#9556

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 01.08.2023 20:26
von Nelke • 2.230 Beiträge | 2240 Punkte

Danke haribe. Ich hoffe du hast Recht.

Meine Ärztin hat mir einen Aufklärungsbogen über die Bluttests mitgegeben. Darauf musste ich unterschreiben und die Unterschrift wurde eingescannt. Mir wurde erklärt, dass sie gesetzlich zur Aufklärung der Kassenleistung (Test auf trisomien) verpflichtet sind....

nach oben springen

#9557

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 01.08.2023 20:29
von Nelke • 2.230 Beiträge | 2240 Punkte

Haribe, das ist wirklich eine tolle Idee 😀
Wir hatten uns das Geschlecht auch aufschreiben lassen. Zum Schluss haben wir den Umschlag erst nach der Geburt aufgemacht.
Es war soooo eine Überraschung im Kreissaal 😊 mein Bauchgefühl war voll fürn ars**. Demnach hätte es ein Junge werden müssen 😅

nach oben springen

#9558

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 01.08.2023 20:41
von lou_vah • 1.074 Beiträge | 1074 Punkte

Wir haben auch einen Zettel bekommen zur Aufklärung, aber werden keinerlei Tests machen. Irgendwie waren mir da zu viele wenn und Abers und wir hatten beide kein Bedürfnis danach.
Aber schon verrückt, vor 4 Jahren war ich 26 und da wurde wenn höchstens in einem Nebensatz erwähnt, dass ich nachfragen kann und jetzt wurde es doch expliziter gesagt, aber auch mit dem klaren Satz, dass man auch nichts machen kann, das fand ich sehr angenehm, manche Freundinnen von mir wurden richtig dazu gedrängt.

@nelke mein Bauchgefühl hat zu 100% gestimmt, deswegen bin ich gerade so verwirrt, dass ich kein Bauchgefühl habe und es einfach nicht weiß bzw keine Tendenz habe

zuletzt bearbeitet 01.08.2023 20:42 | nach oben springen

#9559

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 01.08.2023 22:40
von Dany • 587 Beiträge | 587 Punkte

Wir haben auf der Baustelle ja tatsächlich eine Hängematte, nur passt das Wetter dafür gerade nicht.

Die Idee mit der Party und dass ihr euch gemeinsam überraschen lasst, ist echt süß!
Wir haben gerade besprochen, dass wir das Geschlecht nächste Woche nicht mit dem NIPT-Test bestimmt haben wollen. Wir machen den Test. Zu Kassenleistung (ich meine ja) kann ich nichts sagen, weil ich privat versichert bin. Die Tests sind ja nur eine Wahrscheinlichkeitsrechnung, eine 100%ige Sicherheit gibt es auch da nicht. Mit zunehmenden Alter ist die Wahrscheinlichkeit, dass man ein Kind mit einer Trisomie bekommt, erhöht. Bedeutet aber auch, dass es mit zunehmenden Alter mehr falsch positive Tests gibt.

nach oben springen

#9560

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 01.08.2023 22:50
von lou_vah • 1.074 Beiträge | 1074 Punkte

Ja ich glaube dafür fühle ich mich einfach noch sehr jung 🙈

nach oben springen

#9561

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 02.08.2023 08:34
von Sarahlein • 1.069 Beiträge | 1069 Punkte

Ich weiß einfach nicht was richtig und was falsch ist und habe dann mit meinem Mann beschlossen wir machen diesen Test und halt direkt in einem eine Geschlechtsbestimmung ..
Das mit der Party ist echt eine süße Idee 🥰🥰
Hatte ich auch kurz überlegt und dann dachte ich ja wen lädst du dazu ein außer Familie .. andererseits ist es halt auch so plump es am Telefon zu erfahren, Sie bekommen einen jungen oder ein Mädchen … schwierig 🙈

nach oben springen

#9562

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 02.08.2023 09:11
von Dany • 587 Beiträge | 587 Punkte

Ich finde, es gibt da kein richtig oder falsch.
Ich habe mir gerade vorgestellt, ich würde auch eine Party machen 😂 Alle, die mich kennen, würden sich darüber ganz extrem wundern. Das Geschlecht ist mir einfach so komplett egal. Und ich halte auch nichts von geschlechtsspezifischer Kleidung oder Erziehung. Ich weiß, man rutscht da automatisch rein, aber wenn ich ein (kleines) Mädchen komplett von Kopf bis Fuß in rosa gekleidet sehe, überkommt mich das Grauen - und Mitleid. Und ich persönlich liebe Rosa und Lila und Flieder und all diese Farben.
Ich finde, der einzige Vorteil, das Geschlecht zu wissen, ist die Namenswahl, dann muss man sich nur einmal einigen 😏

nach oben springen

#9563

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 02.08.2023 09:24
von Sarahlein • 1.069 Beiträge | 1069 Punkte

Ja mir persönlich ist das Geschlecht auch total egal, das aller wichtigste ist das es gesund ist 🍀🙏

So verrückt, auf der Arbeit wissen es jetzt auch alle … und man hat immer wieder die Angst, oh nein was ist wenn was schief geht 🙈🙈🙈

nach oben springen

#9564

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 02.08.2023 09:44
von lou_vah • 1.074 Beiträge | 1074 Punkte

Dany meine Freunde wüssten gar nicht, was los ist. Ich habe viele Transmenschen in meinem Umkreis (und liebe auch lila und Glitzer) und bin überzeugt, dass das soziale Geschlecht ein Konstrukt ist.
Es ist nicht leicht aus einer geschlechtsspezifischen Erzieherung rauszukommen… aber es ist so cool zu sehen, was für Kinder Normalität sein kann, ohne dass es gezwungen wirkt.
L weiß beispielsweise, dass ich mich als CIS Frau beschreibe, Menschen auch ein anderes Geschlecht haben können, als das was ihnen zugeschrieben wird usw. trotzdem ist ihr ganz klar, dass sie ein Mädchen ist…
Für die Namenssuche und wie gesagt für uns, damit wir den Namen vorher schon nutzen konnten, war es dann hilfreich.

zuletzt bearbeitet 02.08.2023 09:45 | nach oben springen

#9565

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 02.08.2023 10:31
von Nelke • 2.230 Beiträge | 2240 Punkte

Sarah, ich sehe es auch so, dass es kein richtig oder falsch gibt. Ich für mich habe beschlossen diese Tests nicht machen zu lassen. Selbst wenn eine Wahrscheinlichkeit von 1 Prozent raus kommt, würde ich mir nur Sorgen machen. Ich hätte immer den Vergleich im Kopf, dass 1 Prozent wahrscheinlicher ist, als einen antithrombinmangel, drei Fehlgeburten und eine Eileiterschwangerschaft im Leben zu haben.... Deshalb würde mich keine Wahrscheinlichkeit beruhigen und die sorgen würden weit über die Geburt hinaus gehen.

Außerdem ist mit einem Befund ja noch immer nicht geklärt, ob das Kind irgendwann selbstständig leben könnte. Es gibt trisomien, bei denen die Kinder sich gut entwickeln. Im Gegensatz dazu gibt es Kinder, die viele Operationen brauchen oder gar nicht lebensfähig wären. Das würde man aber mit den Ultraschalluntersuchungen irgendwann auch feststellen können.
Noch dazu werden ja nicht alle gendefekte kontrolliert. Im Endeffekt ist es wirklich nur eine Wahrscheinlichkeit bei der am Ende alles gut werden könnte oder eben nicht. Und mit dem "hätte/würde/könnte" kann ich nicht umgehen. Lieber mache ich mir erst dann Gedanken, wenn die Karten offensichtlich auf dem Tisch liegen.

Was ich für mich persönlich wichtig finde, ist das organscreening um die 20. Woche. Dabei könnte etwas entdeckt werden, was bei der Geburt oder nach der Geburt wichtig sein könnte.

nach oben springen

#9566

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 02.08.2023 11:16
von Umut • 2.684 Beiträge | 2686 Punkte

Dany ich verstehe total was du meinst.
Unsere ist soweit das sie sich weigert andere Farben anzuziehen. Lila und rosa. Alles andere ist mit brüllen verbunden. Kleider gehen in allen Farben. Hosen nur Leggings unter dem Kleid.

Als sie klein war hatten wir alle Farben im Schrank. Auch den ein oder anderen Jungspulli.
Jetzt undenkbar.

Mir ist die Farbwahl ein stundenlang Streit am morgen nicht wert. Wird sich irgendwann ändern.

Wir haben uns ein Unterwasser Bild gemacht. Hai lila.

Geschlecht bin ich auch am überlegen ob wir bei dem einen Ultraschall fragen sollen ob er das aufschreiben kann für den Vater. Halten die einen dann für verrückt?
Ich kenn den Arzt nur von Kröte, da war ich einmalig in der Schwangerschaft zum Ultraschall. Wirkte ganz nett. In unserer Stadt weigern dich alle wenn kein Patient.

nach oben springen

#9567

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 02.08.2023 12:03
von Sarahlein • 1.069 Beiträge | 1069 Punkte

Ja absolut es gibt kein richtig oder falsch .. irgendwie weiß man auch gar nicht nach den Schicksalsschlägen was man machen soll, weil man einfach nur möchte das es gesund ist ..
generell schwirrt die Angst auch immer mit .. oft freut man sich und kann es gar nicht glauben und dann denkt man Ohje vllt hätte man es doch noch für sich behalten sollen 🙈
Organscreening haben wir Ende September, da ist dann auch spätestens mein Mann dabei 🥰

nach oben springen

#9568

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 02.08.2023 17:17
von Juliane • 166 Beiträge | 166 Punkte

Hallo ihr Lieben,

über die verschiedenen Tests habe ich auch schon nachgedacht, aber wir haben uns bis jetzt noch nicht entschieden. Und ein Testergebnis würde ja auch an der Situation an sich nichts ändern.

An NEM nehme ich Folio Forte, Magnesium und Eisen.

Ich weiß auch noch nicht, ob ich das Geschlecht wissen möchte. Ich schließe mich der hier vorherrschenden Meinung an: Hauptsache gesund! Wir haben uns schon 4 Namen überlegt.
Und falls wir es uns sagen lassen sollten, dann würde ich es keinem verraten. Ich habe auch keine Lust auf Pink oder Blau. Das können sie dann irgendwann selbst entscheiden.

Ich hoffe es geht euch allen gut. Ich wünsche euch einen schönen Abend.

nach oben springen

#9569

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 02.08.2023 21:00
von Haribe • 660 Beiträge | 661 Punkte

Ich haben euren Austausch ganz spannend mitgelesen.
Wir erziehen unsere Kinder frei von jeglichen Stigmas.

Mein Sohn ist ein kleiner Künstler liebt es zu malen und Blumen zu Pflanzen, genauso gerne spielt er wie wild Fußball und schlüpft in Actionfiguren

Meine Tochter ist hingegen ein kleiner Wildfang...
Raufen und Autos sind ihre Vorlieben....Kleidchen und Spangen trägt sie trotzdem und schaut ganz gespannt der Mama beim schminken zu.

Und mir ist es tatsächlich komplett egal was kommt...
Hauptsache gesund ....

Aber es ist dennoch absolut legitim auch zu sagen ich wünsche mir ein Junge, ich wünsche mir ein Mädchen

Und ich habe mir so sehr ein Mädchen gewünscht...aus der sich eine Starke Frau entwickeln kann... die ihr Leben selbstbestimmt und frei leben kann.

Ich habe 7 Schwestern und 2 Brüder....

Ich möchte mich aber nicht des geschlechteswillen überraschen lassen , sondern meine Emotionen mit meinem Freunden und meiner Familie teilen .
Ich möchte keine Ultraschall Offenbarung...
Meine Kinder dürfen die Torte anschneiden .... Wir freuen uns über beides ...
Und feiern anschließend zusammen das Leben

nach oben springen

#9570

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 02.08.2023 21:50
von Dany • 587 Beiträge | 587 Punkte

Ja, das meine ich Umut, ab irgendwann, Kindergarten wahrscheinlich, wird auch darauf geschaut, was andere Kinder tragen und nachgeahmt oder eigene Vorlieben entwickelt. War bei einem meiner Patenkindern mit diesen Wendebildern auf Oberteilen, Hausschuhen usw. so, wehe das Oberteil hatte kein so Bildchen drauf…
Aber neulich z.B. hatte ich es mit dem Nachbarjungen über Nagellack, seine Schwester war fleißig am pinseln. Ich habe erzählt, dass ich auch Jungs kenne, die Nagellack tragen und finde, dass das in Ordnung ist. Er hat dann seine Schwester gebeten, ihm die Zehennägel gelb zu lackieren, haben wir Erwachsene erstmal nicht mitbekommen. Warum nicht. Nur leider fanden seine Eltern und mein Freund das doof. Am nächsten Tag hat der Kleine sich nur mit Socken (im Hochsommer) in den Kindergarten getraut. Ja, ich werde mich diesbezüglich bei anderen jetzt zurückhalten, aber was spricht gegen Nagellack auch bei Jungs?!

Haribe, und ich finde es wirklich eine tolle Idee, die Kinder einzubeziehen, da ein Fest ja für das Leben daraus zu machen.

nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 14 Gäste sind Online:
Susanne, Emes, eligr710

Forum Statistiken
Das Forum hat 2076 Themen und 47488 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen