#2206

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 28.12.2019 23:56
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Hallo Ihr alle!
Ich mache auch einen Geburtsvorbereitungskurs, der Anfang Januar abfängt. Ich mag den Austausch und habe auch den Pekip Kurs mit meinem Sohn sehr genossen. Aber ich konnte es auch nicht gut ertragen, mit ihm den ganzen Tag allein zu Hause zu hocken. Ich bin am Überlegen, diesmal eine Emmy Pickler Spielgruppe zu besuchen. Wenn denn alles gut geht und im Mai überhaupt ein Baby hier einzieht, mit dem man Krabbelgruppen besuchen kann.
Ich weiß jetzt schon, dass ich nicht gut darin bin, allein mit dem Baby den Tag zu verbringen.

nach oben springen

#2207

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 29.12.2019 08:46
von Susanne • 4.495 Beiträge | 4513 Punkte

Das kann ich gut verstehen, ich bin auch lieber unter Müttern als alleine mit Kind zuhause, da kriege ich einen Lagerkoller. Daher besuche ich auch einige Kurse oder treffe mich mit Freundinnen und deren Kindern als privater Spieltreff.

nach oben springen

#2208

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 29.12.2019 10:14
von Umut • 2.562 Beiträge | 2564 Punkte

stimmt, Da habt ihr ja andere vorraussetzungen. Nur zuhause macht das sicher Spaß. Menschen hab ich halt schon auf Arbeit. Bin dann 6 Std täglich weg. Denke da macht es einfach Spaß mit Baby Sport zu machen und es für sich zu haben.
Ein Uroma Tag haben wir auch.

Klar Kenn ich mich mit fördern sw aus. Villeicht ist aber grad das der Grund warum ich schnell genervt bin. Das man von Leitung zu viel Pädagogik erwartet, Dann genervt ist wenn es nicht so ist. Erwartungshaltung ist halt recht hoch.
Was ich gern machen würde ist eine waldgruppe. Wenn es dann über eins ist und stabil läuft. Finde da bei den Natur Verbände nichts. Das könnte ich mir aber auch selbst vorstellen. Wenn ich nur Leitung bin ohne Versicherung mich Rum ärgern zu müßen.

nach oben springen

#2209

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 29.12.2019 10:43
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Meine Michelle hatte ich immer in so einem Baby Björn getragen. Das war toll und sie hat es geliebt. Bei uns gibt es einen Waldkindergarten, da sind die Kinder jeden Tag und bei jedem Wetter im Wald. Aber auch in dem Kindergarten, in dem meine Tochter war gab es immer wieder mal eine Waldwoche. Meine Tochter erinnert sich noch heute daran, so toll war das.

nach oben springen

#2210

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 29.12.2019 11:05
von Umut • 2.562 Beiträge | 2564 Punkte

Ja, Die haben wir auch. Waldkindergarten fängt ab 2 an. Bräuchte aber jmd zum bringen und abholen. 8 bis 12 Uhr schafft man berufstätig nicht.
Ein kiga wechselt. Eine Woche Wald, eine Regel Gruppe. Hört sich auch nich schlecht an. Aber auch da Brauch ich jmd.
Waldorf wäre auch gute Alternative. Krippe und kiga. Dort sind alle sehr nett. Vorteil wäre das wir da auch die schukform wählen könnten. Normalen schulen sind hier ein Graus. Aber kommt halt auch alles auf den Charakter vom Kind an was es letztlich wird.

Aber so Angebot für kleine Gibt's hier nichts. Aktuell nicht mal eine Krabbelgruppe. Nächste ist 1 Std laufweg entfernt. Klar jetzt nicht schlimm.... Babyschwimmen fand ich auch interessant. Einzige Bad wo es anbietet zahle ich für die 30 Minuten Kurs noch eintritt von fast 7 Euro für uns beide. Du 10 mal Babyschwimmen kosten 200 Euro. Das ist mir zu doll. Da nehm ich es halt so zum schwimmen mit wenn wir gehen. Ist auch nur Vormittags das Babyschwimmen. An berufstätig sein wird da nicht gedacht.

zuletzt bearbeitet 29.12.2019 11:07 | nach oben springen

#2211

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 29.12.2019 12:15
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Das stimmt, die Berufstätigen haben da einen Nachteil. Daran wird irgendwie nicht gedacht. Eine Mama hat nach der Geburt scheinbar immer noch am besten 3 Jahre daheim zu bleiben. Und dann bist du ja auch noch fast alleinerziehend, weil dein Freund dich da unter der Woche nicht unterstützen kann. Ubd deine Mama arbeitet auch noch oder? Du hast es da echt nicht leicht. Waldorfschule finde ich nicht so gut. Ich weiß, dass die Kinder danach vieles nicht können (Rechtschreibung, Mathe...), weil sie ja frei wählen können, was sie machen wollen. Die sind dann zwar kreativ und wortgewandt, aber ansonsten haben sie große Defizite. Bekommen öfters welche, die dort waren. Aber auch die normalen Schulen sind nichts oft, da hast du auch recht. Bei uns ist es für Kinder toll. Wir sind mitten in der Natur und sie dürfen in den Pausen immer raus (bzw müssen sogar), dann geht es noch bis nachmittags (nachmittags sind kreative Angebote) und es sind nur 15 Kinder pro Klasse. Das ist echt super, weil wir uns um alle Kinder optimal kümmern können. Die machen auch die Hausaufgaben dort gemeinsam mit uns. Leider ist das halt zu weit weg von dir :/

nach oben springen

#2212

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 29.12.2019 12:27
von Umut • 2.562 Beiträge | 2564 Punkte

Ich war auf der Regel schule, Hab nur das gelernt was michvinteressiert hat. Ausgerechnet wann es für eine vier zum versetzen reicht.... Ich selbst hab schule immer gehasst. Mit Defiziten kann ich da leben. Denke wenn man was bestimmtes will klemmt man sich dahinter. Solange man das nicht will lernt man eh nicht.
Ich hab immer geschwänzt durch angebliche Krankheit. Mein Freund hat alle zusammen geschlagen. Dann lieber Waldorf und kein Plan von Mathe.
Wobei bei der schule wo ich kenne schon gewisse Sachen gefordert werden. Aber Einteilung anders.

Meine Mutter istcnicht berufstätig. Deshalb würde sie auch aufpassen können. Hab selbst Dienste zwischen 7 und 17 Uhr.
Will mich auch bei pro familia nochmal zwecks elterngeld beraten lassen. Ob die noch Ideen haben. Oder einen genaueren Rechner. Kommt immerhin auf 50 Euro an...

nach oben springen

#2213

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 29.12.2019 22:07
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Wow,Ihr macht Euch schon Gedanken wegen Schule? Da fangen wir jetzt langsam ganz hypothetisch zu reden an für den Großen...
Aber das steht auch in enger Verbindung mit dem Wunsch, bis zu seiner Einschulung in Eigentum zu ziehen. Und wir können uns eine staatliche Regelschule auch nicht so gut vorstellen (und das von der Schulbehörden-Uschi...).
Kindergarten macht mir tatsächlich auch schon Kopfschmerzen, aber auch, weil mein Sohn eigentlich einen besseren besuchen soll und es quasi unmöglich ist, zu wechseln. Und dann ist die Frage: ab wann sucht man für das Baby? Teilweise fangen die Leute hier schon in der Schwangerschaft an, sich auf Wartelisten zu schreiben und das ist mir entschieden zu stressig.

nach oben springen

#2214

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 29.12.2019 22:38
von Umut • 2.562 Beiträge | 2564 Punkte

Schule steht oft in Verbindung mit Hort Platz. Die gibt es wenige. Also muß bis zwei Jahre spätestens angemeldet sein. Lustigerweise reicht kiga bis kurz vor dem dritten Lebensjahr weil es da mehr gibt. Krippe muß man schwanger schon anmelden.

zuletzt bearbeitet 29.12.2019 22:40 | nach oben springen

#2215

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 30.12.2019 09:50
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Du wohnst echt in einer Berufstätigenfeindlichen Gegend, was? Hier ist das meines Wissens gar kein Problem. Nachmittagsbetreuung gibt es an jeder Schule. Man muss nur nachweisen, dass man es braucht.

nach oben springen

#2216

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 30.12.2019 09:59
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Allerdings... Hinter der Stadtgrenze sieht es hier auch eher bitter aus.

nach oben springen

#2217

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 30.12.2019 10:21
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Das ist ja wirklich krass, Umut. Ich wollte mich um den Krippenplatz kümmern, wenn die Kleine da ist. Aber wohne auch in einer ländlichen Gegend , da war das letztes Mal schon einfacher. Meine Große hab ich mit 10 Monaten in die Krippe gegeben und Juna soll voraussichtlich dann mit 1,5 Jahren hin...
Sagt mal schläft ihr auch so schlecht? Ich muss in der Nacht ständig auf Klo und schlaf ansonsten auch eher unruhig. Wenn mein Freund dann noch schnarcht, zieh ich gelegentlich ins Wohnzimmer um. Schlafe also in Etappen. Noch geht das, solange ich frei hab, aber mir graut schon vor nächster Woche. Da ist die Nacht dann schon um 6 Uhr vorbei.. Wie geht's euch so?

nach oben springen

#2218

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 30.12.2019 10:56
von Umut • 2.562 Beiträge | 2564 Punkte

Wir wohnen auch eher ruhig, schon Stadt aber ländlich geprägt. . Wir haben drei Grundschule. Eine hat gar keine Betreuung , eine hat und die andere hat 20 Betreuung Plätze... Auf ca 300 Kinder. Plus einen Hort der ein evt 2 Gruppe hat. Abgedeckt sind also keine 50 Prozent der Kinder.

Schlafen ist auchbmies. Schön länger. Wie du auch mit Klo. Egal wie anstrengend der Tag war ewig zum einschlafen obwohl ich Augen nicht aufhalten kann. Ab 5 Schlaf ich dann gut. Ist aber kein zustand dauernd bis 9 oder 10 zu schlafen. Mein Plan sieht Sport am Vormittag und Spaziergang am Nachmittag vor. Ab Januar dann zusätzlich meine letzte Fortbildung. Auch nachmittags.
Durch beschäftigungsverbot seh ich es noch locker, es nervt nur. Beruf hätte ich so abgekackt. Aber das wäre mit Bauch auch nicht mehr so lange gut gegangen. Vor beugen sitzen wird rebelliert. Das Harman ja bei jeder Mahlzeit.

Wenn du ne reine Krippe hast hat sie es mit ein Jahr besser da sie zwei Jahre dort bleiben kann ist es für sie einfacher. Wenn die eh kiga angeschlossen haben ist es egal.

zuletzt bearbeitet 30.12.2019 10:58 | nach oben springen

#2219

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 30.12.2019 11:55
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Ich denke, im neuen Jahr muss ich mich auch mal dran machen, eine Krippe zu suchen... Hier, gerade in unserem Viertel ist die Kinderdichte hoch und die Kita-Plätze sind rar. Ich möchte das Baby gern mit 14 Monaten eingewöhnen und dann noch den Winter Elternzeit machen, um den Stress mit der ersten Kita-Bazillen-Zeit gut zu überstehen. Das war schon richtig schwierig, berufstätig den ersten Kita-Winter zu managen, mein Sohn lag in dem Winter sieben Mal mit Bronchitis flach. Und dann immer gern ne ganze Woche. Die paar Kind-Krank-Tage sind dann echt schnell weg.

nach oben springen

#2220

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 30.12.2019 12:07
von Umut • 2.562 Beiträge | 2564 Punkte

oh ja, Die sind viel zu knapp bemessen. In Folge dessen werden Kinder dann krank geschickt weil Eltern nicht zuhause bleiben können. Erleben wir ständig. Voll die blöde Regelung.

nach oben springen


Besucher
8 Mitglieder und 15 Gäste sind Online:
Bine, Nelke, Rina91, eligr710, Dany, Susanne, Alexa_ndra, Lina13

Forum Statistiken
Das Forum hat 1739 Themen und 45271 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen