#691

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.10.2019 09:17
von Umut • 2.605 Beiträge | 2607 Punkte

Danke. Gestern war kein Blut. Jetzt Woche 11. Nicht grad ne Glückszahl.

Ich traue Ärzten nicht. Wenn die einen mal haben versuchen die möglich viel Geld zu verdienen. Kurz Herztöne hören und wieder gehen wird kaum einer zustimmen. Zumal ich die Schwangerschaft nicht beweisen kann.
Ich selber mag kein Ultraschall. Mir würde es die Vorfreude nehmen. Ich will es nicht sehen oder wissen wie es aussieht. Dann ist der Zauber irgendwie weg. Ich will auch nicht wissen ob es was hat.

Wegen Herztöne hab ich nachgedacht. Ich glaube trauen geht nicht. Wenn es morgen um 8 schlägt heißt das ja nichts für abends 8 Uhr. Bedeutet ist egal sie zu hören weil es nichts bringt..

Mein Baby.. Es tut so weh das es draußen allein liegt. Ich hätte es doch verbrennen sollen. Dann wäre es noch hier. In der Urne. Das schlechte Gewissen es alleine gehen lassen zu haben. In eine fremde Welt. Und das es nie mehr kommt. Eigentlich will ich es nur zurück haben.

Das Forum hat sich komisch umgestellt. Wisst ihr wie ich auf Desktop Ansicht komme?

Wie gehts es euch?

nach oben springen

#692

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.10.2019 09:22
von Susanne • 4.575 Beiträge | 4593 Punkte

Sorry Umut, das war ich:-) Möchtest Du die alte Ansicht wieder, fand diese irgendwie besser.

Dir scheint es gerade sehr schlecht zu gehen. Bist Du noch zu Hause? Hast Du Dein Kind denn beerdigt? Unseres liegt bei uns im Garten und ich fand/finde den Gedanken auch unerträglich, dass es da draußen in der kalten Erde liegt...

nach oben springen

#693

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.10.2019 09:32
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Ah, guck Mal, deshalb gibt es keine mobile Ansicht mehr.
Umut, es tut mir so leid, dass es Dir gerade so schlecht geht! Aber wenn es nicht mal helfen würde, eine solche Momentaufnahme wie Herzschlag zu erhalten, dann lass es.
Kannst Du noch mal bei dem Seelsorgetelefon anrufen? Würde Dir das helfen? Ich glaube, es ist einigermaßen dringend, dass Du Dir Unterstützung Holst, aus Deinem Loch gerade herauszukommen. Ist sonst vielleicht doch der Besuch bei einer Psychologin/einem Psychologen angebracht? Ich kann Dir eine Seite verlinken, die Adressen für Psychologen führt, die auf psychische Belastungen in der SS spezialisiert sind: https://www.schatten-und-licht.de/index.php/de/
Ich hoffe, Du kannst was für Dich tun, damit es Dir besser geht!

nach oben springen

#694

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.10.2019 09:35
von Umut • 2.605 Beiträge | 2607 Punkte

Ja bitte. Mit der muß ich am Handy hin und her schieben bei jeden Satz. Bei längeren Beiträgen schwierig. Die Farbgebung ist super. Das Flieder. Bei Laptop paßt das sicher.
Wenn ich zoom mach um zu lesen muß ich die Seite halt schieben. Klein ist es zu klein. Dachte hab da aus Versehen was verstellt.

Ja ist beerdigt. Ich mag einäschern eigentlich lieber. Weil man dann noch die Asche hat. In seiner Religion tabu und da es seiner angehört hätte ist es begraben. Dachte es wäre OK. Ist es aber nicht mehr. Wäre es jetzt auf die Welt gekommen hätte es gute Chancen gehabt. Anfang November wäre Termin gewesen. Weihnachten wäre schön gewesen mit Baby. Wollte ihm einen Kinderwagen schenken. Wäre so bald alles gewesen.

nach oben springen

#695

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.10.2019 09:38
von Susanne • 4.575 Beiträge | 4593 Punkte

Ja ich dachte auch, dass diese Ansicht hübscher ist, die Handy Ansicht ist so "unschön"😊. Wenn ich nachher zu Hause bin, ändere ich das wieder.
und Umut, bitte schreibe recht viel, wenn es dir irgendwie hilft! Wir sind hier!

nach oben springen

#696

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.10.2019 09:41
von Susanne • 4.575 Beiträge | 4593 Punkte

Ich weiß nicht ob es dir hilft, aber lies einmal die beiden Gedichte durch www.fehlgeburt.info im zweiten geht es darum, dass sich nur die Hülle verabschieden musste, aber nicht die Seele des Kindes, vielleicht hilft dir diese Sichtweise?

Ich glaube bei dir ist das sehr große Problem, dass du meinst, du hättest Schuld! Bitte mach dich endlich frei von diesem Gedanken! Ich bin mir felsenfest sicher, das ein Gendefekt dazu geführt hat, dass dieser Körper nicht lebenswert sein kann.


zuletzt bearbeitet 10.10.2019 09:42 | nach oben springen

#697

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.10.2019 09:42
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Vielleicht packst du dich warm ein, gehst einen Herbstblüher uns ein schönes Windrad oder sowas kaufen und stellst es auf das Grab? Hast Du das irgendwie bepflanzt?
Vielleicht kannst Du Dich ihm so nahe fühlen und das Gefühl haben, was für Dein Baby zu tun?

nach oben springen

#698

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.10.2019 09:42
von Umut • 2.605 Beiträge | 2607 Punkte

Danke.
Die Erkältung gibt mir irgendwie den Rest. Bin so kaputt. Er war seit fast 60 Tagen nicht hier.... Wenn es stirbt kennt es seine Stimme nicht. Ist selber krank. Kann nicht.

Danke wegen der Adresse. Ich schau mal. Ich weiß selber nicht was los ist. Hab das Baby gestern so vermisst.

nach oben springen

#699

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.10.2019 09:44
von Susanne • 4.575 Beiträge | 4593 Punkte

Dein Baby kann noch nicht hören, von daher ist es nicht schlimm, es wird später den Bezug aufbauen können🤗

nach oben springen

#700

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.10.2019 10:45
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Ach Umut, das tut mir so leid, dass du es so schrecklich vermisst dein erstes Mäuschen. Aber wie Susanne schon sagt, dich trifft keine Schuld am Tod! Ich hatte gestern auch einen schlechten Tag. Hatte wieder Blasenschmerzen und viel geweint vor Angst, dass irgendwas davon mein Würmchen schädigen könnte. Mach aber ja regelmäßig Urintests um zu schauen ob da Bakterien sind. Trotzdem ist mir unwohl. Bei den Terminen in 2 Wochen muss ich mal mit dem FA und dem Facharzt in der Uniklinik darüber reden, ob es schädlich sein kann. Apropos Termin, heute hat Marbel doch oder? :) Ich bin ganz gespannt auf deine positiven Nachrichten !

nach oben springen

#701

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.10.2019 11:47
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Und die hab ich, Steffi! Wie lieb, dass Du dran gedacht hast. Ich wurde zwei Tage nach vorn gestuft, hab ein schlagendes Herz, Hirnanlagen und wedelnde Ärmchen gesehen. Auch wegen der Zytomegalie konnte sie mich minimal beruhigen. Leider nicht vollauf, da steht einfach noch eine Blutuntersuchung an.
Ich war so froh, dass mir im Behandlungsstuhl die Tränen flossen.
@Umut, gerade, wenn so wichtige Termine auf einen zukommen, wie der errechnete Entbindungstermin, ist es einfach noch mal schlimm. Ich glaube, das können Dir alle hier bestätigen.
Kannst Du irgendwas tun, um Deiner Trauer Raum zu geben? Ich sing manchmal im Kopf ein Schlaflied für meinen Sohn. Und wir haben einen kleinen Sternenteddy, der mich an ihn erinnert. Den nehm ich in die Hand. Vielleicht fallen Dir ja auch Rituale ein, die Dir helfen? Eine Kerze anzünden, spazieren gehen, einen Brief schreiben?
@Steffi, ich kann das so gut verstehen, dass Du Dir da Sorgen machst! Kannst Du nicht sonst einfach noch mal zur Frauenärztin gehen? Oder musst Du auf den Uniklinik-Termin warten für eindeutige Aussagen?
@Susanne, vielen lieben Dank für die Umstellung des Designs! So ist es wieder leichter zu handhaben.

nach oben springen

#702

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.10.2019 12:07
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Das sind ja tolle Nachrichten Marbel! Ach voll schön:))) wann darfst du jetzt wieder hin? Ich warte ab und befrage dann sowohl FA als auch die Fachärztin in der Uniklinik. Vermute nir, dass die relativ wenig Erfahrung haben mit der Thematik und SS. Aber mal sehen. Ich beruhige mich langsam wieder und versuche positiv zu denken!

nach oben springen

#703

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.10.2019 12:33
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Du bist tapfer!
Ich geh jetzt in vier Wochen zur Hebamme und dann in acht zur Frauenärztin. Aufgrund meiner Vorgeschichte wird das Organscreening beim Pränatadiagnostiker gemacht. Ich weiß noch nicht so recht, wie ich das finde.

nach oben springen

#704

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.10.2019 12:36
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Ich werde mich wohl nach dem nächsten US bei einer Hebamme vorstellen müssen. Irgendwie is das komisch für mich. Hatte letztes Mal auch keine zur Vorsorge. Was sagt man denn da, wenn man eine anruft? 🙈 Also das erste Mal kontaktiert

nach oben springen

#705

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.10.2019 12:47
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Ich hoffe, Du findest dann noch eine!
Ich habe in meiner vorletzten Schwangerschaft 40 Mails geschrieben und nur fünf Antworten erhalten. Davon nur zwei Zusagen.
Ich habe einfach gefragt, ob sie bei meinem Stichtag Kapazitäten für Vor- und Nachsorge haben. Es gibt im Internet so Suchfunktionen: https://www.hebammensuche.de/
Vielleicht findest Du da ja eine.

nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 9 Gäste sind Online:
Alexa_ndra, Rina91, Eileen

Forum Statistiken
Das Forum hat 1761 Themen und 46080 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen