#46

RE: Leonas Geschichte - Enttäuschung in Serie

in Eure Geschichte 08.07.2020 19:05
von Leona • 443 Beiträge | 451 Punkte

Mir geht's ganz gut damit. Endlich wurde etwas gefunden. Man stellt sich ja schon oft die Frage, ob man vielleicht etwas falsch gemacht hat und wieso eine Schwangerschaft nicht halten will.
Ich habe zum Glück schon nächste Woche Mittwoch ein Gespräch mit der Ärztin zum weiteren Vorgehen...
Ich werde berichten 😊✊

nach oben springen

#47

RE: Leonas Geschichte - Enttäuschung in Serie

in Eure Geschichte 10.07.2020 15:08
von Nora • 461 Beiträge | 467 Punkte

Liebe Leona,

ich bin zwar kein Experte, aber wurde bei dir eine Infektion ausgeschlossen? Bei mir war es leider so, dass ich mit einer entzündeten Gebärmutterschleimhaut in die Schwangerschaft gestartet bin. Normal wird man damit entweder nicht schwanger oder hat eine frühe Fehlgeburt. Ausschabungen begünstigen sowas oder wenn irgendwann Bakterien mal aufgestiegen sind (bei mir war es letzteres). Durch eine Biopsie kann man das rausbekommen (Nachweis von Plasmazellen). Hab dann hochdosiert Doxycyclin verschrieben bekommen und damit war es dann gut. Drück dir die Daumen und hoffe das beste 🍀
Liebe Grüße

nach oben springen

#48

RE: Leonas Geschichte - Enttäuschung in Serie

in Eure Geschichte 10.07.2020 15:46
von Saflo • 85 Beiträge | 85 Punkte

Hallo liebe Nora,

ich hoffe es geht dir schon besser, habe deine Geschichte auch mit Tränen verfolgt. Wie genau hat man das mit der Entzündung rausgefunden, ist das der normale Abstrich der dann pathologisch untersucht wird oder wurde eine Spiegelung mit probebiopsie gemacht? Ich hatte bisher bei den blutungen kurz vorm abgang immer so einen Abstrich bekommen bei dem aber angeblich alles gut war

nach oben springen

#49

RE: Leonas Geschichte - Enttäuschung in Serie

in Eure Geschichte 11.07.2020 01:00
von Nora • 461 Beiträge | 467 Punkte

Hallo liebe Saflo,

zweiteres trifft es eher, ist kein Abstrich. Geht aber auch ohne Spiegelung und dann ambulant. Bei mir wurden Plasmazellen gefunden, die auf Bakterien schließen lassen (hatte dann in der Schwangerschaft Probleme damit). Das Antibiotikum war aber echt nicht ohne, hatte ziemlich mit den Nebenwirkungen zu kämpfen. Die Abstriche waren bei mir auch immer unauffällig.

Aktuell steht noch im Raum, ob ich einen Protein Z Mangel hab (nächste Woche hab ich nochmal einen Kontrolltermin). Das kann auch zu sowas frühen Abgängen und Problemen in der Schwangerschaft führen. Kann man aber bei der Gerinnungsambulanz von A-Z alles prüfen lassen (hab da bestimmt 14 Röhrchen gelassen, weil die wissen wollten was los war). Bin froh, dass es die gibt..

Liebe Grüße, Nora

nach oben springen

#50

RE: Leonas Geschichte - Enttäuschung in Serie

in Eure Geschichte 11.07.2020 16:19
von Saflo • 85 Beiträge | 85 Punkte

OK danke für die Antwort. Ja Nebenwirkungen bei dem Antibiotikum sind schon heftig, aber jetzt hast du es hinter dir und das Problem beseitigt, da kannst du stolz drauf sein 💪Wir haben im November den Termin in der kiwu Klinik, da werde ich das mal ansprechen. Danke 🌷

nach oben springen

#51

RE: Leonas Geschichte - Enttäuschung in Serie

in Eure Geschichte 11.07.2020 20:16
von Leona • 443 Beiträge | 451 Punkte

Liebe Nora,
Danke für den Tipp. Das wurde bisher nicht überprüft. Werde es aber beim nächsten Termin in der Kinderwunschklinik ansprechen.

Wie geht es dir denn?
Viele Grüße

nach oben springen

#52

RE: Leonas Geschichte - Enttäuschung in Serie

in Eure Geschichte 15.07.2020 02:07
von Nora • 461 Beiträge | 467 Punkte

Gern, inzwischen habe ich gelernt, dass die Blutgerinnung weitaus umfangreicher ist, als in der Klinik geprüft. Der Hämatologe bei dem ich bin, prüft äußerst genau und wirklich alles was es gibt. Eigentlich genau das was man sich als Ursachenfindung wünscht und überprüft die Blutwerte auch in der Schwangerschaft. Mir wurde dann mitgeteilt, dass der Protein Z Mangel dazu führen kann, dass die Plazenta nicht richtig anwächst. Ohne Hämatologe hätte ich die Auffälligkeit nie gefunden und erst als ich den Befund in der Klinik vorgelegt habe, hab ich dann so eine Aussage bekommen.
@Leona: Ziemlich bescheiden, wenn das eigene Kind im Arm stirbt, ist das so ziemlich mit eins der heftigsten Sachen die einem passieren können. Aber wir haben ein sehr gutes Umfeld, die alle super lieb sind und für uns da sind. Das hilft so enorm. Und ich bin unendlich dankbar, dass das so ist. Dazu die Therapie und ich gehe Dinge an, die ich schon immer mal noch machen wollte und mich glücklich machen. Mein Mann und ich haben schon andere Dinge gepackt, dann schaffen wir das auch.

zuletzt bearbeitet 15.07.2020 02:23 | nach oben springen

#53

RE: Leonas Geschichte - Enttäuschung in Serie

in Eure Geschichte 15.07.2020 08:34
von Susanne • 4.573 Beiträge | 4591 Punkte

Eine Therapie ist sicher eine wichtige und hilfreiche Sache, die man machen kann! Ich finde es nur schwierig einen entsprechenden Therapeuten zu finden, der sich mit dem Thema "auskennt". Wie bist Du daran gekommen und hat der Therapeut eine spezialisierung? Wie geht man bei der Suche vor?

nach oben springen

#54

RE: Leonas Geschichte - Enttäuschung in Serie

in Eure Geschichte 15.07.2020 21:04
von Nora • 461 Beiträge | 467 Punkte

Naja, so ziemlich jede Therapeutin hat mir erzählt, dass sie auch eine Fehlgeburt schon hatte. Irgendwie muss halt die Chemie passen und die Therapeutin bei der ich bin hat auf den letzten Drücker Kinder bekommen. Sie kennt daher die Situation gut, daher war für mich dann sofort klar, dass ich bei ihr bleibe.

nach oben springen

#55

RE: Leonas Geschichte - Enttäuschung in Serie

in Eure Geschichte 19.07.2020 18:08
von Leona • 443 Beiträge | 451 Punkte

Liebe Nora,
es ist so wichtig ein gutes Umfeld zu haben und es freut mich, dass du tolle Menschen um dich herum hast 🍀

Und ich wollte mich bei dir für den Tipp mit der Biopsie der Gebärmutterschleimhaut bedanken. Habe dafür schon einen Termin gemacht.

Liebe Grüße

nach oben springen

#56

RE: Leonas Geschichte - Enttäuschung in Serie

in Eure Geschichte 12.08.2020 18:14
von Leona • 443 Beiträge | 451 Punkte

Hallo ihr Lieben,
ich habe die letzten Wochen eher still mit gelesen aber ich freue mich über alle positiven Tests der letzten Wochen. Wünsche euch allen von Herzen alles, alles Liebe❤.

Und dann wollte ich gerne berichten, was es bei mir Neues gibt.

Es wurde ja herausgefunden, dass mein Immunsystem überaktiv ist (was auch gut passt, da ich nie krank bin). Dummerweise greift dieses Immunsystem auch immer eine Schwangerschaft an, da diese ja in Teilen aus meinem Mann und somit aus einem Fremdkörper besteht.
Wir hatten dazu nun heute einen Termin in der Kinderwunschklinik.
Am Wochenende werde ich wahrscheinlich meine Periode bekommen und dann startet der sogenannten Vorzyklus.
Bekomme während dieses Zyklusses dann zwei Infusionen (Intralipid) um das Immunsystem zu drücken.
Im nächsten Zyklus werde ich etwas zur Stimulation spritzen um möglichst reife Eizellen zu haben und meinen Eisprung dann auch mit einer Spritze auslösen.
Müssen dann GoZ (Geschlechtsverkehr zum optimalen Zeitpunkt) haben (was tut man nicht alles ;-)) und sobald eine Schwangerschaft eintritt bekomme ich wöchentlich diese Infusionen.

Es ist schon alles ziemlich speziell und soll euch alle nicht verunsichern, aber nach 5 Fehlgeburten befindet man sich (leider) nicht mehr in der Standarddiagnostik.

Des Weiteren warte ich aktuell noch auf das Ergebnis der Biopsie meiner Gebärmutterschleimhaut um eine chronische Entzündung der Gebärmutter auszuschließen oder behandeln zu können.
Diesen Tipp hatte mir ja Nora glücklicherweise gegeben. Nochmal herzlichen Dank dafür 🍀.

Es bleibt also spannend aber es soll ja auch keine Langeweile einkehren 😇.

Wünsche euch allen nur das Beste.

Liebe Grüße
Leona

nach oben springen

#57

RE: Leonas Geschichte - Enttäuschung in Serie

in Eure Geschichte 12.08.2020 19:57
von Susanne • 4.573 Beiträge | 4591 Punkte

Ich finde, das ist ein Grund zur Freude und zur Hoffnung! Das nächste Mal hält dann die Schwangerschaft, da bin ich mir sicher!🍀💪

nach oben springen

#58

RE: Leonas Geschichte - Enttäuschung in Serie

in Eure Geschichte 13.08.2020 09:58
von Steffi-3009 • 676 Beiträge | 685 Punkte

Was es nicht alles gibt. Auf sowas würde man ja auch vorerst gar nicht kommen. Super, dass die ärzte das rausfinden konnten. Ich bin gespannt was du berichtest! Ich sehe das wie Susanne, beim nächsten mal wird es sicherlich klappen 🥰🍀

nach oben springen

#59

RE: Leonas Geschichte - Enttäuschung in Serie

in Eure Geschichte 13.08.2020 09:59
von Steffi-3009 • 676 Beiträge | 685 Punkte

Wann soll das ergebnis von der Biopsie denn kommen?

nach oben springen

#60

RE: Leonas Geschichte - Enttäuschung in Serie

in Eure Geschichte 13.08.2020 11:41
von Lotta • 252 Beiträge | 252 Punkte

Ohhhh das klingt positiv!!!! Ich drück die Daumen

nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 12 Gäste sind Online:
Mom2beOrNot, Bine

Forum Statistiken
Das Forum hat 1758 Themen und 46070 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen