#6556

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 17.10.2021 12:53
von Juli • 478 Beiträge | 496 Punkte

Wie schön Anna. Ich wünsche dir viel Vergnügen bei deiner Familie! Das wird sicher wunderbar. Wir sind gerade auch am Überlegen wie wir es allen verkünden wollen, die es noch nicht wissen 😄
Wollten es durch Bilder mit meinem Sohn verkünden. Müssen jetzt kreativ werden 🤭

nach oben springen

#6557

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 17.10.2021 14:20
von Leona • 447 Beiträge | 455 Punkte

Oh man Leute. Ich komme echt nicht zur Ruhe.
War gerade schon wieder im Krankenhaus. Hatte auf einmal eine richtig starke Blutung und bin natürlich sofort vom Schlimmsten ausgegangen.

Herzchen schlägt aber zum Glück...🥰

Habe ein kleines Hämatom- zum Glück nicht direkt neben der Fruchthöhle sondern mit etwas Abstand. Baby zeigt sich unbeeindruckt sagte die Ärztin ♥️
Muss mich nun körperlich schonen und komme wohl tatsächlich nicht um eine Krankschreibung drum herum....
Das wollte ich eigentlich nicht um abgelenkt zu sein, aber merke, wie sehr mich das Ganze auch psychisch mitnimmt. Eine Schwangerschaft nach sechs Aborten ist scheinbar echt eine seelische Zerreißprobe 🍀
Schönen Sonntag euch allen😘

nach oben springen

#6558

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 17.10.2021 18:25
von lra • 398 Beiträge | 398 Punkte

Leona , was für ein Schreck. Aber toll, dass es dem Mini gut geht. Es wäre auch zu schön, wenn alles unproblematisch verläuft. Ich hatte auch ein Hämatom mit Blutung ab 5+6. War 3 Wochen krank geschrieben und hab mich dann auch wirklich sehr geschont.

nach oben springen

#6559

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 17.10.2021 18:36
von Leona • 447 Beiträge | 455 Punkte

Danke für deine Nachricht, Ira.
Blut verunsichert einen einfach völlig.
Bei dir ist es also gut ausgegangen mit dem Hämatom, oder?🍀 das macht Hoffnung

nach oben springen

#6560

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 17.10.2021 18:49
von Steffi-3009 • 676 Beiträge | 685 Punkte

Oh mensch leona dir bleibt aber auch nichts erspart, du arme :(
Hauptsache deinem baby geht es gut und dir ansonsten auch. Schon und ruh dich schön aus, das wird schon. Gute besserung 🍀❤

nach oben springen

#6561

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 17.10.2021 18:56
von Jenny☆ • 246 Beiträge | 249 Punkte

Liebe Leona,
was für ein Alptraum!
Wie weit bist du jetzt? Hoffentlich konnte es dich beruhigen, dass es dem Mini gut geht!
Denke fest an dich!

nach oben springen

#6562

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 17.10.2021 19:35
von Juli • 478 Beiträge | 496 Punkte

Oh nein Leona, das ist ja der Horror. Das ist echt das schlimmste was passieren kann, wenn es auf einmal blutet. Zum Glück hast du einen kleinen Kämpfer im Bauch. Es hat sich trotz allem eingenistet und entwickelt sich gut. Das Hämatom soll ja fortbleinen vom Krümmelchen. Wo kommt denn sowas überhaupt aus dem nichts her? Jetzt ist echt Ruhe angesagt. Das wird schon. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es sich schnell wieder zurückbildet. Kannst sicher einige Staffeln von ein paar Serien in der Zeit durchschauen 😄

zuletzt bearbeitet 17.10.2021 19:36 | nach oben springen

#6563

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 17.10.2021 19:53
von lra • 398 Beiträge | 398 Punkte

Leona, ja ist gut gegangen bei mir. War bei mir auch Sonntags . Bin dann 3 Tage im KH geblieben, da nicht klar war, ob die SS intakt ist (war ja noch Keim Embryo zu sehen bei 5+6). Bei mir war es vor allem am ersten Tag einiges Blut. Wurde mit Bettruhe aber schnell weniger und hörte ganz auf. Bei 7+4 nochmal leichte SB gehabt. Bei 9+4 war im US vom Hämatom nichts mehr zu sehen.
Meine Schwester hatte in ihrer SS auch ein Hämatom. Lag glaube ich sogar 2 Wochen mit Blutungen inkl Gewebe im KH.
Hoffe, es wird schnell besser bei dir.

nach oben springen

#6564

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 17.10.2021 21:57
von Linta • 91 Beiträge | 91 Punkte

😱 Leona, was ein Schreck! Zum Glück ist alles gut mit dem kleinen Bauchkrümel. Ich drücke dir die Daumen, dass es dir bald wieder besser geht 🍀

Übermorgen ist endlich mein nächster Termin. Langsam steigt wieder die Nervosität... Ich mag nicht mehr ständig Angst und Sorgen haben müssen. Aber ich befürchte, das bleibt wohl... 😕

nach oben springen

#6565

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 18.10.2021 07:50
von Leona • 447 Beiträge | 455 Punkte

Ich danke euch allen für eure lieben Worte 🥰🍀

@Ira.: Danke für das Teilen deiner Erfahrung. Das macht mir echt Mut☺️

@:Jenny: Bin jetzt heute 8+6☺️

@ Juli: Genau kann man leider nicht sagen, woher so ein Hämatom kommt. Evtl noch von der Einnistung oder es entsteht durch das Wachsen der Gebärmutter. Dabei können kleine Risse entstehen und es sammelt sich Blut an, was dann zu einem Hämatom wird....

@Linta: Ich kann deine Aufregung total gut nachvollziehen. Werde morgen fest an dich denken 🍀 Ich denke mit jedem positiven Termin werden wir mehr Vertrauen in uns und den Mini gewinnen♥️

zuletzt bearbeitet 18.10.2021 07:51 | nach oben springen

#6566

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 18.10.2021 12:28
von Samy85 • 30 Beiträge | 30 Punkte

@ Leona: Das mit dem Hämatom klingt echt beängstigend. Habe das aber aber tatsächlich schon öfter gehört und solange es dem Würmchen gut geht, ist das glaube ich nicht so schlimm. Jedenfalls drücke ich ganz doll die Daumen!

@ Linta: für morgen drück ich dir ganz fest die Daumen. Ich bin am Mittwoch wieder beim US und bin ganz stolz, dass ich es dann tatsächlich geschafft habe, 2 Wochen zwischen den US zu lassen, ohne durchzudrehen :D

Mal eine Frage an alle:
Ich hatte heute ein Kennenlerngespräch mit einer Hebamme. Sie hat mir erzählt, dass sie auch "Bindungsanalysen" anbietet, wo man lernt, mit seinem ungeborenen Kind zu kommunizieren... ich bin nicht sicher, was ich davon halte. Kennt das jemand von euch oder habt ihr vielleicht Greunde/Bekannte, die das schon mal gemacht haben?

nach oben springen

#6567

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 18.10.2021 17:36
von Leona • 447 Beiträge | 455 Punkte

@ Samy: Ich werde am Mittwoch fest an dich denken🍀
Den Ansatz deiner Hebamme kenne ich leider nicht- klingt aber ganz interessant.
Ich telefoniere morgen das erste mal mit meiner Hebamme. Mal schauen, ob sie so etwas auch anbietet☺️ Dann berichte ich gerne...

@Me: Ich war eben nochmal zur Kontrolle beim Frauenarzt. Alles in Ordnung 🙌 Das Hämatom ist bereits komplett abgeblutet. Kein Wunder, dass da gestern so viel Blut kam🙈 Soll mich nun körperlich aber noch weiter schonen und Magnesium nehmen und bin bis Mittwoch einschließlich krank geschrieben.
Ich bin echt erleichtert. Was ein Krimi.
Ich hoffe, ich kann die nächsten Tage etwas zur Ruhe kommen.

Möchte aber auf jeden Fall gerne mein süßes Foto von heute mit euch teilen 🥰

IMG_20211018_145016.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

zuletzt bearbeitet 18.10.2021 17:43 | nach oben springen

#6568

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 18.10.2021 22:10
von Juli • 478 Beiträge | 496 Punkte

Da fällt mir ein Stein vom Herzen Leona. Schön, dass es sich schon abgeblutet hat. Konnte der Arzt dich nicht die ganze Woche krankschreiben. Ruhe ist jetzt ganz wichtig. Das Bild sieht richtig toll aus. Das Ultraschallgerät scheint besser zu sein als bei meiner Ärztin 😄
Der Kontrast ist sehr gut! 👍

@Samy: Meine Hebamme war schon letzte Woche da. Ist dieselbe wie bei meinem Sohn. Wie heißt es so schön: Never change a running system...
Sie bietet sehr viele Sachen an und weiß auch um all meine Versuche und Ängste, aber so etwas hat sie nicht erwähnt. Hört sich auf jeden Fall interessant an.
Ich wäre froh mit meinem Baby eine Verbindung zu haben, damit immer weiß wie es ihr/ihm geht.

Ja, auf Termine zu warten ist ätzend und kurz davor die Aufregung ganz normal, weil man auf einmal Angst kriegt vor einer erneuten schlechten Nachricht. Mir geht es nicht anders. Wenn ich das Würmchen dann sehe, dann fließen immer die Tränen vor Erleichterung. Kann es gar nicht erwarten es zu spüren, damit ich ruhiger werden kann... Ich habe es tatsächlich geschafft einen Termin fürs Ersttrimesterscreening mit Nackenfaltenmessung für den 10.11. zu ergattern. Musste nur 4 mal in die Telefonwarteschlage ... 2x nach 15min und 11min aus der Leitung geflogen. Dann bei dritten Mal nach 26min durchgekommen und mitten im Gespräch war die Verbindung weg... beim 4. Versuch musste ich 46min in der Telefonwarteschlange ausharren... Aber immerhin bin ich vor meinem Horrortag am 11.11. (hatte da letztes Jahr eine Fehlgeburt nach dem Spazieren mit den Laternen) etwas beruhigter.

nach oben springen

#6569

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 19.10.2021 11:26
von Samy85 • 30 Beiträge | 30 Punkte

@Juli:
Am deiner Stelle würde ich auch bei der Hebamme bleiben, die du schon hattest. Wenn das gut gepasst hat, würde ich da auch nicht weiter suchen.

Ich bin tendenziell ja eher ein rationaler Mensch, daher weiß ich nicht, was ich von der Bindungsanalyse halten soll. Aber neugierig bin ich dennoch - vielleicht probier ich es auch einfach mal aus. Da man aber anscheinend üblicherweise erst in der 20.SSW damit beginnt, hab ich noch Zeit. Finde es aber halt auch sehr zeitaufwendig, man soll dazu einmal pro Woche für eine Stunde zur Hebamme. Hinzu kommt noch, dass es grundsätzlich eine Selbstzahlerleistung ist.... Also kein unerheblicher zeitlicher und finanzielle Aufwand.

Heute Mittag mach ich früher frei und gehe mit einer Freundin shoppen. Morgen früh hab ich dann viele Besprechungen, sodass ich eigentlich bis zum Gyn-Termin mittags ganz gut abgelenkt bin :)

nach oben springen

#6570

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 19.10.2021 14:33
von Perky2020 • 47 Beiträge | 47 Punkte

Hallo ihr lieben,

ich habe auch nach meiner MA in der 11. Woche vor einem Jahr endlich wieder positiv getestet. Ich hatte schon einen Termin in der Kiwu Klinik gemacht, da es lange nicht geklappt hat und ich schon 37 bin. Den Termin musste ich dann aber nicht mehr wahrnehmen.
Der positive Test hat mich dann aus den Socken gehauen, weil ich gar nicht mehr dran geglaubt habe. Bin jetzt in 4+2 und habe nächste Woche den ersten FA Termin. Ich habe absolute Panik davor. Und noch mehr vorm erstem US. Genau wie einige von euch, habe ich auch jedes Mal Angst, wenn ich auf Toilette gehe.
Die Angst, dass es wieder nicht klappt und das Herz nicht schlägt ist präsent. Anders als hier bereits gelesen, werde ich allerdings meinem Chef und auch meinen Freunden nächste Woche nach dem Termin etwas sagen. Wenn ich eins gelernt habe ist es, dass es mir geholfen hat über meine Ängste und Schmerzen zu sprechen und meine Sorgen zu teilen.
Wenn jemand nen Tipp hat, wie man das Kopfkino ausschalten kann, lasst es mich wissen. Ich würde mich gerne einfach uneingeschränkt freuen, aber habe Angst wieder zu tief zu landen, wenn es schief geht.
LG perky

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1783 Themen und 46854 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen