#6286

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 22.06.2021 21:27
von Happa • 87 Beiträge | 91 Punkte

Danke fpr eure feedbacks.

Ich wurde um eine woche zurückgesetzt.wobei sich das bei mir beinahe wöchentlich ändert...
Der grund der blutung ist unklar.leider.da ich bereits meine tochter in der 35. Ssw bekommen habe und eine spezielle gebährmutterform habe die zu frühgeburten und auch fehlgeburten führen kann (danke dass ich dies erst vor einigen wochen erfahren durfte...) ist das risiko einer sehr frühen frühgeburt gross.sie wollen mal bis in die 28. Ssw schauen und ich hoffe dann kann ich nach hause.wobei ich mich frage was sich ab dann ändert.wäre ja immer noch sehr früh wenn das kleine dann kommt....wieso kann bei uns mal nicht einfach alles 0815 sein?wir hatten schon soooo viele steine auf unserem weg und es kommen immer wieder mehr...

nach oben springen

#6287

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 22.06.2021 21:41
von Haribe • 207 Beiträge | 208 Punkte

Liebe Happa,

ich glaube weil ab der 28 ssw gute Überlebungschanchen sind ohne gesundheitliche Spätfolgen.

Hast du auch eine Uterus Bicornis? Mein Sohn kam aufgrund dessen mit einer Plazentainssiffizienz in der 33 ssw.

Jeder Tag zählt im Bauch.
Zu Hause läuft sicher alles wunderbar.
Fühl dich gedrückt

nach oben springen

#6288

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 22.06.2021 21:46
von Janina • 92 Beiträge | 94 Punkte

Liebe Happa!

Ich drücke dir ganz feste die Daumen.
Möglicherweise solltest du mal bei deiner Krankenkasse anrufen und das ganze schildern. Unter den von dir geschilderten Umständen (du wegen Komplikationen stationär, zu Hause ein Kleinkind, Partner vermutlich berufstätig) hast du sehr wahrscheinlich Anspruch auf eine Haushaltshilfe, die die Kasse zahlt. Möglicherweise müssen die Ärzte dafür auch ein „Rezept“ ausstellen. Aber das würde euch vermutlich ein bisschen entlasten, wenn die Hilfe dann den Haushalt schmeißt und dein Partner sich auf die Kleine konzentrieren kann. Auch nach deiner Entlassung ist das eine Option, damit du dich weiter schonen kannst. Ich würde da einfach mal nachfragen. In der 25. Wiche sind die Kleinen zwar überlebensfähig, aber wie du schon schreibst wäre auch die 28. noch sehr früh. Ich denke, da zählt wirklich jeder Tag, den sie noch „reifen“ können. 🍀🍀🍀

nach oben springen

#6289

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 22.06.2021 22:26
von lra • 286 Beiträge | 286 Punkte

Achso. Dann ist es sicher besser im KH zu bleiben, um eine Frühgeburt wirklich zu vermeiden. Der Tipp mit der KK liest sich gut, das würde ich auch probieren.
Drücke dir die Daumen, dass erstmal alles ruhig bleibt.

nach oben springen

#6290

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 23.06.2021 09:18
von Nelke • 531 Beiträge | 535 Punkte

Danke für eure lieben Zeilen 😊
Wurde von der Frauenärztin angerufen. Ich soll unbedingt am Freitag Nachmittag vorbei kommen 🤦🏻‍♀️ verstehe ich nicht, aber sie will zumindest dann schon den Mutterpass ausstellen...
Ich mag nicht so oft zu den Ärzten, da man eh nichts machen kann. Die Werte sind gut und den Rest entscheidet das kleine Wesen. Mein Bauchgefühl ist eigentlich ganz gut. Die Termine wühlen mich dann nur immer auf und helfen können sie dem Verlauf ja eh nicht... Aber da ist eben jeder anders.
Seit Sonntag Abend habe ich durchgehend Übelkeit. Der Kreislauf ist nicht der Hit und der Blutdruck ist niedrig. Also alles so, wie es sein soll. Zur Zeit der Fehlgeburt hatte ich sehr hohen Blutdruck und immer wieder Herzrasen. Das ist diesmal so gar nicht der Fall 😊 also wird alles gut sein.

nach oben springen

#6291

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 23.06.2021 09:21
von Nelke • 531 Beiträge | 535 Punkte

Liebe Happa,
Die Ärzte empfehlen die drei Wochen nicht einfach nur so. Wahrscheinlich ist es wirklich besser auf sie zu hören. Dein Kind zu Hause braucht dich, klar. Aber dein Baby im Bauch braucht dich auch. Dein Mann wird das bestimmt schaffen. Mit einer Haushaltshilfe oder verwandte/Freunde. Ihr bekommt das hin 😊👍 du hast schon so vieles geschafft.
Ich drück dir Daumen, dass es noch lange im Nest bleibt 🍀🌺

nach oben springen

#6292

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 23.06.2021 12:14
von Kira_HB89 • 72 Beiträge | 72 Punkte

Liebe Happa,
ich wünsche dir die nötige innere Ruhe die kommenden Wochen durchzuhalten und den Gedanken-Spagat zu meistern.
Ich denke auch, dass die Ärzte ihre Gründe haben, so schwer es auch ist.

Liebe Nelke,
wenn du am Freitag zum Arzt gehst,musst du ja nicht zwingend einen US machen oder? Die Symptome sind bei dir da und ich fühle mit dir, dass es dir etwas "Beruhigung"bringt.
So ist es bei mir auch. Die Übelkeit ist zwar richtig anstrengend seit einigen Tagen,aber ich bin dadurch total entspannt, dass alles gut ist.
Bleib zuversichtlich<3
Gestern wurde noch ein US gemacht und unser Baby ist gut gewachsen,das Herz hat diesmal noch stärker geschlagen:)
Wir werden aber erst nach dem Pränatal-US in der 12.-14.Woche endgültig beruhigt sein, wenn wir wissen dass es soweit gesund ist.
Wir haben uns gegen den Harmony Test entschieden, da die beiden Ärzte hier es eh nur in Verbindung mit dem US in der 12.-14.anbieten und am Ende können damit auch "nur"
Trisomien und nicht Fehlbildungen etc.ausgeschlossen werden.
Jetzt kommen 4 lange Wochen, bis wir endgültig Gewissheit haben, dass sich unser Schicksal nicht wiederholt.

Ich sende euch Geduld und Zuversicht und den Mut an das Gute zu glauben!

nach oben springen

#6293

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 24.06.2021 19:29
von lra • 286 Beiträge | 286 Punkte

Habe morgen Ultraschall-Termin, 11. SSW. Bin nervös und hoffe so sehr, dass alles gut aussieht.

nach oben springen

#6294

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 24.06.2021 19:35
von Kira_HB89 • 72 Beiträge | 72 Punkte

Liebe Ira,

Das verstehe ich total uns fühle mit dir.
Vielleicht kannst du dich noch mit etwas schönem ablenken?!
Melde dich danach!
Hoffe du kommst gut in den Schlaf und durch die Nacht!

nach oben springen

#6295

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 24.06.2021 19:48
von sternchen_37 • 25 Beiträge | 25 Punkte

Ich fühle so mit euch bzgl. Aufregung und Sorge vom FA-Termin. Freudig und Leid entscheiden sich ja so oft auf dem Stuhl 🙈
Ich drücke die Daumen für erfolgreiche Untersuchungen und schöne Bilder von euren Kleinen!

Heute an 5+0 ist bei mir alles ok. Erwarte aber täglich bei jedem Toilettengang Blut zu sehen. Frage mich, ob das mal nachlässt. Außerdem habe ich seit drei Tagen gegen Abend leicht erhöhte Temperatur. Das beunruhigt mich - könnte ja eine Abwehrreaktion meines Körpers auf die SS sein. Ist aber vermutlich total harmlos. Mir geht es gut und ich muss mich in positivem Denken üben 😬 wird schon alles gut gehen.
Mein erster FA-Termin für diese SS ist am 05.07. - also 6+4...da sollte man schon was sehen können und ich weiß dieses Mal früher, ob alles passt.
Hier also auch Anspannung. Ich fühle mit euch!

nach oben springen

#6296

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 24.06.2021 20:08
von Kira_HB89 • 72 Beiträge | 72 Punkte

Sternchen, ich hatte das auch am Anfang dieser SS bei JEDEM Toilettengang kontrolliert man auf Blut,mittlerweile lässt es nach.Es kommt noch vor aber nicht bei jedem Gang.
Hitze habe ich auch abends immer seit ca der 6.SSW.
In deinem Körper geht einiges vor sich und er arbeitet auf Hochtouren
Es muss nichts schlimmes bedeuten.Generell ist die Körpertemp.ja etwas höher.
Du hälst es wacker durch "erst" bei 6+4 zum FA zu gehen,ich wünsche dir dass du dafür an dem Tag belohnt wirst und auch schon ein tolles Bild mitnehmen kannst.
Ich habe meinen nächsten Termin am Donnerstag.
Bis jetzt war ich wöchentlich da,da das Blut in der Kiwu sehr engmaschig untersucht wurde. Mich hat es sehr beruhigt von Anfang an zu wissen dass alles zeitgerecht ist.
Heute Nacht hatte ich einen Alptraum von der Nackenfaltenmessung,es ist und bleibt ein Trauma und sucht sich manchmal seinen Weg,auch wenn ich es tagsüber gut im Griff habe mit der Angst.

nach oben springen

#6297

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 25.06.2021 06:38
von Nelke • 531 Beiträge | 535 Punkte

Ira, ich wünsche dir einen schönen Termin 🍀🤗

Sternchen, bei mir war es anfangs auch so, dass ich jeden Augenblick dachte, die Blutung setzt ein. Mit der Zeit wird das Gefühl besser.
Eine höhere Körpertemperatur ist normal in der Schwangerschaft. Wieviel misst du denn? Wenn es dich beunruhigt, spreche es doch bei deiner Ärztin an.

Ich habe heute den Termin bei der Frauenärztin. Wie erwartet, beunruhigt mich der Arzttermin. Zum Glück hatte ich die letzten Tage viel Arbeit... Ich hoffe sehr, dass das kleine an Größe zugelegt hat.
Das Heparin ist bei mir ein Unterschied wie Tag und Nacht. Habe nur ganz selten Kopfschmerzen und dann nur leicht. Mein Blutdruck ist niedrig und der Puls ist im normalbereich (70-85). Bei der Fehlgeburt war das alles eine Katastrophe... Also jetzt alles gute Zeichen 😊 das spreche ich mit immer wieder vor. Guter Tipp Kira!

nach oben springen

#6298

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 25.06.2021 08:13
von lra • 286 Beiträge | 286 Punkte

Nelke, dir auch alles Gute für deinen Termin heute!

nach oben springen

#6299

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 25.06.2021 09:46
von sternchen_37 • 25 Beiträge | 25 Punkte

Ira, Nelke - einen tollen und erfolgreichen Termin beim FA wünsche ich euch!
Es wird alles gut sein.

Kira, abends kommen die Gedanken. So geht es mir auch. Da haben die Gedanken Zeit zu kreisen.
Und vermutlich geht es uns allen so, dass wir die Unbeschwertheit nicht finden können - dafür haben wir doch zu viel traurige Realität erlebt.
Ich sehe es so: die Sorgen um das Kind hören ja mit der Geburt nicht auf...so sind fängt es bei uns eben ein paar Monate vorher schon an und wir wissen vielleicht ein bisschen eher, wie wir damit umgehen können. Vielleicht.

Meinen FA-Termin bei 6+4 habe ich bewusst "so spät" gelegt. Nach der MA-Erfahrung (9. SSW) aus dem Frühling sieht man leider aus normgerechten HCG-Werten und US-Bildern in der 5. SSW nicht, ob sich alles lebensfähig weiterentwickelt. Es ist also für mich eine Gratwanderung von früh genug zum Arzt zu gehen zur Gewissheit und spät genug, dass man einen Embryo mit Herzschlag sehen sollte.

Nun aber positiv gedacht.
Ich drücke euch die Daumen für schöne Termine bei euren FA!

nach oben springen

#6300

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 25.06.2021 10:02
von lra • 286 Beiträge | 286 Punkte

So, es war alles in Ordnung bei mir! Erstmal wieder aufatmen ... bis kurz vorm nächsten Termin. Mein Blutdruck heute in der Praxis 149:96... sagt alles. (daheim 104:77)
Durfte ein Video machen, damit mein Mann wenigstens so mal was sieht. Leider hab ich dann vergessen noch nach einem ausgedruckten Bild zu fragen . Naja.
Von meinem Hämatom scheint nichts mehr zu sehen zu sein. Nun also kein Sport- und Sexverbot mehr
Habe jetzt Termin zum Ersttrimesterscreening am 12.7. Mein Mann darf NICHT mit . Dann wollten sie die Blutabnahme für den Pränataltest auch erst am 12.7. mit machen, da hab ich mich geweigert und gesagt, ich will das so schnell wie möglich hinter mich bringen! (und laut Prospekt geht das ab 10+0) Also wird das Blut nun nächsten Donnerstag genommen.

Dass man gerade am Anfang bei jedem Toilettengang mit Blut rechnet, kenne ich auch. Ich fühlte mich durch Utrogest relativ sicher und dann war da plötzlich Blut durch das Hämatom in der 6. SSW - gar nicht witzig. Aber je länger alles gut ist, desto geringer wird die Angst davor.

nach oben springen


Besucher
7 Mitglieder und 5 Gäste sind Online:
Susanne, Kira_HB89, Jenny☆, Paula3, sternchen_37, bella251, LizC

Forum Statistiken
Das Forum hat 1049 Themen und 20920 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen