#6886

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 20.02.2022 07:36
von Epiphanie • 711 Beiträge | 713 Punkte

Liebe Betsi,
wenn du mit deinem Mann nicht so gut über deine Sorgen reden kannst, kannst du das auf jeden Fall hier tun 🤗
Ich war bei 5+6 (vom ES ausgehend, rechnerisch 5+1) beim FÄ, weil meine Ärztin einen Termin brauchte, um die Krankschreibung zu verlängern. Und da haben wir schon einen 3mm-Embryo mit Herzschlag gesehen! Das war aber natürlich auch ganz großes Glück. Aber auf jeden Fall sieht man Ende der 6. Woche schon, ob die FH eine schöne Form hat und alles an der richtigen Stelle sitzt 😊
Meine FÄ sagte noch, einen Herzschlag sehen sollte man, wenn der Embryo etwa 10mm groß ist. So groß war er jetzt bei mir beim US an 6+6.


zuletzt bearbeitet 20.02.2022 07:36 | nach oben springen

#6887

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 20.02.2022 10:02
von Dani81 • 338 Beiträge | 339 Punkte

Hey Ihr Lieben.

Das verstehe ich Betsi, dass Du Deiner Chefin noch nichts sagen willst. Was war denn das für eine blöde Frage, warum Du nicht mehr schwanger bist... Ist ja sehr einfühlsam...
Mir fällt es aber schon schwer mich die ganze Zeit möglichst normal zu verhaltenauf der Arbeit. Mein Glück ist, dass ich alle Kollegen da noch nicht kannte und sich keiner wundert, warum ich keinen Kaffee trinke bzw. ununterbrochen esse um die Übelkeit im Zaum zu halten oder so bewegungsfaul und langsam bin 😅

@Epi: Es freut mich, dass bei Dir alles gut ist und Du auch so zuversichtlich klingst. Gestern war bei mir der erste Tag seit Wochen ohne Übelkeit. Es war eine große Erleichterung und doch kommen da natürlich gleich wieder Sorgen auf. Aber ansonsten bin ich weiter sehr schlapp, müde und kurzatmig. Langsam werde ich nervös wegen des Termins morgen.

Allen einen schönen Sonntag...

nach oben springen

#6888

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 21.02.2022 09:27
von Epiphanie • 711 Beiträge | 713 Punkte

Hallo liebe Dani, war dein Termin jetzt schon? Wie lief es?

nach oben springen

#6889

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 21.02.2022 16:55
von Dani81 • 338 Beiträge | 339 Punkte

Liebe Epi.
Hatte den Termin erst am Nachmittag. Lieb, dass Du an mich denkst. Ich hab auf dem Stuhl mein eigenes Herz schlagen gehört. Ich dachte, es rast so sehr... Gleich überschlägt es sich. Ich guck jetzt immer erst hin, wenn der Arzt sagt, es ist alles ok. Und das war es Gott sei Dank auch. 4cm war das Würmchen und das Herz hat schön geschlagen... 😊

nach oben springen

#6890

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 22.02.2022 09:36
von Epiphanie • 711 Beiträge | 713 Punkte

Das sind ganz tolle Nachrichten, liebe Dani! Zuerst hatte ich gelesen, du hättest das Herz deines Würmchens schlagen hören 😅
Du hast das 1. Trimester ja auch schon bald hinter dich gebracht, oder? Wirst du ein Ersttrimesterscreening machen? Wir haben uns schon dagegen entschieden, weil es für uns 1. keine Auswirkung hätte, da wir nicht abtreiben würden und 2. waren wir bei unserer Tochter beim ETS und mussten noch zweimal wieder kommen, immer nach 5-6 Wochen, weil die irgendwas meinten vielleicht gefunden haben, was sie nochmal untersuchen wollten (beim ersten Mal an den Nieren, beim zweiten Mal im Kopf) und das hat uns ordentlich zermürbt.

Ich hatte gestern Nachmittag/Abend übelste Beschwerden, für meine Verhältnisse. Hatte mich nachmittags hingelegt und bin dann aufgewacht mit Schwindel, Fläue und Magenschmerzen. Weil ich dann nur Appetit auf eine Trinkbrühe hatte, ist mein Mann extra losgegangen um welche zu kaufen, die tat auch gut. Dann hat er mir noch einen Ingwertee gemacht, weil das ja auch helfen soll und nach dem ersten Schluck wurde mir richtig übel 😫 Übergeben musste ich mich zum Glück nicht, hab mich dann aber bald wieder hingelegt und er hat alles andere am Abend erledigt, die Kleine für's Bett fertig gemacht, zu mir gebracht, noch vorgelesen, mit dem Hund raus ...

nach oben springen

#6891

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 22.02.2022 10:27
von GoldeneHimbeere • 544 Beiträge | 544 Punkte

Nur Ingwer im Wasser mag ich auch nicht....
Was ich sehr empfehlen kann ist der Ingwer Zitronen Sirup! Da macht man einen Schuss ins heiße Wasser und kann nach Belieben mit Honig nachsüßen. Ich koche ihn immer im Thermomix und trinke jeden Tag eine Tasse.

nach oben springen

#6892

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 22.02.2022 11:05
von Epiphanie • 711 Beiträge | 713 Punkte

Ich mag Ingwertee eigentlich sehr gerne, aber gestern Abend schien es genau das Falsche gewesen zu sein ...

nach oben springen

#6893

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 22.02.2022 12:11
von Dani81 • 338 Beiträge | 339 Punkte

Das mit dem Ingwer hilft mir auch mal mehr und mal weniger. Gestern musste ich mich sogar das erste Mal übergeben. Aber danach war dann wenigstens mal gut. Bin schon langsam am Ende meiner Kräfte. Wenn einem wochenlang von morgens bis abends (mit wenigen Ausnahmen) übel ist, ist das schon echt kräftezehrend. Mein Arzt hat mir gestern ein Medikament verschrieben. Das heißt Cariban und soll explizit für Übelkeit in der SS und unbedenklich sein. Laut Embryotox ist das auch so. Irgendwie traue ich mich nicht es zu nehmen. Kennt das jemand und hat Erfahrungen?
Ansonsten bin ich jetzt Mitte der 11. Woche. Ersttrimesterscreening lasse ich machen. Termin ist aber leider erst am 14.03. Ich habe damit gute Erfahrungen gemacht. Mit 40 ist das Risiko für Chromosomenstörungen ja doch erhöht. Würde mich da gerne beruhigen lassen. Weiß gar nicht, ob ich es generell bis dahin durchhalte. Ab wann können Hebammen denn Herztöne hören?

nach oben springen

#6894

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 23.02.2022 06:12
von Betsi • 258 Beiträge | 259 Punkte

Guten Morgen ihr Lieben,

Dani, ich habe schon mehrmals an dich gedacht und sehr beruhigt und froh mit Dir, dass alles gut ist.

Ich habe in der letzten Ssw Cariban genommen. Bei der Übelkeit hat es geholfen, aber ich würde sehr sehr müde und konnte dann genauso wenig machen. Laut Embryotox ist es unbedenklich. Habt ihr schon mal Seabands probiert? Die haben mir tatsächlich am besten geholfen.
Ihr Armen, ich kenne das mit der Übelkeit auch sehr gut...
bis jetzt habe ich noch nichts. Kann ja aber noch kommen. In der gesunden Ssw mit meinem Sohn kam es in der 6. Ssw, in der letztes Jahr schon vor Ausbleiben des Periode.
Ich hoffe also, es ist kein schlechtes Zeichen!

Liebe Grüße an euch!

nach oben springen

#6895

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 23.02.2022 06:13
von Betsi • 258 Beiträge | 259 Punkte

Ps: ich habe auch am 14.3. Termin (den ersten). Wir können gut zusammen hibbeln.

nach oben springen

#6896

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 23.02.2022 09:05
von Epiphanie • 711 Beiträge | 713 Punkte

Liebe Betsi, ich habe mich die ersten zwei Wochen auch nach mehr Anzeichen gesehnt, kurz vor meinem ersten US hatte ich auch zwei Tage lang das Gefühl, dass ich gar keine Symptome mehr habe. Und jetzt begleiten sie mich ständig 😅 Es muss also kein schlechtes Anzeichen sein.
Bei meiner Tochter hatte ich damals auch "früher" Anzeichen, allerdings bin ich bei der Berechnung der SSW immer vom ersten Tag der Periode ausgegangen und sie war im US grundsätzlich eine Woche "weiter". Insofern wird auch da der ES einfach früher gewesen sein und ich war einfach tatsächlich auch schon weiter in der Schwangerschaft.

nach oben springen

#6897

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 23.02.2022 19:02
von Betsi • 258 Beiträge | 259 Punkte

Hallo ihr Lieben,

ein paar kleine Anzeichen habe ich schon (kribbelnde Brüste, Ziehen im Unterleib und gelegentlich ein wenig flau). Aber heute war ein richtig mieser Tag, alles auf der Arbeit ist schief gelaufen und es war sehr stressig. Nun habe ich plötzlich auch wieder so große Angst, dass das Kleine wieder nicht bleibt und Traurigkeit überkommt mich.
:-(

nach oben springen

#6898

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 24.02.2022 13:01
von Epiphanie • 711 Beiträge | 713 Punkte

Liebe Betsi, die Angst kann dir natürlich keiner nehmen... Irgendjemand schrieb vor einiger Zeit hier, dass man in diesem Stadium nur den Bauch streicheln und dem Zwerg gut zureden könne. Es bleibt uns leider nicht erspart, diese ersten Wochen als angsterfüllt zu empfinden. Ich konnte mich phasenweise auch mit der Gewissheit beruhigen, dass ich alles mache, was ich tun kann, damit es dem Würmchen gut geht (meine Medikamente einnehmen, NEM einnehmen, Stress vermeiden, ausruhen ...).
Du hast auch noch wirklich lange hin bis zum ersten US. Vielleicht kann dich deine FÄ doch noch vorziehen und schaut mal etwas früher drauf? Mich konnte der erste US ungemein beruhigen und seitdem sie die Ängste auch nicht mehr so stark da, mehr eine vorsichtige Zurückhaltung.

nach oben springen

#6899

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 24.02.2022 14:49
von Dani81 • 338 Beiträge | 339 Punkte

Hey Ihr Lieben.

Seabands hab ich noch nicht probiert. Hatte aber bei der SS bei meiner 2. Tochter Akupunktur bei meiner Hebamme gegen die Übelkeit gemacht. Mir war trotzdem sehr übel. Aber vielleicht wäre es ohne noch schlimmer gewesen?
Gestern ging es mir mal richtig ok. Heute ist aber schon wieder schlimm.
Was man gegen die Angst tun kann, ist wohl die schwierigste Frage. Mich persönlich hätte ein früher US Termin nicht beruhigt. Das kommt, glaub ich auch darauf an, wann man seine Babys verloren hat. Wenn man beim US über diesen Punkt (also die Woche, wo man das letzte verloren hat) hinweg ist, kann es leichter werden. Aber einen auch in trügerischer Sicherheit wiegen. Bei meiner 2. FG war ich dann schon weiter als bei der SS davor und dachte jetzt muss alles gut werden. Und dann ist dieses Kind einfach später gegangen. Deswegen kann ich auch jetzt immernoch nicht beruhigt sein. Auch wenn ich jetzt schon wieder ein Stück weiter Bin, als letztes Mal. Aber ich will und kann mich nicht freuen. Aus Selbstschutz.
Aber vielleicht hilft es Dir Betsi früher zu gehen?

nach oben springen

#6900

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 24.02.2022 16:16
von Betsi • 258 Beiträge | 259 Punkte

Danke euch beiden, ihr seid so lieb und es tut mir gut.

Mein letztes Baby (ein Mädchen) ist in der 13.Ssw gestorben, vielleicht auch Ende 12. Mitte der 12. Ssw war noch alles gut, US gut, NT unauffällig (hat sich später aber als falsch herausgestellt). Ich wähnte mich absolut in Sicherheit.
Vielleicht ist deshalb die Unsicherheit noch größer.
Was Epi schreibt von wegen gut zureden usw. finde ich gut. Ich werde es gleich mal auf dem Sofa ausprobieren und doch nicht zuerst saugen. 🤭
Was ich halt im
Moment schlecht vermeiden kann, ist Stress, weil ich ja „normal“ arbeite. Muss mal schauen, ob das weiterhin tragbar ist.
Vielleicht lasse ich mir auch wirklich ein paar Tage früher einen Termin geben zum US, aber aufgrund meiner Erfahrung kann ich glaube ich erst Ende der 13. Ssw entspannter sein...

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 12 Gäste sind Online:
Alexa_ndra

Forum Statistiken
Das Forum hat 1781 Themen und 46522 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen