#10156

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.12.2023 13:09
von Haribe • 629 Beiträge | 630 Punkte

Liebe Eli,
Wir schicken alles was geht hoch ins Universum und werden ganz doll an Dich denken, dass am Donnerstag ein großes Wunder geschieht.

Ich möchte hier keine Floskeln; Mutmach- etc schreiben.
Durch jedoch sagen, dass hier alle da sind und da sein werden, egal welches Ergebnis raus kommt.

Fühl dich gedrückt

nach oben springen

#10157

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.12.2023 13:16
von Susanne • 4.495 Beiträge | 4513 Punkte

Das hast du schön geschrieben, Haribe, das unterschreibe ich auch so. Viel Kraft, egal für was, Eli🫂


zuletzt bearbeitet 04.12.2023 13:17 | nach oben springen

#10158

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.12.2023 13:21
von Nelke • 2.094 Beiträge | 2104 Punkte

Eli, ich kann haribe nur zustimmen.
In Gedanken bin ich bei dir und hoffe sehr auf euer Wunder 🍀

nach oben springen

#10159

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.12.2023 13:57
von Susanne • 4.495 Beiträge | 4513 Punkte

Screenshot_20231204_135621_Chrome.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)Laut denen normal Verdopplung, oder hab ich einen Fehler drin?


zuletzt bearbeitet 04.12.2023 13:58 | nach oben springen

#10160

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.12.2023 14:20
von Jenny☆ • 223 Beiträge | 226 Punkte

Liebe Eli,
ich hab deine Werte - wie Susanne - auch durch 2 verschiedene Rechner geballert. Total normale Verdopplungszeit. Woher deine Annahme, dass irgendwas nicht in Ordnung sei?
Für mich deutet es auf ein schlechtes Ultraschallgerät hin & der Rest (inklusive Hormone, wie du ja sagst) sollte stimmig sein!


I hope that I see the world as you did
cause I know:
A life with love is a life that's been lived
nach oben springen

#10161

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.12.2023 14:21
von Nelke • 2.094 Beiträge | 2104 Punkte

Eli, ist die fruchthöhle leer oder ist der Dottersack zu sehen?
Es ist doch noch sehr früh im Ultraschall einen embryo zu sehen...bzw ihn vom Rest abgrenzen zu können.

nach oben springen

#10162

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.12.2023 14:39
von eligr710 • 1.681 Beiträge | 1685 Punkte

Danke euch für die Nachrichten ❤️

Die Ärztin sagte, dass der HCG sich nicht genau verdoppeln musste und es ist in einer Range und es passt. Die Hormone sind gut. Sie würde mich am liebsten nächste Woche sehen aber sie versteht, dass es mit meiner Geschichte nicht so geht und wir gucken am Donnerstag oder Freitag und ich wollte Donnerstag.

Mein HCG hatte sich die ersten 2 Male etwas mehr als verdoppelt und jetzt nicht mehr. Es kann normal sein, es kann aber auch eine Indiz sein. Hormone sprechen aktuell für eine SS.

Also die Fruchthöhle war schon groß. Für mich sah sie leer aus. Dann hat die Ärztin geschallt und da war eine Art Schatten / strich. Keine Ahnung wie ich es beschreiben sollte. Wir beide haben gesehen, dass da irgendwas ist…nur war es nicht eindeutig ob jetzt Embryo oder Dottersack. Hatte schon solche Ultraschalle mit „irgendwas“ in der Fruchthöhle. Wette sogar, wenn ich in die Frauenklinik fahren würde, würden sie ein besseres Bild haben. Bisher haben sie dort in den leeren Fruchthöhlen immer einen Embryo gefunden…und es war beim Abgang ja immer was da weil es immer untersucht wurde.

Klar, es ist früh…ich habe erwartet Embryo zu sehen und ohne Herzschlag wäre ich vllt noch optimistisch gewesen. Das hier erinnert mich an die andren Ultraschalle…aber klar. Bei HCG unter 20.000 kann man in der Regel keinen Embryo sehen…

Ich bin im Büro und bin so unfassbar müde. Ich könnte auf der Stelle schlafen. Kommt vom Progesteron. Ich merke leider nichts im Unterleib. Schon gestern war es weniger. Meine Adenomyose tut ja da immer so weh. Mal gucken ob was kommt.

Ich überlege tatsächlich keinen Progesteron mehr zu nehmen. Mein Wert ist sehr hoch, da brauche ich eigentlich keine Tabletten. Granocyte habe ich noch gespritzt…

nach oben springen

#10163

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.12.2023 15:23
von Vanessa • 975 Beiträge | 975 Punkte

Ich drücke dir sehr die Daumen Eli das alles gut ist 🍀🍀 es spricht bis jetzt nicht dagegen, also Versuch dich zu entspannen und am Donnerstag wirst du dafür belohnt!

nach oben springen

#10164

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.12.2023 18:08
von niciangel82 • 140 Beiträge | 143 Punkte

Liebe Eli,

Bei 6+1 kann man wirklich nicht viel erkennen, ich war schon so oft schwanger und bis auf zwei Fehlgeburten habe ich acht gesunde Kinder bekommen. Ich kann dir aus viel Erfahrung sagen, dass bei dir noch alles offen ist.
Bei mir hat man bei 6+1 auch nie mehr gesehen, da war nur etwas in der Fruchthöhle, einen Embryo stellt man sich da eigentlich ganz anders vor und eigentlich habe ich mir dabei nie etwas schlechtes gedacht. 🙈
Dein HCG-Wert ist doch nicht schlecht und bei meiner letzten Tochter war es bei meinem HCG-Wert ähnlich wie bei dir, der Wert hat sich um die 6.Ssw. nicht mehr verdoppelt und ich habe deshalb richtig Panik bekommen, habe alle um mich herum total verrückt damit gemacht.
In der 9. Ssw. hatte ich dann auch noch eine stärkere Blutung trotz Utrogest und trotzdem ist alles gut gegangen, meine Tochter kam im Januar 2022 gesund zur Welt, obwohl ich nach der 31. Ssw. nur noch Komplikationen hatte.
Ich hatte einen allergischen Schock durch eine Hautcreme in der 31 Ssw., die ich absolut nicht vertragen habe, ich bin bei meiner Ärztin im CTG Raum umgekippt, weil es mir deshalb so schlecht ging und dann lag meine Tochter plötzlich auch noch falsch herum und sie sollte von außen gewendet werden und dabei hat man kurz vorher noch große Einblutungen in meiner Plazenta gefunden und fast jedes Krankenhaus hat deshalb die äußere Wendung abgelehnt, ständig wollte man mir einreden, dass sofort einen Kaiserschnitt gemacht werden muss.
Die Ärzte wissen genau was sie tun, ich hatte zwei Krankenhäuser und unzählige Ärzte + meine liebe Hebamme immer an meiner Seite, sie haben mich noch über 11. Wochen lang gut und sehr engmaschig betreut in der Schwangerschaft (alle zwei bis drei Tage musste ich zur Kontrolle in zwei verschiedene Krankenhäuser fahren), sogar eine äußerse Wendung hat man bei mir noch am Tag der Einleitung gemacht, damit ich wenigstens die Chance bekomme, dass ich normal entbinden kann.

Du musst unbedingt positiv denken, alles andere bringt dich nicht weiter und du kannst deine Schwangerschaft doch gar nicht genießen, wenn du dich ständig mit negativen Gedanken befassen musst.

Ich wünsche dir alles Gute liebe Eli und ich wünsche mir von Herzen, dass deine Schwangerschaft sich weiter gut entwickeln wird, du hast so lange dafür gekämpft, du hast es dir einfach verdient!
😘

nach oben springen

#10165

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.12.2023 19:46
von Nelke • 2.094 Beiträge | 2104 Punkte

Liebe Nici, ich weiß, du meinst es nur nett. Aber eine Frau, die noch kein lebendes Kind zu Hause hat, muss nichts, wirklich gar nichts. Und alleine der glaube ans gute kann auch keine Berge versetzen, genauso wie schlechte Gedanken keinen schlechten Ausgang bewirken können.

Eli, der Dottersack sah bei mir auch nur wie eine Sichel aus. Zwischen den Ultraschallgeräten können Welten liegen. Eine Frau in meinem Umfeld wurde wegen der verdoppelungsrate verrückt gemacht. Der HCG steigt nicht nach einer mathematischen Formel. Leichte Schwankungen sind normal und selbst eine "schlechte" verdoppelungsrate heißt nicht zwangsläufig ein Ende. Ich weiß, es ist verdammt schwer. Und bestimmt noch um ein ganzes Stück schwerer als es für mich bei meiner Tochter war. Ich drück dir alle Daumen der Welt für Donnerstag und werde ganz fest an euch denken.
Kann dein Mann mit zum Termin kommen?

nach oben springen

#10166

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.12.2023 20:28
von Haribe • 629 Beiträge | 630 Punkte

Mich haben diese HCG kontrollen während meiner FG am Rande der Verzweiflung gebracht.
Wieder einmal Fluch und Segen zugleich.
Es gibt für alles medizinische Richtlinien; aber ich denke immer jeder Körper ist eine eigene individuelle Wissenschaft und ich persönlich möchte einfach aus Respekt keine Spekulationen in den Raum werfen.

Eli ist für mich eine so starke Kämpferin die mit solch einer Hingabe den Weg ihres kinderwunsches geht und ich hoffe einfach so sehr, dass ich hier bald ganz tolle Nachrichten lese.

Ein Schritt zur Zeit! Termin heute erstmal geschafft, wenn auch das Ergebnis erstmal nicht Aussagekräftig war.

Ich sehe es wie Nelke 6+1 ist wirklich früh ...
Um eine gesicherte Bildaufnahme zu bekommen , braucht es noch ein paar Tage...

Halte durch
Es wird kommen ich weiß es....

nach oben springen

#10167

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.12.2023 21:23
von Epiphanie • 686 Beiträge | 688 Punkte

Liebe Eli, ich denke, dass heute fast das ganze Forum an dich gedacht hat.
Es tut mir leid, dass der Ultraschall so ernüchternd war, wünsche dir ganz viel Kraft bis Donnerstag und hoffe, dass der Termin dann wieder eine Erleichterung bringt!
Wird am Donnerstag wieder ein US gemacht? Oder geht es um eine weitere hCG-Kontrolle?

nach oben springen

#10168

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 05.12.2023 07:26
von eligr710 • 1.681 Beiträge | 1685 Punkte

Guten Morgen ihr Lieben,

Danke für eure Nachrichten gestern und dass ihr an mich gedacht habt. Eine Nacht ist überstanden und jetzt muss ich noch 2 mal schlafen.

Mein Mann war gestern mit. Ich denke, dass er am Donnerstag auch mitkommt. Wir haben da gar nicht gesprochen. Donnerstag wird auf jeden Fall ein Ultraschall gemacht. Meine Ärztin meinte, dass ich erst zu ihr gehe und dann besprechen wir, ob ich überhaupt eine weitere Blutkontrolle mache. Wenn es ein guter Ultraschall ist, dann mache ich keine Blutkontrolle. Das bringt dann wirklich nichts. Wenn das Bild nicht gut ist, dann doch Blutkontrolle.

Ich versuche auch irgendwie mich zu beruhigen und zu denken: die Blasto war eine langsame frühe Blasto, dann entwickelt sich alles bisschen langsamer hier. HCG war nicht so hoch, dass ich Embryo sehen konnte, es dauert noch ein paar Tage. Es gibt ja so viele Geschichten in Internet wo 6+1 zu früh war und ich versuche es medizinisch zu begründen, dass es jetzt so komplett normal bei mir ist.

Gleichzeitig denke ich, dass es völlig normal ist, dass ich sehr verhalten bin…einfach weil ich solche Ultraschalle schon hatte und es ist nie gut ausgegangen. 2.,3.,4. SS waren ja ähnlich. Bei 2. nichts in der Fruchthöhle Ende der 6. Woche, später wurde ein Embryo ohne Herzschlag gefunden. Tatsächlich gesund. Das ist das bittere. 3. SS hieß auch erstmal leer. Dann in der Frauenklinik Embryo mit Herzschlag aber zu klein. Musste warten bis er stirbt und es war eine Triploidie. 4. SS war Embryo ohne Herzschlag Anfang der 7. Woche und dann endgültig Ende der 7. Woche. War Trisomie 16.

Seit meiner Ausschabung nach der 1. SS wächst da einfach nichts mehr. Und ja, man kann es mit den Trisomien begründen aber die 2. SS war ja gesund. Immunsystem ist ja jetzt auch behandelt. Ich weiß nicht ob es sein kann, dass meine Gebärmutter einfach „kaputt“ nach der Ausschabung ist. Keine Ahnung.

Klar, es ist noch nichts verloren, ich weiß es und ich warte. Aber Fakt ist - entweder schlägt das Herz jetzt schon und wir wissen es einfach nicht oder es schlägt nicht und wird auch nicht schlagen. Ich kann da wirklich nichts machen außer meine Medikamente weiter nehmen und durchhalten.

nach oben springen

#10169

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 05.12.2023 08:07
von Susanne • 4.495 Beiträge | 4513 Punkte

Da hast Du recht- alles, was Du von außen machen kannst und konntest, machst Du, alles andere kannst du nicht beeinflussen. "Dinge, die nicht in Deiner Hand liegen, lege nicht auf Deine Schultern und in Deinen Kopf." Viel, viel Glück!

nach oben springen

#10170

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 05.12.2023 10:35
von Alexa_ndra • 107 Beiträge | 107 Punkte

Hallo Eli, ich drück dir auch ganz fest die Daumen..

Ich hab heute bei mir in der Früh ganz ganz ganz leichte Schmierblutung am Papier entdeckt.
Kann das normal sein? Es war echt minimal, wäre ich nicht am Klo gewesen hätte ich es nicht gesehen.
Die Panki ist so hoch gekommen, hab heute zum Glück frei und war eine große Runde mit meinem Hund, seither ist nichts mehr. Aber die Panik ist da.
Ich wollte diese SChwangerschaft so ruhig und gelassen bleiben wie es nur geht, hab bis heute in der Früh auch geklappt. Nun bin ich voll durch den Wind 🙄

nach oben springen


Besucher
6 Mitglieder und 13 Gäste sind Online:
Clara, Lina13, Bine, Rina91, Susanne, Emilmama

Forum Statistiken
Das Forum hat 1739 Themen und 45272 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen