#6181

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 16.05.2021 15:29
von Bine • 907 Beiträge | 915 Punkte

Eli, mach dich nicht verrückt. Meine Kurve hat sogar extrem geschwankt und es ist letztendlich alles gut gegangen. Die Tempi ist so beeinflussbar. Leg wirklich das thermometer weg.

nach oben springen

#6182

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 16.05.2021 18:57
von lra • 398 Beiträge | 398 Punkte

Eli, kann ich gut verstehen, dass die Tempi-Schwankung dich nervös macht. Ich hab heute den "lila Balken" erreicht und werde nun nicht mehr messen! Das solltest du auch tun.
Wenn du so früh keinen Schall möchtest, könntest du ja als Kompromiss nur Blut nehmen lassen? Vielleicht hast du morgen auch wieder ein besseres Gefühl. Ich wünsche es dir.
Ich habe heute auch einen Zweifel-Tag. Sicher weil ich morgen bei 5+0 schon zum Schall muss und Angst habe schlechte Nachrichten zu bekommen.

nach oben springen

#6183

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 16.05.2021 20:23
von Ma_rie • 167 Beiträge | 168 Punkte

Ich denk an euch 🍀🍀🍀

nach oben springen

#6184

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 16.05.2021 21:05
von eligr710 • 1.725 Beiträge | 1729 Punkte

Danke euch 💛 ich habe mich wieder beruhigt.

Der Grund warum ich Freitag statt Dienstag/Mittwoch ausgemacht habe, weil ich doch eine kleine Hoffnung habe, dass man am Freitag Herzschlag sieht (5+4). Schauen wir mal was ich morgen denke.

Lydia, ich drücke dir die Daumen für morgen! 🍀🍀🍀 berichte von deinem Termin! 😊

nach oben springen

#6185

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 16.05.2021 21:07
von Haribe • 651 Beiträge | 652 Punkte

Liebe Eli, ich schließe mich meinen Vorrednerinnen an. Pack das Termometer bei Seite. Zu viel Kontrolle gibt keine Sicherheit, nimmt uns nur das Vetrauen in unseren Körper.

Durch eine Fehlgeburt oder auch Komplikationen in vorangegangenen Schwangerschaften , sind wir leider immer schnell hellhörig und wachsam, aber die Natur hat ihre eigenen Gesetze und da wird die Tempi kein großen Einfluss auf einen positiven Verlauf haben.

Daher versuche zu entspannen. Es kommt dieses mal gut!

nach oben springen

#6186

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 17.05.2021 10:07
von lra • 398 Beiträge | 398 Punkte

Mein Termin war eher durchwachsen. Außerdem war ich nun doch bei der KiWu-Ärztin, keinen Plan warum :roll: Chaos-Praxis halt.
Schleimhaut bei 1,6mm. Sie meint ansonsten 2 Dinge zu sehen... "ein fragliches Hämatom 4x8" und "eine fragliche Fruchthöhle 3,9".
Sie meint, die fragliche Fruchthöhle wäre noch sehr verwaschen . M. E. nach sollte das bei 5+0 auch noch ok sein. Auch wenn ich nach der Soll-Größe einer FH schaue, scheint 3,9 ein guter Wert zu sein. Leider kam dann die Aussage, die man ja oft liest: wenn der HCG über 1000 ist, MUSS man was sehen . Muss ich jetzt kein Mathe-Genie für sein, um zu wissen, dass mein HCG mittlerweile bei über 2500 liegen sollte, wenn er sich weiter gut entwickelt hat. Sie will also die Blutwerte heute abwarten. Wenn sie dann einen entsprechend hohen HCG sieht, wird ihr aber wohl der US nicht gefallen?! Keine Ahnung. Jedenfalls erfahre ich dann erst, wann ich wieder hin muss.
Außerdem hatte die Sprechstundenhilfe mir ein Privatrezept für Prednisolon und Omegaven fertig gemacht. Ich hatte das mit der KiWu-Ärztin ja mal so besprochen, dass ich das da bekommen kann, weil eh nur Privatrezept. Da liegt es also vor ihr und sie muss nur unterschreiben. Streicht sie als erstes Omegaven durch. Das könnte sie nicht in der Schwangerschaft verantworten. Ich sollte am besten GAR NICHTS nehmen :wtf: . Ernsthaft?! Ich nehm das doch nicht aus Spaß.
Schlussendlich strich sie auch das Prednisolon durch, weil ihr die Dosis von NUR 5mg zu viel war. Sie würde bei sowas max. 0,5 verschreiben
Wenn ich das alles brauche, dann müsse mein Immunologe mit das aufschreiben. Es spiele auch keine Rolle, dass ihr der entsprechende Befund vorliegt. Wenn mit dem Baby was sein solle, dann würde SIE dafür die Verantwortung tragen, weil sie es aufgeschrieben hat.
Außerdem müssen Schwangere in der Praxis FFP2 Masken tragen und nicht nur OP-Maske, weil Ärzte mit Schwangeren mehr Zeit verbringen (sorry, ist mir noch nicht aufgefallen *tztzt*). Mein Einwand, dass ich sowieso geimpft bin, war ihr egal. Man könnte ja nicht bei jedem den Impfpass kontrollieren :roll:
Seufz....

nach oben springen

#6187

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 17.05.2021 10:16
von niciangel82 • 143 Beiträge | 146 Punkte

@ Eli,

bitte pack dein Thermometer mal weg, ich kann dir folgendes dazu sagen:
Ein paar Tage nach dem positiven Test ist meine Temperatur abgestürzt und ich bin in Panik zu meiner Frauenärztin gerannt.
Der Embryo war da ganz klar noch nicht zu sehen, meine Ärztin hat sogar eher eine kleine Blutung in der Gebärmutter gesehen.
Mein HCG Wert war aber super und am nächsten Tag ist meine Temperatur wieder deutlich angestiegen.
Nun hatte ich letzten Donnerstag kurz mittags eine leichte Schmierblutung (braunes Blut, also alt, nicht weiter schlimm, so habe ich es mir gedacht).
Nachts um 2 Uhr bin ich dann so blöde gewesen und habe nochmal einen Clearblue Digital mit Wochenbestimmung gemacht, alles in der Hoffnung, dass der Test jetzt eigentlich 3+ anzeigen müsste. Ganz dumm ist das gelaufen, der Test zeigte immer noch 2-3 Wochen schwanger an. Erst später haben ich dann eine Tabelle über die HCG Verdopplung gefunden und da steht, dass der Hcg Wert sich zwischen der 5.-6. Ssw nur noch alle 3-4 Tage verdoppelt.
Ich habe den Clearblue Test ein paar Stunden später nochmal gemacht und der Test hat dann 3+ angezeigt.
Die ganze Sache wurde aber noch schlimmer, ich habe am Freitag wieder meine Temperatur morgens gemessen und ich habe mich sehr darüber gefreut, das meine Temperatur jetzt so hoch wie noch nie in dieser Schwangerschaft war.
Nach dem Messen stehe ich also auf, weil ich meine Kinder für die Schule aufwecken wollte und genau in diesem Moment bemerke ich, wie mir was an den Beinen runter läuft.
Ein Blick nach unten und ich sah nur noch überall Blut an meinen Beinen runter laufen (wieder braunes und altes Blut, nur dieses Mal nicht gerade wenig und das auch noch, obwohl meine Temperatur doch so hoch war).
Bei mir ist wieder blanke Panik ausgebrochen und ich habe zuerst im Krankenhaus angerufen und die Ärztin meinte zu mir, dass das bestimmt noch altes Blut von der Einnistung ist und ich es aber bei meiner Frauenärztin genauer untersuchen lassen soll.
Ich bin also wieder voller Panik zu meiner Frauenärztin gefahren, mit dem Ergebnis, dass die Blutung schon am abklingen war und meine Ärztin ist sich fast sicher, dass die alte Blutung noch von der Einnistung kommt, sie hat ja zwei Wochen zuvor Blut in meiner Gebärmutter gesehen (das kam von der Einnistung, weil ich ja auch vier Tage lang stärkere Unterleibsschmerzen während der Einnistung hatte).
Der Embryo ist übrigens deutlich bei mir gewachsen, man hat schon etwas in der Fruchtblase gesehen, sogar schon einen eventueller Herzschlag war da bei 5+1 zu sehen.
Das alte Blut kam am Freitag bei mir raus, weil der Embryo Platz gebraucht hat und dabei wurde das alte Blut nach außen befördert.
Nur eineinhalb Stunden nach der Untersuchung bei meiner Frauenärztin war der Spuck vorbei, die Blutung war weg und sie ist seitdem auch nicht wieder zurück gekommen.

nach oben springen

#6188

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 17.05.2021 10:19
von niciangel82 • 143 Beiträge | 146 Punkte

Meine zwei Ultraschall Fotos liegen nur zwei Tage auseinander, der Embryo ist deutlich gewachsen.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 IMG_20210514_203641.jpg 
nach oben springen

#6189

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 17.05.2021 10:23
von niciangel82 • 143 Beiträge | 146 Punkte

Unten die HCG Verdopplungszeit nach Schwangerschaftswoche, umso weiter man ist, umso mehr Tage braucht es, bis der Wert sich wieder verdoppelt.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Screenshot_20210514_153754_com.android.chrome.jpg 
nach oben springen

#6190

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 17.05.2021 10:25
von niciangel82 • 143 Beiträge | 146 Punkte

Meine Blutung bei 5+0/5+1 ist scheinbar nichts ungewöhnliches, in dieser Zeit treten öfters alte Blutungen von der Einnistung auf.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Screenshot_20210514_123525_com.google.android.googlequicksearchbox.jpg 
nach oben springen

#6191

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 17.05.2021 10:41
von niciangel82 • 143 Beiträge | 146 Punkte

Ich habe mich mal umgehört, mehrere schwangere Frauen berichten von einem Temperaturabsturz in ihren Schwangerschaften und fast alle haben danach trotzdem ein gesundes Kind zur Welt gebracht.
Eli, kannst du uns mal deine Temperaturkurve zeigen?
Ist deine Temperatur mittlerweile wieder angestiegen oder hast du aufgehört zu messen?

nach oben springen

#6192

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 17.05.2021 10:54
von niciangel82 • 143 Beiträge | 146 Punkte

Schau mal auf meine Temperatur Kurve, an Zyklustag 30 ist bei mir die Temperatur auf 36,55 C. abgestürzt und am selben Tag hatte ich einen super HCG Wert.
Die Temperatur kann schon durch minimale Störfaktoren falsch beeinflusst werden, erst mehrere Messwerte hintereinander können etwas über einen Zyklus oder über eine Schwangerschaft aussagen.
In meiner Schwangerschaft mit der Fehlgeburt, da ist meine Temperatur deutlich rauf und runter, da hat von Anfang an was nicht gestimmt bei mir.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Screenshot_20210517_104659_com.android.chrome.jpg 
nach oben springen

#6193

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 17.05.2021 10:57
von niciangel82 • 143 Beiträge | 146 Punkte

Ich hänge unten noch meine Temperatur Kurve mit der Fehlgeburt dran, da kannst du deutlich sehen, dass da was bei mir nicht gestimmt hat.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Screenshot_20210517_105604_com.android.chrome.jpg 
nach oben springen

#6194

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 17.05.2021 12:30
von Ma_rie • 167 Beiträge | 168 Punkte

@Lydia, nur ganz ganz kurz ABER: ich kann nicht glauben wie diese Ärztin mit dir umgeht, sie hört sich einfach nur unsensibel und inkompetent an! So Ärzt*innen machen mich wütend!!!
Ich drück dir ganz fest die Daumen (und dich drück ich auch in Gedanken!) und glaube an dich, deinen Körper und das kleine starke Wunder in dir!
Kann dein Immunologe dir die Rezepte schicken oder deine "normale" Frauenärztin?

nach oben springen

#6195

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 17.05.2021 12:37
von lra • 398 Beiträge | 398 Punkte

Marie, danke dir. Je mehr Zeit vergeht, desto mehr reg ich mich auch schon wieder darüber auf. Hoffentlich entwickelt sich die Schwangerschaft gut weiter, dann müsste ich die Ärztin bald los sein.
Bei meinem Immunologen ist das mit den Rezepten per Post manchmal sehr nervenaufreibend. Mal klappt es gut, mal werden 5 Mails ignoriert . Habe ihn vorhin angeschrieben und tatsächlich schon Antwort, dass er mir ein Rezept schickt. Jetzt muss ich nur noch so viel Glück haben, dass er daran denkt, wirklich beide Medis aufzuschreiben (ist leider auch schon mal schief gegangen).

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 5 Gäste sind Online:
Nelke

Forum Statistiken
Das Forum hat 1776 Themen und 46467 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen