#7606

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 20.05.2022 08:25
von Reb • 332 Beiträge | 334 Punkte

Clara, was für eine fiese Forderung von deinem Chef! Darf der sowas überhaupt verlangen? Kann ich mir kaum vorstellen ... Als hättest du was Schlimmes angestellt und müsstest dich bei allen entschuldigen!

Nele, das muss so schlimm sein, fremden Menschen immer wieder den Tod deines Sohnes erklären zu müssen. Aber schön, dass du noch eine Hebamme gefunden hast!

Ich kann's so gut nachvollziehen, sich nicht zu trauen, die SS anzukündigen. Ich habe auch schon richtig Bammel davor. Wir fliegen ja in genau zwei Wochen in den Urlaub (haben alle Pläne umgeschmissen, wir bleiben in Europa und lassen es gemütlicher angehen), also kurz nach dem ETS. Der Plan ist, dann von dort aus ein Urlaubsfoto zu dritt an meine Familie zu schicken. Aber irgendwie habe ich Angst, dass nur verhaltene Freude oder ein "hoffentlich geht's diesmal gut" oder so zurückkkomt. Ich brauche positive, aufbauende Worte voller Optimismus, Zweifel habe ich ja selbst schon genug.
Meine Schwiegereltern habe sich für Juli angekündigt. Vielleicht bitte ich meinen Mann, ihnen vor ihrem Besuch nichts zu erzählen, um genau so eine Reaktion zu vermeiden. Bei der SS mit FG waren sie zu Besuch, als ich gerade getestet hatte, wir haben es ihnen gleich gesagt, weil ich sonst nie nein zu einem Gläschen Wein sage. Sind beide Ärzte und ihre Reaktion war extrem verhalten, ich war richtig schockiert, mein Mann war auch ziemlich enttäuscht. Da hieß es schon "na hoffentlich nistet es sich gut ein". Nach der ELSS haben sie aber dann auch Blumen geschickt und meine Schwiegermutter hat mich, als wir uns gesehn haben, auch gefragt, wie's mir geht und die Daumen fürs nächste Mal gedrückt. Naja, Emotionen werden bei denen nicht so groß geschrieben. Sind aber trotzdem sehr, sehr liebe Menschen. Trotzdem muss ich so eine Reaktion nicht noch mal haben. Deswegen vielleicht lieber noch länger warten und sie dann mit Babybauch begrüßen.

nach oben springen

#7607

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 20.05.2022 08:36
von Reb • 332 Beiträge | 334 Punkte

Und gestern Abend hatte ich wieder eine blöde Situation. Seit langem war ich mal wieder auf einem Treffen unseres Umweltvereins, dort ist auch meine Freundin, die um meinen ET entbunden hat. Ich wusste ja, dass sie mit ihrem Neugeborenen nicht kommt, deshalb bin ich hin (seit Februar konnte ich mir ihren riesigen Babybauch nicht mehr antun). Ich hatte einen super Abend, war total locker und es hat mega gut getan. Bis zwei andere Freundinnen dann zum Schluss kurz über diese Freundin gesprochen haben. Eine hat sie 2 Tage vor der Geburt gesehen und von ihrem riesigen Bauch erzählt, die andere, dass sie sie kurz am Telefon hatte, wie gut sie sich angehört hätte. Ich saß nur schweigend da und es kam wieder alles hoch. Die beiden wissen von meiner FG (nicht von der ELSS), keine Ahnung, ob sie gemerkt haben, dass sich meine Stimmung schlagartig geändert hat.
Zudem hat die Freundin mit dem Baby mir vor ein paar Tagen eine Einladung zur Taufe geschickt (zum Glück nur per WhatsApp, keine Karte). Ich finde es einerseits sehr schön, dass sie mich nicht ausschließt und mich dabei haben möchte. Aber ich war soooo froh, dass ich guten Gewissens und ohne viel Gerede absagen konnte, weil wir da noch im Urlaub sind. Habe ihr gesagt, dass wir uns nach unserem Urlaub dann sehen, und ich hoffe, dass ich ihr dann von meiner erfolgreichen SS erzählen kann, sodass der Anblick des Babys einfacher wird.


zuletzt bearbeitet 20.05.2022 08:38 | nach oben springen

#7608

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 20.05.2022 09:21
von Nele • 905 Beiträge | 906 Punkte

Naja mit nachbesetzen kann man schon bisschen warten das ist immer so als wollten die einen los haben oder denken man meldet sich dann eh krank weit vorher, immer komisch. Und einen so drängen wenn man noch nicht möchte wie unsensibel. Mann oder?

Mit diesen Nachbarn von gegenüber habe ich nichts zu tun mein Freund quatscht manchmal mit dem mann daher wusste er von der schwangerschaft und gesehen haben die es sicher auch. Nach der Geburt sind die zufällig unten vorbei gelaufen und ich hab grade das Fenster zu gemacht da gab sie mir Zeichen wieder auf zu machen und dann natürlich die Frage ob das Baby schon da ist. Ich hab das dann irgendwie so nach unten rufen müssen vom zweiten Stock bzw weil ich überfordert war gemacht das war mir so unangenehm in diese Situation gebracht worden zu sein. Die waren dann so geschockt (hat hier sicher auch schon jemand erlebt) das es den Eindruck gemacht hat ich muss die noch trösten. Haben dann auch was gesagt in Richtung wie schlimm und sind dann einfach weiter gegangen. Danach haben sie den kleinen Sohn (im Dezember) in den Garten geschickt zum Spielen dann durfte ich das direkt danach noch hören das war sehr schlimm für mich. Seit bin ich denen aus dem Weg gegangen, andere Nachbarn haben eine Karte geschickt diese aber nicht.
Andere waren mit mir schwanger, so komische die nie grüßen obwohl wir uns öfter auf dem Parkplatz sehen, da hatte ich mal versucht kontakt zu knüpfen weil ich dachte die Kinder sind ja im gleichen Alter dann aber kein interesse das sind solche, die bewusst wegschauen wenn man sich begegnet keine ahnung warum. Die haben irgendwie mitbekommen was passiert ist und als mein freund im auto noch telefoniert hat sind die stehengeblieben, haben auf ihn gezeigt und getuschelt, das fand ich unmöglich. Anteilnehmende haben wir auch aber es spricht sich ja alles rum drum weiß ich auch nicht. Irgendwann wirds nicht mehr zu verstecken sein.
Eigentlich Kleinigkeiten ich weiß schon aber in der Situation war ich sowieso schon so verletzt da ist einfach jedes falsche wort so schlimm und geht einem nach und hinterher bleibt ein schlechtes gefühl.

Mir ist gestern aufgefallen ich war nach dem schönen Ultraschall tatsächlich nach eineinhalb Jahren das erste Mal wieder richtig glücklich und konnte mit einem guten Gefühl in die Zukunft schauen. Ich hoffe es hält an und natürlich, dass es auch jetzt wirklich alles gut geht.

nach oben springen

#7609

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 20.05.2022 10:27
von Caro90 • 177 Beiträge | 180 Punkte

Ich komme hier irgendwie gar nicht mehr so hinterher. Sorry. Clara, um deine Frage zu beantworten, mir wurde die heparinisierung nach zwei FG‘s empfohlen. Meine Gyn meinte, dass es viele Gerinnungsstörungen unter der SSW geben kann, die nicht durch das Blut alleine erkannt werden können. Aber eine Gerinnungsstörung wurde damals ausgeschlossen.
Mein Hämatologe und der Endokrinologe haben es aber auch beide unabhängig voneinander ab der 6. SSW empfohlen, von daher können die ja nicht alle so falsch liegen.😳

Zu deiner Situation auf der Arbeit. Das ist echt krass, ich bin auch der Meinung, dass ein Chef so nicht reagieren darf. Ich hab aber das Gefühl, dass Chefs in sozialen Bereichen da irgendwie anders, verständlicher mit umgehen.
Zumindest, dass was meine Freundinnen berichten, spiegelt das wieder.
Dann lass dich doch wirklich erstmal vom Hausarzt krankschreiben. Deinen Chef geht es doch auch gar nichts an was du hast. 🤔

zuletzt bearbeitet 20.05.2022 10:28 | nach oben springen

#7610

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 20.05.2022 11:09
von Clara • 524 Beiträge | 525 Punkte

Reb, die Idee mit dem Urlaubsfoto ist so schön! Ich kann das aber gut verstehen, dass man die Positivität braucht und nicht eine verhaltene Reaktion. Das verunsichert einen dann ja doch wieder gleich. Du kannst ja schauen, ob es sich im Urlaub richtig anfühlt für dich und nach "Bauch" Gefühl entscheiden 🥰 Und mit den Schwiegereltern, wenn es letztes Mal so verletzend war, das ist doch ein guter Plan es erst zu erzählen, wenn sie zu Besuch sind und du schon so weit bist!
Ach diese Momente mit den Freundinnen... Das tut einem immer wieder so weh. Vielleicht wird es besser wenn dein Regenbogenbaby da ist? Aber so ein Gefühl bleibt glaube ich für immer.
Nele, als wäre es nicht schlimm genug, hat man noch die Menschen um sich herum, die überhaupt nicht damit umgehen können/ Rücksicht nehmen können. Ich staune immer wieder, wie empathielos manche sind. Das tut mir total leid, dass du auch solchen Situationen ausgesetzt warst.
Es ist sooo schön, dass du so ein Glücksgefühl und Vertrauen hast seit dem letzten US 🙏🥰 Jetzt kannst du anfangen, es richtig zu geniessen.
Caro, ah, dann ist das ähnlich wie bei mir. Bei mir wurde auch keine Gerinnungsstörung nachgewiesen. Ich soll aber ASS nehmen.
Ich versuche jetzt mal etwas Stress rauszunehmen. Sonst muss ich mal weiterschauen.
Bei mir ist es echt ein Auf und Ab. Mal bin ich im Vertrauen und dann holt mich wieder voll die Angst ein. Gerade jetzt habe ich wieder etwas Jucken an den Händen und gleich wieder Panik, weil es damals auch so war. Ansonsten ist mir etwas flau im Magen, ich fühle mich immer, als ob ich mich überfressen hätte und ab und an hatte ich ein Ziehen im UL, was mich eigentlich hoffen lässt...

zuletzt bearbeitet 20.05.2022 11:14 | nach oben springen

#7611

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 20.05.2022 17:40
von Nele • 905 Beiträge | 906 Punkte

Reb ist wir haben glaube ich zusammen angefangen zu schreiben hab es jetzt erst gelesen.

Das ist schlimm, wenn die Reaktionen so verhalten sind da geht es mir wie dir, positive, optimistische Reaktionen bauen auf! Davor habe ich auch Angst weil meine Schwägerin (und eigentlich auch mein Freund der drückt sich immer noch davor es seinem Vater zu sagen) schon so reagiert hat. Wenn ein Bäuchlein da ist denke ich sind die Reaktionen auch optimistischer weil dann die ersten Wochen rum sind. Das mit dem Foto ist eine schöne Idee!

Leider fangen meine Freundinnen auch immer mal mit schwangerschaften und Thema baby an dabei können sie sich ja denken das ich sowas nicht hören kann /will (habs auch immer mal gesagt aber wird wohl vergessen...) das ist einfach schlimm wenn man dann da sitzt ohne sein kind. Und von einer Schwangerschaft die unglücklich endet will keiner mehr was hören zumindest folgt da in meinem Umfeld immer betretenes Schweigen und Themawechsel.
Für uns wird es bestimmt wenn die Wochen vergehen leichter werden und mit Baby dann sowieso.
Gehst du denn zur taufe? Das ist echt schwer zu ertragen.

nach oben springen

#7612

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 20.05.2022 19:30
von Reb • 332 Beiträge | 334 Punkte

Mit dem Wochenende kommen auch wieder verstärkt Zweifel. Gestern Abend habe ich nichts mehr gespürt (normalerweise habe ich den Bauch abends beim Spazierengehen irgendwie wachsen gespürt oder so), und heute habe ich seit dem Nachmittag verstärkt Unterbauchschmerzen, langsame zieht es in die linke Leiste, wie bei der FG. Möchte mir gar nicht vorstellen, dass ich das Baby schon wieder in der 12. SSW verliere (rutsche am Sonntag in die 12. SSW). Und dann ist natürlich mein Mann gerade dieses Wochenende mit seinem Kumpel wandern gegangen (bei meiner FG haben die Mini-Blutungen auch angefangen, als er wandern war).
Ich wünschte so sehr, ich (und wir alle) könnte diese SS einigermaßen sorgenfrei genießen.

nach oben springen

#7613

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 20.05.2022 20:35
von Clara • 524 Beiträge | 525 Punkte

Reb, ach Mensch, solche Trigger, kein Wunder, dass sie dich total besorgt stimmen. Aber es ist eine neue Schwangerschaft!!! Nur, weil es sich damals so ähnlich angekündigt hat, muss das jetzt nicht wieder so sein! Denn eigentlich ist es alles normal, was du beschreibst, das Ziehen in der linken Leiste, dass die Sypmtome mal kommen und wieder gehen, dass es mal im Unterbauch etwas schmerzt...
Diese Woche ist jetzt wirklich ganz besonders schwer!!!
Es sind nur noch ein paar Tage bis zum US oder?
Ich glaube ganz fest daran, dass alles gut ist 🙏

nach oben springen

#7614

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 21.05.2022 09:51
von Reb • 332 Beiträge | 334 Punkte

Danke, Clara. Ich war dann gestern Abend auch noch mal länger spazieren, um mir den Kopf frei zu machen, da dachte ich mir dann auch, dass ich mir das Ziehen in der Leiste vllt. auch wirklich nur eingebildet habe, weil ich eh gerade etwas komisch drauf bin (die Sache mit meiner Freundin etc.) und ich mich auch immer noch nicht so richtig wohl fühle, ein paar Tage alleine ohne meinen Mann zu sein (als ich letztes WE bei meiner Freundin war, hatte ich auch verstärkt das Gefühl, es könnte etwas nicht stimmen, und hatte Angst, dass ich irgendwas Schlimmes ohne ihn erleben muss). Diese Angst sitzt einfach so tief.
Der US (ETS) ist am 30., also am Montag in einer Woche.

nach oben springen

#7615

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 21.05.2022 16:00
von Clara • 524 Beiträge | 525 Punkte

Reb, wie schön, dass es dir wieder besser geht und dir klar geworden ist, dass es dich einfach so an damals erinnert, auch wenn dein Mann weg ist eine Zeit lang. Kommt er denn bald wieder zurück? Ich zähle mit dir die Tage bis zum ETS. Aber das Gute ist ja, dass du dann schon die kritische Zeit geschafft hast und anfangen kannst es zu geniessen!
Ich merke, wie heute, am ersten freien Tag, der Stress abfällt. Ich hätte den ganzen Tag schlafen können und die Übelkeit & Brustschmerzen haben mich im Griff. Einzig das Ziehen im UL habe ich jetzt schon den zweiten Tag gar nicht, das macht mich unruhig.

nach oben springen

#7616

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 21.05.2022 16:19
von Nele • 905 Beiträge | 906 Punkte

Mädels es kommt und geht und die Angst spielt uns sicher auch einen streich. Ich denke öfter wenn ich ein gutes Gefühl habe kommt bald wieder was dann Zweifel ich und mach mir sorgen. Aber wie Clara sagt es ist eine neue Schwangerschaft! Mir geht es leider auch so wenn ich besonders besorgt bin, bin ich alleine und mein Freund unterwegs. Vielleicht begünstigt das auch unsere Angst?

Wir haben es heute dem Vater meines Freundes gesagt und die Reaktion war naja... Ich muss dazu sagen, dass es ihm auch sehr nahe ging als unser Sohn gestorben ist, er hat auch oft mit mir geweint anfangs. Als wir damals, viel später als jetzt, sagten er bekommt noch einen enkel hat er vor Freude geweint. Jetzt sagte er nur "wenn nur alles gut geht" fing an zu weinen (und das nicht vor Freude) und ging zurück in seine Wohnung. Seitdem nicht mehr gesehen 😲

Letze Nacht habe ich im Traum unser (jetziges) Baby unterwegs gewickelt und dabei vergessen zu schauen ob Junge oder Mädchen aber die Anziehsachen waren hellblau so wie einige die ich schon habe. 😂

nach oben springen

#7617

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 21.05.2022 19:58
von AnReLeLi • 351 Beiträge | 351 Punkte

Hallo 🤗

Ich bin Anja und 38 Jahre alt. Ich bin Mama zweier Kinder. Mein Sohn ist 9 Jahre alt und meine Sternenprinzessin wurde letztes Jahr im August geboren.
Ich durfte vor 10 Tagen positiv testen, voraussichtlicher ET ist der 17.1.23.
Letzte Woche Montag war ich bei einem Spezialisten zur Intensivschwangerenberatung. Dort hat er tatsächlich eine Fruchthöhle und einen Schatten gesehen. Meine Schleimhaut ist super aufgebaut und der Gebärmutterhals ist auch top. Sehr gute Voraussetzungen. Laut Arzt war ich da 4+6.
Heute bin ich 5+4.
Ich habe alle möglichen Schwangerschaftsanzeichen.

Wie ist es bei euch mit eurem Bauch in der 3. Schwangerschaft? Ich kann jetzt schon nicht mehr den Bauch einziehen. Habe dadurch Angst, daß es jetzt schon jemand sieht.
Am Montag habe ich den Termin bei meiner Frauenärztin zur Schwangerschaftsfeststellung. Ich bin schon langsam aufgeregt.

nach oben springen

#7618

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 22.05.2022 09:53
von Nele • 905 Beiträge | 906 Punkte

Anja herzlich willkommen 😃

Super, dass alles gut aussieht!

Ich habe jetzt in der zweiten Schwangerschaft auch schon länger einen ziemlichen Bauch und den in der Arbeit zu verstecken ist eine Herausforderung. Bin heute bei 11+4.

Heute hat meine Schwägerin Geburtstag und alle gehen hin nur ich nicht. Kann es einfach nicht die ganzen Leute zu sehen und erst recht nicht die Kinder, eines davon genauso alt wie mein Sohn jetzt wäre, 1,5 Jahre. Es bricht mir das Herz wenn ich nur dran denke und die Tränen wollen kommen. So lange habe ich die meisten anderen dort auch nicht gesehen und ich denke mein Freund findet ich stelle mich an. Mag sein, ich fühle mich aber nicht wohl damit ich kann es einfach nicht.

Dann genieße ich heute den Tag sturmfrei ich bin auch gerne alleine daheim, aber wenn alle zusammen was machen ohne mich ist das schon irgendwie komisch.

Den Knirps spüre ich jetzt fast jeden Tag ein Mal das gibt ein gutes Gefühl auch wenn es immer nur eine Momentaufnahme ist.

Ich wünsche euch einen sonnigen Tag und nicht so viele Sorgen, bisher ist das Glück auf unserer Seite das soll so bleiben 🍀

Caro wenn ich es morgen vergesse da habe ich einige Termine, alles gute für deinen Ultraschall Termin! ❤️

nach oben springen

#7619

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 22.05.2022 12:30
von Clara • 524 Beiträge | 525 Punkte

Auch hier noch einmal herzlichen Glückwunsch Anja!
Caro & Anja, Daumen für den FA-Termin morgen sind gedrückt!
Nele, ich kann dich voll verstehen. Ich kann solche Anlässe auch nicht, aber dem Umfeld fehlt das Verständnis, dass so etwas schmerzt. Ein gemütlicher Tag sturmfrei klingt dagegen ganz hervorragend 😅

nach oben springen

#7620

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 22.05.2022 15:27
von Caro90 • 177 Beiträge | 180 Punkte

Danke ihr Lieben. Ich hab echt Bammel vor dem Termin. Gestern zwar noch übergeben, aber es zieht so um die Gebärmutter herum. Ich glaub, ich kann sie auch schon fühlen.
Unter dem Bauchnabel ist es bretthart. Aber wirklich Bauch ist noch nicht zu sehen und die Brüste sind jetzt auch nicht nennenswert gewachsen. Naja aber jede SSW ist anders.

Nene ich hoffe, du konntest deinen sturmfreien Tag ein bisschen genießen. Ich finde so Veranstaltungen auch immer sehr schwierig.😳

nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 7 Gäste sind Online:
Alexa_ndra, Umut, Bine, Gabi

Forum Statistiken
Das Forum hat 1767 Themen und 46143 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen