#6811

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 15.12.2021 12:54
von Linta • 91 Beiträge | 91 Punkte

@Caro: Alles Gute für deinen Termin 😊

Ich klammere ehrlich gesagt seit der Schwangerschaft hier die neuen FG Berichte aus (und schaue nur gezielt in die Schwangerschaftsthreads rein), weil mir das zu viele negative Gedanken und Angst machen würde, sie zu lesen 😥 Mir tut das auf der einen Seite leid, dass ich im Moment anderen Betroffenen keine Hilfe sein kann. Aber ich muss und will ehrlich gesagt im Moment Priorität auf mein eigenes Wohlbefinden haben. 😅 Ich hoffe, das ist verständlich.

nach oben springen

#6812

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 15.12.2021 15:55
von sternchen_37 • 286 Beiträge | 287 Punkte

Caro - ganz viel Erfolg beim Termin. Ich hoffe, es war ein schönes Wiedersehen mit deinem Baby.

Linta - sei lieb gegrüßt! Schön, dass du mal wieder reinschaust. Verstehe dich absolut, dass du Triggern und Negativeffekten von anderen Geschichten aus dem Weg gehst. Deine Priorität muss deine Gesundheit sein (geistig und körperlich) für eine gesunde Schwangerschaft. Du brauchst dich dafür nicht entschuldigen.
Zudem gibt es zum Glück genügend Frauen hier im Forum, die Erfahrungsaustausch, Beistand, Trösten und Zuhören aktuell leisten können.

An alle anderen - alles Gute und bis bald. Ich melde mich nach dem 20.12., da habe ich meinen nächsten FA-Termin (12+2 dann). Bin zum Glück bisher nicht aufgeregt oder beunruhigt und genieße diese Haltung, so lange sie anhalten mag.
Liebe Grüße!

nach oben springen

#6813

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 16.12.2021 13:03
von Caro291 • 39 Beiträge | 39 Punkte

Hallo ihr!

Ein kurzes Update: Ich hatte gestern den Termin und alles sieht gut aus! :) Hatte direkt wieder Tränen in den Augen, als meine Gynäkologin gesagt hat, dass das Herzchen schlägt (kann selbst immer gar nicht sofort hinschauen). Ich bin so erleichtert und hab mir jetzt vorgenommen, ein bisschen mehr Vertrauen zu fassen in meinen Körper und den kleinen Wurm, der auch eigentlich jetzt überhaupt nicht mehr so klein ist. Es ist wirklich abgefahren, was sich von Termin zu Termin tut und was man im Ultraschall alles sehen kann. Gestern waren es vor allem klitzekleine Füßchen und Zehen. Der Rest hat sich meistens weggedreht. ;) Jetzt ist es die 18. Woche und dann vielleicht doch mal Zeit, in den anderen Chat zu wechseln...auch wenn ich mich noch immer sehr weit weg von 'fortgeschrittener Schwangerschaft' fühle.

Ich drücke euch anderen, die noch in den früheren Wochen sind, alle Daumen, dass weiterhin alles gut bleibt bei euch, dass von Woche zu Woche und von Termin zu Termin mehr Vertrauen und Zuversicht kommt und euch die Beiträge hier von den "Fortgeschritteneren" im besten Fall ganz viel Mut machen und euch daran glauben lassen, dass diesmal alles gut ausgeht.

@Sternchen, ich bewundere dich dafür, dass du so eine Ruhe hast. Ich glaube, das ist der beste Zustand, den man sich wünschen kann :) Genieß es! :)

Alles, alles Liebe euch
Caro

nach oben springen

#6814

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 17.12.2021 19:55
von Marina • 102 Beiträge | 105 Punkte

Auch hier mal ein kurzes Hallo an alle!
Linta, ich kann dich total verstehen, es geht mir ganz genauso wie dir... Es tut mir auch leid aber ich merke auch, wie schnell bei mir zur Zeit die Emotionen durchgehen. Sternchen, wie schön, dass du so ruhig bleiben kannst, das ist wirklich das Beste!! Und Caro, auch bei dir kann ich nur wiederholen, mir geht es ebenso und ich bin jetzt in SSW 24. Zum Glück spüre ich den Zwerg jetzt auch, das macht es ein bisschen besser aber so ganz richtig bin ich immer noch nicht im SSW Modus. Versuch es zu geniessen, ich habe das Gefühl die Zeit verrinnt so unglaublich schnell und es ist schade, wenn die SSW einfach nur so vorbeizieht. Alles Gute und viel positive Energie für euch alle ❤️☘️😊

nach oben springen

#6815

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 28.12.2021 14:16
von Nora • 461 Beiträge | 467 Punkte

Hallo Ihr Lieben,

ich zerbreche mir seit Stunden einen Kopf über folgendes: Ich habe mir Schwarzwälder Schinken gegönnt (der ist allerdings nur geräuchert 😓). Hatte den in einer dicken Auflaufform und drüber 2-3cm dick Gemüse gepackt und darüber pasteurisierten Käse. Das ganze war 15 min bei 160°C Umluft im Backofen und danach 2-3min bei 130°C.

Irgendwie dachte ich, dass geräuchert auch wie gekocht wäre und hab mir keine Gedanken gemacht. Bin leider Toxoplasmose negativ.

Würdet ihr da euren Frauenarzt ansprechen und euch Gedanken wegen einer Toxoplasmose Infektion machen?

Hätte es im Nachhinein einfach nochmal länger drinnen lassen sollen, dann würde ich mir jetzt keinen Kopf machen. 🤦‍♀️

Liebe Grüße, Nora

nach oben springen

#6816

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 28.12.2021 17:14
von Isi • 17 Beiträge | 17 Punkte

Liebe Nora,
Ich kann mir genau vorstellen wie du sich jetzt fühlst. Ich hab mich jetzt schon so oft verrückt gemacht, vor allem wenn ich was vom Restaurant/Lieferdienst gegessen habe.
Ich glaube, du musst dir echt keine Sorgen machen. Es muss ja glaube ich nur auf 80 Grad erhitzt werden und die wird es bestimmt im Backofen erreicht haben. Und selbst wenn nicht, sind wir Deutschen da glaube ich übervorsichtig. Meine Hebamme meinte zu mir, in Japan essen Schwangere auch Sushi und die anderen Länder belächeln uns da etwas. Sie hat sich sogar mal ein Mettbrötchen gegönnt…
Ich hatte auch mal nachgelesen, ich glaube im Jahr 2017 gab es in Deutschland keine 100 bestätigten Toxoplasmose-Fälle.
Wenn du dich besser damit fühlst, sprich es beim Arzt an. Aber ich denke du brauchst dich echt nicht verrückt machen!
Gruß
Isi

nach oben springen

#6817

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 28.12.2021 17:22
von Anna90 • 381 Beiträge | 382 Punkte

Liebe Nora,

Mach dich bitte nicht verrückt deshalb. Du hast dein Leben lang „normal“ gegessen und bist Toxoplasmose negativ. Der Zufall es ausgerechnet jetzt zu bekommen wäre schon sehr sehr groß!!! Außerdem glaube ich auch dass es im Ofen schon gereicht hat.
Aber natürlich, wenn du es nicht aus dem Kopf bekommst besprich es mit deinem FA.
Liebe Grüße Anna

nach oben springen

#6818

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 28.12.2021 21:16
von Juli • 478 Beiträge | 496 Punkte

Liebe Nora,

das reicht doch total mit dem Erhitzen. Ich würde mir da keine Sorge machen. Meine Schwester hat auch normal Leberwurst gegessen. Das fände ich kritischer 😄 Beim zweiten oder dritten Kind wird man wohl lockerer...
Man sieht ja, dass der Schinken anders aussieht danach. Außerdem bist du doch früh schwanger. Da wird normalerweise irgendwann in der Vorsorge immer ein Test dafür angeboten. Ich habe den auch immer machen lassen.

nach oben springen

#6819

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 29.12.2021 17:13
von Nora • 461 Beiträge | 467 Punkte

Lieben Dank für Eure Antworten. Wenn man Misserfolge bei Schwangerschaften einstecken musste, weiss man, dass nicht immer alles gut gehen muss. Vielleicht war es auch Pech, aber man hat immerhin so ein Los schon mal gezogen.

Ich werd den Arzt entscheiden lassen und das was machen was er meint. Er hatte mich damals bei der erfolgreichen Schwangerschaft begleitet und ich hab da Vertrauen zu ihm.

Liebe Grüße, Nora

nach oben springen

#6820

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 29.12.2021 22:17
von Linta • 91 Beiträge | 91 Punkte

Hallo Nora!
Ich würde mich den anderen anschließen und sagen, du musst dir da keine Sorgen machen. Die Gefahr, dass genau bei dem einen Mal was passiert ist, ist so gering, zumal der noch im Ofen war.

@Juli: Leberwurst? Die ist doch gekocht. Sollte gar kein Problem sein. Ich hab zumindest die letzten Tage fleißig mit gutem Gewissen Leberwurst gegessen 🙈

Habt ihr Tipps gegen Heißhunger? Ich könnte zur Zeit den ganzen Tag fressen 😨

zuletzt bearbeitet 29.12.2021 22:46 | nach oben springen

#6821

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 30.12.2021 00:02
von Juli • 478 Beiträge | 496 Punkte

gekocht ja, aber wie bei Honigmelone ist da wegen der Leber zu viel vom ich glaube Vitamin K oder A drin, was sich negativ auf die Entwicklung des Babys auswirkt. Habe mein Buch zur Schwangerschaft leider verliehen und kann es somit nicht nachlesen. Aber das es schlecht ist, daran erinnere ich mich gut. Habe nämlich viel Honigmelone gegessen in dem Moment als ich das lass und war gerade mit meinem Sohn schwanger 😄
Stand definitiv auf der Liste mit auf keinen Fall essen.

Habe gerne Wassermelone gegessen bei meinem Sohn gegen Heißhunger. War aber ein Novemberkind und damit auch warm und hat gut gepasst. Musste dann nur öfter auf die Toilette...Nüsse haben auch immer wenige gereicht. jetzt habe ich eher weniger Appetit und ess oft sogar nur zwei Mal am Tag...

zuletzt bearbeitet 30.12.2021 00:11 | nach oben springen

#6822

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 30.12.2021 05:41
von Nelke • 2.222 Beiträge | 2232 Punkte

Linta, mir haben Paprika, Kirschtomaten und Nüsse (am besten zum selber knacken) geholfen 😉 und viel trinken, damit der Magen schön voll bleibt.

Nora, Toxoplasmose kann immer wieder in der Schwangerschaft getestet werden. Das Thema ist allerdings sehr umstritten. Damit es Sinn macht, sollte es alle 2 bis 3 Wochen (wenn ich mich richtig erinnere) geprüft werden, damit eine akute Infektion nicht übersehen wird. Wenn du dir dann die Toxoplasmose eingefangen hast, kann es sein, dass du davon nichts merkst. Sollte es so sein, heißt das aber noch cht, dass die Infektion auch auf das kleine über geht. Und selbst wenn es das kleine auch bekommt, heißt es noch lange nicht, dass es dadurch krank wird.
Es wird wahrscheinlich auch nicht der letzte Ausrutscher sein. Meiner Meinung nach ist es nur eine Frage der Zeit, bis wieder etwas "verbotenes" auf dem Tisch landet. Wichtig ist, dass das Risiko dafür gesenkt wird und da achtest du ja darauf 😊 mache dir keine Vorwürfe, im Zweifel gibt es den Test und man könnte für den Fall der Fälle reagieren 🍀 bin gespannt, was dein Arzt empfiehlt.

Gekochte Leberwurst gab's bei mir auch das ein oder andere Mal ... Wusste nicht, dass es auf der Roten Liste steht 🤪🤤🧐

zuletzt bearbeitet 30.12.2021 05:43 | nach oben springen

#6823

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 30.12.2021 11:28
von sternchen_37 • 286 Beiträge | 287 Punkte

Puh. Also diese ganzen Regelungen zum Essen, die sind schon echt schwierig. Da fällt es schwer, den Überblick zu behalten.
Rohe Waren, Alkohol und so weiter. Das ist ja klar. Aber der Rest🙈 Lakritz zum Beispiel: esse ich ja eh nicht (iieeeh). Aber Süßholzwurzel ist auch in vielen Kräutertees drin. Das habe ich erst in der 11. SSW realisiert. Nun landet also auch anderer Tee im Einkaufskorb.

Hier noch meine Tipps von Fressmaschine zu Fressmaschine sozusagen 😉
Habe versucht auf kalorienarme Produkte umzuschwenken, da weniger essen einfacher nicht funktioniert hat. Also gibt es oft Gemüsesaft, Karotten/Gurke mit Quarkdip, saure Gurken oder Obstteller. Seit drei Wochen halte ich mein Gewicht 💪Alles was jetzt an Kilos kommt, ist erstmal vom Baby 😁

nach oben springen

#6824

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 07.01.2022 08:57
von Saflo • 85 Beiträge | 85 Punkte

Hallo ihr lieben,
ich war einige Zeit stille mitleserin und traue mich jetzt endlich selbst in diesem thread zu schreiben. Bin aktuell in der 10. Woche und kann es immer noch nicht so richtig glauben. Bisher hatte ich es nie über die 5. geschafft 😱🙏 nach 2 FG und ner langen Liste was alles nicht stimmt in meinem Körper ist die Angst natürlich groß. Ich konnte mich hier im thread aber mit sehr vielen identifizieren und bin froh, zum einen nicht allein mit diesen Ängsten zu sein und zum anderen dass es bei allen hier ja trotzdem gut ausging 💪
Habe am Montag den nächsten ultraschall und iwi immer kurz davor totale Panik. Ich bin mit einem total komischen Gefühl eingeschlafen und wieder aufgewacht und hab Angst, dass etwas nicht stimmt. Die Bauchmonsterchen haben mir diese Woche die meisten Symptome gemacht (durchgehende übelkeit, bauchziehen und Kopfschmerzen) und jetzt geht es plötzlich, das macht Angst. Und mein Bauch ist heute iwi flacher als sonst... In meiner App steht dass man ab jetzt so langsam was sehen könnte und jetzt mach ich mich natürlich an mehreren Fronten verrückt 😅 oh mann, schon während ich schreibe merke ich wie beknackt das ist, aber bekomme das gedankenkreisen nicht ausgestellt.
Wie geht/ging es euch? Welche Woche war bisher am schlimmsten? Ab wann habt ihr den Bauch bemerkt? Und habt ihr auch Tage ohne Symptome bzw mit komischem Gefühl und danach war trotzdem alles gut?
Ganz liebe Grüße🌷
Sabrina

nach oben springen

#6825

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 07.01.2022 20:42
von Nora • 461 Beiträge | 467 Punkte

Liebe Saflo,
bei mir wars ja so, dass ich erstmal mit Blutungen in die Schwangerschaft gestartet bin und von Woche zu Woche dachte, dass wars.
In der 7. Schwangerschaftswoche war der Spuk vorbei und irgendwie hab ich mich dann gewundert, warum ich keine Symptome habe. Ich hab sogar problemlos das Treppenhaus angemalt. Bin inzwischen Ende der 12. Woche, das Ersttrimesterscreening war absolut unauffällig (das Kleine ist sogar ein paar Tage von der Größe voraus) und ich merk einfach nichts. Mein Bauch ist von den vorherigen beiden Schwangerschaften etwas ausgeleiert, deswegen könnte man da schon eine Wölbung vermuten, aber sonst war es das.

Mach dir keinen Kopf, es wird schon alles passen. :-) Aber ich kann dich verstehen, ich mach mir leider auch immer um zu vieles einen Kopf und gehe lieber auf Nummer sicher.
Mir hilft es oft eine Hand auf den Bauch zu legen, wo der Krümel ist und das beruhigt mich dann.

@me: Mein Frauenarzt meinte zu der Sache mit dem Schwarzwälderschinken, der Backzeit, meiner Toxoplasmose-Angst etc. "Dann wäre die Menschheit schon ausgestorben.".
Wahrscheinlich wäre ich genauso entspannt wie er, wenn mir das jemand erzählt. Ich bin es aber nicht. ^^ Werd die Woche bei der Spezialsprechstunde mal fragen, ob die das auch prüfen können, sonst halt der Hausarzt. Auch als Mami bin ich nicht entspannt, es ist nur eine Kleinigkeit mit meinen Sohn und ich frag sofort beim Arzt nach und so ziemlich alles lese ich nach. Vielleicht kommt es mit dem Alter das ich entspannter werde, ich hoffs so. ^^

Liebe Grüße, Nora


zuletzt bearbeitet 07.01.2022 20:43 | nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 9 Gäste sind Online:
Vanny, Katrin

Forum Statistiken
Das Forum hat 1790 Themen und 46978 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen