#9796

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 25.09.2023 20:16
von lou_vah • 1.047 Beiträge | 1047 Punkte

Ich würde mich auch krank schreiben lassen, zumindest wenn du sagst, dass es dich stresst. Und ja dann bist du zwei Wochen nicht da und das fangen andere auf, aber das darf dir egal sein, weil es dir nicht besser geht, wenn du ohne Ende arbeitest.
Ich arbeite auch an einer Schule (nur nicht als Lehrerin) und als ich dir FG hatte habe ich zu zweit mit 50Kindern gearbeitet und nebenbei noch an einem zweiten standort, die ganze Einrichtung hätte zu machen müssen und ich hab mich komplett überarbeitet, danach hätte ich so gerne das alles einfach nicht gemacht…

Dieses Mal lasse ich Sachen viel eher liegen und das ist wirklich gut, habe mich auch letzt Woche mal krank schreiben lassen, als es mir einfach nicht gut ging, dafür konnte ich heute effektiv arbeiten. Also hör auf dich und nimm dich wichtiger als dir Arbeit :)

nach oben springen

#9797

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 25.09.2023 21:58
von Monie • 875 Beiträge | 875 Punkte

Ich lieg grad wach im Bett rum.. und hab mich grad gefragt, ob meine Rechnung mit 6+2 überhaupt stimmt. Das wäre die logische Schlussfolgerung, wenn man vom 1. Tag der letzten Periode ausgeht. Aber da wird doch auch immer der ES an ZT14 gerechnet, oder? Ich hatte meinen ES aber ja erst an ZT20.. bedeutet das nicht eigentlich, dass ich noch gar nicht bei 6+2 bin?! Sondern eher bei 5+x? Oder hab ich da wieder zu viel gedacht? 😅

nach oben springen

#9798

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 25.09.2023 22:48
von lou_vah • 1.047 Beiträge | 1047 Punkte

Theoretisch liegst du richtig, wenn der ES später war, aber das kannst du ja immer im Hinterkopf behalten bzw. Den Ärzten wenn sie fragen auch sagen. Deswegen ist es ja so unterschiedlich was man bei 6+2 sieht, allerdings wird in der Regel mit dem Wert am Anfang gerechnet und dann wenn es sich wirklich um ne Woche oder so handelt auch nochmal umdatiert

nach oben springen

#9799

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 26.09.2023 06:16
von Nelke • 2.190 Beiträge | 2200 Punkte

Monie, die Ärzte aus der gynpraxis rechnen immer mit dem ersten Tag der letzten Periode.
Rechnerisch wäre Eisprung+14 die richtige Rechnung.
Und selbst wenn du bei Eisprung+14 ein paar Tag hinter oder vorne dran bist, ist alles normal. Meine Tochter war bei Rechnung Eisprung+14 immer 5-7 Tage hinten dran (positiver sst bei es+12, späte Einnistung). Jetzt sind wir genau bei der Rechnung bei es+14 (frühe Einnistung, positiver sst bei es+9) und die Unterschiede der ultraschallbilder sind der Wahnsinn.
Niemand weiß, wann die Einnistung tatsächlich stattfindet. Deswegen können selbst bei exakter Bestimmung des eisprungs die Werte ganz schön abweichen. Zum Ende der Schwangerschaft macht das aber meist keinen Unterschied mehr.

nach oben springen

#9800

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 26.09.2023 06:29
von Nelke • 2.190 Beiträge | 2200 Punkte

Monie, ich hab jetzt einmal mein (gutes) bild von dieser SS bei 6+0 rausgesucht. (Einmal mit Markierung von Embryo und dottersack und einmal ohne).
Angeblich sei da ein Herzschlag zu sehen gewesen. Ich konnte gar nichts erkennen.
Demnach ist deins für 5+x oder 6+2 doch richtig gut ��

IMG_20230926_062327~3.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)IMG_20230926_062327~2.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

nach oben springen

#9801

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 26.09.2023 06:32
von Nelke • 2.190 Beiträge | 2200 Punkte

Und das war bei 5+4 bei meiner Tochter.
Die fruchthöhle war 4mm kleiner und noch kein Embryo zu sehen

IMG_20230926_063008~2.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

nach oben springen

#9802

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 26.09.2023 07:02
von Susanne • 4.620 Beiträge | 4638 Punkte

Monie, da liegst Du richtig! Wenn Du den Eisprung kennst, rechnest Du ab dem.

nach oben springen

#9803

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 26.09.2023 08:26
von Monie • 875 Beiträge | 875 Punkte

Danke für eure Rückmeldungen 🥰☺️
Und danke fürs Raussuchen der Bilder, Lena 😘
Sitze grad wieder in der KiWu, weil ich ja noch Blut abgeben sollte. Wenn etwas mit der Schilddrüse nicht stimmt, sieht man das auf dem US? Die Werte checken sie ja mit und ich frag mich, wie die darauf kommen..

nach oben springen

#9804

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 26.09.2023 13:46
von Monie • 875 Beiträge | 875 Punkte

Der HCG-Wert ist super gestiegen und die Schilddrüsenwerte sind unauffällig ☺️

nach oben springen

#9805

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 26.09.2023 14:28
von Nelke • 2.190 Beiträge | 2200 Punkte

Super monie 😃👍👍👍 tolle Nachrichten 😊
Hat mir heute morgen keine Ruhe gelassen und wollte es selber Nachschauen.
Ich weiß, dass schlechte Schilddrüsenwerte für frühe Abgänge die Ursache sein kann. Wie sich das in der Schwangerschaft auswirkt, weiß ich nicht...

nach oben springen

#9806

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 26.09.2023 15:54
von Punktpunktkommastrich • 164 Beiträge | 165 Punkte

Super Monie! Lässt du nun regelmäßig den hcg-Wert kontrollieren?
Die Schilddrüsenwerte verändern sich in der Schwangerschaft auch, man muss eben schauen, dass es im Rahmen bleibt. Normalerweise wird die öfter noch kontrolliert, zumindest war das bei mir so.
Heute morgen war meine Temperatur nach einer ganz schlechten Nacht plötzlich nicht mehr so weit oben (aber immer noch über der Coverlinie die ich NORMALERWEISE habe...) und der Schwangerschaftstest sah nicht mehr so knallig aus, zumindest hab ich die Befürchtung... aber sind diese OneStep-Dinger überhaupt jemals knallig? Und wenn ja, dann müsste das doch am NMT ja so langsam der Fall sein oder? Und ab wann kommen denn nochmal diese ganzen Symptome? Manchmal spüre ich zwar einen schweren Bauch, aber das wars.
Ich dreh einfach durch... bei der ersten FG ging es mir so miserabel von Beginn an in der Schwangerschaft und der Test war soooo knallig (aber hatte damals noch keine OneStep) und es hat eben nicht geklappt und bei der zweiten FG hatte ich kaum Symptome. Jetzt weiß ich nicht. Mich verunsichert das so, weil bei der ersten FG der Operateur meinte ich hätte merken müssen, dass die Brüste weniger ziehen...
Und krank bin ich jetzt auch richtig geworden...

nach oben springen

#9807

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 26.09.2023 16:15
von Monie • 875 Beiträge | 875 Punkte

Der HCG wird glaube ich nur in der KiWu kontrolliert, da bin ich nächste Woche Mittwoch ja nochmal.. mit Herzschlag wird man da aber auch entlassen. Es kann also sein, dass es das letzte Mal war. Ich hab aber nun drei Werte zusammen und der Wert hat sich in den letzten 1,5 Wochen alle zwei Tage verdoppelt, sieht also echt gut aus ☺️

Also so richtig knallig werden manche Teststreifen ja gar nicht, weil die Hersteller an Farbstoffen sparen. Und die Dinger sind ja offiziell auch nicht dafür vorgesehen, den HCG-Anstieg zu dokumentieren (auch wenn ich das natürlich auch gemacht hab). Kann dir aber auch sagen: meine Tests waren erst nach NMT deutlich positiv.
Willst du sonst mal ein Foto anhängen? Vielleicht können wir dich etwas beruhigen!
Tempi messen würde ich an deiner Stelle ganz sein lassen. Die kann schwanken und jetzt auch unter die CL gehen und es muss nichts heißen!
Und zu den Symptomen: Unterleibsschmerzen hab ich erst seit etwas mehr als einer Woche, also auch erst ab NMT+5/6 oder so und erst seit ein paar Tagen merkbarer und länger. Meine linke Brust ist empfindlich, die rechte überhaupt nicht. Viele Frauen haben auch gar keine Symptome.. Symptome sind kein Garant für eine intakte SS.. auch wenn ich weiß, dass es einen beruhigt, wenn man merkt, dass der Körper arbeitet. Ich war um den NMT übrigens auch total krank und hab mir einfach eingeredet, dass mein Immunsystem erstmal gegen den Infekt ankämpft und so keine Zeit hat den Embryo zu bekämpfen/abzustoßen. Bleib optimistisch 🍀

nach oben springen

#9808

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 26.09.2023 16:31
von lou_vah • 1.047 Beiträge | 1047 Punkte

Hey Monie ich meine es liest sich ja nur, aber du wirkst so viel entspannter in dieser SS als in der davor, ich hoffe die Ruhe die du gerade mitbringst ist ein gutes Zeichen, meistens weiß man unterbewusst ja Bescheid :)

nach oben springen

#9809

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 26.09.2023 16:46
von Monie • 875 Beiträge | 875 Punkte

Danke, Lou ♥️ ich hoffe auch, dass das ein gutes Zeichen ist. Andererseits denke ich mir aber auch oft: selbst, wenn es wieder nicht sein soll, ich kann es ja nicht ändern. Ich passe so gut es geht auf mich auf und versuche mich von meiner Angst nicht allzu sehr einnehmen zu lassen. Ich hoffe einfach, dass wir dieses Mal mehr als einmal einen Herzschlag sehen.. aber bis dahin muss ich es erstmal schaffen. Mal gucken, ob man morgen was sieht. Aber sonst warte ich bis nächste Woche Mittwoch. Wenn dann immer noch nichts zu sehen ist, dann wars das wirklich. Aber so weit will ich noch nicht denken. Die Geräte bei meiner Gyn morgen sind wirklich viel besser, hab viel Hoffnung.

nach oben springen

#9810

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 26.09.2023 19:27
von Punktpunktkommastrich • 164 Beiträge | 165 Punkte

@Lou: was ich noch sagen wollte zu deiner Erzählung... es ist wirklich nicht fair so behandelt zu werden. Ich weiß noch bei meiner ersten FG, als ich mich krankmeldete und dem Schulleiter bescheid gab. Es kam direkt die Beschwerde eines Schulleitungsmitglieds, der mir schrieb, dass er gehört hatte ich sei krank und dass er mir sagen wollte das geht nicht, weil die Klausur geschrieben werden muss. Ich war fassungslos. Vllt wusste er noch nicht was passiert ist. Aber es war einfach ekelhaft. Eine Frau in den schwersten Stunden ihres Lebens so unter Druck zu setzen ist nicht ok. Es tut mir Leid, dass du so viel Stress hattest. Man macht sich da schon immer Gedanken... Und danach ist man sowieso gelähmt. Ich war damals so schwach, vermutlich war ich einfach depressiv.

@Monie: Vielen Dank, für deine Erfahrungen, ich versuche mich etwas zu entspannen. Es ist ein komisches Gefühl. Die Hoffnung, dass alles gut ist und gleichzeitig auch die Hoffnung, dass sollte es leider nicht so sein, dann das Ende doch bitte zeitnah kommt. Und ich will das aber auch einfach nicht nochmal erleben. Es ist wie meine neue Frauenärztin sagte: jeder Verlust eines Kindes hinterlässt Narben in der Lebensgeschichte einer Frau. Wenn ich doch nur vorspulen könnte...
Ab wann ist hcg eigentlich im Blut nachweisbar? Ab Einnistung? Ich war ja bei ES+7 oder ES+6 in der Kinderwunschklinik und hab Blut abgenommen bekommen. Im Laborbericht der Blutabnahme war mein hcg<1,2 und damitnicht nachweisbar... das ist aber dann normal oder?

nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 10 Gäste sind Online:
PippiLangstrumpf, Gänseblümlein, Jenny☆

Forum Statistiken
Das Forum hat 1781 Themen und 46562 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen