#2311

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.01.2020 15:25
von Sarah01 • 327 Beiträge | 327 Punkte

Steffi, das war 100prozentig das Herz des Krümels. In deinem Bauch dürfte es keine Arterie geben, die eine derart hohe Frequenz ausgibt. Außer du stehst habt kurz vorm Herzinfarkt und das würde ich jetzt mal ausschließen😉 Also, bitte entspannen und Wochenende genießen😎

Leider kann der gmh echt nur vaginal richtig vermessen werden. Das ist so ein zweischneidiges schwert, da man ja eigentlich gerade bei Risikoschwangeren wie uns möglichst wenig vaginal irgendetwas machen soll, weil es immer ein kleines Risiko der keimverschleppung beinhaltet. Ich lasse den gmh trotzdem etwa alle 2-3 Wochen mitmessen, da ich mich so sicherer fühle. Meine gyn ist da super vorsichtig und kontrolliert dann immer noch schnell den oh wert mit. Abstriche habe ich seit der op aber gar nicht mehr machen lassen. Man muss da glaube ich seinen persönlichen Weg finden zwischen Kontrolle auf der einen Seite und möglichst wenig Manipulationen auf der anderen. Jeder Arzt hat da auch wieder seine eigene Meinung dazu. Das macht es nicht einfacher.

nach oben springen

#2312

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.01.2020 15:33
von Steffi9187 • 1.128 Beiträge | 1160 Punkte

Danke liebe Sarah.
Ich versuche es 😘
Also mein Herz war bei 83 Schlägen 😆

Ja da hast du recht. Es ist dann wirklich sehr schwierig da die Mitte zu finden. Ich denke auch das meine FÄ öfters danach schauen möchte. Sie hat ja bereits in der 9.ssw danach geschaut +Abstrich gemacht.
Da sich keiner gemeldet hat, war wohl auch alles in Ordnung.
Echt schade das man das nur vaginal messen kann.
Musst du eigentlich auch ins KH zur Kontrolle oder wie ist das nach der OP ?


Luca SSW 22+6 *+ 15.09.18 Du fehlst so sehr :(
Krümel SSW 9+1 + 28.05.19
zuletzt bearbeitet 04.01.2020 15:34 | nach oben springen

#2313

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.01.2020 15:36
von Sarah01 • 327 Beiträge | 327 Punkte

Viele Ärzte (unter anderem auch die vom Saling Institut, die den ftmv erfunden haben) vertreten auch für Meinung, dass die Länge des gmh relativ irrelevant ist, wenn der Verschluss erstmal sitzt, weil das Ding auch noch bombenfest hält, wenn eigentlich schon kaum mehr gmh vorhanden ist.... Mein Gefühl wäre aber trotzdem komisch, weil ich denke, dass es für eine Verkürzung immer eine Ursache geben muss und ich es deshalb immer gerne wissen möchte, um entsprechend zu reagieren (mehr schonen/liegen, mehr Magnesium oder utrogest nehmen, ggf. Wehenhemmer oder doch einen Abstrich auf Infektionen um mit Antibiotika gegenzusteuern....)

nach oben springen

#2314

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.01.2020 15:39
von Sarah01 • 327 Beiträge | 327 Punkte

Ich bin zur Kontrolle bei meiner normalen Ärztin. Im Krankenhaus war bzw bin ich jetzt nur noch zweimal zwecks feindiagnostik.

Und um Woche 35 oder 36 rum wollte die Ärztin die operiert hat nochmal auf den Verschluss bzw die Cerclage schauen, falls die Cerclage druck aufs Gewebe ausübt würde sie die dann entfernen.

zuletzt bearbeitet 04.01.2020 15:40 | nach oben springen

#2315

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.01.2020 15:42
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Also bei mir wurde nich nie der GMH gemessen. Auch in der letzten SS nicht...😳

nach oben springen

#2316

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.01.2020 15:51
von Steffi9187 • 1.128 Beiträge | 1160 Punkte

Der Verschluss muss ja eh vor der Geburt geöffnet werden oder?
Die Dosis des Magnesium und Utrogest hat wahrscheinlichdannauch das KH bestimmt oder ?
Ich nehme ja schon jetzt beides , aber in geringer Dosis. Magnesium 245mg am Tag und Progesteron 200mg am Tag.


Luca SSW 22+6 *+ 15.09.18 Du fehlst so sehr :(
Krümel SSW 9+1 + 28.05.19
nach oben springen

#2317

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.01.2020 15:52
von Steffi9187 • 1.128 Beiträge | 1160 Punkte

Steffi das ist seltsam. 😳
Ich dachte immer das gehört zum Screening dazu, zumindest beim 2.


Luca SSW 22+6 *+ 15.09.18 Du fehlst so sehr :(
Krümel SSW 9+1 + 28.05.19
nach oben springen

#2318

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.01.2020 16:01
von Niesi85 • 789 Beiträge | 803 Punkte

@steffi1983:
Bist du sicher? Meine Ärztin hat zb gar nicht gesagt, dass sie die Messung gemacht hat. Ich hab mich dann nur hinterher gefragt, was das Kürzel im Mutterpass wohl bedeutet und nur deswegen bin ich drauf gekommen.

Steht dort in der letzten Spalte nichts mit der Abkürzung Cx?


Niesi mit ⭐️ im ♥️ und 🌈-Baby im 🤰
zuletzt bearbeitet 04.01.2020 16:01 | nach oben springen

#2319

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.01.2020 16:14
von Sarah01 • 327 Beiträge | 327 Punkte

Die meisten Frauenärzte messen die cervix.... war auch in meiner ersten Schwangerschaft so und da war ich ja noch nicht risikoschwanger. Es gibt aber bestimmt auch Ärzte die da keinen großen Wert drauf legen. Kannst deinen Arzt ja einfach beim nächsten mal fragen, Steffi83. Würde mir aber null Gedanken machen, normalerweise ist da ja alles in Ordnung.

Der ftmv öffnet sich unter den Wehen von selbst, notfalls mit etwas Nachhilfe der Hebamme. Die Cerclage muss vorher gelöst werden. Ich bin da allerdings wieder ein Spezialfall, weil ich nach zwei notkaiserschnitten eh nur noch per sectio entbinden kann. In dem Fall kann man die Cerclage dann unter der op gleich mit rausnehmen. Falls aber vorher wehen da sind, besteht die Gefahr dass der Faden ins Gewebe einschneidet und dann würde er auch bei mir vor dem Termin der geplanten sectio schon rauskommen. Im blödesten Fall geht die Geburt dann direkt los und ich lande wieder schnell auf dem op-Tisch. Ich lass mich überraschen:-))

nach oben springen

#2320

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.01.2020 16:19
von Sarah01 • 327 Beiträge | 327 Punkte

Ich nehme auch 200 utrogest. Haben sowohl kkh als auch normale gyn empfohlen. Magnesium nehme ich 400, hab da aber auch erhöhten Bedarf weil eh immer ein Mangel vorlag. Nehme es auch außerhalb der Schwangerschaft sonst bekomme ich oft Wadenkrämpfe.

Mit deiner Dosis machst du sicher nichts falsch, Steffi. Und wenn du erstmal in Betreuung im Krankenhaus bist, kannst du da auch bestimmt immer nachfragen, wenn du wegen irgendetwas unsicher bist und die normale Ärztin nicht 100prozentig weiterhelfen kann.

nach oben springen

#2321

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.01.2020 19:48
von Umut • 2.646 Beiträge | 2648 Punkte

Mein Kater ist Bauch fixiert. Baby reagiert auf ihn und strampelt sich einen ab. Bin gespannt wann ich die erste von ihm geklebt bekomme.

Ab wann habt ihr da von aussen was gespürt?

Geburtsvorbereitung Kurs bin ich frei geschaltet. Muß mich da mal die nächste Woche durch arbeiten. Videos sind recht kurz, nicht so viel Arbeit zum Glück. Fühlt sich eh so weit entfernt an und interessiert mich eigentlich noch nicht.

Jmd fragte doch wegen schlafen, Das hat hier Einzug gehalten. Bin heut erst um 7 am Morgen eingeschlafen. Hart irgendwie. Ganze Tag müde. Wie haltet ihr euch da wach?

Wie gehts denn dem Rest von euch?

nach oben springen

#2322

Nach einem Jahr endlich schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 04.01.2020 20:00
von Yvonne • 7 Beiträge | 7 Punkte

Hallo liebe Mitschwangere,

ich hatte 2018 im September eine Missed Abortion. Die neue Schwangerschaft hat ewig auf sich warten lassen. Ende November war es dann aber so weit und ich habe endlich keine Regel mehr bekommen.
Eigentlich wollte ich wie bei der letzten Schwangerschaft erst zum ersten Ultraschall in der 11. Woche gehen. Wir haben uns für einen Bluttest zum Erkennen von Chromosomenfehlern entschieden und der ist in dieser Woche erstmals möglich.
Ich halte nicht viel von Ultraschall und mache auch die meisten Vorsorgen bei der Hebamme statt beim Arzt (so war es in der ersten Schwangerschaft, aus der ich eine jetzt schon 6 jährige Tochter habe).
Ausbleibende Übelkeit (bei den anderen zwei Schwangerschaften war mir ab Woche 6/7 schon unglaublich schlecht) hat mich aber so sehr beunruhigt, dass ich bei 7+2 dann zum Arzt bin. Herzschlag da, aber nur 7 mm vermessen. Viel zu klein für 8. Woche. Das Programm des Arztes stuft auf 6+2, er ist nicht beunruhigt, war die Befruchtung halt später.
Aber meine Zyklen sind immer super genau 28/29 Tage. Mein Eisprung meistens spürbar und wir hatten nur Sex an Tag 13 und ich glaube Tag 24 oder so.
Nun darf ich mir natürlich nur sowas anhören wie "das wird schon", "mach dich nicht verrückt", "das Herz hat geschlagen, das ist doch die Hauptsache".
Inzwischen ist mir auch übel - nicht so schlimm wie bei den anderen Schwangerschaften, aber immerhin. Die Anzeichen haben zugenommen. Zwei Tage zwischen drin mit weniger bis keiner Übelkeit haben mich aber schon das Schlimmste erwarten lassen.

Das Schlimmste für mich ist diese Angst davor eigentlich gar nicht mehr schwanger zu sein, aber es noch zu denken. Mit einem toten Kind zu "sprechen", es einzuplanen. Es geht nicht in meinen Kopf wie so etwas in meinem Körper passieren kann aber dennoch völlig außerhalb meines Bewusstseinshorizonts. Mein Gefühl ist ganz schlecht, aber ich hoffe immer, dass es nur die Angst und Selbstschutz ist. Am Dienstag nach dem Feiertag habe ich endlich den nächsten Termin, der mich hoffentlich erlösen wird, indem das Kind entweder brav weiter gewachsen ist und immer noch 1 Woche später dran ist (wie auch immer das sein kann) oder noch besser seine fehlende Größe aufgeholt hat.
Ein neuer Versuch nach einem zweiten Rückschlag scheint mir fast undenkbar und ich bewundere alle hier, die sich immer und immer wieder zu einer neuen Schwangerschaft gekämpft haben.

nach oben springen

#2323

RE: Nach einem Jahr endlich schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 05.01.2020 06:56
von Susanne • 4.620 Beiträge | 4638 Punkte

Herzlich Willkommen, liebe Yvonne! Das hat Du sehr passend geschrieben "zu einer neuen Schwangerschaft gekämpft".
Ich hoffe, dass Dich Dein Gefühl täuscht und Du am Dienstag einen zeitgerechten Embryo siehst. Liebe Grüße Susanne

nach oben springen

#2324

RE: Nach einem Jahr endlich schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 05.01.2020 12:15
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Herzlich willkommen Yvonne! Ich drück dir die Daumen, dass du am Dienstag Entwarnung bekommst.
Das mit dem wach halten ist schwierig, Umut. Ich trink halt trotzdem noch Kaffee. Muss mir ein Konzept für nächste Woche überlegen, weil da die Nacht ja schon um 6 rum ist. Muss dringend früher ins Bett und lesen oder so und versuchen bis 12 einzuschlafen...

nach oben springen

#2325

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 05.01.2020 14:36
von Steffi9187 • 1.128 Beiträge | 1160 Punkte

@Sarah
Ich glaube tatsächlich das sich meine Fä sehr gut auskennt wasden ftmv usw betrifft. Sie hat mich auch an die Klinik überwiesen und das ist eine Klinik die den Ftmv nach Saling machen und die hat mir auch von Anfang an Famenita verschrieben und meinte ich sollte das bis zur 28.ssw nehmen.

@Yvonne
Herzlich Willkommen bei uns.
Ich wünsche dir alles Gute für deinen Termin, dassduEntwarnung bekommst ❤


Luca SSW 22+6 *+ 15.09.18 Du fehlst so sehr :(
Krümel SSW 9+1 + 28.05.19
nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 7 Gäste sind Online:
Holli, Vanny, Alexa_ndra

Forum Statistiken
Das Forum hat 1781 Themen und 46562 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen