#4276

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 12.04.2020 18:36
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Ist euer drittes eigentlich wieder ein Bub Marbel? Hab das voll vergessen 🙈

nach oben springen

#4277

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 12.04.2020 19:15
von Umut • 2.638 Beiträge | 2640 Punkte

Wegen schlafen. Kröte kommt nach mir und passt sich nicht an. Lange links Randale. Rechts OK. Rücken Kind zufrieden. Jetzt Schlaf ich wegen mir schlecht. Kröte kann nix zu. Vom Gefühl würde ich mich so legen wie es für beide passt.

Wegen dem Vergiftung Ding warte ich erstmal. Bald darf es ja eh kommen. Versuche es mal über Globuli und Fußbad. Urin ist OK, Blutdruck nach ner Zeit auf Sofa, Wenn ich nochbnicht drauf konzentriere, auch normal. Laut inet dürfen eh ohl Füße dicker werden gegen Ende. Die einen sagen viel bewegen, andere viel Füße hoch lagern.... So gar kein Widerspruch.

nach oben springen

#4278

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 12.04.2020 20:10
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Steffi83, diesmal soll es ein Mädchen werden. Ist auch ganz gut glaube ich. So können vielleicht weniger Parallelen zu Paul entstehen. Keine Ahnung. Ist so oder so keine leichte Schwangerschaft.

nach oben springen

#4279

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 12.04.2020 20:37
von Niesi85 • 789 Beiträge | 803 Punkte

@jenny:
Das „auf der linken Seite schlafen-Gebot“ halte ich ebenfalls für Quatsch. Man soll so schlafen, wie es für einen selbst am bequemsten ist. Der Körper zeigt dir da schon recht deutlich, wenn du die Lage ändern sollst 🙂
Ich schlafe überwiegend auf dem Rücken und ansonsten auf der linken Seite. Aber nicht, weil die linke Seite „gesünder“ ist, sondern weil ich schon immer links geschlafen habe und das für mich einfach am bequemsten ist 🙂

Was die Rückenlage angeht, habe ich allerdings gestern in meinem Schwangerschaftsbuch gelesen, dass Kinder, die in BEL liegen, es durch eine häufige Rückenlage der Mutter schwieriger haben, sich zu drehen. Ob das stimmt oder ob das sich nur ein Mythos ist, kann ich nicht beurteilen 😉🤷‍♀️


Niesi mit ⭐️ im ♥️ und 🌈-Baby im 🤰
nach oben springen

#4280

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 12.04.2020 21:52
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Ich schlaf immer seitlich und wechsel nachts oft von rechts nach links und zurück.
Ja, das mit der schwierigen SS tut mir leid Marbel 😔 wie gehts dir denn eigentlich momentan? Hast du schon einen Namen für die süße Maus?

nach oben springen

#4281

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 12.04.2020 22:02
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Steffi83, wir haben mittlerweile einen Namen, ja.
Und danke, dass Du nachfragst. Mir wird es besser gehen, wenn meine Tochter auf der Welt ist und wir beiden Schwangerschaft und Geburt überlebt haben.

nach oben springen

#4282

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 13.04.2020 07:00
von Steffi9187 • 1.128 Beiträge | 1160 Punkte

Ich schlafe auch auf der Seite, aber ich konnte schon vor der Schwangerschaft nicht auf dem Rücken schlafen. Bin ne Seitenschläferin. Ich achte aber auch nicht drauf ob ich links liege. Ich dreh mich ständig. Langsam fangen die Wehwehchen an 🙈.

Seit gestern Abend wieder so ein ziehen. Denke grad ist wieder ein Wachstumsschub und mein Bauch spannt immer mehr und ich hab echt das Gefühl , ich fall bald nach vorne. Der Bauch wächst grad enorm und alles ist so anstrengend 🙈.
Kennt ihr das, dass Bewegungen weh tun? Also grad seit gestern kann ich mich gar nicht mehr strecken, dass tut voll im Bauch weh und in den Seiten. Wie Seitenstechen fühlt sich das an. Kann mich grad kaum bewegen. Hoffe das ist alles normal. Mach mir immer gleich so Sorgen. 😔


Luca SSW 22+6 *+ 15.09.18 Du fehlst so sehr :(
Krümel SSW 9+1 + 28.05.19
zuletzt bearbeitet 13.04.2020 07:02 | nach oben springen

#4283

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 13.04.2020 08:25
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Das sind die Mutterbänder, die da wieder ziehen bzw stechen . Das ist ganz normal Steffi 😊 Gut den Bauch ölen, wenn er spannt und hoffen, dass nix reißt. Is bei mir erst kurz vor Ende der SS damals passiert und noch is nix weiter gerissen diesmal. Toi toi toi. Wobei ich letztes Mal auch voll gecremt hatte. Da war dieses Freiöl aus der Apotheke grade der Renner. Bei mir hatte es nix gebracht 🤗 aber vielleicht bringt das cremen was bei dir.
Ach Marbel, du hast Recht, wenn sie da ist, wird es bestimmt wunderbar alles 😊 man ist ja gleich verzaubert und so
Ich muss zugeben, ich hab jetzt schon etwas Angst vor der Geburt 🙈 Auch wenn ich es ja schonmal durch habe. Das von damals ist gar nicht mehr so präsent, wie ein Blackout.... Ich weiß nur, dass ich null vorbereitet war darauf (keinen GVK gemacht, keine Kliniktasche gepackt, nix fürs Baby ins Krankenhaus genommen, nicht gewusst wie man stillt und keine Gedanken wegen Geburtsoutfit gemacht, nichtmal vorher geduscht). Ich wusste gar nichts . Und das schlimme ist: das war gut so! Ich mach mir jetzt schon wieder viel zu viele Gedanken. Ist das seit der FG bei euch auch so, dass ihr pessimistischer seid und auch am liebsten alles kontrollieren wollt?

nach oben springen

#4284

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 13.04.2020 08:46
von Steffi9187 • 1.128 Beiträge | 1160 Punkte

Dann bin ich ja beruhift. Grad ist auch etwas besser. Ich creme mich grad jeden Tag ein, weil ich auch so extrem trockene Haut bekomme 🙈.
Seit 2 Tagen ist die Maus extrem aktiv. Fast den ganzen Tag Party im Bauch, hab das Gefühl sie schläft gar nicht 😅.

Deine Angst kann ich gut verstehen. Umso mehr man sich damit auseinander setzt, desto ängstlicher wird man. Aber du packst das alles und wirst die Geburt und alles drum herum meistern, da bin ich mir sicher ❤😘.
Lange ist es jetzt nicht mehr oder?


Luca SSW 22+6 *+ 15.09.18 Du fehlst so sehr :(
Krümel SSW 9+1 + 28.05.19
nach oben springen

#4285

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 13.04.2020 09:24
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Danke 😊 Noch 18 Tage bis zum ET. Das klingt gar nicht viel. Mir wärs fast lieber er kommt diese Woche noch. Es macht aber nicht den Anschein... Zwei Bekannte von mir hatten eine schreckliche Geburt und ich glaub das verunsichert mich etwas. Gepaart mit der Tatsache, dass ich natürlich nicht weiß und nicht einschätzen kann, wie das Herz von meinem Kleinen auf die Löchlein reagiert, wenn er draußen ist und wie das mit der Atmung dann klappt (hängt irgendwie eng mit den Lungen zusamnen). Und dann noch die Angst, ob er eventuell noch eine weitere Behinderung (T21) hat. Mach mir vor allem um den Wurm Gedanken 🙈 Auch wenn er groß und stark ist unser Löwe (Lio 😉 )...
Warum können die Ängste nie aufhören? Hab schon zu meinem Freund gesagt, dass das definitiv die letzte SS ist.

nach oben springen

#4286

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 13.04.2020 09:28
von Umut • 2.638 Beiträge | 2640 Punkte

Mich stresst momentan eher das drum herum. Wohnung muß mit wehen nochmal geprüft werden. Hebamme hat ja viel Zeit Mängel zu finden. Dann vorbereiten wie Kaffee kochen und Geburtsort. Alles hältbmich Wehen und bloß nix vergessen. Hoffen das es kein fehlslarm ist.
Bei schmerzen halt auch. Die Fehlgeburt hörte da auf wo ich fast keine Luft bekam. Da wird das halt anfangen. Und das über Stunden dachte ich damals schon wird heftig. Hab zwar Globuli da, Aber so stark sind die ja auch nicht.
Größte angst ist aber das die Hebamme was gegen meinen Willen tut. Das ich mich danach vor mir ekle, mich nicht mehr ertragen kann. Oder das negative aufs Baby übertrage wenn ich versage. Das ich zu schwach bin im Wochenbett dir Hebamme raus zu werden wenn sie mir zuviel ist. Ist ja keiner da der so Sachen übernehmen würde.

nach oben springen

#4287

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 13.04.2020 10:13
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Umut, frag doch Deine Mutter, ob sie Dich da unterstützen kann? Ob nur im Wochenbett oder auch bei der Geburt musst Du überlegen.
Und Kaffee kochen musst Du unter Wehen bestimmt nicht noch. Leg halt ab Geburtszeitraum alles abends raus, was man braucht, um selbst einen Kaffee zu kochen, und dann soll die Hebamme das selbst machen.
Und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die Hebamme bei Dir rumschnüffelt. Ich habe bisher keine Hebamme kennengelernt, die nicht sehr respektvoll war und bisher kenne ich auch nur Hebammen, die Schimpfe ankündigen, wenn die Wohnung während des Wochebetts sauber ist. Weil das heißt, dass Du Dir die dringend benötigte Regenerationszeit nicht gönnst.

nach oben springen

#4288

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 13.04.2020 10:21
von Nora • 461 Beiträge | 467 Punkte

Ich wäre absolut geschockt, wenn meine Hebamme mich bei einer Hausgeburt unter Wehen fragen würde ob ich ihr einen Kaffee machen könnte.

Wahrscheinlich machst du dir da absolut unnötig Sorgen, so verrückt kann doch keiner sein in so einer Situation das von einem zu verlangen und wenn dann soll sie es selber schnell machen. Ich glaube auch nicht, dass sie da so pingelig wegen Sauberkeit oder anderen Mängeln ist.

Das wird alles werden und im Nachhinein wird die Situation mit ihr vielleicht ganz harmlos sein und die Sorgen waren umsonst. Im Notfall kannst du ihr das ja sagen, dass sie sich da zuviel rausnimmt (ansonsten hat die Frau ihren Beruf verfehlt). Wenn du dich zu sehr unwohl fühlst mit ihr, würde ich ansonsten echt im Vorfeld noch wechseln, wenn es dir dann besser geht.

Liebe Grüße, Nora


zuletzt bearbeitet 13.04.2020 10:22 | nach oben springen

#4289

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 13.04.2020 10:25
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Is das mit dem Kaffee kochen eigentlich wegen der Hebamme oder hat der Kaffee(satz) vielleicht einen geburtsbedingten Sinn? Vielleicht verstehen wir dich da falsch... Ich denke auch, dass die Hebamme bei der Geburt deine Privatsphäre respektiert. Und glaub mir, du hast bei der Geburt wahrscheinlich andere Probleme, als dich darüber zu ärgern, wenn sie es nicht zu hundert Prozent tut...

nach oben springen

#4290

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 13.04.2020 10:34
von Umut • 2.638 Beiträge | 2640 Punkte

Meine nörgelt Ja jetzt schon über Wohnung, Farbe, Größe etc. Fehlender kinderschutz. Davor hatte ich diese bedenken nicht. Aber seit dem fühle ich mich unwohl. Komme mir wenn sie da ist vor als würde ich wie ein assi hausen.
Denke das Mängel die sie findet dann eher im Wochenbett um die Ohren gehauen werden. Kühlschrank hab ich schon sauber, Fenster auch. Aber Spülmaschine passt immer mal was nicht rein. Katzenhaar sind immer mal auf dem Boden etc . Wenn sie da viele Stunden Zeit hat.... Was weiß ich was sie findet.
Und das mit Kaffee etc steht alles auf der Liste was fertig sein muß wenn sie kommt. Ich hab halt keine Maschine. Muß d er n per Hand aufblühen. Muß eh nochmal genau lesen wie dieser Dammschutz mit Kaffee geht. Ob man das nur auflegt.
Mama ruf ich nicht. Dann sitzt die auf heißen Kohlen oder ich werde die nicht mehr los. Den Fehler hab ich bei der Fehlgeburt gemacht. Weil es im inet stand. Am Ende ruft die noch alle möglichen Leute an. Die haben auch die Schwangerschaft vielen erzählt. Von mir weiß es kaum jmd. Reicht wenn Kind gesund auf der Welt ist.
Sie ist auch eher Krankenhaus Typ. Diese Diskussion hatte ich schon während der Fehlgeburt und auch danach.

Wochenbett... Das kann ich mit Haustiere usw in der Form eh nicht. Länger als 5 Tage geht es nicht. Muß dann halt alles irgendwie klappen.
Für mich widerspricht es sich eh. Zum einen Saft die Hebamme kein Besuch. Andererseits will sie täglich kommen. Was ja viel mehr Stress und Zeitdruck ist als wenn zb Oma kommt. Muß michbund Kind anziehen, Getränke hinstellen... Auch schlafen muß man ja auf den Termin auslegen. Wecker stellen damit man wach ist usw. Da hab ich täglich sicher keine Lust. Auch die ständige Kontrolle. Ich bin so froh wenn ich wieder frei atmen kann. Keiner dauernd an mir Rum mäkelt. Ich nicht mehr im Vordergrund stehen muß.

zuletzt bearbeitet 13.04.2020 10:38 | nach oben springen


Besucher
8 Mitglieder und 6 Gäste sind Online:
Jessi2193, PippiLangstrumpf, Ganzanderername, Joanna, Leona, Susanne, eligr710, Alexa_ndra

Forum Statistiken
Das Forum hat 1778 Themen und 46492 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen