#9781

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 25.09.2023 15:25
von Monie • 871 Beiträge | 871 Punkte

Danke dir, Lou ♥️ mittlerweile bin ich auch schon wieder etwas entspannter.
Glaube, dass ich doch einen kleinen Embryo auf dem Foto entdecke.. morgen wird nochmal der HCG und die Schilddrüsenwerte bestimmt, bin heute Morgen so schnell aus der Praxis gestürmt, dass ich vergessen hab, dass ich noch Blut da lassen sollte 😅🙈

nach oben springen

#9782

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 25.09.2023 15:32
von lou_vah • 1.047 Beiträge | 1047 Punkte

Ist mir beim letzten Mal auch passiert, bin einfach raus und habe mir keinen Termin gemacht, jetzt rufe ich immer zur falschen Zeit da an 😅
Wenn du magst häng das Bild doch an, dann rätseln wir für dich mit. Oder in zwei Tagen dann :)

nach oben springen

#9783

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 25.09.2023 15:47
von Monie • 871 Beiträge | 871 Punkte

Anbei das Foto von heute Morgen 🙈
Eine Freundin meinte, dass sie unten am Dottersack etwas zu erkennen scheint 😍

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 IMG_5539.jpeg 
nach oben springen

#9784

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 25.09.2023 17:05
von lou_vah • 1.047 Beiträge | 1047 Punkte

Monie das Bild ist ja echt… krisselig… ich erkenne leider nichts 😅🙈 aber bin mir auch nicht sicher welcher Schatten der dottersack ist, also das liegt an mir und nicht an deiner Schwangerschaft ;)

nach oben springen

#9785

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 25.09.2023 17:38
von Monie • 871 Beiträge | 871 Punkte

Der obere Kreis ist der Dottersack.. wenn du das Bild anklickst, wird es etwas größer 🙈
Und unten am Dottersack ist so ein ganz kleiner weißer Schatten 😅 also vielleicht.

nach oben springen

#9786

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 25.09.2023 18:25
von Vanessa • 996 Beiträge | 996 Punkte

Also das Bild ist echt mies...was ein schlechtes Gerät 😅 aber habe vom Bild Mal ein Screenshot gemacht und der obere Kreis Dottersack und der untere könnte ein kleiner Embryo sein...meintest du das?

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 IMG_20230925_182410.jpg 
nach oben springen

#9787

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 25.09.2023 18:56
von Punktpunktkommastrich • 164 Beiträge | 165 Punkte

Ich bin gerade ganz schön perplex. Weil ich so Probleme mit den Ohren habe bin ich seit Monaten in HNO-Behandlung. Als ich sagte ich sei schwanger und hatte letztlich schon wieder zwei Infekte meinte sie ob ich mich nicht freistellen lassen will (ich bin Lehrerin). Corona steigt wieder, ich bin vorbelastet und keiner schützt Lehrkräfte. Sie hat ja recht...Und ich hab jetzt schon wieder 10-stundentage wegen den ganzen Konferenzen... Ja, ich weiß ich kann psychisch und physisch auch gar nicht arg lange arbeiten. Aber ich will es nicht in den ersten Wochen mitteilen. Zu schlechte Erfahrungen. Ich weiß aber auch, dass noch eine Fehlgeburt auch heißen würde, dass ich wochenlang fehle. Und ich fühl mich jetzt schon wieder komplett überarbeitet und kränkel...
Ich soll das mal mit der Frauenärztin klären.
Noch ist ja alles so frisch...
Ich bin heute 4+0 oder etwas früher noch... kann ich den hcg-Wert bestimmen? Macht das Sinn? Ab wann sollte man zum Arzt wegen Ultraschall? Ich war immer recht früh außer bei der letzten FG, die Fehlgeburten waren aber ja auch erst später... Sollte ich kontrollieren lassen, dass die Einnistung nicht auf der Kaiserschnittnarbe ist?
Ach und dann kam heute noch der Anruf der Kinderwunschklinik. Progesteron passt ("Eisprung hat stattgefunden", jup, hab ich gemerkt 😉) und eine Gerinnungsstörung liegt auch nicht vor. Eigentlich ja gute Nachrichten, aber gleichzeitig gibts eben keinen "Schuldigen".

nach oben springen

#9788

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 25.09.2023 19:22
von Monie • 871 Beiträge | 871 Punkte

😂 Vanessa! Du bringst noch nen ganz anderen Blick auf das Bild - könnte tatsächlich auch sein. Aber ist ein Dottersack nicht immer ringförmig? Das obere müsste der Dottersack sein und das, was du als Dottersack identifiziert hast, wäre meiner Meinung nach der Embryo 😅

@Punktpunktkommastrich: Ich kann verstehen, dass du es als zu früh empfindest, um dich aus dem Job zurück zu ziehen. Aber meinst du nicht, dass das vielleicht wirklich sinnvoll wäre? Stell dir nur mal vor, dass du dir wirklich Corona oder irgendwas anderes einfängst oder der Stress zu viel wird oder so. Du würdest es dir doch nicht verzeihen, wenn dann was schiefgeht. Musst du denn direkt sagen, dass du schwanger bist? Oder würdest du dich erstmal krankschreiben lassen? Dann könntest du dir ja auch einfach irgendeinen anderen Grund ausdenken, um die nächsten 6-8 Wochen zu überbrücken..
Den HCG-Wert kannst du via Blutabnahme bestimmen lassen, dafür brauchst du mindestens zwei Werte, um zu schauen, ob er genug steigt. Das kann deine KiWu, dein Gyn oder sogar dein Hausarzt machen.. wann und ob man kontrollieren kann, ob die Einnistung an der Narbe ist, weiß ich leider nicht. Und aus eigener Erfahrung von heute, kann ich nur sagen: zögere den US-Termin so lange heraus, wie es geht. Oder sei fein damit, wenn man noch nicht so viel sieht. Ich bin erstmal froh, dass eine ELSS ausgeschlossen wurde und zumindest alles vorhanden zu sein scheint, was muss. Auch wenn der Herzschlag Anfang der 7. SSW noch fehlt.. alles Liebe 🍀

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 IMG_5543.jpeg 
zuletzt bearbeitet 25.09.2023 19:22 | nach oben springen

#9789

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 25.09.2023 19:23
von Nelke • 2.185 Beiträge | 2195 Punkte

Monie, was hat denn der Arzt zu dem Bild gesagt?
Ich finde es jetzt nicht soooo schlecht 🙈 bis auf die Bildqualität an sich 🙈 so eine Qualität haben die von meiner Kinderwunsch auch...

nach oben springen

#9790

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 25.09.2023 19:25
von Monie • 871 Beiträge | 871 Punkte

Die Ärztin meinte: Fruchthöhle da, Dottersack da, kleine embryonale Anlage da. Nur der Herzschlag fehlt noch, kommen Sie mal nächsten Mittwoch wieder. Heute nehmen wir noch Blut ab um HCG- und Schilddrüsenwerte zu checken.

Blutabnahme mach ich ja nun morgen, weil ich das bis zur Rezeption schon wieder vergessen hatte 😂

nach oben springen

#9791

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 25.09.2023 19:25
von Susanne • 4.618 Beiträge | 4636 Punkte

Hallo, ich persönlich bin für US erst an der 7. , besser 8. Woche, damit man sicher sein kann, was den Herzschlag angeht. Ausser es liegen medizinische Notwendigkeiten vor. Auch hcg Kontrolle würde ich persönlich nicht machen, da das nur an den Nerven zehrt.

nach oben springen

#9792

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 25.09.2023 19:29
von Nelke • 2.185 Beiträge | 2195 Punkte

Monie, das klingt doch alles zeitgerecht 😊

Punktpunktkommastrich, lass dich einfach erst einmal krank schreiben, verschnaufen ein paar Tage und überlege dann erneut. Nichts eilt, du hast Zeit.
Deinem Arbeitgeber musst du erst einmal nichts erzählen. Was das Infektionsrisiko angeht, musst du auch selbst entscheiden. Wobei ich jede Lehrerin verstehen kann, die sich dann raus nehmen lässt. Es ist einfach kein tragbarer Zustand mit unseren Vorgeschichte.

Meinen ersten Ultraschall hatte ich übrigens in der 6ten Woche. Allerdings aus dem Grund, eine Eileiterschwangerschaft auszuschließen (hatte dieses Jahr bereits eine). Den nächsten Termin hatte ich dann in der 8./9. Woche auf Raten anderer Ärzte wegen schlechter Allgemeinverfassung. Ich habe erst in der 10. Woche einen regulären Termin vereinbart gehabt.
Umso später, desto sicherer die Aussage.
Meine Tochter war von Anfang an 5-7 Tage hinten dran. Das ist ganz am Anfang der Schwangerschaft ein riesen Unterschied und trotzdem normal. Also wenn du warten kannst, dann warte so lange es geht.

zuletzt bearbeitet 25.09.2023 19:33 | nach oben springen

#9793

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 25.09.2023 19:42
von Haribe • 651 Beiträge | 652 Punkte

Monie, wenn du es aushalten kannst vereinbare noch eine Woche später. Ich mein es ist ja was zu sehen gesehen und das ist ein gutes Zeichen! Keine Eileiterss.

Ich bin auch bereits in der 6 ssw zum FA und es war einfach schlimm.
Man erhofft sich so den ersehnten Herzschlag. Die erste Hürde und ist dann ganz enttäuscht.

Es muss bei 6+2 noch nichts zu sehen sein ...
Das kann morgen übermorgen schon ganz anders aussehen
Bleib positiv :)

nach oben springen

#9794

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 25.09.2023 19:57
von Monie • 871 Beiträge | 871 Punkte

Danke für eure aufbauenden Worte, Mädels! ♥️ das gibt mir wirklich ganz viel Kraft grad. Ich bin tatsächlich mittlerweile optimistischer als heute Morgen und glaube daran, dass alles gut wird. Den Termin am Mittwoch mit dem guten Gerät meiner Gyn-Praxis werd ich machen.. ob ich allerdings nächste Woche dann nochmal in die KiWu gehe, weiß ich noch nicht. Vermutlich muss ich, weil ich ja erst mit Herzschlag offiziell entlassen werde, obwohl die dieses Mal ja wieder nicht wirklich was beigesteuert haben, außer Tabletten.. aber naja. Ich warte mal ab, bin aber echt gut runtergekommen heute.. mein Mann ist auch ne große Stütze. Der kann auf dem Foto zwar rein gar nichts erkennen, aber sein Optimismus ist ansteckend. ♥️

nach oben springen

#9795

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 25.09.2023 19:57
von Punktpunktkommastrich • 164 Beiträge | 165 Punkte

Monie, ich drück dir so sehr die Daumen, dass du beim nächsten Mal ein schönes Bild bekommst!

Ja, ihr habt recht. Ich lass mich gerade wieder so enorm stressen, dass ich angeblich unersetzbar wäre. Aber das will ich gar nicht sein, fertig. Ich werd mich nicht stressen lassen. Und wenn ich krankgeschrieben bin, kann ich nicht gestresst werden...
Ich überlege einfach wegen der Kaiserschnittnarbe... wenn da etwas wäre, würde ich es natürlich schnell genug wissem wollen.
Und dann dreh ich noch durch... ab wann hat man Symptome? Ich spür nur etwas im Unterleib. Mehr nicht.
Ich hab tatsächlich seit der ersten FG bei den Ultraschalls nie gehofft einen Herzschlag zu sehen - ich fand es so schlimm, ihn beim ersten Mal gesehen zu haben, nur um ihn dann 2 Wochen später nicht mehr zu sehen. Ich kann mich gar nicht daran erinnern, wann ich mich beim Regenbogenbaby getraut habe hinzuschauen. Ich kann es verstehen, dass man dem Herzschlag entgegenfiebert und ich weiß noch wie sehr ich gerührt war, als ich ihn dann gesehen habe. Aber das hat sich eben komplett geändert. Ich war beim Regenbogenbaby alle 2 Wochen spätestens zur Kontrolle, ich denk diesmal halte ich es keine Woche aus...

Hab jetzt für Freitag einen Termin gemacht, mal schauen was sie bezüglich Arbeit sagt. Die HNO-Ärztin wird mit ihr ggf. auch nochmal reden.

zuletzt bearbeitet 25.09.2023 20:00 | nach oben springen


Besucher
5 Mitglieder und 12 Gäste sind Online:
Luggisfrau, Susanne, Sanni2604, Alexa_ndra, Mom2beOrNot

Forum Statistiken
Das Forum hat 1781 Themen und 46522 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen