#4831

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.05.2020 08:12
von Sarah01 • 327 Beiträge | 327 Punkte

Nora, ich möchte dir auch nochmal mut zusprechen. Ich weiß wie zermürbend es ist, da zu liegen und nichts machen zu können. Mir ging es ähnlich als ich damals in der 25.ssw den Blasensprung hatte. Übrigens traten da auch immer wieder Blutungen auf, für die es keinen klare Grund gab. Bei dir klingt es für mich aber schon stark danach als sei eine partielle placenta praevia die Ursache (zumindest zum teil). Und das ist 1. etwas was man gut in Schach halten kann mit viel Ruhe und ggf. stationären daueraufenthalt und 2. ganz eindeutig etwas, wo die Klinik sich um dich kümmern MUSS. Frech, zu sagen, dass sei besondere Kulanz. Kommt es in frage, das Krankenhaus zu wechseln? Habt ihr eine gute Klinik/Uniklinik in der Nähe? Ich fände es zb auch wichtig, dass deine Entzündungswerte regelmäßig kontrolliert werden. Wird das gemacht? Lasst euch nicht abspeisen, ihr habt das Recht auf die bestmögliche Behandlung. Vielleicht kann dein Mann auch mal ein bisschen rumtelefonieren, wo ihr evt besser aufgehoben wärt. Das lenkt auch von den Sorgen etwas ab, wenn man aktiv etwas tun kann. Euer Baby hat sich bislang von den Blutungen nicht irritieren lassen und wird weiter wachsen und stärker werden. Wir fiebern hier alle mit euch mit und schicken Dir positive Energie und Zuversicht!

nach oben springen

#4832

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.05.2020 08:35
von Nora • 461 Beiträge | 467 Punkte

Die Entzündungswerte werden regelmäßig kontrolliert und passen. Von den Krankenhäusern im Umkreis ist das jetzt noch eins der besseren.

Hab da leider nicht so die Erfahrung und bei dem Krankenhaus dachte ich mir, dass sie mich schon kennen und alle Befunde haben. Die Ärzte meinten, dass man in der 18. Schwangerschaftswoche einfach nur im Bett liegen und schonen kann. Bekomme sonst noch Progesteron, Magnesium, Jod und Folsäure aber mehr scheint nicht möglich zu sein.

Wenn es an der Plazenta liegt, kann doch ein Arzt eh nichts machen? Vom Muttermund kommt die Blutung glaube ich nicht, zumindest wurde der gestern genau angesehen.

Wird sicher so laufen die nächsten Wochen zu liegen, aber ich glaube das ist dann auch blöd mit den Muskeln und so. 😥 Naja, hilft alles nichts.

Liebe Grüße, Nora

nach oben springen

#4833

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.05.2020 08:37
von Nora • 461 Beiträge | 467 Punkte

Die Plazenta liegt fest an und ist gut durchblutet. An einer Lösung liegt es auch nicht.

nach oben springen

#4834

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.05.2020 09:08
von Schildy • 182 Beiträge | 182 Punkte

Na also, dass sich das Krankenhaus erst ab der 22. Woche kümmern muss kann ich mir auch nicht vorstellen. Bist du denn in nem kleinen Krankenhaus oder eher was größeres? Ich weiß je größer desto unpersönlicher aber teils ist die Expertise in großen Krankenhäusern/Unikliniken doch größer. Wenn du dich aber gut aufgehoben fühlst, dann bleib dort - außer sie kommen dir doof.

Wegen den Muskeln, mach dir da keine Gedanken. Tatsächlich kann man wenn man ne Zeit liegt Muskeln abbauen, aber du bist jung! Wenn du 80 wärst, wäre das ein Problem. Aber in unserem Alter kann man die Muskeln wieder aufbauen!

Weißt du zufällig den Hb Wert oder sogar den Verlauf der letzten Tage?

Wir denken alle fest an dich! Haltet durch ihr beiden!

nach oben springen

#4835

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.05.2020 12:36
von Sarah01 • 327 Beiträge | 327 Punkte

Gut mit den Entzündungswerte und dass es keine Anzeichen einer Ablösung gilt.

Du hast schon recht, es hilft nur liegen, Entzündungswerte und Hb kontrollieren. Im Krankenhaus hast du aber zb auch die Möglichkeit antibiose oder eine Wehenhemmer zu bekommen oder auch eine Transfusion. Ich würde auf jeden Fall stationär bleiben.

Keine Panik wegen den Muskeln. Ich hab 4 Wochen mein Bett gar nicht verlassen und es hat gar nix ausgemacht. Solltest du noch länger komplett liegen, frage nach physio, das kann man auch im Liegen machen lassen. Bekommst du Heparin?

nach oben springen

#4836

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.05.2020 13:03
von Nora • 461 Beiträge | 467 Punkte

Hb-Wert Verlauf kenne ich nicht, gestern war er bei 13,7 was laut Ärztin echt gut ist.

Heparien bekomme ich jeden Abend gespritzt, gehen Wehen würde ich glaub ich nichts bekommen wegen der Blutung. 😥

Grade scheint es sich beruhigt zu haben, aber das hin und her macht einen ja auch blöd. 😣

Liebe Grüße, Nora

nach oben springen

#4837

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.05.2020 14:02
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Ich fieber auch mit und schick euch gute Gedanken und Mut und Zuversicht. Glaub weiter an deinen kleinen Wurm! Er scheint stark zu sein und zu kämpfen.
LG Steffi

nach oben springen

#4838

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.05.2020 14:42
von Nora • 461 Beiträge | 467 Punkte

Blutung ist nur noch minimal, keine Schmerzen, Baby bewegt sich, Herzchen schlägt und ist zeitgerecht. Wegen der tiefsitzenden Plazenta brauch ich starke Nerven, die Blutungen können jeder Zeit wieder kommen.. 😥

Hoffe die wandert schnell hoch. 😥😥

Liebe Grüße, Nora

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 20200510_144032.jpg 
zuletzt bearbeitet 10.05.2020 14:44 | nach oben springen

#4839

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.05.2020 14:46
von Susanne • 4.620 Beiträge | 4638 Punkte

Das sind doch gute Nachrichten! Das heparin verstärkt die Blutung natürlich noch.

nach oben springen

#4840

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.05.2020 15:36
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Hallo Nora! Wirst Du dann jetzt damit wieder entlassen? Oder bleibst Du solange stationär bis die Blutungen weg sind?

nach oben springen

#4841

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.05.2020 18:47
von Nora • 461 Beiträge | 467 Punkte

Gerade habe ich keine Blutungen im Liegen. Dann wollen sie sich langsam steigern mit etwas bewegen. Ich hab aber um ehrlich zu sein Angst ohne Ende, dass das nochmal passiert.

Am Samstag wurde ich mit leichten Blutungen entlassen und daheim hatte ich einen massiven Blutverlust am nächsten Tag. Hab hier jeden schon gesagt, dass ich es äußerst langsam angehen möchte. 😥

Die Ärztin meinte heute zu mir, dass ich nicht ewig im Krankenhaus bleiben kann. Aber jedes Mal wenn ich heim komme wirds schlimmer. 😥

Liebe Grüße, Nora

zuletzt bearbeitet 10.05.2020 19:02 | nach oben springen

#4842

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.05.2020 19:11
von Niesi85 • 789 Beiträge | 803 Punkte

Ach Mensch Nora,
hier ist ja ganz schön was los!
Ich drücke dich ganz fest und wünsche dir und dem Krümel alles Gute!
Man hört so oft von Blutungen in der Schwangerschaft, gerade bei einer tief sitzenden Plazenta. Das beruhigt dich zwar jetzt nicht, klar, aber solange das Herz schlägt und das Baby zeitgerecht entwickelt ist, sieht von außen betrachtet ja erstmal alles ganz gut aus.

Trotzdem viel Kraft und starke Nerven! Ihr schafft das ❤️🍀🙏


Niesi mit ⭐️ im ♥️ und 🌈-Babyboy im 🤰
nach oben springen

#4843

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.05.2020 19:48
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Oh Mann, ich kann so gut verstehen, dass Dir der Ausblick auf Entlassung Angst macht. Da hilft nur gnadenlos bei jeder neuen Blutung wieder hin zu fahren.
Das tut mir so leid, dass Du jetzt mit so großen Sorgen leben musst. Hast Du eine Therapeutin, die Dich jetzt unterstützen kann? Ich mache gerade über Videochat Therapie, was ja mit Bettruhe auch ginge.
Und vielleicht, falls Du noch keine Kindsbewegungen spürst, könntest Du Dir so einen Fetaldoppler anschaffen, dass Du jederzeit nach dem Herzschlag gucken könntest? Normalerweise würde ich das nicht empfehlen, aber Du bist ja relativ weit in der Schwangerschaft und wenn man dann abends im Bett liegt und die Angst in einem hochsteigt...

nach oben springen

#4844

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.05.2020 20:07
von Nora • 461 Beiträge | 467 Punkte

Angst habe ich eigentlich nur vor der Blutung, wäre so dankbar, wenn die weg bleibt. Die Plazenta ist gut durchblutet und löst sich nirgends. Von dem her weiss ich eigentlich, dass das Kind versorgt wird. Es ist auch immer fleißig in Bewegung, was ein gutes Zeichen ist. Hin und wieder merke ich auch die Bewegungen vom Kind.

@Marbel: Wo machst du die Therapie?

So ein Mist, dass die Plazenta so tief liegt, aber kann man nichts machen. 😔

zuletzt bearbeitet 10.05.2020 20:08 | nach oben springen

#4845

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.05.2020 20:34
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Ich habe seit der Schwangerschaft mit meinem verstorbenen Sohn eine ortsansässige Therapeutin und jetzt in Corona-Zeiten sind wir zu Online-Sitzungen übergegangen.
Aber wenn Du jemanden suchst, kannst Du ja auch nach Online-Sprechstunden gucken/fragen. Vielleicht gibt es in Deutschland ja auch Angebote über betterhelp.com?
Ich kann übrigens auch Rescue Tropfen gegen akute Angstzustände empfehlen und meine Hebamme hatte mir alternativ Neurodoron Tabletten von Weleda empfohlen.

nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 7 Gäste sind Online:
Holli, Vanny, Alexa_ndra

Forum Statistiken
Das Forum hat 1781 Themen und 46562 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen