#3181

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 19.02.2020 20:14
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Je nach Körperbau Umut. Ich hatte immer einen, bis zum Ende. Je nachdem wie viel Bauchfett man hat, kommt er raus oder nicht. Meiner ist zwar etwas kleiner als sonst, wird aber bis zum Ende bleiben

nach oben springen

#3182

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 19.02.2020 21:00
von Niesi85 • 803 Beiträge | 817 Punkte

Mein Bauchnabel hat schon vor ca 3 Wochen angefangen, sich nach außen zu drücken, obwohl da vom Bauch noch kaum was zu sehen war. Ich hatte allerdings auch einen sehr tiefen Bauchnabel. Komplett draußen ist er aber noch nicht. Bin jetzt in der 24. SSW.


Niesi mit ⭐️ im ♥️ und 🌈-Baby im 🤰
zuletzt bearbeitet 19.02.2020 21:13 | nach oben springen

#3183

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 20.02.2020 01:42
von Steffi9187 • 1.128 Beiträge | 1160 Punkte

Meiner kommt auch schon ziemlich raus. Muss wohl bald meinen Piercing rausmachen.


Luca SSW 22+6 *+ 15.09.18 Du fehlst so sehr :(
Krümel SSW 9+1 + 28.05.19
nach oben springen

#3184

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 20.02.2020 06:44
von Nora • 461 Beiträge | 467 Punkte

Hallo Ihr Lieben,

bin etwas verunsichert, weil mein HCG gestern bei 9450 war und im Ultraschall bei 5+5 kein Herzschlag sowie Embryo gefunden wurde (nur Fruchthöhle und Dottersack).

Der Arzt war entspannt, aber sollte man in der 6. Woche nicht beides sehen? :S Sollte mir wahrscheinlich die Entwicklungsratgeber nicht ansehen.. :-(

Liebe Grüße, Nora

zuletzt bearbeitet 20.02.2020 06:45 | nach oben springen

#3185

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 20.02.2020 06:49
von Susanne • 4.675 Beiträge | 4693 Punkte

Hallo Nora, manchmal verstecken sie sich so gut und man kann sie mit dem schall nicht finden. Für einen Herzschlag ist es so oder so meiner Meinung nach noch etwas früh bei 5+5. Meist sieht man nur einen Dottersack. Aber wo der ist, ist auch ein winziger Embryo! Beim nächsten Mal wirst Du sicher eine bessere Sicht haben, wenn es etwas größer ist. ✊🏻 und diese Entwicklungs ratgeber passen auch nicht so wirklich, finde ich.


zuletzt bearbeitet 20.02.2020 06:55 | nach oben springen

#3186

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 20.02.2020 06:50
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Also bei mir hat man erst bei 6+0 beide Male einen winzigen Embryo gesehen. Wirklich winzig. Und wenn du nur 1 oder 2 Tage "falsch datiert" bist (nach letzter Periode gerechnet, eS nicht ganz sicher usw) dann passiert das oft. Hab keine Angst. Wann musst du denn wieder hin,Nora?

nach oben springen

#3187

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 20.02.2020 06:51
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Und bei meiner Großen hat man bei 5+4 grade mal ne Fruchthöhle ohne alles gesehen, erinner ich mich gerade....

nach oben springen

#3188

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 20.02.2020 06:53
von Steffi9187 • 1.128 Beiträge | 1160 Punkte

Ich war bei 5+1 das erste mal beim US und man hat nur eine Fruchthöhle gesehen ohne irgendestwas darin. Da finde ich bei 5+5 super wenn man Dottersack sieht 😉


Luca SSW 22+6 *+ 15.09.18 Du fehlst so sehr :(
Krümel SSW 9+1 + 28.05.19
nach oben springen

#3189

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 20.02.2020 07:05
von Jenny • 350 Beiträge | 350 Punkte

Würde mir da auch keine Gedanken machen. Ich war bei 4+5, da war auch nichts zu sehen, dann bei 6+4 aber. Mein Arzt sagte auch es kommt drauf an, wie gut das Gerät ist. Würde da auch auf die Spezis vertrauen 😉

nach oben springen

#3190

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 20.02.2020 08:05
von Schildy • 182 Beiträge | 182 Punkte

War ja letzte Woche auch bei 5+5 beim Frauenarzt zum Ultraschall und da hat man auch nur ne Fruchthöhle und den Dottersack gesehen. Hab extra gefragt, ob n Dottersack immer nur mit Embryo vorkommt. Darauf meinte er ja und nächste Woche würde man es sehen. War so. Außerdem ist Ultraschall sehr von den Untersuchungsbedingungen abhängig dh. Wo liegt das Embryo, wie liegt der Uterus, wie viel ist in der Blase. Selbst sehr gute Ultraschaller kriegen beim selben Patienten unterschiedliche Ergebnisse. (sehe grad Jenny hat das auch schon geschrieben)

zuletzt bearbeitet 20.02.2020 08:06 | nach oben springen

#3191

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 20.02.2020 08:24
von Nora • 461 Beiträge | 467 Punkte

Danke ihr Lieben, das beruhigt mich. 🙂

nach oben springen

#3192

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 20.02.2020 09:39
von Schildy • 182 Beiträge | 182 Punkte

Nochmal ein interessanter Artikel zum Thema Cytotec
https://www.zeit.de/2020/09/cytotec-medi...-geburtsmedizin

nach oben springen

#3193

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 20.02.2020 09:50
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Heute befolge ich mal euren Rat und bleibe daheim. Hätte eh nur 1 Unterrichtsstunde und hab die ganze Nacht nicht geschlafen. 2 Tage lang quälen mich diese ätzenden Unterleibsschmerzen schon 😑 hab auch seit gestern wieder angefangen Magnesium zu nehmen. Hoffe jetzt mal, dass es was bringt. Grade nach dem Aufstehen ging es mir schon besser. Kann inzwischen wieder sitzen und liegen fast ohne Schmerzen. Frühstücke jetzt schön in Ruhe und dann duschen und heute Nachmittag feiert meine Mama Geburtstag. Ich hoffe euch geht es soweit auch gut.
LG Steffi

nach oben springen

#3194

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 20.02.2020 09:53
von Susanne • 4.675 Beiträge | 4693 Punkte

👍🏻 wie es immer so ist mit den teuren Zulassungen und der Wirtschaftlichkeit... Ähnlich ist das ja bei letrozol, soll besser sein als Clomifen, aber kommt aus der Krebstherapie. und dann sieht man auch wieder, wer welche Interviews und Statements abgibt, welchen background der jeweilige hat, z.b. ein Verfechter von Kaiserschnitt...


zuletzt bearbeitet 20.02.2020 09:54 | nach oben springen

#3195

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 20.02.2020 10:42
von Umut • 2.684 Beiträge | 2686 Punkte

Oh weh. Finde das so schlimm was da abgeht. Hab von Eltern schon viel gehört.
Die eine Mutter bekam zu hören sie hätte 6 Std Zeit. Dann müßte die den Kreißsaal räumen weil zu viel los ist. Die waren mutig und sind einfach wieder gegangen.
Aber so zeitvorschrifzen Hainich schon oft gehört das Mütter die erhalten haben.

Irgendwie ist das alles irre.

nach oben springen


Besucher
5 Mitglieder und 11 Gäste sind Online:
Susanne, Evee, Ganzanderername, Rina91, Vanessa

Forum Statistiken
Das Forum hat 2076 Themen und 47488 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen