt. Finde ich super sowas.
Mein Favorit war Geburtshaus. Aber da passe ich nicht ins Konzept da ich ohne Partner entbinden will.

zuletzt bearbeitet 31.08.2019 21:21 | nach oben springen

#68

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 31.08.2019 21:28
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Und dann geht das nicht? Kannst du nicht eine Freundin oder deine Mutter mitnehmen? Oder willst du das eben ganz allein machen?

nach oben springen

#69

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 31.08.2019 21:42
von Umut • 1.768 Beiträge | 1770 Punkte

Deren Konzept sieht nur ein gemeinsames geburtserlebnis vor. Ganze Seite drüber auf Homepage. Im Grunde schließen die so auch alle alleinstehende aus oder Mütter wo der Vater das erste Kind hüten muß. Aber gut. Lieber ehrlich als hinhalten.

Allein. Mein Freund wäre noch das kleinere Übel. Ich hab bei sowas lieber meine ruhe. Bin altmodisch. Für mich haben Männer da nix zu suchen. Wenn es für beide OK ist fünf ich das gut. Mein Ding is das nicht.
Hab es schon immer geahnt. Und die Fehlgeburt hat mich bestätigt. Da war ich auch alleine u d hatte nur jmd in Rufbereitschaft. Zumindest bis betreffende Person vom Schlaf übermannt würde...

Steffi, villeicht der gedankliche Stress wegen schlafen? Den Kenn ich bei mir. Im inet stand was nettes: Bauch einölen Spieluhr vorspielen um sich und Baby zu beruhigen und die Vorfreude die Panik verdrängen zu lassen. Probiere es ab heute aus. Hab mir auch mutig Ein Strampler bestellt. Damit ich was hab was mich von negativ Gedanken befreit.

zuletzt bearbeitet 31.08.2019 21:49 | nach oben springen

#70

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 31.08.2019 21:53
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Das kenn ich von der FG umut. Ich hab das auch alleine auf dem Klo hingekriegt. Hatte ausreichend getrunken und bin danach mit Schüttelfrost ins Bett und mein Freund hat nix mitbekommen währenddessen.
Das mit dem Schlafen versteh ich auch nicht marbel. Schlafe recht früh ein und wach dann immer so um 1 auf und ab da lieg ich dann entweder wach oder wälze mich die ganze Nacht. Wenn dann Zeit zum Aufstehen wäre bin ich wieder bereit weiter zu schlafen ;)

nach oben springen

#71

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 31.08.2019 21:55
von Susanne • 2.988 Beiträge | 3002 Punkte

@steffi so ging es mir die ganze ss über und das in allen - Horror!!

nach oben springen

#72

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 01.09.2019 10:31
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Hab heute jetzt den cb mit Wochenbestimmung gemacht und der zeigt immer noch erst 2-3 an. Hab aber beschlossen mich deswegen jetzt nicht wahnsinnig zu machen sondern bis zum FA Termin zu warten. Ändern könnte ich ja eh nichts, wenn mal wieder was nicht passt.... der Facelle gestern war aber sehr positiv. Fette Testlinie, die dunkler als die Kontrolllinie war. Heute hab ich Sodbrennen. Zum ersten Mal in meinem Leben und das ist wortwörtlich ätzend ;)
Wie geht's euch so? Bewundere eure Ruhe

nach oben springen

#73

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 01.09.2019 10:44
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Ach ja, das kenn ich schon auch! In der letzten SS hatte ich das für die ersten Wochen. Das wurde zum Glück besser!
Mir gefällt Umuts Idee mit dem Einölen und Spieluhr spielen lassen! Das ist zwar für die ersten 15 Wochen halt dann dein alleiniges Vergnügen aber irgendwann kann Dein Baby dann auch mithören.
Umut, ruf die doch Mal an und frag das Geburtshaus. Das kann ich mir gar nicht vorstellen, das ist ja mega einschränkend und auch diskriminierend für Alleinstehende oder auch Frauen, in deren Kultur das eben echt noch n Tabu ist, dass der Mann mitkommt.

nach oben springen

#74

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 01.09.2019 10:48
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Ach Mann, Steffi! Wie blöd mit dem Clearblue! Ich hoffe, Du kannst so gelassen bleiben. Wie weit bist Du denn rechnerisch? Ich kenn das, dass man diese Wochenbestimmung als Anker nutzt. Das hab ich in der letzten SS auch getan. Ist natürlich ganz großer Mist, wenn das dann nicht wie gewünscht klappt.
Ich bin überhaupt nicht ruhig. Ich überlege, ob die Handystrahlung ein Problem ist, entwickele schon langsam wieder die Orthorexie aus meiner vorangegangenen SS und denk eigentlich an nix anderes als ob es gut geht oder nicht.

nach oben springen

#75

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 01.09.2019 11:28
von Umut • 1.768 Beiträge | 1770 Punkte

Marbel. I h hatte damals telefoniert mit dem Geburtshaus. Ganze 3 Minuten. Ist für mich auch durch. Wer beim erst Kontakt schon so doof ist.

Beim Kennenlernen mit der Hebamme will ich fragen ob die noch Ideen hat. Wenn ich es überhaupt so lange durch bringe.


Steffi. Ich bin nicht ruhig. Ich hab ständig Angst es zu verlieren. Bei jeden Gang zum Klo hab ich Panik. Träume nachts von. Es war nur kein Zustand mehr den ich haben will. Weil er ja auch ungesund ist. Jetzt probiere ich mich mit positiven Sachen abzulenken. Mal klappt es gut und mal gar nicht. Babysachen ansehen hab ich gemerkt lenkt mich total ab. Versuche es dann oft damit. Sogar meine Fortbildungen im babybereich helfen.
Machen kann ich eh nichts. Selbst ein Arzt könnte ja ein Herz nicht zum schlagen bringen. Und ich hab aus persönlichen Gründen einfach wenig Vertrauen in Ärzte. Hab für mich den Weg gesucht bei dem ich am entspanntesten sein kann. Bei weiten aber nicht ohne Angst und Panik.

zuletzt bearbeitet 01.09.2019 11:46 | nach oben springen


Besucher
8 Mitglieder und 3 Gäste sind Online:
Susanne, sternchen_37, Betsi, Caro90, Leona, Kira_HB89, Jenny☆, Paula3

Forum Statistiken
Das Forum hat 1049 Themen und 20920 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen