#2491

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 13.01.2020 15:41
von Sarah01 • 327 Beiträge | 327 Punkte

Marbel, dann erhol dich mal. Verstehe das zwar mit dem schlechten Gewissen aber du darfst jetzt echt mal an dich und die Maus denken.

Du hast doch echt gut durchgehalten und immer so viel gemacht, wie du schaffen konntest. Und das noch mit der Verantwortung für ein Kleinkind am Nachmittag. Das ist mir der Belastung bei der ersten Schwangerschaft auch schwer zu vergleichen.

Ich habe Kurse bei der afs (Arbeitsgemeinschaft freier Stillgruppen / eine Untergruppe der La Leche Liga) besucht, den Lehrgang aber nie abgeschlossen;-) Überlege ob ich es diesmal in der Elternzeit mache aber es kostet auch viel Zeit und Energie so ein Ehrenamt auszuüben. Mir liegt das Thema sehr am Herzen, weil ich selbst eine nicht ganz einfache Geschichte mit dem stillen hatte und trotzdem beide kids dann sehr lange und sehr gerne gestillt habe. Unsere erste war ja ein extremfrühchen und wurde sehr lange über Magensonde ernährt. Ich habe also auch viel Erfahrung im abpumpen. Habe es dann nach und nach geschafft über die Sonde mit einem kleinen Umweg über Flasche und fingerfeeding doch noch zum vollstillen zu kommen. Habe mit brusternährungsset und allen möglichen Tricks gearbeitet. Nr 2 war zwar nur 5 Wochen zu früh lag aber ebenfalls mit Sonde auf der Intensivstation wegen sauerstoffunterversorgung und Anpassungsschwierigkeiten. Zudem hatte er eine Weichgaumenspalte, was ein großes stillhindernis ist, da die Kids kein Vakuum erzeugen können. Trotzdem haben wir uns irgendwie durchgewurschtelt und eine schöne lange stillzeit gehabt. Ich war bei beiden öfter mal kurz vorm aufgeben und hab mich dann immer sehr motiviert indem ich Fachliteratur zu den gesundheitlichen Vorteilen des Stillens gelesen habe. So hat sich nach und nach viel wissen aufgebaut und ich freu mich immer total wenn ich jemandem bei dem Thema unterstützen kann.

nach oben springen

#2492

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 13.01.2020 18:56
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Das ist ja super, Sarah! Das hätte ich mal gebraucht! Ich konnte nur 2 Wochen stillen, weil meine so schlecht und unruhig getrunken hat und weil meine Brustwarzen schon nach dem ersten Tag entzündet waren. Die sind schon immer extrem empfindlich. Kann man da irgendwas machen? Vorbeugend und wenn es wieder entzündet ist?
Ich hatte Samstag und Sonntag so einen Druck im Unterleib. Kennt ihr das auch? Und heute früh, als ich auf dem Weg zur Arbeit war (fahr immer 45 Minuten) hatte ich auf der Hälfte der Strecke neben dem Druck so Krämpfe. Immer wieder und insgesamt hat das Ganze 15 Minuten gedauert. War kurz davor wieder umzudrehen, weil das so schmerzhaft war. Können das schon Übungswegen sein? Hattet ihr das auch schon?

nach oben springen

#2493

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 13.01.2020 19:43
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Wow, das ist ja echt ziemlich beeindruckend, Deine Geschichte. Da hätten sicher viele auch aufgegeben. Ich Wette, mit Deinen Erfahrungen kannst Du dementsprechend auch Frauen mit Schwierigkeiten gut begleiten, wenn du Lust hast, den Lehrgang fertig zu machen.
Danke für Euren Zuspruch! Ich denke, mindestens morgen nehme ich mir auch.
Umut, der Termin ist nächsten Freitag, am 24.1., am Mittwoch ist Vorsorge bei der Hebamme. Die kann mir kein Beschäftigungsverbot erteilen.
Umut, das klingt doch aber nach einem Plan. Ich hoffe, das Gerät ist nicht zu teuer!
Ich denke nicht, dass Du eine Gestationsdiabetes hast! Du bewegst Dich dich richtig viel und bestimmt ernährst Du Dich ausgewogen. Ich glaube, das und eine Veranlagung oder so sind die entscheidenden Faktoren.

nach oben springen

#2494

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 13.01.2020 19:45
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Steffi, das kann natürlich sein. Aber wenn sie schmerzhaft wären würde ich morgen Mal damit zum Arzt/zur Ärztin :-/ Vielleicht bin ich auch überängstlich.

nach oben springen

#2495

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 13.01.2020 21:01
von Sarah01 • 327 Beiträge | 327 Punkte

Steffi, ich hatte auch schon öfter Übungswehen aber nicht so lange am Stück. Seitdem ist aber Ruhe? Ich bin da eher immer abwartend und nehme Magnesium aber wenn es dich besorgt würde ich auch mal beim Arzt nachfragen. Dafür ist er ja da.

Das mit den wunden Brustwarzen ist leider tatsächlich ein Stück weit Veranlagung. Wichtig, um das Wundwerden zu vermeiden oder zumindest etwas zu mildern ist eine gute anlegetechnik, so dass dein Baby nicht zu viel Druck mit den Kiefer ausübt und auch immer genug Brust im Mund hat (nicht nur die Warze). Es gibt gute Bilder und Videos im Netz, wo man sich das angucken kann. Und deine Hebamme kann es vor ort natürlich am besten kontrollieren bzw korrigieren. Oft hilft es mal verschiedene stillpositionen auszuprobieren, nicht jedes Baby trinkt in jeder Position gleich gut. Wenn dein Sohnemann an der Brust so ein Zappelphilipp sein sollte wie Deine große, würde ich ihn vor dem stillen sanft pucken, also in ein mulltuch einschlagen. Aber vielleicht ist er ja auch total anders und trinkt sanft und ruhig. Babies sind ja echt immer Überraschungspakete. Ansonsten würde ich darauf achten die Brust nur mit sehr mildem ph neutralem Mitteln zu reinigen und nach jedem stillen etwas Muttermilch auf den Brustwarzen zu verteilen und trocknen zu lassen (wirkt heilend und Entzündungshemmend). Eventuell magst du auch eine Salbe mit lanolin bereitlegen oder Dir die multi mam Kompressen besorgen. Ich finde die hilfreich, aber es ist halt immer ein ausprobieren, was welcher Frau gut tut.

nach oben springen

#2496

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 13.01.2020 21:14
von Susanne • 4.649 Beiträge | 4667 Punkte

Ich habe bzw stille die jüngste noch. Ich habe da die Erfahrung gemacht, dass die Warzen jedes Mal extrem kaputt waren. Da half immer nur Augen zu durch mit dem Wissen, dass die warzen nach ca 2 Wochen abgehärtet waren. Ich stillte zeitweise ganz zu beginn wirklich mit schmerzverzerrtem Gesicht, wenn es gar nicht ging überbrückte ich mit stillhütchen.

nach oben springen

#2497

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 13.01.2020 21:35
von Sarah01 • 327 Beiträge | 327 Punkte

Ach Mensch, Susanne. Da hattest du ja auch was auszuhalten. Soooo Schön, dass du trotzdem immer noch stillst. Ja, Augen zu und durch ist gut:-)) Und das durchhalten lohnt sich. Stillhütchen sind auch eine gute Idee. Da könntest du dir auch im Krankenhaus ein paar in der richtigen Größe schon geben lassen, Steffi.

zuletzt bearbeitet 13.01.2020 21:35 | nach oben springen

#2498

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 13.01.2020 22:11
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Danke für die wertvollen Tipps, Sarah! 😘 Mir hatte das damals leider niemand richtig gezeigt und dann war ich wirklich frustriert und es hat sehr weh getan. Die Stillhütchen hatte ich damals glaub ich sogar. Sind die so durchsichtig und aus Plastik?
Mein Freund hat mir netterweise aus dem Video von der Feindiagnostik zwei schöne Bilder rausgespeichert. Die zeig ich euch jetzt Mal 😊

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 IMG-20200113-WA0002.jpg 
 IMG-20200113-WA0003.jpg 
nach oben springen

#2499

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 13.01.2020 22:12
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Beim unteren streckt er die Zunge raus 😂

nach oben springen

#2500

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 13.01.2020 22:29
von Susanne • 4.649 Beiträge | 4667 Punkte

Ja, Sarah, es lohnt sich auf jeden Fall! Ich stille wirklich gerne.

So süß, Steffi 🥰

nach oben springen

#2501

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 13.01.2020 22:40
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Oh ja, die Multi Mam Kompressen kann ich auch empfehlen. Die haben mir bei meinem Sohn total geholfen. Ich hatte auch richtig fies gerissene Brustwarzen und die erste Zeit so starke Schmerzen, dass ich meistens geweint hab beim Stillen. Meine Hebamme hat mir auch geraten, ihn in unterschiedlichen Positionen zu stillen und teilweise lag er dann quasi kopfüber 🤪 Und abpumpen um die Pausen zwischen den Stillmahlzeiten zu verlängern, damit die Brust Ruhe hat.
Und ich hatte so Silberhütchen, die sollen auch die Wundheilung unterstützen. Aber für mich waren die Kompressen der Renner.

Steffi, die Bilder sind ja wirklich toll! Lustig dass Dein Kleiner jetzt schon Faxen macht! Meine liegt gerade mit den Füßen nach vorn gestreckt und tritt ordentlich. Ein bisschen wie eine Katze die einen so "massiert".

nach oben springen

#2502

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 14.01.2020 06:44
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

😂 das würde Umuts Katzen bestimmt gefallen, Marbel. Heute ein neuer Anlauf mit Arbeit. Drückt mir die Daumen , dass die fiesen Krämpfe nicht wieder kommen. Bis später 😊

nach oben springen

#2503

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 14.01.2020 07:19
von Niesi85 • 796 Beiträge | 810 Punkte

Alles Gute, Steffi! Auf dass es heute etwas ruhiger in der Bauchgegend ist 🙂

Ich sitze schon auf der Arbeit und ich bin zur Zeit soo lustlos. Gestern hatte ich das Telefonat mit unserem Betriebsarzt zur Gefährdungsbeurteilung. Sollte es mir mal schlechter gehen, soll ich sofort anrufen, dann könnte man über ein BV sprechen...der war ziemlich locker drauf. Aber toi toi toi, auf dass es mir weiterhin so gut geht!
Ich könnte mir ein BV gar nicht vorstellen. Finde den Gedanken schon komisch, evtl ab 30.3. schon zu Hause bleiben zu können...2,5 Monate vor ET 🙈

@umut:
Woher kommt denn dein Misstrauen ggü. den Ärzten? Hast du da mal negative Erfahrungen gemacht? Du musst aber nicht antworten, wenn du nicht magst oder dir das zu persönlich ist!

Wie gehts denn euch anderen so?


Niesi mit ⭐️ im ♥️ und 🌈-Baby im 🤰
nach oben springen

#2504

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 14.01.2020 07:44
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Steffi, und sonst kehrst Du um und gehst zum Arzt, ja? Fährst Du mit dem Auto? Daran könnte es unter Umständen auch liegen. Eine Freundin von mir könnte das schon ab jetzt, also ab dem sechsten Monat nicht mehr ohne Schmerzen am Steuer sitzen. Einfach, weil man sich ja doch viel drehen und wenden muss.

nach oben springen

#2505

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 14.01.2020 08:35
von Steffi9187 • 1.128 Beiträge | 1160 Punkte

Steffi ich wünsch dir gute besserung. Hoffe die Krämpfe gehen bald weg ❤


Luca SSW 22+6 *+ 15.09.18 Du fehlst so sehr :(
Krümel SSW 9+1 + 28.05.19
zuletzt bearbeitet 14.01.2020 08:35 | nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 4 Gäste sind Online:
Gänseblümlein

Forum Statistiken
Das Forum hat 1783 Themen und 46854 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen