#5911

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.11.2020 13:32
von Lilly86 • 51 Beiträge | 51 Punkte

@Ingrid,ganz lieben Dank.Gerade geht es irgendwie auch schon ein bisschen besser,weil ich es mir einfach von der Seele geschrieben habe.
Es tut gut zu hören,dass man Leidensgenossen hat.

@Lilly 90,da ich in der ersten Schwangerschaft auch unter Migräne und Kopfschmerzen gelitten habe,kann ich dir nur zu Pfefferminzöl im Roller raten,meiner ist von Euminz,hab ich aus der Apotheke.
Reise ich mir auf die Stirn,die Schläfen und den Nacken,nimmt dir richtig gut den Druck vom Kopf.

nach oben springen

#5912

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.11.2020 19:24
von Saranda • 313 Beiträge | 313 Punkte

@Lilly86: das ist ja verrückt, dass einfach die Musik losgeht ;-) aber als Zeichen würde ich das nun nicht deuten. Ich hatte übrigens auch wenig Symptome, vor allem Hunger und kaum ziehen oder so was... Versuche positiv zu denken! :)

@Lilly: ja, ich mache nur noch die großen Ultraschall (den nächsten Ende Januar) und siehe da: alles i.o., aber Kind sehr kamerascheu und hat sein Gesicht nicht wirklich offenbart. Stört uns aber nicht, bin froh, dass sonst alles drin und dran ist und das Wachstum stimmt.

@Ingrid, wir hatten hier Mal den Tip Hypnobirthing von Marie Mongan, hab es allerdings jetzt erst bestellt und noch nicht gelesen.

zuletzt bearbeitet 04.11.2020 19:27 | nach oben springen

#5913

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.11.2020 19:28
von Lotta • 252 Beiträge | 252 Punkte

Lily bei mir war das genau so. Ich hatte eh schon wenig Symptome und dann gingen die auch noch zeitweise komplett weg.

Bin aber ab morgen in der 20. Woche. Ich bin wann immer möglich zusätzlich zum Arzt oder Hebamme gegangen. Das hat mich beruhigt. Ich habe nun das erste mal die 4 Wochen zwischen den Terminen ausgehalten und war zwischenzeitlich auch einmal bei der Hebamme zum Herztöne hören.

nach oben springen

#5914

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.11.2020 21:45
von Lilly86 • 51 Beiträge | 51 Punkte

Es macht mir viel Hoffnung,dass ihr beide fortgeschritt ene Schwangerschaften habt aber eben ähnliche Erfahrungen mit den Symptomen wie ich habt.
Ich versuche auch wirklich positiv in die Zukunft zu schauen und Vertrauen in mich und meinen Körper zu haben aber an manchen Tagen fällt es mir,gerade mit der vorrausgegenagen Fehlgeburt,echt schwer.
Aber es hilft wirklich,sich hier vorallem wenn die Not mal wieder am größten ist sich auszutauschen.
Ich wünsche euch allen hier von Herzen,alles Gute.
Bis bald

nach oben springen

#5915

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 05.11.2020 11:33
von DieLilly90 • 157 Beiträge | 164 Punkte

@lilly86
Ich glaube wir alle können deine Ängste verstehen. Jeden von uns ging es schon mal öfter so.
Es ist ganz normal das die Symptome nicht jeden Tag gleich sind. Sie werden mal ein bisschen intensiver sein und mal ganz schwach. Das ist völlig normal.
Oft hilft es schon seine Ängste einfach mal auszusprechen. Das nimmt einem meist schon den Druck und man sieht die Dinge von einer anderen Seite.
Wenn du es nicht mehr aushälst, geh zu deiner FA das wird dir definitiv ein sicheres Gefühl geben.

Danke für den Tipp mit dem Pfefferminzölroller, das werde ich mal ausprobieren.

@Ingrid
Danke für den Tipp mit dem Kühlakku.
Ibu hat mir vor der Schwangerschaft auch immer sehr gut geholfen. Aber man nimmt es jetzt in Kauf das man nicht mehr alles so schlucken kann und auf andere Mittel zurück greifen muss. Es ist ja eine absehbare Zeit 😊

@saranda
Ich finde es wirklich toll das du trotz allem was passiert ist, so viel Vertrauen in die Schwangerschaft hast ❤
Du hast meinen vollsten Respekt.
Freut mich auch sehr zu hören das alles dran und gesund ist.
Ich habe nächste Woche Feinsono und bin auch schon etwas aufgeregt.

nach oben springen

#5916

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 05.11.2020 13:05
von Lilly86 • 51 Beiträge | 51 Punkte

Hi ihr Lieben,
Ich hab es heute einfach nicht mehr ausgehalten,hab mich bei meiner Gynäkologin vorgestellt.
Seid heute ist die Übelkeit nämlich ganz weg und ich hatte wieder dieses Gefühl,dass etwas nicht stimmt,außerdem hab ich heute Migräne,was mich noch mehr irritiert hat.
Also lange Rede,kurzer Sinn bin heute bei 8+0,das Herz schlägt O-Ton die Ärztin,kräftig wie eine Eisenbahn und gewachsen ist es auch.Und die Übelkeit wird jetzt weniger,da der Höchstwert des HCG's langsam erreicht ist,der Körper ist langsam dran gewöhnt.
Mir ist ein riesen Stein vom Herzen gefallen,das Gefühl werdet ihr alle kennen.
Jetzt muss ich am Montag wider hin,zur nächsten Vorsorgeuntersuchung.
Ich versuche mir jetzt einfach weiter hin gut zu zu reden und Vertrauen in unser Würmchen zu haben.
Aber die Angst wird wohl bleiben.........
Ich meld mich aber auf jeden Fall am Montag,dann hoffentlich auch wieder mit guten Nachrichten.🍀
@Lilly 90 Mir hat auch immer am Besten Ibuprofen geholfen bei meinen Spannungskopfschmerzen,hab lange kein Paracetamol genommen und war wirklich überrascht,dass es gut geholfen hat,denn früher konnte ich mir das echt sparen.Hab mit meinem Neurologen nach der ersten Fehlgeburt über eine mögliche Medikation bei Mirgäne und Spannungskopfschmerzen gesprochen,wir haben gemeinsam bei Embryotox geschaut und ich kann zum Glück mein Migränemittel weiter nehmen,was mich natürlich sehr beruhigt und wenn es so wie heute ist,mache ich das auch.Denn für mich bedeutet Migräne auch immer Stress,sprich Schmerz und das ganze drum herum.Und den versuche ich ja momentan zu vermeiden.Scheint aber momentan wider so eine Kopfschmerze/Migräne Woche zu sein,du bist nicht die erste von der ich diese Woche höre.
Kann dir wirklich nur den Pfefferminzölroller an Herz legen,mir hilft er sogar bei beidem.Außerdem hab ich ein Magnetherz von Ernergetix,dass lege mich mir auch oft auf die Stirn und das wirkt auch sehr gut.
Ich leide leider schon seit meinem 14. Lebensjahr an Migräne etc. und hab soviel ausprobiert und diese beiden Sachen bringen mir auf jeden Fall etwas,entweder als Unterstützung der Medis oder manchmal geht es auch ohne weg.
Wünsche euch allen einen schönen Tag

nach oben springen

#5917

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 05.11.2020 13:11
von Bonika • 95 Beiträge | 97 Punkte

Lilly, wie toll. Das freut mich sehr für dich. Die beste Nachricht, die man bekommen kann.
Ich bin tatsächlich ganz genau so weit wie du 😅

nach oben springen

#5918

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 05.11.2020 13:20
von Juli • 478 Beiträge | 496 Punkte

Sehr schön Lilly, dass du hingegangen bist. Jetzt wird das Wochenende viel entspannter. Solche Ängste können auch zu Verspannungen führen. Für mich war es bei meinem Sohn eine große Erleichterung, als er "älter" als die FG vorher wurde. Danach war ich zuversichtlich und jetzt kann ich diesen Moment auch kaum erwarten... Ich freue mich sehr für dich Lilly und wünsche weiterhin nur das Beste.

nach oben springen

#5919

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 05.11.2020 13:33
von Lilly86 • 51 Beiträge | 51 Punkte

@Bonika,ich kann dir garnicht sagen wie groß die Erleichterung gerade ist.Aber die Horrorwoche ist erst die kommende,denn Ende der 8ten Woche hat beim letzten Mal das Herz aufgehört zu schlagen.
Ich hab aber wirklich Vertrauen,dass es durch mein BV und die dadurch verbundene Ruhe und Schonung und das Progestoron es dieses Mal nicht aufhört zu schlagen.Hab beim letzten Mal den Stress auf der Arbeit echt böse in Verdacht die Fehlgeburt gefördert zu haben.
Ich drück dir für morgen von Herzen die Daumen🍀✊
@Juli Dankeschön für den lieben Zuspruch,dir wünsche ich auch alles erdenklich Gute.✊🍀

nach oben springen

#5920

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 06.11.2020 11:17
von Anna_90 • 164 Beiträge | 164 Punkte

Hallo ihr Lieben, ich melde mich auch mal wieder. Hatte diese Woche den dritten großen Ultraschall, bin jetzt schon in der 31. SSW. Unglaublich, wie schnell die Zeit plötzlich verging!
Ich freue mich zu hören, dass es euch den Umständen entsprechend gut geht. 🙂 Und ich kann rückblickend wirklich nur raten, wenn man sich so große Sorgen macht, einmal zusätzlich zum Arzt zu gehen. Bei mir kommen und gehen schon die ganze Schwangerschaft verschiedene Symptome und Wehwehchen. Anfangs war ich auch wirklich jedes Mal besorgt, wenn was ging. Da geht es uns doch allen irgendwie sehr ähnlich. ☺️
Im Nachhinein würde ich auch den Arzt in der Frühschwangerschaft alle zwei Wochen kontaktieren. Diese vier Wochen Warten waren sooo lang und ich habe mir solche Sorgen gemacht. Wegen Vorderwandplazenta konnte meine Hebamme auch erst ziemlich spät die Herztöne finden, da half nur ein Ultraschall. Meine Ängste sind seit der Kleine regelmäßig strampelt immer kleiner geworden. Aber es hat wirklich lange gedauert. Und als ich ihn anfangs (bei mir auch erst relativ spät so in der 22. Woche) immer mal wieder nicht gespürt habe, war ich natürlich auch sehr besorgt. Mittlerweile bin ich aber viel sensibler auch für kleine Bewegungen, das hilft natürlich auch.

Ich möchte euch noch den Podcast "Die friedliche Geburt" empfehlen. Durch den höre ich mich gerade. Ich kann mir für mich zwar nicht Meditationen und Hypnobirthing vorstellen, aber ich finde sie spricht total angenehm und stärkend von Schwangerschaft und insbesondere Geburt. In unserer durchorganisierten, wissenschaftlichen Welt finde ich es total erdend, was sie sagt und ich vertraue meinem Körper im Bezug auf die Geburt dadurch auch viel mehr.

nach oben springen

#5921

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 06.11.2020 21:09
von Saranda • 313 Beiträge | 313 Punkte

Schön von dir zu lesen Anna :)
Ich finde rückblickend auch gut, dass ich zweiwöchig beim Ultraschall war die ersten Wochen - danach ging es mir soviel besser.

Lilly86: wie schön, dass alles gut ist!

Lilly, danke für deine lieben Worte. 😊

Bine, wie war dein heutiger Termin?

zuletzt bearbeitet 06.11.2020 21:10 | nach oben springen

#5922

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 07.11.2020 08:07
von Bine • 913 Beiträge | 921 Punkte

Saranda, wie lieb das du fragst. Ich habe vergessen die Termine im Kalender zu ändern. Lasse jetzt die Vorsorge im Geburtshaus machen und hatte den Termin gestern abgesagt. Mein Termin war schon am Mittwoch. War sehr schön. Wir haben das Baby tasten können und Herztöne hat es uns auch ganz brav gezeigt. Mein Mann war dabei, dass erste mal, da er sonst ja beim FA nicht durfte. Er war sehr fasziniert und seitdem ist er auch viel tiefer dabei. So schön

Ich war gestern etwas länger spazieren und jetzt schmerzt es extrem in der rechten Leiste bei Bewegung. Ich denke es war zu viel fürs Mutterband... Heute ist es zum Glück schon wieder besser. In Ruhe merke ich gar nichts. Kennt das jemand?

nach oben springen

#5923

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 07.11.2020 08:38
von Saranda • 313 Beiträge | 313 Punkte

Bine, wie schön, das ihr jetzt im Geburtshaus angebunden seid und ihr euch gut dort fühlt und dein Mann mit durfte :)

Ja, ich kenne das mit dem ziehen bei zuviel Bewegung. Hab das auch schon öfter gehabt. Meistens links. Ab und an bekomme ich auch Mal einen harten Bauch, mir hilft dann hinlegen und weniger tun sehr schnell. :)
Mit der Zeit lernt man die Signale dann schneller zu deuten und die Grenzen besser zu erkennen die der Körper vorgibt, finde ich.

nach oben springen

#5924

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 07.11.2020 10:49
von Bine • 913 Beiträge | 921 Punkte

Ja es ist wirklich sehr toll dort. Die Angst steigt zwar, dass wir auf Grund eines Ausschlusskriterium doch nicht dort entbinden dürfen, aber das ist ja dann nur dem Kind zu liebe so.

Okay, dann bin ich beruhigt. Dann wird es dann nächste mal ein wenig langsamer oder kürzer. Ich probiere mich mal durch.

nach oben springen

#5925

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 08.11.2020 13:37
von Lotta • 252 Beiträge | 252 Punkte

Hi ihr Lieben, hat jemand von euch Auch vorzeitige Wehen (harter Bauch mit leichten/mittleren Schmerzen)?

War Freitag im KH. Da war Gott sei Dank nichts davon Muttermundwirksam.🙏🏻🙏🏻🙏🏻

Leider geht es seit Donnerstag jede Nacht so 🙄

Bin in der 20. SSW

nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 7 Gäste sind Online:
Katharina91, Alexa_ndra, Holli

Forum Statistiken
Das Forum hat 1781 Themen und 46567 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen