#5041

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 19.05.2020 18:38
von Jenny • 350 Beiträge | 350 Punkte

Ja ich glaube auch, dass man sich da nicht verrückt machen sollte.
Zum Glück ist mein gyn da total entspannt und beruhigt einen eigentlich immer sehr lieb. Ist ja noch ne weile hin bis zur Geburt, da wird deine kleine noch mal einen ordentlichen Schub machen in Sachen Gewicht. Mach dir da keine sorgen 😉

zuletzt bearbeitet 19.05.2020 18:41 | nach oben springen

#5042

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 19.05.2020 19:09
von Steffi9187 • 1.128 Beiträge | 1160 Punkte

Meine FÄ beruhigt mich eigentlich schon,nur hilft es nicht viel. Bin trotzdem besorgt 🙈😬.
Sie sagt selber auch das alles perfekt ist.


Luca SSW 22+6 *+ 15.09.18 Du fehlst so sehr :(
Krümel SSW 9+1 + 28.05.19
nach oben springen

#5043

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 19.05.2020 19:37
von Jenny • 350 Beiträge | 350 Punkte

Ach na dann umso besser. Ich denke manchmal zurück was ich mir bisher alles für Sorgen gemacht habe... Schlimm. 🙈
Sagt mal an alle erst-mamas: wollt ihr dann eigentlich noch mehr Kinder oder war es das? Wir freuen uns wenn bei einem alles gut geht,🍀 dann reicht es.

zuletzt bearbeitet 19.05.2020 19:37 | nach oben springen

#5044

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 19.05.2020 19:42
von Luggisfrau • 748 Beiträge | 751 Punkte

@steffi toll das Termin gut war! Mach dir gar keine Sorgen, solange deine FÄ auch beruhigt ist..
@jenny eigentlich möchten wir gerne 2 Kinder. Aber wir möchten erstmal die Zeit mit unser 1. Baby genießen und dann weiter schauen wir alles wird. Auf jeden Fall kein 2.Baby bevor das 1. mindestens 2 Jahre alt wird 😁

nach oben springen

#5045

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 19.05.2020 21:07
von Ophelia Denöf • 198 Beiträge | 199 Punkte

Ich glaube diese ganzen Werte und Tabellen machen einen immer irre und was ist schon "normal", Steffi 🙈 Ich bin auch letztes mal etwas nervös geworden weil mein Baby nen kleinen dicken Bauch hat, nichts was außerhalb der Norm ist oder stark von allem anderen abweicht aber der Bauchumfang ist halt am größten 😂 ich glaube da macht man sich einfach immer ein klein wenig selbst verrückt.

Kinder hätte ich am liebsten drei oder vier aber ich schaue nun erst mal wie die Schwangerschaft weiter verläuft, dann ob ich nach der Geburt überhaupt noch mal Lust habe auf das alles 😅 Wahrscheinlich läufts auf zwei hinaus, das wünscht sich mein Freund. (Vorrausgesetzt das klappt auch 🍀)

nach oben springen

#5046

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 19.05.2020 21:42
von Saphira • 134 Beiträge | 136 Punkte

Wir sind ja gerade auch unter Beobachtung wegen des Gewichts. Meine Ärztin hat mir aber auch gesagt, dass ich mir keine Sorgen machen soll. Die kleine wäre fertig, wir müssten nur im Blick behalten ob sie draußen irgendwann besser aufgehoben wäre.
Letzte Woche waren wir laut Klinik bei 2300g, Freitag hab ich wieder Ultraschall und hoffe das sie weiter artig zu nimmt.

Wegen eines 2ten Kindes...mein Mann hätte gerne 2 aber es hat bei uns so lange gedauert und ich bin jetzt auch schon 40ig, ich glaube ein zweites mal schaffe ich all die sorgen nicht nochmal...


Saphira mit Krümel +14.02.19 im Herzen
nach oben springen

#5047

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 19.05.2020 22:04
von Niesi85 • 789 Beiträge | 803 Punkte

Ich hätte ja auch gerne zwei Kinder, mein Mann möchte aber nur eins. Mal schauen, was die Zukunft bringen wird. Erstmal bin ich froh, wenn das erste Baby gesund zur Welt kommt.
Es lief ja doch alles anders, als wir uns das vorgestellt haben, als wir uns an die Familienplanung begeben haben.

Ich hatte zwar „nur eine“ FG, aber diese Ängste, die man währenddessen und in der Folgeschwangerschaft durchsteht, brauche ich ehrlich gesagt nicht nochmal 😣
Der Zauber einer unbeschwerten Schwangerschaft wird mir durch die FG leider immer vorenthalten bleiben 🤷‍♀️


Niesi mit ⭐️ im ♥️ und 🌈-Babyboy im 🤰
nach oben springen

#5048

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 19.05.2020 22:12
von Anna_90 • 164 Beiträge | 164 Punkte

Ach Niesi, dein letzter Satz trifft es ganz gut. Der unbeschwerte Zauber fehlte uns wohl nach dem erlebten allen.
Ich bin zur Zeit auch bei jedem Stuhlgang erleichtert, wenn da keine Schmierblutungen sind. Und mir ist klar, dass die Schwangerschaft sicher noch einige bange Momente bereithält.
Ich trau mich noch gar nicht mich so richtig mit dem ganzen Thema auseinander zu setzen. In der ersten Schwangerschaft habe ich den Wachstum des Babys und alles ganz genau verfolgt und auch schon wild im sämtliche Richtungen überlegt und geträumt. Jetzt fehlt mir fast schon der Mut mich da so richtig reinzufuchsen. Erstmal diese zwölf Wochen schaffen (obwohl es ja auch genug Fälle gibt, wo später noch was schief ging).
Außer gestern als ich von den Zwillingen erfahren habe. Da habe ich doch mal gegoogelt was das so für die Schwangerschaft heißt. Wir wollten beide zum Glück zwei Kindern. 😁

nach oben springen

#5049

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 19.05.2020 22:36
von Ophelia Denöf • 198 Beiträge | 199 Punkte

Anna du beschreibst genau die Gefühle die ich am Anfang auch hatte und damit sind wir beide bestimmt nicht allein. Ich hatte zwischendurch auch mal ein schlechtes Gewissen weil ich mich bei der zweiten Schwangerschaft gar nicht so gefreut habe wie bei der ersten. Das kommt aber Stück für Stück ein kleines bisschen zurück, so war es zumindest bei mir und so wünsche ich es dir.
Zwillinge sind natürlich der Hammer, meine beste Freundin ist zur Zeit auch mit Zwillingen schwanger nach FG, du schaffst das! 😊🍀🍀 und diese Zwillingsausstattungen sind so niedlich 😇

nach oben springen

#5050

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 20.05.2020 05:28
von Jenny • 350 Beiträge | 350 Punkte

Wenn ich das so lese, lese ich ganz oft die eigenen Gründe bzw Gedanken mit raus. Wir sind sehr sehr dankbar nach auch einer FG, wenn alles klappt. Ich sag immer, ich will dann mein Glück auch nicht überstrapazieren. Ist ja wirklich alles ein riesiges Wunder. Ich denke manchmal, ich habe die erste ss mit der fg auch zu selbstverständlich genommen. Zu schätzen weiß ich es jetzt mehr. Eigentlich so doof, aber ich glaube man bekommt es nicht mehr raus. Naja... Wer weiß auch, wie ich in 3 Jahren rede. Aber so ist der Stand aktuell. 🙈

Wie es ophelia sagt, es wird etwas weniger mit den Sorgen, je mehr Wochen vergehen Anna, aber so ganz sorgenfrei ist eine Schwangerschaft wohl nie. Die Toilette ist laaaaange Zeit der horror. Oh man. Ich glaube gerade für erst-mamas mit fg Erfahrung... Vermutlich ist erst ophelia bei Kind 4 total relaxed 😂 ich finde Zwillinge übrigens auch super. 2 mit einem streich, hätte ich auch genommen 😂🙈

zuletzt bearbeitet 20.05.2020 05:31 | nach oben springen

#5051

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 20.05.2020 05:31
von Jenny • 350 Beiträge | 350 Punkte

War eigentlich auch doof nur erst-mamas zu fragen... Natürlich interessiert es mich auch bei den anderen 😂🙈

nach oben springen

#5052

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 20.05.2020 05:43
von Nora • 461 Beiträge | 467 Punkte

Hallo ihr Lieben,

wir haben unser Baby verloren.. 😢 Bin schon über 3 Wochen gelegen und in dieser Zeit sind die Blutungen von Woche zu Woche schlimmer geworden. Neben den Abbau von Muskeln war es echter Luxus sich für 15 Minuten die Haare zu waschen und zu duschen. Jeder Toilettengang war ein Graus, da ich ständig mit Blutungen konfrontiert wurde. Was mir erst hinterher bewusst wurde: Ich hatte seit der 17. Woche immer wieder leichte Wehen und immer danach dann eine stärkere Blutung.

Leider hatte ich diese Woche mitten in der Nacht wieder leichte/mittlere Wehen die mich mitten aus den Schlaf gerissen haben. Dann waren da auch wieder diese Blutungen. Davon muss sich dann wohl das Hämatom gebildet und mein Gebärmutterhals verkürzt haben. Von Woche zu Woche hatte mein Mann und ich Angst, es wurde immer schlimmer mit den Blutungen und das trotz Krankenhaus und Liegen. Die Ärzte meinten, man kann nichts machen, nur Liegen und warten.

Vorgestern war es zunächst gut mit den Blutungen und dann ging es am Abend so richtig los. Ich bin gelegen und wollte auf die Toilette gehen, und dann war da überall Blut. Den Anblick war ich mir aber schon gewöhnt. Als ich wieder gelegen bin, ging es wieder los mit den Wehen und diese haben leider nicht mehr aufgehört. Laut den Ärzten habe ich in der 19. Schwangerschaftswoche keine Rezeptoren gebildet und Wehenhämmer würden da noch nichts bringen. Ich bin im Kreißsaal gelegen und habe gebettelt um irgendwas, damit wir unser Baby behalten können. Ich hätte in dieser Situation alles ohne zu Zögern gemacht.

Der schlimmste Satz meines Lebens war dann, als die Hebamme irgendwann meinte: "Der Muttermund ist 2 cm offen, dass Kind kommt jetzt!". Ich habe nur noch nein geschrieen und geweint, dass war so furchtbar.

Da leider alles im vollen Gang war und nichts zu retten, habe ich eine PDA bekommen, das war mein Wunsch. Ich wollte zumindest dann keine Schmerzen haben. Unser Baby wurde lebend geboren und die Hebamme meinte: "Schauen sie mal der Herzschlag!". Mein Baby ist gestern um 0:20 Uhr in meinen Armen gestorben und mir zerreißt es das Herz. Das war für meinen Mann und mich derartig schlimm.

Inzwischen müssen wir uns um die Bestattung kümmern, da es eine Lebendgeburt war. Ich verstehe meinen Körper nicht, warum er dieses kleine Wesen abgestoßen hat und hasse diesen dafür.

Danach hatte ich eine Ausschabung, da laut Arzt nicht alles Gewebe abgegangen ist. Da ich total Angst davor hatte, hat es der Oberarzt selbst gemacht. Da ich noch die PDA hatte, war ich bei Bewusstsein und der Eingriff war wie versprochen nicht schlimm und nach 5 Minuten erledigt.

Nun bin ich zwar wieder daheim, aber mir tut das Erlebte in der Seele weh. Ich vermisse mein Baby und verstehe nicht, warum es so gelaufen ist. Da ich ziemlich an Muskeln abgebaut habe, kann ich derzeit noch nicht so weit gehen ohne Kreislaufprobleme zu bekommen. Die Muskeln im Rücken haben auch ziemlich abgebaut.

Ich fühle mich, als ob ich vor einem Scherbenhaufen stehe und weiss nicht was ich tun kann, dass sowas nie wieder passiert.. 🥺

Liebe Grüße, Nora

nach oben springen

#5053

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 20.05.2020 07:19
von Niesi85 • 789 Beiträge | 803 Punkte

Oh nein, Nora!
Das tut mir so schrecklich leid, was du da in den letzten Tagen durchmachen musstest!
Mir fehlen die Worte und ich weiß gar nicht so recht, was ich sagen soll.
Ich wünsche euch ganz viel Kraft für die anstehende Beisetzung und dafür, das Erlebte irgendwie zu verarbeiten.
Scheut euch nicht, Hilfe in Anspruch zu nehmen. Ihr müsst da nicht alleine durch!

Mit Tränen in den Augen schicke ich dir eine ganz feste Umarmung! 😢❤️


Niesi mit ⭐️ im ♥️ und 🌈-Babyboy im 🤰
nach oben springen

#5054

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 20.05.2020 07:40
von Cinou81 • 357 Beiträge | 359 Punkte

Liebe Nora

Ich habe in den letzten Tage immer wieder hier reingeguckt, deine Geschichte verfolgt und dir die Daumen gedrückt. Es tut mir für euch wahnsinnig leid, dass es nicht zu einem guten Ende gekommen ist. Es ist unbegreiflich, fast nicht in Worte zu fassen.....

Für die kommenden Tage wünsche ich euch gaaanz viel Kraft, haltet euch aneinander fest und lasst Raum für die Trauer und Verarbeitung. Ich hoffe ihr habt ein verständnisvolles und einfühlendes Umfeld, auf das ihr zählen könnt und das für euch da ist.

Ich denke an euch und schicke dir ebenfalls eine fest Umarmung!

nach oben springen

#5055

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 20.05.2020 07:44
von Steffi-3009 • 676 Beiträge | 685 Punkte

Liebe Nora.. es tut mir so wahnsinnig leid. Ich habe so sehr an dich gedacht und für dich mitgefiebert, dass alles gut wird und die Blutungen einfach aufhören, immer wieder hier rein geguckt um zu sehen, wie es euch geht.
Das ist einfach schrecklich. Ich weine wirklich mit dir! 😢
Ich werde an euch denken, wünsche euch viel Kraft.. auch ich drücke dich ganz fest ❤

nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 8 Gäste sind Online:
Alexa_ndra, Vanessa

Forum Statistiken
Das Forum hat 1778 Themen und 46492 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen