#6751

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 18.11.2021 11:08
von Juli • 478 Beiträge | 496 Punkte

Ahhhhhh, ich bin gerade so happy!!!!! Ich habe ja schon seit Tagen immer wieder so ein Gefühl, aber jetzt bin ich mir sicher. Wurde gerade ordentlich getreten von meinem Würmchen 😍🥰😍
Meinen Sohn habe ich ab der 17. Woche gespürt und nun geht es in der 15. Woche los. Happy Happy Happy
Gerne den ganzen Tag lang 😊

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Screenshot_20211118-105811_Samsung Internet.jpg 
nach oben springen

#6752

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 18.11.2021 14:02
von MeinGeliebtesKind • 23 Beiträge | 23 Punkte

Ich freue mich sehr für euch.
Ein wunderschönes Bild.
Alles Liebe

nach oben springen

#6753

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 18.11.2021 22:29
von Caro291 • 39 Beiträge | 39 Punkte

@Juli, wie schön 💕 und wie aufregend! :) Siehst du, der Wurm tut sein Bestes, um dir Sicherheit und Vertrauen zu geben. :)

@Leona, so ein schönes Bild! 💛 :) Freue mich sehr für dich, dass beim Screening alles gut war. Kannst du denn jetzt ein bisschen beruhigter in die nächste Zeit gehen? Du bist jetzt auch 14. Woche oder?

@Sternchen, Alpträume sind der Horror :( und dieses Hin- und Her mit den Symptomen auch. Das hat mich auch schon oft völlig verrückt gemacht, auch wenn man ja eigentlich weiß, dass es nur eine Schein-Sicherheit ist. Aber zumindest merkt man was und das beruhigt irgendwie. Lass dich bitte nicht verunsichern (ich weiß, sagt sich so einfach). Bei mir war’s ein Kommen und Gehen mit den Symptomen und vieles ist recht schnell wieder abgeklungen und es hatte bis jetzt nie etwas zu bedeuten.

@Me: Bei unserem Termin heute war alles prima. Wir sind jetzt Ende der 14. Woche und ganz langsam fang ich an dran zu glauben, dass das ganze real ist und vielleicht doch gut ausgehen könnte. Ich weiß, die Geschichten hier sind alle so unterschiedlich, aber vielleicht macht es ja der einen oder anderen in den noch frühen Wochen etwas Mut, selbst auch dran zu glauben. Ich weiß noch, dass mir das vor einigen Wochen viel Hoffnung gegeben hat, die positiven Geschichten mitzulesen und jetzt kann ich es fast nicht glauben, dass wir es schon bis hierhin geschafft haben.

Alles Liebe euch allen und ein schönes Wochenende mit wenig Ängsten und Alpträumen und viel Ablenkung, Hoffnung und Zuversicht ☀️

nach oben springen

#6754

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 19.11.2021 07:49
von Leona • 444 Beiträge | 452 Punkte

Guten Morgen ihr Lieben,

@Caro: Ich freue mich sehr, dass der Termin so gut verlaufen ist. Richtig gute Nachrichten 🍀 Langsam müssen wir echt versuchen, an unser Glück zu glauben 🥰 Und genau- ich bin auch in der 14. Woche. Rückblickend habe ich keine Ahnung, wie ich die letzten Wochen überstehen konnte...
Etwas beruhigter bin ich aber leider auch immer noch ängstlich.
Es kann nur besser werden❤️

@Juli: Wie schön, dass du das Kleine nun spüren kannst🥰 Das muss ein wunderbares Gefühl sein.
Und nein, den Harmonytest haben wir nicht machen lassen. Wenn in dem Termin etwas auffällig gewesen wäre, dann hätten wir den Test allerdings noch gemacht.

@Sternchen: Diese Art Alpträume kenne ich.
Und die Panik, wenn Symptome (die sowieso schon wenig vorhanden sind) weggehen, leider auch...
Es ist echt so schade, dass wir unser Glück nicht so unbeschwert genießen können...
Ich wünsche dir, dass du bald Vertrauen in die Schwangerschaft haben kannst 🍀

Ich wünsche euch allen schonmal ein schönes Wochenende 😘

zuletzt bearbeitet 19.11.2021 08:08 | nach oben springen

#6755

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 19.11.2021 08:41
von sternchen_37 • 286 Beiträge | 287 Punkte

Ach ihr Lieben. Es ist so so so schön zu lesen, dass nach euren steinigen Wegen bei euch so langsam das Glück, der Glaube und wundervolle Momente die Oberhand gewinnen. So sollte es doch sein. Babys 2022 am Start auf weiter Flur 😉
Das gibt mir tatsächlich Hoffnung, dass auch ich bis Weihnachten die offiziell "kritischen" Wochen hinter mir gelassen habe und dann noch alles gut ist.
Bis mindestens kommenden Freitag bin ich zurückhaltend mit meinen Gedanken und Zukunftsträumen - aus Selbstschutz. Wenn dann alles gut ist beim Termin, dann wäre ich so weit, wie noch nie zuvor. Vielleicht gibt das dann einen Vertrauens- und Freudeschub. Man wird sehen.

Euch einen tollen Start ins Wochenende!
Seid lieb gegrüßt.

nach oben springen

#6756

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 19.11.2021 13:19
von Perky2020 • 47 Beiträge | 47 Punkte

Hallo ihr lieben,

jetzt melde ich mich auch mal wieder.
Die letzten Tage lag ich mit meiner starken Übelkeit nur im Bett und tu es auch immernoch.

Ich habe mal eine Frage an euch. Falls ihr die unangemessen findet, lösche ich sie wieder.
Mich beschäftigt gerade das Thema Corona Boosterimpfung.
Hat sich jemand von euch in der Schwangerschaft impfen lassen? Ich habe vor der Schwangerschaft im Juli beide Impfungen bekommen, heißt aber auch, dass die 6 Monate bald rum sind. Bin so unsicher, was mit der Boosterimpfung ist, weil es da einfach noch so wenig Erfahrungsberichte bei Schwangeren gibt. Ich muss dazu sagen, dass ich die ersten beiden Impfungen auch nicht gut vertragen habe.
Das Thema führt ja generell immer zu vielen Diskussionen. Möchte auch keine Diskussion entfachen ob man sich generell impfen lassen sollte oder nicht. Mir gehts nur um die Boosterimpfung. Wie steht ihr dazu?

LG Perky

nach oben springen

#6757

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 19.11.2021 14:26
von sternchen_37 • 286 Beiträge | 287 Punkte

Hey Perky!
Ich habe mich das ohne Spaß auch schon gefragt...was mache ich bloß? Bin seit Juni doppelt geimpft (da war ich übrigens 3+5 mit dem Ergebnis FG ein paar Wochen später, auch wenn ich nicht an einen Zusammenhang glaube) und wäre dann also ab spätestens Januar dran mit drittem Shot.
Aber irgendwie widerstrebt es mir, diese Impfung jetzt in der Schwangerschaft machen zu lassen. A) wegen eben dem Verlauf aus dem Sommer, auch wenn ich wirklich nicht glaube, dass es einen Zusammenhang gibt. B) weil ich sowieso quasi keine Kontakte dank 100% Homeoffice hab und wir eh sehr vorsichtig und zurückhaltend mit privaten Kontakten seit anderthalb Jahren sind. In den letzten anderthalb Jahren konnte ich dem Virus aus dem Weg gehen, dann könnte ich es doch auch bis Juli noch weiter schaffen.
Irgendwie will ich kein einziges Risiko eingehen für den Wurm, wenn er die ersten Wochen dieses Mal schaffen sollte.
Also aktuell bin ich eher bei nein, rein aus einem persönlichen Gefühl raus.

nach oben springen

#6758

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 19.11.2021 14:27
von Caro291 • 39 Beiträge | 39 Punkte

Hallo Perky,
mich beschäftigt das auch gerade. Habe gestern meine Gynäkologin gefragt, wie sie dazu steht und sie meinte, sie würde die Booster-Impfung solang wie möglich rauszögern, einfach weil die Datenlage und Erfahrungswerte größer sind je länger man wartet. Sie meinte aber auch, das ist eine sehr individuelle Entscheidung. Sie schien mir generell nicht so sehr pro-impfen zu sein, meinte aber, es bringt einem auch nichts, wenn man dann die ganze Zeit Angst hat, sich irgendwo anzustecken. Auf jeden Fall ist es erst ab dem zweiten Trimester empfohlen, auch bei Grippe. Bei mir wäre es mit dem Corona-Booster erst im Januar so weit und dann schaue ich mal, was die Inzidenzen so sagen. Habe die ersten beiden Impfungen okay vertragen und hätte nach aktuellem Stand keine Bedenken in der Schwangerschaft.
Zwei Freundinnen von mir haben sich dieses Jahr in der Schwangerschaft gegen Corona impfen lassen (jeweils die ersten beiden Impfungen, noch kein Booster). Beide Babys sind vor ca. vier Wochen auf die Welt gekommen, allen ging und geht es gut. Ich glaube, es ist wirklich eine sehr persönliche Entscheidung, wie es sich für einen am besten anfühlt. Alles Liebe

nach oben springen

#6759

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 19.11.2021 14:29
von Susanne • 4.612 Beiträge | 4630 Punkte

Mir geht es da wie euch bzw da ich ja schon länger schwanger bin, bin ich komplett noch ungeimpft. Als es im April los ging mit den Impfungen für jedermann, war ich gerade frisch schwanger und mein FA riet mir ab. Ich kann es auch nicht sachlich begründen, es ist eher ein Gefühl, dass ich nun auch kein risiko mehr eingehen will mit einer noch neuen Impfung. Als die STIKO im September die Impfempfehlung auch für Schwangere raus gab, konnte ich mich nicht dazu durchringen für die letzten paar Wochen das noch machen zu lassen.


zuletzt bearbeitet 19.11.2021 16:23 | nach oben springen

#6760

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 19.11.2021 16:17
von Linta • 91 Beiträge | 91 Punkte

Huhu zusammen!

@Leona: Herzlichen Glückwunsch für das süße Bild! Wie toll, dass alles so gut aussieht 😊

@Caro : Freut mich zu hören, dass bei dir auch alles gut ist

@Juli :wie cool, dass du schon Tritte fühlst 😍 Das gibt einem gleich ein ganz anderes Gefühl, oder?

Ich habe in 14 Tagen einen Termin zur Booster Impfung. Hab gleich einen Termin ausgemacht nachdem am Montag die Empfehlung von der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie raus kam. Ich habe viel mehr Angst vor der Infektion. Als Schwangere hat man ein viel höhere Risiko für einen schweren Verlauf. Das Risiko für Frühgeburten steigt, was dann ja auch echt kritisch fürs Kind werden kann. Stell dir vor, du musst schwanger auf Intensiv, vielleicht sogar beatmet werden, dann kommt auch noch das Baby zu früh.... Und bei dem Infektionsgeschehen zur Zeit, nein danke!
Die Stiko war so zurückhaltend mit der Impfempfehlung für Schwangere während in vielen Ländern diese schon lange, auch priorisiert, geimpft wurden. Man hatte also schon gute Daten. Dass die Stiko sie dann ausgesprochen hat, zeigt ja, dass sie gewartet haben, bis man wirklich sicher sein kann.
Ich hatte nach meiner zweiten Impfung 2 Tage Kopfschmerzen. Manch einer würde damit wahrscheinlich sagen, er habe sie gar nicht vertragen. Ich finde : so what? Im Vergleich zur Alternative, der Infektion, ist das doch nichts.
So ist meine Sicht. Ja, es muss jeder selber entscheiden. Ich persönlich bin froh, wenn ich den Booster habe und besser geschützt bin. 💪

nach oben springen

#6761

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 19.11.2021 17:04
von Perky2020 • 47 Beiträge | 47 Punkte

Ihr habt total recht. Es ist ein heikles und individuelles Thema und für jeden selbst zu entscheiden.
Meine Hebamme meinte, ich könnte vor einer möglichen Impfung auch mal einen Antikörpertest machen, um zu schauen, wie viel Schutz ich noch habe.
Generell bin ich absolut fürs Impfen, deshalb habe ich es im Juli auch direkt machen lassen, aber jetzt in der Schwangerschaft. Puh. Klar eigentlich ist es total wichtig geschützt zu sein. Ich habe nur tatsächlich wie einige von euch Angst, weil noch so wenig Daten vorliegen über Boosterimpfungen bei Schwangerschaften. Klar, auf der Intensiv zu liegen ist keine Alternative. Aber ich warte jetzt auch lieber mal ab wie sich das alles noch entwickelt.
Ist ein komisches Gefühl. Ich bin auch im Home Office und habe kaum Kontakte. Mein Mann wird sich Boostern lassen. Mal abwarten.

nach oben springen

#6762

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 19.11.2021 17:12
von Linta • 91 Beiträge | 91 Punkte

Antikörpertests sind wohl nicht sehr aussagekräftig bzgl. des Impfschutzes.

Ich habe da total Vertrauen in die Fachwelt. Wenn es unsicher wäre, würde es die deutsche Gesellschaft für Gynäkologie nicht empfehlen. Da ist man generell ja sehr vorsichtig bei Schwangeren.
Und wenn sogar die ersten zwei Impfungen in der Schwangerschaft sicher sind. Warum soll die Booster Impfung schaden? Im Gegenteil, das ist ja dann keine totale Neuheit mehr für den Körper.

nach oben springen

#6763

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 19.11.2021 17:29
von Caro291 • 39 Beiträge | 39 Punkte

Ich denke da wie Linta. Meine Angst vor einer Infektion wäre viel größer und ich vertraue da auch total auf die Empfehlungen von Expert*innen. Es werden ja auch andere Sachen in der Schwangerschaft geimpft und kein Impfstoff wurde je so genau beobachtet wie der aktuelle. Aber kann total verstehen, wenn man sich Gedanken macht und denke, man sollte absolut danach gehen, wie man sich am wohlsten und sichersten fühlt. Und mit unseren Vorgeschichten finde ich es nochmal verständlicher, dass man jegliches Risiko minimieren will und was man für sich selbst für ein Risiko hält, ist ja oft total persönlich und auch von der eigenen Lebenssituation abhängig.
Dass du im Homeoffice bist, ist ja auf jeden Fall schon mal gut und wenn dein Mann geboostert ist, auch. Und du kannst ja einfach schauen, wie es sich in ein paar Wochen für dich anfühlt, wenn die 12-Wochen-Grenze naht.

nach oben springen

#6764

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 19.11.2021 18:14
von Juli • 478 Beiträge | 496 Punkte

Hi Mädels,
ja Linta, das ist echt ein ganz herrliches Gefühl. Man fühlt sich auf jeden Fall sicherer und es wird irgendwie realer. Die Bilder beim Ultraschall haben es mir zwar gezeigt, aber erst diese Tritte und das Drehen lassen es mich tatsächlich wirklich glauben, dass es nun nach fast 3 Jahren Warten, Versuchen und Misserfolge durchstehen endlich soweit ist.

Ich habe mich auch impfen lassen bevor die IVF durchgeführt worden ist. 6 Tage vor der Eientnahme im August hatte ich die 2. Impfung (habe außer nem schmerzenden Arm nichts gehabt) und bin wirklich froh, dass ich sie gemacht habe. Hatte ja nicht daran geglaubt, dass es sofort klappt und als Lehrerin hat man echt mega viele Kontakte...
Mein Mann ist seit Mai fertig geimpft, den habe ich gebeten sich boostern zu lassen, weil es ja auch so lange schon her ist... Aber ich selber habe zu viel Angst vor Impfungen während der Schwangerschaft. Ich persönlich kenne zwar niemanden, der das hat machen lassen, aber aus dem Bekanntenkreis wurden mir zwei Fälle berichtet, wo es vorher keine Probleme in der Schwangerschaft gab und nach der Impfung zum Abbruch kam. Da ich auch nur Zuhause im Beschäftigungsverbot bin und wir nicht so viele Kontakte haben und viel Zuhause bin, denke ich, dass es auch ohne Impfung gehen wird. Klar besteht die Gefahr krank zu werden, aber wenn ich die Impfung machen lassen würde trotz geringen Ansteckungsquellen und etwas schief geht, würde ich mir das niemals verzeihen. Außerdem geht es ja erst nach 6 Monaten und da wäre schon Ende Februar... Das werde ich dann hoffentlich die letzten zwei Monate auch noch ohne schaffen...
Aber wie ihr schon sagt, ich finde das jeder seine Gründe hat sich impfen oder nicht impfen zu lassen und da gibt es auch kein richtig oder falsch. Es ist jedem selbst überlassen. Ich finde es gerade schlimm wie sich das ganze in Richtung Intoleranz gegenüber nichtgeimpften entwickelt...

nach oben springen

#6765

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 24.11.2021 09:07
von Kala86 • 6 Beiträge | 6 Punkte

Hallo ihr Lieben

Leider war ich jetzt zwei Wochen nicht mehr hier online. Das tut mir leid… Ich hatte viel um die Ohren, da ich noch arbeite…

Im Moment (10 Ssw) habe ich Probleme mit meinem linken Bein. Ich habe abends jeweils sehr starke Schmerzen in der linken Innenseite des Oberschenkels Richtung Leiste. Ich kann dann fast nicht mehr laufen. Morgen habe ich meinen nächsten FA Termin. Da werde ich gleich Nachfragen. Vielleicht kommt es vom Beckenring her. Ich hatte im letzten Jahr eine schwere Geburt mit Saugglocke. Ansonsten werde ich wohl zum Hausarzt müssen…

@Jenny: Es tut mir so schrecklich Leid für euch. Wieso muss das bloss passieren…?!

@Perky: Schön hast du eine Hebamme. Ich kenne es gar nicht, dass man bereits in der Schwangerschaft betreut wird…
An die Boosterimpfung habe ich auch bereits mal nachgedacht. Ich hatte meine Impfungen auch im Juli vor der Schwangerschaft. Ich werde meine Ärztin morgen fragen. Zudem will ich auch noch die Grippeimpfung machen…

@Juli: Du hast jetzt dann auch dein Termin oder? Hast du auch morgen am 25.11.?

@Linta: Super das ein ETS gut ausging. Solche Neuigkeiten höre ich gerne…Schönes Bild

@Leona: Schön, dass auch bei dir alles super war im ETS. Schönes Bild. Wow…

@Caro: Super das auch dein Termin gut lief 

Liebe Grüsse

Karin

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1776 Themen und 46467 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen