#6931

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 03.03.2022 10:45
von Epiphanie • 731 Beiträge | 733 Punkte

Oh nein, Dani, so ein Traum muss wirklich nicht sein. Da sieht man aber einmal mehr, wie sehr uns dieses ganze Thema beschäftigt! Und dann werden die Ängste eben auch im Traum verarbeitet - Oder eben auch nicht, denn nach so einem Traum steht man ja wirklich mit mehr als gemischten Gefühlen auf. Heute hast du deinen Hebammentermin, oder? Ich wünsche dir einen schönen Termin!

Jasinei, das tut mir sehr Leid, dass du auch schon zweimal eine FG erleben musstest. Aber wie Dani schon sagte: Warum denn diesmal nicht Glück haben? Es wird bestimmt alles gut werden, ich denke ganz viel an dich! Hast du schon einen FÄ-Termin ausgemacht?

Betsi und Dani: Ohje, eure Männer meinen es sicherlich richtig gut 😅 Manchmal hilft es ja bestimmt auch, wenn man einfach abgelenkt wird 😊

nach oben springen

#6932

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 03.03.2022 16:45
von Dani81 • 338 Beiträge | 339 Punkte

Hallo Ihr Lieben,

mach dem Traum neulich habe ich stundenlang wach gelegen und war dann den ganzen Tag noch geräderter als sowieso schon gerade immer.
Ansonsten habe ich gerade 2 Std Horror-Ängste hinter mir. Die Hebamme hat keine Herztöne gefunden und auch wenn sie mir sagte, es sei so früh nicht ungewöhnlich, bin ich natürlich in Panik ausgebrochen. Also ab zum Arzt. Und da ist der kleine Bauchzwerg zum Glück munter rumgeturnt beim US. Erleichterung...

nach oben springen

#6933

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 03.03.2022 19:23
von Betsi • 258 Beiträge | 259 Punkte

Oh je Dani, das müssen 2 schreckliche Stunden gewesen sein...
Zum Glück ist alles gut!
Wie weit bist du jetzt? Kannst du schon die verbleibenden Tage im ersten Trimester zahlen? :-)

Mir ist vorhin wieder sehr übel geworden. Habe es nun mal nur mit trockenem Brötchen zum Abendessen
versucht... hat besser geklappt als die letzten Tage.

nach oben springen

#6934

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.03.2022 09:46
von Dani81 • 338 Beiträge | 339 Punkte

Hi Betsi,

Ja, die Tage sind sogar schon gezählt. Morgen beginnt die 13. Ssw. Aber das beruhigt mich trotzdem nicht. Dafür habe ich hier zu viele Geschichten gelesen, die nach der 12. Woche endeten. Außerdem ist bei APS die Gefahr in allen Wochen gleich groß. Aber die Medikamente verringern das Risiko natürlich ungemein. Zum Glück.

Was macht die Übelkeit bei Dir? Bei mir ist es wirklich viel besser geworden in dieser Woche. Aber ich freu mich mal noch nicht zu früh. Vom flauen Magen bis zum Übergeben geht es manchmal recht schnell.
Dafür liege ich jetzt nachts oft wach und kann nicht schlafen.
Heute habe ich es meinem obersten Chef gesagt. Er hat wenigstens neutral reagiert. Ich hoffe, er behält es für sich.

Wie geht es dem Rest von Euch?

nach oben springen

#6935

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.03.2022 10:42
von Betsi • 258 Beiträge | 259 Punkte

Guten Morgen,
ich habe mich gestern Abend dann doch noch - wie auch die Abende zuvor übergeben.
Bei mir geht das auch oft sehr schnell. Hast du auch schon das Ersttrimester Screening hinter dir Dani?
Wow, der erste Meilenstein!

Berichte mir gerne mal mehr über APS Dani!
Ich war deshalb nun auch schon zweimal in der Gerinnungsambulanz. Das erste Mal waren meine APL Werte erhöht, das zweite Mal in Ordnung. Ich habe daher mit meiner Fä besprochen, sicherheitshalber ASS 100 zu nehmen, die Ambulanz hat das auch “ggf.” empfohlen. Und eine sofortige Kontrolle bei Eintritt einer Ssw. Den Termin für heute musste ich leider absagen und habe auch erst in 2 Wochen einen neuen Termin bekommen. Ich versuche mich allerdings zu beruhigen, ich nehme solange ja ASS und im
November waren meine Werte schließlich normal.

nach oben springen

#6936

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.03.2022 11:09
von Epiphanie • 731 Beiträge | 733 Punkte

Meine Übelkeit bleibt zum Glück bislang bei einer ständigen Fläue, übergeben musste ich mich noch nicht. Bei der Schwangerschaft mit unserer Tochter damals war das, wenn ich mich recht erinnere, auch nur zweimal. Einmal morgens direkt nach Einnahme der SD-Tablette und ich glaube auch ein zweites Mal. Mein Mann kann sich aber nur an einmal erinnern. Wer weiß!
Ich lag die letzten zwei Nächte auch wach. Gegen 2 aufgewacht, erst gegen 4-5 wieder eingeschlafen. Das macht keine Freude!

Dani, deinen Horror gestern kann ich gut nachempfinden. Da will man sich beruhigen und dann so etwas ... Obwohl es ja sicherlich nicht ungewöhnlich ist. So ein kleines Zwerglein mit einem so kleinen Herz, das muss man noch nicht durch die Bauchdecke hören. Ich hoffe, du konntest dich nach dem Schock-Traum und durch den US dann wieder etwas beruhigen. Wie geht es denn jetzt bei dir auf der Arbeit weiter?

Mich treibt der Krieg in der Ukraine unwahrscheinlich um. Die Nachrichten jetzt mit dem Atomkraftwerk ... Ich darf gar nicht zu viel darüber lesen, sonst fange ich an zu weinen und das will ich vor unserer Tochter nicht. Mein Mann ist erstmal losgezogen und hat H-Milch, Wasser, Nudeln und Reis gekauft. Ich glaube, die Prepper machen uns gerade eine lange Nase.


zuletzt bearbeitet 04.03.2022 11:10 | nach oben springen

#6937

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.03.2022 12:36
von GoldeneHimbeere • 544 Beiträge | 544 Punkte

Liebe Epi,
Mir geht es genauso mit dem Krieg und wir haben auch schon angefangen unseren Vorrat aufzustocken. Jeder sagt, Putin würde davor zurück schrecken, den roten Knopf zu drücken, aber der Angriff auf das AKW hat mir gezeigt, dass er jetzt gänzlich sein Gesicht verloren hat. Es war nur Glück, dass kein Reaktor beschädigt wurde.

nach oben springen

#6938

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.03.2022 19:02
von Betsi • 258 Beiträge | 259 Punkte

Guten Abend,
hat jemand Erfahrungen mit Vomex gegen die Übelkeit?
Meine FÄ hat mir das heute telefonisch empfohlen und zuhause habe ich es auch. Bin aber irgendwie unsicher mit dem
Wirkstoff in der Schwangerschaft...

nach oben springen

#6939

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 05.03.2022 06:27
von Dani81 • 338 Beiträge | 339 Punkte

@Betsi: ich habe das bei meinen Töchtern damals in der SS genommen. Es hat ihnen nicht geschadet. Mir allerdings auch nicht geholfen. Aber vielleicht hilft es Dir.

@Epi: Na ich gehe jetzt erstmal normal weiter zur Arbeit. Mein Chef hat sich nicht so recht geäußert, ob sie mich da behalten wollen/können. Denke mal, es hängt auch davon ab, wie lange ich jetzt noch weiter arbeite. Eigentlich will ich zu Hause bleiben. Mal sehen was der FA nächste Woche sagt.

nach oben springen

#6940

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 05.03.2022 16:50
von Janina • 121 Beiträge | 123 Punkte

Hallo Betsi!
Ich habe auch Vomex gegen das Erbrechen genommen, konnte aber keinerlei Besserung feststellen und hab es dann wieder gelassen 🙈

nach oben springen

#6941

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 05.03.2022 17:51
von Betsi • 258 Beiträge | 259 Punkte

Danke euch, Dani und Janina...
Hat etwas anderes bei euch geholfen?
Spätestens am Abend muss ich erbrechen... seit Tagen. Weiß nicht, wie ich das noch wochenlang durchhalten soll. Die größte Hoffnung ist, dass es sich dieses Mal lohnt. 💕

nach oben springen

#6942

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 05.03.2022 18:47
von Dani81 • 338 Beiträge | 339 Punkte

Ach Betsi. Du tust mir so leid. Ich musste zwar nur selten erbrechen. Aber bei mir hat sich die Übelkeit bis zum Abend auch bis ins Unermessliche gesteigert. Da war Erbrechen dann ehrlich gesagt eine Erleichterung. Ich bin jeden Abend um 20 Uhr ins Bett, weil ich es nicht ertragen habe. Es war sogar zeitweise so schlimm, dass ich gedacht habe, eine FG wäre eine Erlösung um das nicht mehr aushalten zu müssen. So verzweifelt war ich. Ich hab mir dann immer gesagt Tag für Tag, irgendwann muss es besser werden. Und jetzt ist es seit Tagen so unendlich viel besser.
Also liebe Betsi halte durch. Es wird vergehen.
Du könntest noch Akupunktur oder -pressur versuchen. Oder dieses Medikament, was ich mich nicht getraut habe zu nehmen. Hab den Namen vergessen.
Was ist mit Naussema oder hochdosierte B Vitamine? Hast Du sowas schon probiert?

nach oben springen

#6943

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 05.03.2022 18:48
von Dani81 • 338 Beiträge | 339 Punkte

Cariban hieß es...

nach oben springen

#6944

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 05.03.2022 19:00
von Betsi • 258 Beiträge | 259 Punkte

Danke dir für dein Mitgefühl, Dani...

Nausema hat mir in einer früheren Ssw nichts geholfen. Kann sich das geändert haben?

Cariban habe ich in der letzten genommen, hat mir aber nicht viel gebracht, außer ein bisschen weniger Übelkeit und dafür mehr Müdigkeit. Der Nutzen war nicht groß genug.

Habe auch schon Akupunktur/ Akupressur überlegt. Hast du eine Ahnung, wo das durchgeführt wird?
Ich trage schon seit ein paar Tagen mein eines “Sea-band” wieder, das zweite ist noch nicht wieder aufgetaucht.

nach oben springen

#6945

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 05.03.2022 20:39
von Dani81 • 338 Beiträge | 339 Punkte

Ich hab Hebamme damals bei meiner Hebamme Akupunktur gemacht. Aber mir war auch trotzdem schlecht.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1783 Themen und 46854 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen