#5626

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 09.08.2020 12:02
von Cinou81 • 357 Beiträge | 359 Punkte

bei uns 🇨🇭 kannst du den Trimestertest machen, also NFM, Softmarker (zb Nasenbein) und zusammen mit der kleinen Blutauswertung gibt es das erste Ergebnis. Ist dieses auffällig, wird nochmals Blut genommen und der grosse Bluttetst gemacht (Herausfiltern der kindlichen Zellen) mit Geschlechterbestimmung, der sog. Panoramatest.

nach oben springen

#5627

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 09.08.2020 12:24
von Lotta • 252 Beiträge | 252 Punkte

Ich drücke die Daumen Cinou!!!!

Ihr anderen was macht bzw hattet ihr für Tests? Ich denke ich möchte nur den Harmony und keine Nackenfaltenmessung.

Ich gehe nun gerne schwimmen. Habe aber leider ein bisschen Angst vor einer Infektion🙈🙈🙄🙈🙈🙄🙈🙄 Habt ihr Tipps?

nach oben springen

#5628

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 09.08.2020 14:56
von Saranda • 313 Beiträge | 313 Punkte

Ich drück die Daumen, Cinou.
Wir wissen es noch nicht genau, Lotta. Ich war da vor ein paar Wochen noch anders eingestellt... Aber ist ja noch Zeit.

Liebe Grüße an alle

Der Panoramatest ist das gleiche wie Praena und Harmony, so wie ich das verstanden habe sind das nur verschiedene Firmen, Ziel ist das Gleiche.


Sternchen 12 SSW am 15.03.20
zuletzt bearbeitet 09.08.2020 14:59 | nach oben springen

#5629

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 09.08.2020 19:53
von Marie (gelöscht)
avatar

Hi Lotta, ich hatte NFM mit der dazugehörigen Blutabnahme. Mit wurde damals gesagt, dass bei der NFM auch das zB Herz mitgeschallt wird, was beim Harmony nicht der Fall ist. Am Ende war das gar nicht der Fall und man hätte wenn noch eine Untersuchung beim Pränatal Diagnostiker machen können, um das zu bekommen. Daher würde ich heute keine NFM mehr machen, sondern auch den Harmony, wenn ich nochmal entscheiden müsste, da der ja genauer ist. Ich war dann um die 23ssw noch bei der Pränataldiagnostik, weil mein FA mit auf Nachfrage eine Überweisung gegeben hat. Der Termin hat mir sehr viel Sicherheit gegeben, die ich nach meinen FGs auch dringend notwendig hatte. Das würde ich wieder machen, auch wenn ich es selbst zahlen müsste.
Lg 🍀🍀🍀

zuletzt bearbeitet 09.08.2020 19:54 | nach oben springen

#5630

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.08.2020 03:10
von Ophelia Denöf • 198 Beiträge | 199 Punkte

Hey Cinou, schön von dir zu lesen 😊 Ich hoffe der Test macht dich nicht zu verrückt. Sowas ist immer ne doofe Situation. Auch ich hoffe dass es keine Auffälligkeiten gibt, es sind ja erst mal nur Zahlen.🍀

Hey Lotta, wir haben keine solcher Tests machen lassen. Mein Doktor bzw die Praxis insgesamt hat mich aber immer gut beraten und hätte es eine Auffälligkeit bei den Vorsorgeuntersuchungen gegeben hätten wir uns noch für weitere Schritte entscheiden können. Es gibt ja auch Auffälligkeiten bei FL oder BPD die Warnzeichen sein können.
Mich hätte so ein Test aber bestimmt zu wahnsinnig gemacht, ich war schon bei sämtlichen Routineuntersuchungen total im Eimer und nervös ohne Ende, ich glaube es wäre nicht gut für mich gewesen.
Bin aber auch "erst" 28 und zähle nicht in die Kategorie Risikoschwanger, mir wurde keine große Notwendigkeit zugesprochen.
Ich finde es ist eine sehr individuelle Angelegenheit, macht das womit ihr euch gut fühlt und die Schwangerschaft in vollen Zügen genießen könnt!

nach oben springen

#5631

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.08.2020 09:15
von Niesi85 • 775 Beiträge | 789 Punkte

@lotta:
Wir haben den Praenatest machen lassen, da meine Ärztin nur diesen angeboten hat. Hätte ich die Wahl gehabt, hätte ich den Panoramatest machen lassen, da der am umfangreichsten ist.
Harmony und Praena sind vergleichbar, wobei es beim Pränatest noch mehr Optionen gibt und in den weniger umfangreichen Optionen ist der glaube auch etwas günstiger als der Harmonytest.
Also gleich sind die Tests nicht...es gibt da durchaus ein paar Unterschiede in Testumfang/-optionen und Kosten.

Die NFM kam für uns aber nicht in Frage, da mir das Ergebnis zu vage gewesen wäre (keine Analyse der kindlichen DNA) und eben auch Faktoren wie das Alter der Mutter in die Risikoberechnung einfließen.

Ein ausführlicher US gehört in der Regel aber zu allen Tests dazu. So wird es jedenfalls vom Gendiagnostikgesetz empfohlen und so macht es meine Ärztin auch.


Niesi mit ⭐️ im ♥️ und 🌈-Babyboy im 🤰
zuletzt bearbeitet 10.08.2020 09:19 | nach oben springen

#5632

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.08.2020 17:11
von Lotta • 252 Beiträge | 252 Punkte

Danke für deine Rückmeldung ☺️☺️☺️

Ich habe mich recht sicher gegen NFM entschieden aufgrund des Falsch Positiv Risikos. Ich bin mir such gar nicht sicher ob mein Gyn das macht da er sich sehr negativ geäußert hat.

Ich werd dann am Montag erstmal versuchen rauszufinden was mein Gyn überhaupt anbietet.

Ich habe eine der vielen möglichen Krankheiten gegoogelt und bei einer ging es allein darum dass das Kind evtl. unfruchtbar ist. Ganz ehrlich das geht mich als Elternteil doch auch iwie gar nichts an.

nach oben springen

#5633

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 11.08.2020 06:59
von Niesi85 • 775 Beiträge | 789 Punkte

@lotta:
Wenn du eine dieser Untersuchungen machen möchtest, dein Arzt aber keine davon anbietet, kannst du dich in eine entsprechende Praxis/Klinik überweisen lassen.
Mit der Unfruchtbarkeit das stimmt. Das sind das Turner-Syndrom (u.a. Kleinwuchs und Unfruchtbarkeit bei Mädchen) und das Klinefelter-Syndrom (u.a. Hochwuchs und Unfruchtbarkeit bei Männern). Auf diese Erkrankung wird auch nur auf Wunsch der Eltern getestet. Wir haben sie nicht testen lassen, denn insbesondere die Unfruchtbarkeit ist zwar für das Kind später traurig, aber möchte man das vorher wissen?! Und auch die restlichen Symptome empfanden wir nicht als so gravierend, als dann man bereits vorab darüber informiert sein möchte/müsste, um ggf einen Abbruch durchführen zu lassen. Oft zeigen sich die Symptome dieser Erkrankungen auch erst im Teeniealter bzw in der Pubertät. Ein relativ normales Leben ist also durchaus möglich.

Aber es obliegt natürlich immer den Eltern, was sie testen lassen möchten und welche Konsequenzen sie aus einem positiven Ergebnis ziehen würden und dafür sollte sich auch niemand rechtfertigen müssen.


Niesi mit ⭐️ im ♥️ und 🌈-Babyboy im 🤰
zuletzt bearbeitet 11.08.2020 07:03 | nach oben springen

#5634

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 11.08.2020 07:48
von Anna_90 • 164 Beiträge | 164 Punkte

Interessant, was ihr zu den Tests so schreibt.
Meine Ärztin hat letzte Woche gesagt, dass sie mich gern zu Feindiagnostik überweisen möchte. Ich bin eigentlich gegen solche Tests. Würde wegen eines Tests nie das Kind abtreiben, hätte aber stattdessen die Sorge, dass es mir die Schwangerschaft mit den (gegebenfalls ja auch falschen) Ängsten überschattet.
Allerdings hat sie mir gesagt, dass man da z.B. einen Herzfehler erkennen könnte und sich dann die Klinik darauf vorbereiten kann falls sowas ist und man besser handeln kann. Sie empfiehlt mir die Feindiagnostik wegen des gegangenen Zwillings, will deshalb bei dem verbliebenen Kind lieber alles abklären lassen. Werde sie jetzt wahrscheinlich machen und hoffen, dass es mich nicht noch zusätzlich verunsichert.

nach oben springen

#5635

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 11.08.2020 08:57
von Lotta • 252 Beiträge | 252 Punkte

Ok entweder hatte ich das falsch verstanden oder ich hatte ein anderes Syndrom gegoogelt. Kleinwuchs kann schon sehr belastend sein. Ich bin selbst recht klein und „leide“ daran schon ein bisschen. Eine Abtreibung würde es für mich persönlich nicht rechtfertigen, wäre aber schon ein Hauch einer Erklärung für einen natürlichen Abgang.

nach oben springen

#5636

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 11.08.2020 16:04
von Saranda • 313 Beiträge | 313 Punkte

Ihr lieben, ich komme gerade von meinem Termin und bin ganz verzaubert. Ich dachte immer der Herzschlag ist schon das schönste was man sehen kann aber einen kleinen Zwerg tanzen und winken zu sehen löst größte Glücksgefühle aus.

Danke für die Infos wg den Tests an euch!


Sternchen 12 SSW am 15.03.20
nach oben springen

#5637

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 11.08.2020 16:14
von Ophelia Denöf • 198 Beiträge | 199 Punkte

Hey Saranda, das hört sich toll an 🥰 Der zweite Ultraschall war für mich auch der allerschönste, von einer Hüpfebohne zu einem kleinen winkenden Menschen, das werde ich nie vergessen. Das war auch so beruhigend für mich, als ob Mini mir zuwinkt und sagen will, hey alles gut Mama 👋😊

nach oben springen

#5638

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 11.08.2020 17:45
von Marie (gelöscht)
avatar

Oh wie schön 😍 das ist ein ganz besonderer Moment.

nach oben springen

#5639

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 11.08.2020 18:45
von Saranda • 313 Beiträge | 313 Punkte

Ja, das glaube ich Ophelia, ich denke ich werde mich auch noch ewig daran erinnern.
Jetzt noch ein bisschen mehr als eine Woche und die ersten zwölf Wochen sind geschafft.

Lilly, wie geht es dir so?


Sternchen 12 SSW am 15.03.20
nach oben springen

#5640

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 11.08.2020 21:49
von Ingrid • 58 Beiträge | 58 Punkte

Saranda, das sind ja wunderbare Nachrichten. Das ist so schön zu lesen. Und ich kann förmlich spüren wie du dich fühlst 😊

nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 10 Gäste sind Online:
Nelke, Schneckenmama, Rina91, Ma He

Forum Statistiken
Das Forum hat 1767 Themen und 46142 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen