#6856

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 09.02.2022 11:42
von Saflo • 85 Beiträge | 85 Punkte

@nora das ist so schön, dass dein Sohn dich so positiv ablenkt, sowas hätte ich auch nötig, aber ja es geht auch so irgendwie 🤔 aber die lavendelsalbe probiere ich mal aus, danke für den Tipp👌
@sternchen ja ich denke das geht/ging allen so, morgen ist der Termin und hoffentlich geht alles gut 🙏 danke euch beiden aber fürs Daumen drücken ❤️
In die fortgeschrittenengruppe traue ich mich iwi noch nicht so richtig, es fühlt sich immer noch so früh an 😱

nach oben springen

#6857

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.02.2022 05:48
von Dani81 • 338 Beiträge | 339 Punkte

Hallo Ihr Lieben,
So richtig traue ich mich ja noch immer nicht hier zu schreiben, aber die 9. Woche neigt sich dem Ende und dies ist bei mir genau die Phase, in denen ich meine Sternchen jeweils ziehen lassen musste. 😔 An einigen Stellen hier im Forum hab ich ja schon mitbekommen, dass es die ein oder andere frisch Schwangere gibt. Vielleicht hat jemand von Euch Lust sich hier auszutauschen. Wie geht es Euch?
LG Dani

nach oben springen

#6858

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.02.2022 14:55
von Saflo • 85 Beiträge | 85 Punkte

Hey Dani!
So ging es mir auch am Anfang, aber man wird hier so lieb aufgenommen, alle tauschen ihre Erfahrungen mit dir und beruhigen dich 😊 ich hab meine beiden Sternchen jeweils in der 5./6. Woche verloren und es war ganz schlimm. Ich wollte es gar nicht mehr versuchen bevor nicht alles abgeklärt wurde und dann bin ich im November in eine 3. SS gerutscht mit allen Vorbereitungen (Medikamente usw) was möglich war und hatte dennoch unglaubliche Angst. Die Tage vor dem nächsten ultraschall waren immer der horror. Alpträume, in einer Blutlache aufzuwachen oder dass kein Herzschlag mehr da ist.... Die Angst verschwindet mit jedem Tag ein mikrostückchen mehr, aber ein Teil wird immer bleiben, das ist unser Laster. Aber ich denke durch unsere Erfahrungen wissen wir die Dinge noch mehr zu schätzen und sind über jeden kleinen Erfolg dankbar!
Also erst mal herzlichen Glückwunsch dass du über die Hälfte des 1. Trimesters geschafft hast. Wie fühlst du dich? Hast du starke Symptome? Ich drücke dir ganz ganz fest die Daumen, dass alles weiterhin so gut läuft. Hab vertrauen in dich und deinen Körper. Sag dir immer du und dein Baby ihr seid ein team und kämpft euch da gemeinsam durch 💪💪💪🌹 es wird alles gut gehen!

nach oben springen

#6859

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.02.2022 15:14
von Dani81 • 338 Beiträge | 339 Punkte

Hallo Saflo.
Danke für Deine lieben, warmen Worte.
An Symptomen habe ich Übelkeit/Müdigkeit/Erschöpfung. Manchmal sind sie erträglich und kaum da und dann ist es wieder ganz schlimm, so wie heute. Musste von der Arbeit nach Hause gerade die ganze Zeit in eine Tüte spucken beim Autofahren. 🤢 Jetzt liege ich auf der Couch und es geht etwas besser.. Ich komme mit mir immer nur wenig zu Recht, wenn es mir so schlecht geht. Also mir schlägt das extrem auf die Psyche. Dann mit dem Gedanken diese ganze Belastung wieder umsonst mitgemacht zu haben, weil es eh wieder nichts wird. Ich weiß, man sollte Vertrauen haben. Hab ich aber nicht...
Wie weit bist Du jetzt?

nach oben springen

#6860

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.02.2022 15:59
von Saflo • 85 Beiträge | 85 Punkte

Das verstehe ich gut. Mir konnte auch jeder erzählen dass alles gut wird, es hat ewig gedauert bis ich meinem Körper wieder vertrauen konnte. Und dass es auf die psyche geht ist auch normal, zum einen musste ich nach meiner 2. FG eine verhaltenstherapie machen um überhaupt wieder klarzukommen mit meinen Ängsten und Sorgen, zum anderen habe ich mich 13 Wochen lang hunde elend gefühlt Und bin richtig wütend geworden wenn dann doch wieder schmierblutungen waren und ich dachte die ganze Quälerei sei umsonst. Ich kann dich echt verstehen. Jetzt bin ich frisch in der 16. Ssw und hatte mein positives ETS. Es geht mir viel besser und ich glaube mir meine positiven Affirmationen zumindest in 70% der Fälle. Aber wie gesagt, die Angst kommt immer wieder durch, das ist ganz normal, wir dürfen uns nur nicht durch sie beherrschen lassen. Halte durch, wir sind alle kämpferinnen 💪 wann ist dein nächster ultraschall?

nach oben springen

#6861

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 11.02.2022 12:23
von Dani81 • 338 Beiträge | 339 Punkte

Na da bist Du aus der ganz kritischen Phase ja zum Glück schon raus. Und sogar ein positives Ersttrimesterscreening hast Du schon geschafft. Danach werde ich vermutlich auch ruhiger. Ich habe am 21.02. meinen nächsten US. Hab gesehen, dass Du auch Heparin spritzt. Kommst Du gut zu Recht? Kann man in der 16. SSw noch in den Bauch spritzen?

nach oben springen

#6862

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 11.02.2022 12:44
von Nora • 461 Beiträge | 467 Punkte

@Dani: Wie schön, freu mich so für dich. 🥰🤗

nach oben springen

#6863

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 11.02.2022 14:28
von Saflo • 85 Beiträge | 85 Punkte

@dani ja zum Glück, wie gesagt mir ging es die ersten 12 Wochen genau wie dir. Ich drücke alle Daumen für den nächsten ultraschalltermin, da wird bestimmt alles gut sein 💪🙏🌹
Ich hab 2 unterschiedliche Mutationen im gerinnungssystem und progesteronmangel, daher musste ich 1x prolutex spritzen (bis zur 12. Woche) und 1x heparin (bis zur 15. Woche). Prolutex tat mir im Bauch immer sehr weh, daher hab ich es in die Oberschenkel gegeben und heparin in den Bauch. Und als ich prolutex absetzen konnte habe ich das heparin dann nur noch in die Oberschenkel, weil ich es dort einfach angenehmer finde. Letztlich ist es egal, auch in der späteren Schwangerschaft, hauptsache du kannst noch ne kleine hautfalte machen wo du injizierst :)
Seit 2 Tagen bin ich spritzenfrei und nehme jetzt nur noch ass 150 mg abends. Aber hier sind einige die heparin bis zum Schluss nehmen sollten und es gab keine Probleme, also mach dir keine Sorgen :)

nach oben springen

#6864

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 11.02.2022 15:59
von Dani81 • 338 Beiträge | 339 Punkte

Ich muss das Heparin sogar bis 6 Wochen nach Entbindung spritzen oder auch noch einige Wochen nach einer FG. Wieso brauchst Du das nicht mehr? Ist die Gerinnung jetzt auf einmal kein Problem mehr bei Dir oder warum durftest Du es absetzen? ASS 150mg nehme ich auch abends.

nach oben springen

#6865

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 11.02.2022 17:37
von Saflo • 85 Beiträge | 85 Punkte

Oh mann, das ist natürlich mega lästig, aber es wird sich lohnen wenn du deine Maus dann im arm halten darfst 🙏
Also ich hab zum einen eine Mutation im PAI gen (4g/5g), dafür brauche ich das ASS und ich hatte 2x hintereinander unterschiedlich erhöhte antiphospholipidsyndrom Antikörper. Das hat den Arzt der Kinderwunschklinik stutzig gemacht und wir haben nochmal nachgeprüft, wobei sie nur noch ganz knapp über der normgrenze waren sodass er meinte bis zur 15. Reicht es mit heparin und ass 100 und ab dann nur noch ass in erhöhter dosis weil es ja auch Zwillinge sind und mehr brauchen 🤷 ich hatte meine gyn gestern nochmal gefragt ob wir das apl nochmal testen wollen und sie meinte nein... Also hoffe ich einfach drauf dass die Bauchmonsterchen nun ausreichend versorgt sind und die apl Antikörper vlt nur durch ne Infektion oder so erhöht waren, keine ahnung...
Warum musst du die blutverdünner nehmen?

nach oben springen

#6866

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 11.02.2022 20:12
von Dani81 • 338 Beiträge | 339 Punkte

Das hoffe ich auch, dass sie bei Dir nur kurzzeitig erhöht waren. Ich habe stark erhöhte Antiphospholipidantikörper, d.h. ein bestätigtes Antiphospholipidsyndrom. Und dann noch irgend eine angeborene leichte Neigung zu vermehrter Blutgerinnung. Bei dieser ist aber nicht nachgewiesen, ob es das Abortrisiko erhöht..Und wenn dies angeboren ist, habe ich damit ja auch schon problemlos 2 Kinder in die Welt gesetzt. Nach der ersten Blutkontrolle musste ich dann jetzt das ASS auch für nur ein Baby auf 150mg erhöhen.
Ist ja spannend, dass Du gleich zwei Babys bekommst. Weißt Du schon die Geschlechter?

nach oben springen

#6867

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 11.02.2022 20:32
von Saflo • 85 Beiträge | 85 Punkte

Ohja, dann ist es kein Wunder dass du bis zum schluss verdünnen musst, echt schade aber du weißt ja letztlich wozu du es machst und das wird sich mehr als lohnen 😍 ich hätte ja vor dem absetzen gern nochmal die Antikörper bestimmt, aber beide meinten unabhängig voneinander das sei nicht nötig... Naja dann vertraue ich da drauf. Aber bei mir kommt auch immer wieder die Angst durch, es ziept und zwickt heute ordentlich (was ja normal und gut ist) aber diese kleine innere Stimme sagt mir dauernd sie seien jetzt unterversorgt..... Richtig doof. Am liebsten würde ich den ganzen tag am ultraschall liegen 😂
Hast du beim nächsten us auch Das ets? Und willst du das Geschlecht gleich mitbestimmen?
Meine wollten es immer noch nicht zeigen, haben die nabelschur als feigenblatt benutzt die prüden Bauchmonsterchen 🤭 aber meine gyn vermutet bei einem einen schniepi, es bleibt spannend 😅

nach oben springen

#6868

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 12.02.2022 00:21
von Sonja Alchemilla • 148 Beiträge | 148 Punkte

Hallo Ihr Lieben,

Ihr wisst sicherlich, dass Ihr über die Ernährung auch ein wenig die Blutdicke bzw. Viskosität beeinflussen könnt. Natürlich immer ganz, ganz achtsam und nicht übertreiben!

Habt immer, wo ihr geht und steht, eine Flasche Wasser dabei.

Frischer Knoblauch und alles was Vit. C in sich trägt trägt zur Blutverdünnung bei. Ideal ist auch Tomatensaft. Aber Vorsicht bei frischer Petersilie in hohen Mengen.

Vorsicht bitte auch bei Nahrungsergänzungsmitteln mit Vitamin K, die bewirken das Gegenteil.

Liebe Grüße von Sonja

zuletzt bearbeitet 12.02.2022 00:32 | nach oben springen

#6869

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 12.02.2022 00:37
von Sonja Alchemilla • 148 Beiträge | 148 Punkte

Ach, dass mich hier wirklich niemand falsch versteht: Natürlich sollte niemand auf die Idee kommen, ärztlich verschriebenes Heparin durch Tomatensaft zu ersetzen!!!

Ich wollte nur Hintergrundwissen bereitstellen falls jemand zusätzlich etwas tun möchte.

nach oben springen

#6870

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 12.02.2022 06:26
von Dani81 • 338 Beiträge | 339 Punkte

Danke Sonja für die Tipps. Wir wissen Sie richtig einzuordnen. Das mit dem viel Trinken war nir auch schon klar und im Nocht Schwangeren Zustand trinke ich jeden Tag eine große Menge Flüssigkeit. Jetzt fällt es mir aber aufgrund der permanenten Übelkeit sehr schwer. Ich merke, dass ich zu wenig trinke, schaffe es aber auch nicht mehr Flüssigkeit zu mir zu nehmen. Vielleicht hast Du da noch einen Tipp?

@Saflo: der nächste US ist noch nicht das ETS. Danach der Termin wäre es dann soweit. Mein Arzt verrät das Geschlecht aber wie gesetzlich vorgeschrieben nicht so früh. Da ist er ziemlich streng. Er hat es mir damals erst in der 15./16. Woche verraten. Denke daran wird sich nichts geändert haben.

nach oben springen


Besucher
6 Mitglieder und 7 Gäste sind Online:
Alexa_ndra, Epiphanie, Rumpelwicht, Jessi2193, Sarahlein, Susanne

Forum Statistiken
Das Forum hat 1762 Themen und 46085 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen