#8011

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 26.09.2022 09:27
von Gänseblümlein • 619 Beiträge | 619 Punkte

Musste heut von der Arbeit zuhause bleiben, ist nicht besser geworden. Konnten es jetzt den Eltern meines Mannes nicht sagen und den Kollegen die Freitag nicht da waren kann ich’s jetzt auch nicht persönlich sagen. Aber was soll’s Gesundheit geht vor, jetzt erst recht.

nach oben springen

#8012

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 26.09.2022 19:51
von GoldeneHimbeere • 544 Beiträge | 544 Punkte

Gänseblümlein, bald geht es dir bestimmt besser. Ich hoffe es !
Und ja, das ist blöd, dass du es jetzt den Leuten nicht sagen konntest, woe du es vor hattest. Aber ich denke auch, es ist besser, wenn du dich schonst und es auskurierst.
Gute Besserung 🤧

nach oben springen

#8013

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 27.09.2022 09:04
von Katrin • 454 Beiträge | 454 Punkte

Gute Besserung, Gänseblümlein! Und Fanny, die Übelkeit kann doch wirklich schnell besser werden um die 12. Woche herum. Bist du weiter besorgt deswegen?
Ich bin heute morgen mit einer Blutung aufgewacht. Ganz leicht nur, aber das beunruhigt mich jedesmal. Ich war so froh, dass letzte Woche nichts war. Und jetzt schon wieder...

nach oben springen

#8014

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 27.09.2022 09:14
von Epiphanie • 774 Beiträge | 776 Punkte

Liebe Katrin, ich verfolge diesen Thread so ein bisschen. Wie ätzend, dass du immer wieder Blutungen hast!! Zum Glück gibt es ja auch viele "Erfolgsgeschichten", bei denen wiederkehrende Blutungen im 1. Trimenon keine tiefere Bedeutung hatten. Ich drücke dir so die Daumen, dass das bei dir auch so sein wird! Wirst du zum Arzt gehen? Alles Gute für diesen Tag!

nach oben springen

#8015

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 27.09.2022 11:32
von Katrin • 454 Beiträge | 454 Punkte

Danke, Epi, lieb von dir! Ja, ich hoffe auch. Ich komme mir doof vor, wegen so einer kleinen Blutung schon wieder zur Ärztin zu rennen. Ich hab heute sowieso einen Termin bei der Hebamme. Ich frag erstmal die.

nach oben springen

#8016

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 27.09.2022 14:44
von Fanny • 248 Beiträge | 248 Punkte

Da mir gestern und heute wieder „schön“ übel war, bin ich nicht mehr besorgt 😅 nächsten donnerstag hab ich endlich wieder termin 🙏🏻
Liebe Katrin: ich weiß genau was du meinst. Dieses wirrwarr im kopf ist so furchtbar. Allerdings wenns nur ein bisschen ist und nicht mehr wird, hab ich bisher gute erfahrungen gemacht. Vielleicht hast du auch ein hämatom?
„Solange nix periodenstark ist, ist es kein notfall“ sagte die im Kh damals 🙈 ist es denn mehr geworden?

nach oben springen

#8017

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 27.09.2022 15:04
von LunaBlum • 111 Beiträge | 111 Punkte

Liebe Katrin, oh nein, das ist ja wirklich gemein, dass dich schon wieder die Blutungen einholen. Ich kann gut verstehen, was das für eine Nervenprobe für dich sein muss! Aber du hast das kleine Herzchen ja schon zwei Mal schlagen sehen! Bestimmt schlägt es auch weiterhin, das wünsche ich dir sehr!!!

Ich komme gerade von meinem ersten Gyntermin und bin noch ganz aufgewühlt. Wir durften den Herzschlag sehen und es sah alles intakt aus. Also grundsätzlich erst mal große Erleichterung und das ein oder andere Tränchen ist geflossen. Trotzdem traue ich mich noch nicht richtig, mich zu entspannen... das dauert wohl noch ein paar Wochen... und ein bisschen hat mich verunsichert, dass es ein paar Tage kleiner war, als es meiner Rechnung nach sein müsste... aber so früh ist das wohl eh unsicher, oder? Laut Ultraschall war ich 6+5, nach meiner letzten Periode gerechnet 6+6, nach meiner Rechnung (kurzer Zyklus, früher positiver Ovu) eigentlich schon 7+1 ... naja, es wird schon alles gut sein...

nach oben springen

#8018

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 27.09.2022 15:07
von Gänseblümlein • 619 Beiträge | 619 Punkte

Ich würde mir da wegen der Größe erstmal keine Gedanken machen, das bewegt sich ja im Millimeterbereich in der Woche. Je nach Lage vom Kind, Ultraschallgerät etc...
Mein Arzt hat bei mir auch einen anderen ET als ich anhand meiner Zykluskurve. 4 Tage Unterschied sind das bei mir.

nach oben springen

#8019

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 27.09.2022 16:01
von Vanessa • 1.010 Beiträge | 1010 Punkte

Luna, ich würde mir wegen der Größe auch keine Sorgen machen, bei mir war und ist es laut letzten Termin auch einen Tag zurück aber das macht kein Problem, hatte ich bei meiner Tochter auch und diese wird bald 2 😊
Im Laufe der Schwangerschaft wird es deutlich einfacher aber trotzdem immernoch ungenau was dann Größe und Gewicht angeht 😅 meine Tochter wurde zum Beispiel kurz vor Geburt auf 2600g geschätzt und hatte dann 3450g gewogen 😅 also mach dir keine großen Sorgen was das angeht 😊

nach oben springen

#8020

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 27.09.2022 18:37
von LunaBlum • 111 Beiträge | 111 Punkte

Danke, ihr Lieben, das beruhigt mich sehr! Zum Glück habe ich in zwei Wochen schon meinen nächsten Termin bekommen, da wurd man dann ja sehen, wie es sich weiterentwickelt hat. Hab mir jetzt erst mal ein Bauchpflegeöl und einen Schwangerschaftstee gekauft. Immer schön positiv denken! Danke fürs Mutmachen!!!

nach oben springen

#8021

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 27.09.2022 19:06
von GoldeneHimbeere • 544 Beiträge | 544 Punkte

Hallo auch von mir,

Katrin, natürlich beunruhigt dich die Blutung, aber es war bisher alles gut und solange es nicht mehr wird, würde ich versuchen mir keine Gedanken zu machen.

Luna, gerade so früh, ist häufig mit Schwankungen im Schwangerschaftsalter zu rechnen, weil es eben noch so klein ist. Einmal irgendwo nicht richtig angesetzt, und schon wird man zurück datiert.
Wie groß war denn die SSL?

Ich bin jetzt auch auf einen vierwöchigen Abstand gesetzt worden. Einerseits froh, andererseits würde ich es gerne eher wieder sehen.
Ich habe endlich einen Termin in der Gerinnungsambulanz bekommen, erst hatte ich einen Termin in einem freien Labor und war froh überhaupt einen Termin zu haben, aber meine Ärztin meinte ich soll wieder zur Uni gehen, die hätten mehr Ahnung.
Ansonsten bin ich heute sehr emotional. Ich kann es einfach nicht glauben, schwanger zu sein und jetzt bin ich schon in der 13SSW😳
Ich weiß gar nicht wo die Zeit hin ist und manchmal habe ich Angst, dass ich es nicht genug wert schätze. Dann habe ich an Weihnachten denken müssen und dass wir dann schon über die Hälfte geschafft haben.
Und dann kamen die Gefühle hoch und die Ängste, vor 2 Jahren hatte ich einen Tag vor Heiligabend meine zweite Ausschabung und das Weihnachtsfest war das Schlimmste für mich.
Aber jetzt ist alles gut und an Weihnachten werde ich glücklich schwanger unterm Weihnachtsbaum sitzen.

nach oben springen

#8022

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 27.09.2022 21:43
von LunaBlum • 111 Beiträge | 111 Punkte

Liebe GoldeneHimbeere,
was für ein schöner Gedanke eigentlich, dass wir in ein paar Monaten alle mit runden Babybäuchen unterm Weihnachtsbaum sitzen werden!!! Und wer weiß, vielleicht bekommt die ein oder andere hier ein Osterhäschen im Frühling...
Ich kann deine Gedanken sehr gut nachvollziehen. Meine erste FG war auch im Dezember und ich hatte mir schon ausgemalt, an Weihnachten meiner Familie von der Schwangerschaft zu erzählen... Beim zweiten Versuch praktisch das Gleiche mit Ostern. Die Feiertage sind dann einfach besonders fies, wenn man wieder mit leerem Bauch dasitzt. Aber nicht in diesem Jahr! Dieses Weihnachten streicheln wir uns alle glücklich die Babykugel!!!

Was ich auch sehr gut nachvollziehen kann, ist das Gefühl, dass man sich gar nicht genug darüber freuen kann, dass diesmal alles gut zu sein scheint. Ich glaube, man darf sich dafür nicht verurteilen, muss sich Zeit lassen, der rasanten körperlichen Veränderung hinterherzukommen und wirklich glauben zu können, dass es diesmal nicht schon bald wieder vorbei ist... Ich bin sicher, die Freude kommt mit der Zeit...

Zu deiner Frage: Die SSL war heute bei 0,8 cm.

Liebe Katrin, ich hoffe, dir geht es gut?

nach oben springen

#8023

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 28.09.2022 05:28
von Gänseblümlein • 619 Beiträge | 619 Punkte

Momentan hab ich glaub wieder so einen Hormonschub. Mega Blasendruck, bin die halbe Nacht wach, Brüste tun wieder weh, muss schnell heulen. Man spürt jetzt schon, wenn man auf den Bauch drückt, dass die Gebärmutter größer ist. Irgendwie hab ich momentan bisschen Bammel vor den ganzen körperlichen Veränderungen. Aber denke das ist wohl normal.

nach oben springen

#8024

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 28.09.2022 10:15
von Katrin • 454 Beiträge | 454 Punkte

Gestern hat die Blutung schnell nachgelassen, am Abend war sie ganz weg. Heute Nacht habe ich zum ersten Mal von unserem Baby geträumt. Das hat mich beruhigt. Bis ich morgens wieder mit Blutung aufgewacht bin. Diesmal stärker und frisches Blut. Ich habe hin und her überlegt und bin heute morgen dann nicht arbeiten gegangen. Jetzt bin ich auf dem Weg zur Ärztin.
Das macht mich echt fertig. Das Problem ist halt, dass ich sowieso schon so viel Angst habe und die Blutungen triggern mich. Auch ich sage mir, dass es nichts heißen muss. Hat es bisher ja auch nicht. Aber es kann halt...
Ein Hämatom konnte die Ärztin letztes Mal nicht erkennen. Sie hat eine tiefere Einnistung als Ursache vermutet.

Lucia, es freut mich so, dass bei dir alles in Ordnung ist! Richtig gut! Und dass du weiter vorsichtig bist, ist irgendwie schade, aber vermutlich ziemlich normal.
Bei mir sah es auch 1-2 Tage kleiner aus, als nach meiner Berechnung. Es ist schließlich so winzig, da finde ich es erstaunlich, dass sie das überhaupt so genau bestimmen können und da passiert doch leicht eine kleine Ungenauigkeit.

nach oben springen

#8025

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 28.09.2022 11:22
von Milas mom • 98 Beiträge | 98 Punkte

Die körperlichen Veränderungen finde ich nicht schlimm, aber ich kenne sie ja auch schon zumindest bis zur 23. SSW. Beim ersten Mal war es alles total aufregend. Jetzt bin ich gerade total traurig, weil ich die ganze Vorfreude aus der ersten Schwangerschaft total vermisse. Auch wenn ich eigentlich total positiv gestimmt bin, dass es gut gehen wird, kann ich mich trotzdem nicht so richtig freuen. Es fällt mir auch viel schwerer in Kontakt mit dem Baby zu treten. Die Angst ist halt doch ein ständiger Begleiter.

Zu der Frage nach einer Alternative zur Cerclage: Es hieß man könne engmaschiger kontrollieren und wenn sich am Muttermund was tut immer noch eine Cerclage machen. Allerdings kann es sein, dass das OP-Risiko steigt, wenn der Gebärmutterhals bereits verkürzt ist oder das was passiert genau zwischen zwei Kontrollen und ich habe es ja beim letzten Mal auch nicht gemerkt… Es kann natürlich auch sein, dass alles gut ist und ich gar keine Cerclage brauche. Ein Dilemma!
Ich denke aber, ich fühle mich mit der Cerclage einfach sicherer und wenn sie es frühzeitig machen, hätten sie in dem Zentrum wo ich bin noch keine Fehlgeburt erlebt.

Ich habe von meiner Gyn jetzt auch schon alle Termine bis Weihnachten bekommen, was mich auch positiv stimmt und super ist, damit mein Mann zum 2. großen US mitkommen kann.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2077 Themen und 47526 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen