#3151

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 18.02.2020 16:38
von Sarah01 • 327 Beiträge | 327 Punkte

Steffi83, Jippieh und Glückwunsch zum „bestandenen“ Test:-))) und mit deiner Gewichtszunahme liegst du doch auch voll im Rahmen!

Steffi91, das macht mich echt traurig mit deiner Hebamme. Kann mich da sehr gut hineinversetzen. Bei der Schwangerschaft mit unserem kleinen habe ich wegen der Ängste nach dem Blasensprung und der extrem frühen Geburt seiner Schwester auch einen engmaschige hebammenkontakt gesucht, genau wie du, nur habe ich wirklich eine völlig gegenteilige Erfahrung gemacht. Ich wurde unterstützt und ermutigt ganz nach meinem Bauchgefühl zu verfahren, Tipps wurden natürlich gegeben aber sensibel, kritikfrei und nur, wenn ich es wollte bzw auch eingefordert habe. Ich habe meine Hebamme oft gefragt, wie sie sich in meiner Situation verhalten würde und sie hat zwar manchmal auch eine andere Ansicht gehabt (sie war sehr auf Naturheilkunde und Homöopathie eingestellt, ich bin eher der „klassisch“ medizinische Typ) aber ich hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, etwas „falsch“ zu machen. Jede überstandene Woche wurde gefeiert. Das hättest du erst recht verdient!

nach oben springen

#3152

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 18.02.2020 16:42
von Sarah01 • 327 Beiträge | 327 Punkte

Ich würde im Zweifel den Kontakt etwas reduzieren und stattdessen bei deiner Ärztin wo die Chemie ja offenbar besser stimmt, etwas mehr Termine machen.

Die Möglichkeit die Hebamme nochmal zu wechseln gibt ja wahrscheinlich nicht, da es ja eh viel zu wenige davon gibt :-( am liebsten würde ich dir meine Hebi aus der zweiten Schwangerschaft vorbei schicken. Die könnte dich dann mal aufbauen und deiner hebi den marsch Blasen;-)

nach oben springen

#3153

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 18.02.2020 16:46
von Sarah01 • 327 Beiträge | 327 Punkte

Ich bin zwar nicht vom Fach aber ich finde du machst das super und es ist richtig, dass du dich schonst. Wenn du erstmal über die „magische“ 28+0 hinaus bist, werden die Ängste bezüglich der Cervix auf jeden Fall nachlassen und dann kannst du immer noch dein Pensum an Bewegung langsam steigern. Und dem Gequassel wegen mangelnder Gewichtszunahme solltest du erst recht gar kein Gehör schenken. Das ist Unfug. So, sorry dass ich mich hier so reinsteigere, aber das macht mich doll wütend, was die gute Frau da verzapft hat🙈

nach oben springen

#3154

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 18.02.2020 17:22
von Steffi9187 • 1.128 Beiträge | 1160 Punkte

Danke liebe Sarah.
Deine Hebamme hätte ich gerne.
Es ist eben sehr schwer eine gute Hebamme zu finden. Ich habe diesmal schon ne andere als bei Luca...
Ich weiß auch nicht. Vllt bin ich einfach zu sensibel und nehme mir das slles zu sehr zu Herzen. Sie meint es bestimmt nicht böse, aber ich bin eben mit der Vorgeschichte sehr sehr sensibel was Ratschläge etc angeht.

Ich seh die Hebamme erst wieder am 02.04. Da machen wir Übungen zum Geburtsvorbereitungskurs, da ich keinen Kurs an sich machen möchte. Also zeigt sie mir das so ohne andere Schwangere.

Bei meiner Ärztin bin ich alle 2 Wochen. Öfter geht leider nicht 😔
Sie hat bisher auch nichts gesagt wegrn meinem Gewicht. Sie weiß ja das ich sehr zierlich bin und keine 20 kg zunehmen kann.

Ich hoff du hast recht und ich fühl mich ab 28+0 sicherer. Es ist nur noch so lange hin... 11 Wochen😭


Luca SSW 22+6 *+ 15.09.18 Du fehlst so sehr :(
Krümel SSW 9+1 + 28.05.19
zuletzt bearbeitet 18.02.2020 17:30 | nach oben springen

#3155

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 18.02.2020 17:33
von Sarah01 • 327 Beiträge | 327 Punkte

Ja, ich weiß, die Zeit dahin zieht sich wie Kaugummi. Ich hab mir immer Meilensteine gesetzt, den ersten bei 24+0, aber auch davor habe ich jeden Wochenwechsel gefeiert.

Toll dass deine Frauenärztin dich alle 2 Wochen regulär kontrolliert. So hatte ich es auch gelöst und durfte zusätzlich ein paarmal im Abstand von einer Woche kommen, als die ganz „kritische“ Zeit rund um den vorangegangenen Blasensprung war (ich war 23+0, 24+0 und 25+0 da). Vielleicht könntest du da mit deiner Ärztin eine Lösung finden. Und mit der Hebamme ist dann doch auch gut gelöst - wenn ihr euch im April wiederseht habt ihr dann ja ein konkretes Thema an den man arbeiten kann. Ansonsten stellst du die Ohren auf Durchzug;-)

Sensibel? Ja sicher, aber es ist ja auch ein extrem sensibles Thema. Vor allem mit deiner Vorgeschichte. Ganz bestimmt meint sie es nur gut. Aber es ist trotzdem daneben.

nach oben springen

#3156

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 18.02.2020 17:42
von Steffi9187 • 1.128 Beiträge | 1160 Punkte

Die Meilensteine hab ich auch. 24+0 ist mein erster.

Ja meine Fä besteht da drauf. Ich musste danach auch nicht fragen. Wobei der nächste Temin erst am 02.03 ist wegen Urlaub. Aber ich war ja Donnerstag dort also sind es im prinzip auch nur 2,5 Wochen.
Ich werde meine Fä mal fragen ob ich um den Zeitpunkt öfter kommen darf.

Du bist sicher auch froh jetzt schon in der 30 Woche zu sein. Echt toll ❤🥰
Habt ihr eigentlich schon einen Namen?


Luca SSW 22+6 *+ 15.09.18 Du fehlst so sehr :(
Krümel SSW 9+1 + 28.05.19
zuletzt bearbeitet 18.02.2020 17:44 | nach oben springen

#3157

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 18.02.2020 18:53
von Ophelia Denöf • 198 Beiträge | 199 Punkte

@Schildy, bin genau heute in Woche 8 angekommen 😊
Oh wei, eine Hebamme habe ich mir bisher noch nicht gesucht... was ist wohl besser, alt und erfahren oder lieber jung und frisch aus der Ausbildung...? 😖 ich hätte ja am liebsten nen kerl, ich habe das Gefühl Männer sind oft empathischer bei solchen Themen, unter Frauen gibt es ja oft den Anspruch genau gleich zu sein wie man selbst ist, weil bist ja schließlich selbst ne Frau. Schade dass es keinen gibt 😂

nach oben springen

#3158

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 18.02.2020 18:54
von Susanne • 4.495 Beiträge | 4513 Punkte

Ein paar seltene Exemplare gibt es ja mittlerweile wie ich gelesen habe!

nach oben springen

#3159

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 18.02.2020 18:55
von Nora • 461 Beiträge | 467 Punkte

@Opheilia:
Oh Gott ein Kerl als Hebamme, die sind doch null einfühlsam.. :D

@All: Was macht ihr in Situationen, wo ihr Angst habt, ob wieder was negatives in der Schwangerschaft sein könnte? (Also gegen das negative Denken. :S )

Liebe Grüße, Nora

zuletzt bearbeitet 18.02.2020 18:58 | nach oben springen

#3160

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 18.02.2020 19:06
von Niesi85 • 767 Beiträge | 781 Punkte

Die männlichen Hebammen sind leider noch sehr rar. Hab aber mal einen Bericht gesehen, da waren die Frauen mit den Geburtshelfern zufriedener als mit den Hebammen. Kann ich mir auch gut vorstellen.

@ophelia:
In der 8. SSW wirds tatsächlich langsam Zeit, sich um eine Hebamme zu kümmern. Sonst muss man am Ende nehmen, was übrig bleibt 🙂 falls man dann noch eine findet. Ich glaube, das macht auch keinen Unterschied, ob älter oder jünger. Frag doch mal in deinem Freundes- und Bekanntenkreis, mit welchen Hebammen gute Erfahrungen gemacht wurde.

@nora:
Gute Frage....ich habe ja einen Fetaldoppler, den ich in den ersten Wochen immer mal wieder benutzt habe. Das hat mich ziemlich beruhigt. Seit ich den Kleinen aber nun spüren kann, ist’s wesentlich einfacher. Da ist der Doppler überflüssig und ich freue mich über jede Bewegung im Bauch 😊


Niesi mit ⭐️ im ♥️ und 🌈-Baby im 🤰
zuletzt bearbeitet 18.02.2020 19:09 | nach oben springen

#3161

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 18.02.2020 19:11
von Nora • 461 Beiträge | 467 Punkte

@Niesi:

Ab wann kann man den hernehmen und könnt ihr eine Marke empfehlen?

Vielen lieben Dank für den Tipp! 🤗

nach oben springen

#3162

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 18.02.2020 19:36
von Sarah01 • 327 Beiträge | 327 Punkte

Steffi91, ja, ich bin echt froh, es schon so weit geschafft zu haben. Insgesamt waren die Ängste aber deutlich weniger als in der zweiten Schwangerschaft, obwohl ich ja zwischendurch auch noch 2 Fehlgeburten hatte. Vor allem seit der ftmv liegt bin ich eigentlich sehr entspannt, weil ganz fest an die Methode glaube.

Wir wollen den kleinen Mann Levi oder Juri nennen (hier wird noch diskutiert weil die große mitentscheiden will) und mit zweitem Namen Will nach seinem verstorbenen Opa.

nach oben springen

#3163

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 18.02.2020 19:44
von Umut • 2.562 Beiträge | 2564 Punkte

Bei der Liste wird man die Sachen schon brauchen, Erbsen helfen bei irgendwas mit nach Geburt, malerfolie um mein Bad zu schützen etc. Bekomme die Liste erst noch.
Ansich mag ich die Hebamme und sie ist nett. Aber das System ist mir zu einschneidend. Und manches ist mir zu krass. Bzw ich keine Maschine. Dazu kommt das ich mich unwissend oft besser fühle. Weil ich mir dann Gedanken mache aber nicht zu viele.

Irgendwie bin ich heut voll entspannt, keine 80 Tage mehr und ich kann mal wieder frei atmen, keine Hormone Die das verhindern. Wehe ich hab ne Erkältung.
Und irgendwie munter es mich auf das meine Unterwäsche noch passt. Bescheuert ich weiß. Aber hilft sich gut zu fühlen.

Black roll hab ich in bunt gefunden, 15 Euro im Netz. Günstiger als über Massage. Denke probiere das mal. Von dee Bewegung ist es eh das was ich intuitiv Ach zwecks Entlastung.

Marbel wegen dem kleinen. Es kann sein das sich deine Stimmung überträgt. Hab das oft erlebt. Das die Kinder das aussprechen was Eltern fühlen aber in dem Moment nicht tun können. Ganz klassisch zb bei Trennung Situation. Nicht das du nicht auf seine Gefühle hören sollst. Aber ist möglich das er deine einfach spiegelt.

Steffi wegen liegen, bzw schönen. Hör auf das Bauchgefühl, Das weiß was richtig ist.

Alle neu schwangeren, ich will euch nicht übergehen. Muß nur nochmal nachlesen weil ich den Überblick verloren habe wer wie weit ist etc. Normal funktioniert mein Hirn noch.

Hebamme finden kommt drauf an für was. Zur Geburt hatte ich hier in der 8 Woche in der ersten Schwangerschaft verloren. Diesmal mit positiven Test 2 zur Geburt zur Wahl gehabt. Zur Betreuung ohne Geburt mehr Puffer.

zuletzt bearbeitet 18.02.2020 19:46 | nach oben springen

#3164

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 19.02.2020 06:37
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Guten Morgen ihr Lieben,

ich hab da mal ne Frage. Hab seit gestern Abend so ein Ziehen im Unterleib. Schon fast schmerzhaft. Ist jetzt heute früh immer noch. Beim Sitzen und Liegen geht es, aber beim Stehen ist es echt unangenehm bzw fast schmerzhaft. Is das normal? Will mich nicht schon wieder beunruhigen und werde auch definitiv auf Arbeit gehen, aber es nervt mich etwas...
LG Steffi

nach oben springen

#3165

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 19.02.2020 06:38
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Fühlt sich an wie Periodenschmerzen... also leichte. Ich hab ja nie ganz starke normalerweise...

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 5 Gäste sind Online:
Gabi

Forum Statistiken
Das Forum hat 1739 Themen und 45271 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen