#9631

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 15.08.2023 11:55
von Juliane • 166 Beiträge | 166 Punkte

Mono-mono heißt eine Plazenta und eine Fruchtblase. Mono-di heißt eine Plazenta und zwei Fruchtblasen. Die zweite ist wohl die "günstigere" Form bei eineiigen Zwillingen.
Hab ich vorher auch noch nicht gewusst.

nach oben springen

#9632

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 15.08.2023 11:58
von DeeJay • 61 Beiträge | 61 Punkte

@Haribe, ich freu mich sehr für dich, das ist sehr erleichternd dass das Risiko nur so gering ist, wird sicher alles passen 😊

Ich hab am 11.09. den Termin zur Pränataldiagnostik, bin schon gespannt....

@Eli; mein HCG war am Anfang auch hinten nach und jetzt absolut passend. Aber wenn es dir leichter ist dann lass ihn einfach testen.
Ich hoffe so für dich das alles klappt. 🍀

Ich bin aktuell bei 8+0 angekommen, gestern Vormittag war mir sogar das erste Mal richtig Übel und ich musste mich kurz Übergeben, meinen Brüste spannen wie wild und ich könnte nur schlafen... 🙃

nach oben springen

#9633

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 15.08.2023 14:36
von Sarahlein • 1.069 Beiträge | 1069 Punkte

@Haribe das ist doch super !! 0,1% ist ja quasi nichts :)

nach oben springen

#9634

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 15.08.2023 16:49
von Nelke • 2.216 Beiträge | 2226 Punkte

Die guten Nachrichten dürfen gerne weiter so von euch allen kommen 😊

Ich halte nichts von der Pränataldiagnostik, aber meine Ärztin meinte eben, dass nur das organscreening (ohne nackenfalte, ohne Nasenbein) für das kleine gut wären. Sollten Auffälligkeiten da sein, könnte man rechtzeitig etwas machen...
Nur denke ich mir, was das für auffälligkeiten sein sollen....solche, bei denen die Frage kommt: Kind austragen oder abtreiben?!?
Genau in so eine Situation will ich nicht kommen.
Der Termin steht jetzt und wir haben Zeit zum Nachdenken. Abgesagt ist der Termin schnell.

Heute habe ich den Anruf bekommen. PCR vom zytomegalie Test ist negativ. Das heißt, ich hatte es noch nie und das Fieber vor zwei Wochen war keine frische Infektion. Also weiterhin penibel vorsichtig sein und dann haben wir bald die gefährliche Phase überstanden. 😊

Achja, zum Thema Werte und Normbereich. Das jetztige Baby ist ca 1 cm größer als meine Tochter es zu dieser Zeit war. Es ist krass, wie unterschiedlich die Entwicklung stattfindet.

Eli, mir hatte bei meiner Tochter nur ablenkung geholfen. Die ganzen Gedankenkarusselle bringen nur Erschöpfung und Angst mit sich...

zuletzt bearbeitet 15.08.2023 16:51 | nach oben springen

#9635

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 15.08.2023 17:22
von Haribe • 657 Beiträge | 658 Punkte

Nelke deine Gedanken kann ich sehr gut verstehen.
Pränataldiagnostik ist einfach ein riesen Dilemma für die Frauen.

So schnell wie die Nackenfalte gemessen war konnte ich nicht garnicht reagieren.


Dieses Gedankenkarussel war einfach schrecklich.

Und sobald man abweichende oder auffallende Ergebnisse hat, kommt man erst recht in dieser Spriale was nun?

Wir haben auch einen Entschluss gefasst, es wird keine Genderfeier geben. Alles abgesagt!
Ich sagte immer Hauptsache Gesund , aber jetzt die wirkliche Bedeutung zu fühlen, macht alles plötzlich nichtig und unwichtig.
Ich möchte es garnicht wissen.

Diese 6 Tage Ungewissheit ob mein Kind Trisomie 21/13 oder 18 haben könnte, haben mich in so eine unfassbare Sorge gebracht.
Man weiß auch eben nicht, in welchem Ausmaß....
Welche Organe noch mitbetroffen sind.

Bei beiden Kindern habe ich mich bewusst gegen diese Test entschieden...
Vor einer Entscheidung zu stehen ist das was man sich nicht wünscht...

Ich hoffe wir alle halten unsere Kinder gesund im Arm.

zuletzt bearbeitet 15.08.2023 17:23 | nach oben springen

#9636

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 15.08.2023 18:31
von Epiphanie • 731 Beiträge | 733 Punkte

Nelke, wir haben bei unserem Sohn das Ersttrimesterscreening bewusst ausgespart, weil eine Trisomie kein Grund für einen Abbruch gewesen wäre. Organscreening haben wir auf Anraten meiner FÄ gemacht, da sie sagte, dass das evtl auch Auswirkungen auf die Art der Entbindung/Wahl des KH haben könnte. Wenn z.B. ein Herzfehler o.ä. erkannt würde. Das leuchtete mir ein.


zuletzt bearbeitet 15.08.2023 18:32 | nach oben springen

#9637

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 16.08.2023 15:21
von eligr710 • 1.735 Beiträge | 1739 Punkte

Hallo ihr lieben,

Heute hat meine KiWu angerufen. Gestern war ja Feiertag in Bayern. Meine Ärztin ist zufrieden mit den Werten. Sie meinte, dass HCG nicht zu niedrig ist. Sie meinte wenn meine Östrogene und Progesteron schlecht wären, dann hätte sie gesagt, dass die aussichtschancen mäßig sind aber sie sind sehr gut. Wir haben uns geeinigt, dass ich morgen HCG nochmal prüfen lasse, weil ich die Granocyte Spritze und 1 Spritze kostet 50€ in Frankreich plus Versand. Dann sprechen wir nochmal morgen wie es weiter geht.

Sonst waren wir heute in Göttingen und haben die erste Untersuchung für Partnerimmunisierung gemacht. Wir sollten nicht erwarten, dass da was gegen die Therapie spricht. Wenn diese SS nicht klappt, dann machen wir die Immunisierung im September und November und dann folgt der nächste Transfer in November.

Und Mädels, natürlich ist es schön zu hören, dass eure HCG Werte paar Tage hinter waren und alles ist gut. Danke euch 😊

Meine Brüste tun weh, Unterleib zieht bisschen, leicht Sodbrennen und mal mehr mal weniger müde. Morgen Nachmittag wissen wir mehr.

nach oben springen

#9638

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 16.08.2023 21:34
von Vanessa • 1.004 Beiträge | 1004 Punkte

Eli ich fiebere so mit und wünsche dir das beste 👍🏻🥰 ist aber schonmal gut wenn die Kiwu zufrieden ist mit dem Werten ☺️ Mal sehen wenn du morgen zur Blutentnahme gehst, wirst dann wahrscheinlich wieder aufgeregt sein aber deine Symptome sind ja auch vielversprechend ☺️
Und meine Übelkeit mit erbrechen kam z.b. erst 8 bzw 9 SSW, davor keinerlei Symptome

nach oben springen

#9639

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 17.08.2023 07:06
von eligr710 • 1.735 Beiträge | 1739 Punkte

Danke Vanessa. War schon bei der Blutabnahme und die Ärztin ruft später an. Bin aber bereit für die schlechten Nachrichten. Mein Bauchgefühl sagt, dass es nichts wird. Die Tests auch.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 IMG_4453.jpeg 
nach oben springen

#9640

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 17.08.2023 07:15
von Vanessa • 1.004 Beiträge | 1004 Punkte

Ich drücke dir ganz fest die Daumen 👍🏻 ich finde die Testreihe macht manchmal einen viel wahnsinniger, ich hatte deshalb nach paar Tagen aufgehört weil meine Tests kaum stärker wurden...deine sehen doch aber ganz gut aus, wenn man alle zwei Tage schaut ☺️ und das hvg verdoppelt sich ja alle 2-3 Tage

nach oben springen

#9641

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 17.08.2023 07:26
von eligr710 • 1.735 Beiträge | 1739 Punkte

Der heutige Test ist schwächer wie der von gestern. Ich habe zwar weniger Stunden geschlafen und war später auf Toilette aber wenn HCG steigt, dann müsste er ja stärker werden.

Ich habe noch nie eine Testreihe gemacht und finde es einen absoluten emotionalen Horror. Aber beim letzten Transfer wurde mir ja HCG Kontrolle angeboten, weil der Wert so niedrig war (das habe ich erst Nachhinein erfahren) und ich habe mich ja so gefreut und ich nahm damals die Östrogene und bin in der 7. Woche hin und der HCG war längst bei 0 und die Medikamente haben meine Periode rausgezögert. Danach war alles durcheinander. Komische Periode, kein Eisprung, 2 Zyklen mussten angebrochen werden. Dieses Mal nehme ich zwar kein Östrogen aber ich möchte auch nicht alles so lange nehmen. Granocyte alle 3 Tage, habe eh schon 300€ verspritzt. Heparin jeden Tag tut weh und meine Oberschenkel kriegen blaue Flecken. Kortison. Ich mache es gerne für ein Baby aber ungern um irgendwas künstlich zu versuchen. Ich habe eh nur noch 1 Test übrig. Danach ist nichts mehr. Klarheit gibt es dann heute beim Telefonat.

nach oben springen

#9642

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 17.08.2023 07:33
von Monie • 891 Beiträge | 891 Punkte

Eli.. ich würd dir so gern deine Sorgen nehmen 😔 ich finde die Testreihe sieht völlig ok aus. Der Test von heute ist ja vermutlich auch noch nicht ganz trocken, oder?
Alle Daumen sind gedrückt, ich denk an dich und hoffe, dass du heute im Laufe des Tages Entwarnung bekommst 😘

nach oben springen

#9643

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 17.08.2023 09:15
von Bine • 917 Beiträge | 925 Punkte

Eli, deine Gedanken und Ängste sind zudem total normal. Vor allem was du alles durchgemacht hast bis hier hin. Kann deine Gedanken auch verstehen bzgl dem ganzen Medis und künstlich hinaus zögern.

Ich drücke immer noch alles was ich drücken kann. Und ich freue mich heute auf die mit Sicherheit positive Nachricht von deiner Ärztin.

nach oben springen

#9644

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 17.08.2023 09:43
von Juliane • 166 Beiträge | 166 Punkte

Eli, versuch dich wegen der Tests nicht allzu verrückt zu machen. Ich hatte anfangs die einfachen HCG-Tests und die waren ziemlich eindeutig. Ich hatte dann einen digitalen Test von Rossmann gemacht und der zeigte "nicht schwanger" an. Das hatte mich auch total verunsichert. Manchmal reagiert ein Test sensibler als der andere.

nach oben springen

#9645

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 17.08.2023 11:15
von eligr710 • 1.735 Beiträge | 1739 Punkte

Danke euch für die lieben Wörtern.

Der Test ist mittlerweile trocken und eindeutig heller. Mein Mann ist auch nicht mehr optimistisch.

Auf der Arbeit ist es ruhig, da Ferien. Ich kann mich kaum ablenken oder auf irgendwas konzentrieren. Ich habe auch das Gefühl, dass ich weniger Symptome habe. So war es immer bei den Fehlgeburten. Ich habe mich zu gut gefühlt. Ich wusste was diese Testreihe mit sich bringen wird und dachte, dass ich es mental beherrschen kann, aber ich merke, dass ich es nicht kann. Es macht mich mental absolut fertig. Ich kann meine Nerven nicht in Griff halten. Heute Abend kommen die Schwiegereltern und ich habe 0 Lust auf Gesellschaft.

Ich weiß, dass alles möglich ist und Wunder passieren. Dennoch ich bekomme alle Medikamente der Welt und es ist die 6. SS. Nur kann ich nicht daran glauben, dass mir ein Wunder passiert. Ich weiß nicht wie viele Stunden ich noch durchhalten muss bis die Ärztin anruft. Ich schätze, dass der HCG gestiegen ist aber nicht verdoppelt. Dann werde ich sicherlich am Montag oder so wieder zur HCG Kontrolle kommen müssen. Die Frage ist, ob ein Ultraschall noch gemacht wird oder nicht. Je nachdem wie der HCG dann nächste Woche ist, kriege ich entweder die Nachricht Medikamente abzusetzen oder nochmal zur Kontrolle zu kommen. Spätestens in der 7. Woche wird dann Schlussstrich gezogen.

nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 10 Gäste sind Online:
Jenny☆, Susanne, lou_vah, Mom2beOrNot

Forum Statistiken
Das Forum hat 1783 Themen und 46854 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen