#4816

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 09.05.2020 20:39
von Susanne • 4.620 Beiträge | 4638 Punkte

Das braucht Dir nicht leid tun, wir wissen um die mögliche Fragilität einer Schwangerschaft und die Ängste, dafür sind wir hier🤗

nach oben springen

#4817

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 09.05.2020 21:04
von Marie (gelöscht)
avatar

Wirklich eine Alptraum-Situation. Warum können sie nur nicht rausfinden, woher das Blut kommt, besonders bei so Mengen, die dich nah an eine Transfusion bringen 😔 hoffe man geht dort wenigstens etwas sensibel mit dir um. Ich finde es gut, dass du die Seelsorge annimmst. Vielleicht kann sie dir etwas helfen das Ganze zu stemmen 💕🍀

nach oben springen

#4818

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 09.05.2020 21:12
von Nora • 461 Beiträge | 467 Punkte

Sehr sensibel gehen sie schon um. Finde nur männliche Frauenärzte etwas furchtbar, weil die teilweise unsensibel sind mit dem was sie sagen. Zum Glück ist bisher keine ihrer Vermutungen eingetreten.

Ich hoffe so sehr, dass es bei einer schwachen Blutung wie jetzt bleibt, aber von den letzten Tagen bin ich mir ein ziemliches auf und ab gewöhnt. 😥

Liebe Grüße, Nora

nach oben springen

#4819

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 09.05.2020 21:31
von Marie (gelöscht)
avatar

Hoffentlich bleibts so oder wird noch weniger, du hast dir ein bisschen verschnaufen verdient 💕

zuletzt bearbeitet 09.05.2020 21:32 | nach oben springen

#4820

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 09.05.2020 22:05
von Ophelia Denöf • 198 Beiträge | 199 Punkte

Och man, liebe Nora, ich wünsche dir so sehr dass es aufhört und du deine Schwangerschaft wieder genießen kannst 😞
Ich weiß nicht ob es dich aufmuntert, meine Mama erzählte mir vor Kurzem, dass sie auch mitten in der Schwangerschaft wegen unerklärlichen Blutungen ins Krankenhaus musste und huhu, mich gibts trotzdem 😇

Meinst du du kannst mit einer lieben Pflegekraft noch mal über das Besuchsrecht sprechen, dass dein Mann wenigstens etwas länger bei dir bleiben kann? Mein Freund (Krankenpfleger) meinte in solchen Fällen würden und sollten Ausnahmen gemacht werden, weil es eindeutig dein Wohlbefinden steigert und das ist das Wichtigste.

Schreib hier auch auf jeden Fall so viel wie du möchtest, im Krankenhaus ist es doch pupslangweilig, selbst wenn du dich nur mal kurz über das schlechte Essen beschweren willst.
Bist du denn allein auf einem Zimmer oder hast du gesellschaft?

nach oben springen

#4821

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 09.05.2020 22:14
von Nora • 461 Beiträge | 467 Punkte

Gesellschaft habe ich schon, die Frauen sind hier sehr nett. Obwohl 2 davon eine Ausschabung hatten, haben diese gelacht und waren gut drauf. Ebenso die Frau mit dem Brustrumor-OP ist gut drauf. Ich bin die einzige die hier eigentlich am Heulen ist. 😥

Ich hoffe mein Kind lebt morgen noch 😢

nach oben springen

#4822

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 09.05.2020 22:32
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Nora, noch lebt Dein Baby und ist gut versorgt. Noch gibt es Hoffnung. Das macht es natürlich ehrlich gesagt noch schwerer zu ertragen. Gleichzeitig kannst Du vielleicht das Baby austragen und am Ende ein gesundes Baby in die Arme schließen.
Vielleicht willst Du ihm schon mal einen Namen geben? Damit es realer wird? Schreib ihm doch einen Brief, wenn Du an Papier und Stifte kommst. Wisst Ihr schon das Geschlecht? Vielleicht kannst Du das rausfinden. Damit Du und Dein Mann ihm/ihr einen Namen geben könnt.
Im Hypnobirthing gibt es so Traum- oder Fantasiereisen zum ungeborenen Kind, und unterschiedliche Meditationen und Affirmationen, falls Dir sowas grundsätzlich hilft, vielleicht ist das etwas um Dich psychisch zu stärken und die Zeit zu füllen? Da findet man im Internet auf jeden Fall ein paar von.
Ich hoffe, Du findest heute Nacht ein wenig Schlaf oder Erholung. Denk dran, bisher macht Dein Baby einen guten Eindruck. Ich wünsche Dir so sehr, dass das so bleibt!

nach oben springen

#4823

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.05.2020 01:45
von Steffi-3009 • 676 Beiträge | 685 Punkte

Liebe Nora,
das tut mir so leid 😔 auch dass du dir solche Sorgen machen musst.
Aber wie die anderen schon schrieben, zum Glück geht es deinem Baby soweit gut und es entwickelt sich. Vllt gibt es für die Blutung auch einen einfachen Grund, der nichts schlimmes heißen muss. Immerhin haben die Blutungen wieder aufgehört. Halte uns auf dem laufenden.
Ich wünsche euch alles liebe und gute. Bleibt stark und kämpft weiter!
Ich drück dich ❤

nach oben springen

#4824

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.05.2020 06:06
von Jenny • 350 Beiträge | 350 Punkte

Ja, ich denke auch..
Da die blutung ja letztes mal offensichtlich aufgehört hat und diesmal auch wieder leichter geworden ist, klingt das doch erstmal gut. Und wie es marbel sagte.... Dank hochmoderner medizinischer Möglichkeiten muss es ja lange nicht mehr Woche 40 sein. Die Ärzte tun sicher alles, was sie können ist. Das würde ich mir immer versuchen vor Augen zu halten. Und dass es dem zwerg gut geht. Das ist ja das wichtigste. Halte uns weiter auf dem laufenden bitte, 🙏🍀 drücken dir weiter die daumen

nach oben springen

#4825

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.05.2020 06:43
von Nora • 461 Beiträge | 467 Punkte

Verliere leider immer noch viel Blut. 😥 Traue mich eigentlich schon nicht mehr aufstehen um auf die Toilette oder Zähne putzen zu gehen. Schmerzen habe ich keine.

Ich frage mich, ob es nicht doch von der Plazenta kommt die an einer Stelle echt nah am Muttermund ist. Das würde Hoffnung geben.

Heute wird wieder mach meinen Blutwerten gesehen, am Hämoglobinwert können die Ärzte festmachen ob ich Blut brauche oder nicht. Gestern war der Wert bei 13,7 und damit echt gut. Hoffe er sinkt nicht jetzt die nächsten Tage total ab. Irgendwann kommen die Ärzte und schauen nach dem Baby. Man kann in der 18 Schwangerschaftswoche laut Ärzten eigentlich nichts machen und nur warten wie sich die Blutung entwickelt, dass Kind noch lebt, strikte Bettruhe und hoffen.

So ein Mist.. 😢

Ich weiss nicht wie ich das psychisch stemmen soll, falls das Kind nicht mehr leben sollte. Hab so Angst 😢

zuletzt bearbeitet 10.05.2020 06:45 | nach oben springen

#4826

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.05.2020 07:09
von Jenny • 350 Beiträge | 350 Punkte

Hmmm und woher kommt dann das Blut? Von der Plazenta oder dem muttermund? Das müssten die ja eigentlich sehen können oder? Und vielleicht wenn man den Auslöser kennt kann man noch gezielter was tun.🤔 Haben die mal geschaut ob das vielleicht mit den Bakterien zu tun haben kann, mit denen du da letztens immer Ärger hattest?

Denkst du dass das Krankenhaus dort gut ist oder meinst du, dass du in einem anderen vielleicht noch besser aufgehoben wärst? Gibt hier auch drei in der Nähe also halbe stunde bzw innerhalb einer Stunde dann mehr als ein halbes dutzend... und da gibt es schon deutliche Unterschiede.

Dass du deinen zwerg verlieren wirst, daran solltest du erst einmal gar nicht denken. Gestern war alles in Ordnung und deine Werte stimmen ja auch. Bleib positiv 🙏🍀

nach oben springen

#4827

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.05.2020 07:36
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Nora, frag mal den nächsten Arzt, die nächste Ärztin, wie er/sei die Überlebenschancen Deines Babys einschätzt.
Und dann vereinbare mit der Seelsorge gleich das nächste Gespräch, wenn sie heute kommt.
Und dann lenk Dich ab. Mach irgendwas, wo Du Dich rein versenken kannst. Ich kann aus meiner eigenen Erfahrung nur sagen, dass man Phasen braucht, in denen man die Situation verdrängt. Pausen. Mir ging es zumindest so. Ob Buch lesen, Fernsehen, Handyspiele spielen oder mit jemandem Telefonieren und über was anderes sprechen. Strickst Du oder kannst sowas ähnliches machen, wo die Hände beschäftigt sind und der Geist ruhen kann?
Kann Dein Mann Dich heute wieder besuchen?

nach oben springen

#4828

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.05.2020 07:37
von Nora • 461 Beiträge | 467 Punkte

Bakterien oder Pilze habe ich keine wurde schon geprüft. Glaube gestern hat der Chefarzt sich das näher angesehen, aber er konnte nichts sagen woher die Blutung kommt.

Man sagte mir hier, dass die meisten Krankenhäuser sich erst in der 22. Woche um eine Schwangerschaft kümmern, da zuvor alles oder nichts gilt. Es hieß dann auch, dass es eh schon nett wäre das sie sich darum kümmern. 😥

Liebe Grüße, Nora

nach oben springen

#4829

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.05.2020 07:39
von Nora • 461 Beiträge | 467 Punkte

Hab schon nach den Überlebenschancen gefragt, aber man kann nichts sagen. Ist zum verrückt werden, weil man nichts machen kann, nur abwarten. 😥

nach oben springen

#4830

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 10.05.2020 07:50
von Steffi9187 • 1.128 Beiträge | 1160 Punkte

Die Aussage des KH das sich die KH meistens erst in der 22. Ssw drum kümmern kann ich ehrlich gesagt nicht glauben, denn sie müssen sich ja um einrn kümmern.
Ich war ja bereits in der 13. Ssw stationär im KH für eine Woche mit verkürztem Gmh und hohen Entzündungswerten. 😳


Luca SSW 22+6 *+ 15.09.18 Du fehlst so sehr :(
Krümel SSW 9+1 + 28.05.19
zuletzt bearbeitet 10.05.2020 07:50 | nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 8 Gäste sind Online:
Holli, Momo

Forum Statistiken
Das Forum hat 1781 Themen und 46567 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen