#106

RE: Hibbeln für ein September /Oktober Kind

in Hibbelthread 15.12.2020 17:20
von Seewind • 100 Beiträge | 108 Punkte

Dankeschön ihr Lieben!
Aber sagt mal, ab wann sollte bei einem 10er Test die Testlinie so stark sein wie die Kontrolle Linie?

Ich hab keine Ahnung wie das weitergehen soll, wenn ich mich schon jetzt verrückt mache 🤯

nach oben springen

#107

RE: Hibbeln für ein September /Oktober Kind

in Hibbelthread 15.12.2020 18:07
von eligr710 • 1.733 Beiträge | 1737 Punkte

Meine Liebe,

Mach dich da nicht so verrückt! Ab diesen Zeitpunkt kannst du nichts beeinflussen - es kommt wie es kommt, auch wenn es unmöglich schwer ist so zu denken :) Ich weiß natürlich nicht wie deine Situation ist, aber ich habe mir Sorgen gemacht und habe FA nach Progesteron gefragt (Famenita), es schadet auf jeden Fall nicht. Sonst schlaf ordentlich, entspanne dich, schau dass du gut isst und dich bewegst. Ich habe mit Keleya App Yoga gemacht. Das ist das beste, was du aktuell für deinen Wunder machen kannst :)

HCG wird dir aktuell nicht viel sagen und wird ja jetzt nicht sagen wie deine Schwangerschaft ist. Es verdoppelt sich ja alle zwei Tage, vllt ist die Linie schon morgen oder übermorgen so dunkel. Ich weiß es nicht mehr wie es war. Ich habe auch nicht so darauf geachtet...

Liebe Grüße

nach oben springen

#108

RE: Hibbeln für ein September /Oktober Kind

in Hibbelthread 15.12.2020 18:10
von Susanne • 4.641 Beiträge | 4659 Punkte

Ich würde mir an Deiner Stelle Bryophyllum Globuli besorgen , 3x 5 , das ist sowohl gut für die Schwangerschaft als auch Deine Nerven.

nach oben springen

#109

RE: Hibbeln für ein September /Oktober Kind

in Hibbelthread 15.12.2020 18:28
von Seewind • 100 Beiträge | 108 Punkte

Yoga find ich toll, werde ich auf jeden Fall ausprobieren.
Die Globuli besorge ich direkt morgen in der Apotheke.

Mit welchen Folsäure Präparaten habt ihr gute Erfahrungen?
Bislang hatte ich FemiBaby vom dm. Femibion ist mir ehrlich gesagt etwas zu teuer 🤷🏼‍♀️

nach oben springen

#110

RE: Hibbeln für ein September /Oktober Kind

in Hibbelthread 15.12.2020 18:40
von eligr710 • 1.733 Beiträge | 1737 Punkte

Ich hatte Elevit...ist aber fast genauso teuer...vllt hat jemand anders da einen Tipp.

Ich nehme aber Folsäure durchgehend, schwanger oder nicht. Aktuell cosphera 15€ Für 180 Tabletten, weil ich Pimp my eggs mache und nehme dann die anderen Vitamine auch getrennt.

Oft sind die Präparate günstiger in Internet. Da bestelle ich meine Clavella.

nach oben springen

#111

RE: Hibbeln für ein September /Oktober Kind

in Hibbelthread 15.12.2020 18:49
von Wassermonster • 187 Beiträge | 191 Punkte

Ich nehme Doppelherz Schwangere und Mütter.
Viele liebe Grüße an euch alle.

nach oben springen

#112

RE: Hibbeln für ein September /Oktober Kind

in Hibbelthread 15.12.2020 19:08
von Susanne • 4.641 Beiträge | 4659 Punkte

Folio forte1

nach oben springen

#113

RE: Hibbeln für ein September /Oktober Kind

in Hibbelthread 15.12.2020 21:00
von Juli • 478 Beiträge | 496 Punkte

Herzlichen Glückwunsch Seewind!!! Ich drücke fest die Daumen, dass es sich ganz ganz festbeißt. Ich hatte Utrogest bekommen bei meinem Sohn nach der 1. FG. Hat aber bei den letzten beiden leider nichts gebracht. Wenn es schon so früh anschlägt, dann ist der Hcg-Spiegel doch ganz gut. Entspannung ist wirklich ganz gut. Auch wenn es schwer ist. Folio forte hat mir meine Ärztin verschrieben gehabt. Nehme ich seit nun zwei Jahren durchgängig.

nach oben springen

#114

RE: Hibbeln für ein September /Oktober Kind

in Hibbelthread 15.12.2020 23:07
von Steffi-3009 • 676 Beiträge | 685 Punkte

Glückwunsch liebe seewind! 🥰🍀

nach oben springen

#115

RE: Hibbeln für ein September /Oktober Kind

in Hibbelthread 17.12.2020 10:48
von Janina • 121 Beiträge | 123 Punkte

Hallo ihr Lieben,

nach längerer Funkstille, melde ich mich auch mal wieder. Erst einmal: Herzlichen Glückwunsch, liebe Seewind!

Kathi hatte hier mal geschrieben, dass das "aktive Hibbeln" nichts für sie ist und sie ruhiger ist, wenn sie hier nicht so oft schreibt. Das habe ich nun diesen Zyklus auch mal ausprobiert, habe aber dennoch immer still mitgelesen. Ich habe diesen Zyklus (ÜZ6) erstmals Ovaria bis ES und Byrophyllum ab ES genommen. Ich hatte mehr Zervixschleim als sonst und war in der zweiten Zyklushälfte insgesamt ruhiger. ES war am 2.12., dem Geburtstag meines Mannes. NMT war somit gestern und heute morgen hatte ich dem Mut zu testen (CB digi): schwanger 1-2

Wegen meiner Vorgeschichte (ELSS mit Ruptur, 3 Liter Blutverlust und Eileiterentfernung) sagte meine Ärztin, ich solle sofort anrufen, wenn ich einen positiven Test habe. Das habe ich gemacht und soll nun am Montag vorbei kommen um zu besprechen, wie wir nun weiter vorgehen. Im US wird man noch nichts sehen, das ist mir bewusst. Aber ich habe einfach unglaublich Angst, meinen zweiten EL auch noch zu verlieren. Was meint ihr, macht eine mehrfache HCG-Kontrolle Sinn, um zu sehen, ob sich der Wert normal entwickelt? Wenn er das tut, würde mich das schon sehr beruhigen. Wenn nicht wäre natürlich das Gegenteil der Fall...

LG,
Janina

IMG_1602.jpeg - Bild entfernt (keine Rechte)

nach oben springen

#116

RE: Hibbeln für ein September /Oktober Kind

in Hibbelthread 17.12.2020 11:28
von Steffi-3009 • 676 Beiträge | 685 Punkte

Herzlichen Glückwunsch liebe Janina, das sind ja tolle Nachrichten 🥰

Ich kann deine angst total verstehen. Mich haben die hcg kontrollen aber immer verrückt gemacht. Bei der 2. Fg sind die werte auch nicht adäquat angestiegen, dann lag ich mit verdacht auf elss auf dem op tisch und ich hatte letztendlich gott sei dank keine. Kann so und so gehen. Meine ärztin hat die werte auch beim letzten mal nicht mehr bestimmt. Aber du solltest das machen, womit du dich besser fühlst.

In welcher ssw hattest du denn die elss? Weil mit etwas glück kann man ja in der 5.-6. Ssw schon im Ultraschall sehen, ob sich alles gut eingenistet hat..

nach oben springen

#117

RE: Hibbeln für ein September /Oktober Kind

in Hibbelthread 17.12.2020 11:51
von Janina • 121 Beiträge | 123 Punkte

Danke, liebe Steffi!

Ich war bei der ELSS das erste mal bei 7+0 bei der Ärztin, da war eine kleine, leere Fruchthöhle zu sehen. Sie vermutete dann, dass der ES einfach später war. Bei 8+2 war sie immernoch leer und etwas nach unten "gerutscht". Im EL war garnichts zu sehen. Sie war dann nicht sicher, ob natürlicher Abgang oder doch ELSS. Hat dann Blut abgenommen und wollte mich nachmittags mit dem HCG anrufen. Wenn hoch: Krankenhaus, wenn niedrig: unter regelmöäßiger Kontrolle abwarten. Dazu kam es nicht, weil der EL zwischenzeitlich geplatzt war und ich Nachmittags schon im OP war (HCG war bei über 42.000).

Normalerweise nimmt meine Ärztin die HCG-Werte nicht, weil sie sagt "macht sehr verrückt", aber bei dieser Vorgeschichte kann es Sinn machen und sie überlässt die Entscheidung der Patientin. Ich bin hin- und hergerissen, daher frage ich nach Euren Meinungen. Ich bin noch unschlüssig, womit ich mich besser fühle.

Danke für das Teilen Deiner Erfahrung!

Am Montag beim Termin wäre ich rechnerisch erst bei 4+5.

nach oben springen

#118

RE: Hibbeln für ein September /Oktober Kind

in Hibbelthread 17.12.2020 11:58
von Seewind • 100 Beiträge | 108 Punkte

Janina, herzlichen Glückwunsch! 🎉
Wir sind ja, bis auf einen Tag, genau gleich weit 😋

nach oben springen

#119

RE: Hibbeln für ein September /Oktober Kind

in Hibbelthread 17.12.2020 12:03
von Steffi-3009 • 676 Beiträge | 685 Punkte

Ooooh ok.. das heißt bei dir war das alles ja nicht mal so ganz eindeutig.
Also das ist nur meine Meinung: aber ich glaube ich würde es dann kontrollieren lassen. Ich kann total verstehen, dass du angst um deinen 2. Eileiter hast. Hätte ich auch. Und wenn du (ganz bestimmt) gute werte hast, bist du einfach beruhigt und sonst kann man da engmaschiger kontrollieren. Auch weil ja jetzt die feiertage sind..
Aber wie gesagt ist nur meine Meinung, möchte dich nicht verunsichern falls du doch anders denkst.
Ich drücke dir jedenfalls ganz feste die Daumen, es wird bestimmt alles gut gehen 😘🍀

nach oben springen

#120

RE: Hibbeln für ein September /Oktober Kind

in Hibbelthread 17.12.2020 12:14
von eligr710 • 1.733 Beiträge | 1737 Punkte

Herzlichen Glückwunsch 🎉😊

Ich habe wenig Erfahrung mit so einem Thema und klar mit einer ELS muss man vorsichtiger sein. Bei mir in der 5. Woche mit HCG 1100 hat man gar nichts gesehen, in Woche 6 eine Fruchthöhle und Mini Dottersack. In der 8./9. Woche war mein HCG bei 43.000, dann bei 65.000 4 Tage später...und trotzdem Fehlgeburt.

Vllt macht es ja Sinn zu prüfen wegen Ausschluss von der ELS, aber in der 6. Woche müsste man sicher was sehen, wenn dein Zyklus regelmäßig ist und du weißt wann dein ES war.

Viel Glück 🍀

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1783 Themen und 46792 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen