#556

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 03.10.2019 22:05
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Danke Dir, das ist lieb. Ich hoffe natürlich auch, dass meine Sorge unbegründet ist. Momentan fühlt sich das aber so an, als müsste dafür echt ein Wunder geschehen. Leider fällt es mir sehr schwer, nicht zu grübeln. Ich bin eher jemand, der sich Sorgen macht und schnell Mal den Teufel an die Wand malt. Hoffnungsvoll in die Zukunft blicken kann ich nicht. Erst Recht nicht, nachdem das das letzte Mal mit einer Nierenagenesie belohnt wurde.

nach oben springen

#557

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 03.10.2019 22:09
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Es tut mir leid. Ich meine, Du hast dieses Forum ja ins Leben gerufen, damit wir uns gegenseitig dabei unterstützen können nach vorn zu schauen und wieder Hoffnung zu schöpfen. Ich werde mich auch wieder fangen. Vielleicht morgen oder so.

nach oben springen

#558

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 03.10.2019 22:10
von Susanne • 4.613 Beiträge | 4631 Punkte

Mit welchen Untersuchungen kannst du eine evtl Behinderung feststellen? Möchtest du pränataldiagnostik überhaupt?

nach oben springen

#559

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 03.10.2019 22:15
von Susanne • 4.613 Beiträge | 4631 Punkte

Mach dir darüber keine Sorge, wir können ja nicht ständig optimistisch sein, klar, gibt s auch dunkle Tage 🤗 Da müssen wir durch bis die Sonne wieder scheint (s. Foto oben)

nach oben springen

#560

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 03.10.2019 22:17
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Man kann das (laut Internet...) wohl mit einer Fruchtwasseruntersuchung feststellen, ab der 18. SSW. Ich will das nicht. Aber mein Mann meinte er will vorbereitet sein. Und irgendwo kann ich ihn da verstehen, gleichzeitig wird ihm auch keine Riesennadel in den Bauch gerammt und er muss bei einer daraus ggf resultierenden Fehlgeburt auch nicht das Kind zur Welt bringen.
Ich krieg einfach nur Panik, wenn ich daran denke.

nach oben springen

#561

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 03.10.2019 22:49
von Susanne • 4.613 Beiträge | 4631 Punkte

Versteh ich, eine FWU wäre für mir auch sehr riskant. Ich hätte sehr grosse Angst vor einer provozierten Totgeburt.

nach oben springen

#562

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 03.10.2019 22:58
von Umut • 2.638 Beiträge | 2640 Punkte

Eigentlich nein. Wenn es nicht schlägt bin ich deprimiert. Dann weiß ich es lieber nicht. Ist auch nur kennen lernen. Vorsorge oder Anamnese ist da nicht.

Mit dem verrückt machen ist schwierig. Kenn das. Ist ein Teufelskreis und man kommt schwer raus. Kenn aber auch selbst kein Trick zum raus kommen.
Mit der Untersuchung wäre i h vorsichtig. Kenn jmd da ging das ziemlich schief. Aber verstehe warum ihr drüber nachdenken tut. Nur könntest du es wirklich abtreiben wenn es was hat? Nur weil er es will würde ich es nicht machen. Villeicht muß sich auch alles bei ihm erstmal setze.

zuletzt bearbeitet 03.10.2019 22:59 | nach oben springen

#563

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.10.2019 06:49
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Liebe Marble, das tut mir so leid, dass du solche Ängste durchstehen muss. Gibt es auch im Ultraschall Untersuchungen, die eine mögliche Erkrankung des Babys feststellen können? Oder geht das nur mit der Entnahme von Fruchtwasser oder Plazenta? Kannst du deinen Arzt mal über Risiken befragen? Erklär ihm doch deine Lage (müsste er ja eh von dem BT wissen) und frag ihn wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass etwas nicht stimmt und zu welchen Untersuchungen er dir raten würde. Selbst wenn du dich neu angesteckt hast, muss das ja nicht zwangsweise heißen, dass dein Wurmi was hat.
Ich versteh euch beide mit den Ängsten. Ich bin die meiste Zeit wie in einer Blase und lebt so vor mich hin. 3 Tage vorm Ultraschall fang ich dann an durchzudrehen. Also genießen kann ich die Schwangerschaft so gar nicht 😔 Aber vielleicht kommt das noch, wenn man sieht, dass es sich ordentlich bewegt und fit ist usw. Letztes Mal hat man nur nen großen verwischten Fleck gesehen. Weiß ja nichtmal, ob alles dran ist. Hoffe nächstes Mal kann es sich nicht mehr in der Ecke verstecken...
Kopf hoch ihr Lieben

nach oben springen

#564

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.10.2019 15:28
von Umut • 2.638 Beiträge | 2640 Punkte

Ich hab nur noch Hunger. Villeicht ist der Knöterich ein kleines Monster? Das war bei der ersten definitiv nicht!
Voll erkältet und Halsweh. Bonbons darf man laut inet nicht. Bin leicht frustriert.

Wann ist der nächste Termin?

zuletzt bearbeitet 04.10.2019 15:29 | nach oben springen

#565

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.10.2019 16:35
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Erkältung hab ich auch grad erst rum. Ich hab auch einen kleinen Nimmersatt im Bauch. Aber momentan hab ich frei, da kann ich ständig schlafen, das ist gut. Hab am 22.10. den nächsten Termin und wenn da alles passt, werd ich den Arbeitgeber informieren über die SS. Wann genau ist dein erster Termin ? Du wolltest nur zur Hebamme oder?

nach oben springen

#566

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.10.2019 17:52
von Umut • 2.638 Beiträge | 2640 Punkte

Ja Hebamme. Kennenlernen und feststellen schwanger sein ist noch im Oktober. Anamnese Ende Oktober, Anfang November und Vorsorge startet dann im November.haben die Wochen festgelegt aber noch keinen genauen Termin. Hatte gehofft da einen Tag drei nehmen zu können. Wenn ich jetzt krank bin wird es kritisch. Hoffe der Arzt schreibt krank. Kann die Schwangerschaft ja nicht beweisen. Aber mir gehts mies. Kann kaum schlafen weil ich keine Luft bekomme und Halsweh macht mich verrückt. Dem Baby zuliebe könnt er krank schreiben.

Bis zum 22 dauert ja schon noch. Der wievielte Termin ist das dann?

zuletzt bearbeitet 04.10.2019 17:56 | nach oben springen

#567

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.10.2019 18:07
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Ihr Lieben, danke für Eure moralische Unterstützung.
Steffi, Du hast natürlich Recht, der Fötus muss nicht auch infiziert sein, nur wei
l ich es bin. Und ob ich infiziert bin, ist ja auch noch nicht raus.
Ich hoffe, dass die Frauenärztin da besseren Einblick hat, durch Ihre wissenschaftliche Ausbildung, und mir ganz klar sagen kann, wie viel Angst ich wirklich haben muss und welche Untersuchungen anstehen würden, falls ich eine akute Infektion durchmache.
Man kann wohl durch regelmäßige Ultraschalls auch die Entwicklung beobachten, aber ich weiß auch nicht, ob das dann reicht. Und ich will auch nicht einmal die Woche zum Schallen. Am besten noch ins Pränataldiagnostik-Zentrum...
Ich hab ja jetzt auch frei und heute war ein Freund da, mit dem ich gut sprechen konnte ohne ihm zu erzählen, dass ich schwanger bin und was konkret das Problem ist.
Ich hab schon den festen Plan mit den Ferien, die kurz vor dem potenziellen Mutterschutz liegen, einfach aufzuhören zu arbeiten und dann eine Kur zu machen.

nach oben springen

#568

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.10.2019 18:14
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Umut, dass Dich eine Erkältung plagt, tut mir leid. Hast Du Lindenblütentee zu Hause? Den trinken und dann in ne Decke mummeln hilft ja vielleicht? Oder einen Salbeitee mit Honig trinken?
Ich mach tatsächlich auch gern mal so ein Dampf Ding, wo ich in eine Schüssel kochend heißes Wasser und Salbei oder Salz tu und dann Kopf mit Handtuch drüber in den Dampf halten. Gute Besserung!

nach oben springen

#569

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.10.2019 18:20
von Umut • 2.638 Beiträge | 2640 Punkte

Dankeschön.
Salbei soll man schwanger nicht. Hustenbonbons auch nicht hab Kamille daheim. Honig auch. Glaub aber nicht bis Montag fit zu sein. Wobei ein Teil auch die normale Schwangerschaft Müdigkeit sein kann.

Hört sich nach einen Plan an. Erstmal schauen mit Ärztin.
Welche Kur willst du denn machen?

nach oben springen

#570

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.10.2019 18:37
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Keine Ahnung. Einfach raus und Durchatmen. Es gibt eine Kur für Sterneneltern. Aber da hab ich, als ich das letzte Mal geguckt habe, keine Termine für die Zukunft gesehen.
Wenn Du bis Montag nicht wieder fit bist, bleib zu Hause! Ich weiß, ich kling hier bald wie ne ganz faule Tante, aber in der Schwangerschaft kann man auch einfach mal einen Schritt kürzer treten, finde ich. Klar, bei mir bleibt niemand so richtig unbetreut, wenn ich weg bleibe, so wie bei Euch.
Meine Hausärztin wollte mich am Mittwoch für eine ganze Woche krankschreiben, weil ich schwanger bin.

nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 13 Gäste sind Online:
Vanessa, Alexa_ndra, Ma He

Forum Statistiken
Das Forum hat 1778 Themen und 46492 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen