#2161

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 05.05.2024 10:25
von Dany • 583 Beiträge | 583 Punkte

Danke euch! Die Geburt war vor 3 1/2 Monaten. Ich werde einfach mal ein paar Zyklen die Temperatur messen und schauen, was dabei raus kommt. Wir würden dann in der fruchtbaren Phase verhüten und sonst nicht, wie vor der Kinderwunsch-Zeit auch, wenn die Werte denn aussagekräftig sind. Ich stille gerade morgens etwa alle 1 1/2 Stunden. Einführen möchte ich nichts, ich „schlafe“ ja auch oft über 9 Stunden, denke das wäre auch zu lange. Ich habe gesehen, es gibt noch einen Fingerring, der die Temperatur misst, aber ich bezweifle, dass das wirklich genau ist. Wäre aber ggf auch noch eine Option.

Monie, eure Kleine wird durch das oft trinken wollen die Milchmenge steuern. Vielleicht braucht sie jetzt mehr.

Lou, schön, dass ihr abends Zeit ohne eure Kinder habt. Hoffe, dass wir das auch bald haben. Aber wenn ich nicht mit der Kleinen ins Bett gehe (ihre erste Schlafphase dauert 3 Stunden, die danach nur 1 1/2), packe ich den Tag nicht 🙈

nach oben springen

#2162

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 05.05.2024 11:52
von Umut • 2.638 Beiträge | 2640 Punkte

Das mit nuckeln und Dauertrinken haben wir auch wieder. Von 5 bis 7 oder 8 Uhr.
Sie hat Traube und Bananen mit dem Fruchtsauger bekommen und findest toll. War eigentlich zu früh aber sie reißt mir essen aus der Hand.

Tagsüber schlafen findet sie doof. Oft am Vormittag kein Schläfchen mehr. Puh. Die große hat bis fast zwei mittags und nochmals nachmittags geschlafen.

Baby sein ist hier auch. Sie braucht jetzt täglich ne Babymassage. Und die Bewegungsangebote von Frosch. Zb mit ball strampeln. Noch hält es sich in Grenzen.

Wir haben die sufwach und fertigmachen Situation etwas verändert. Seit 2 Tage klappt es Recht gut. Mal sehen wie es mit Kindergarten ist.
Nachts schläft die beschissen. Gestern Nacht war sie so weit bei sich. Hab gefragt und sie träumt das ich wieder weg im Krankenhaus bin und sie alleine . Hab so ne Wut aufs Krankenhaus. Sie müsste diese Alpträume nicht haben. Ich wollte heim aber die haben bei Eugenentlassung unter 12 Std Einhaltung zu bleiben mit Jugendamt gedroht.

nach oben springen

#2163

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 06.05.2024 04:59
von Katrin • 390 Beiträge | 390 Punkte

Hallo ihr Lieben,

zu NFP in der Stillzeit kann ich leider auch nichts hilfreiches beitragen. Ich hab schon das Messen nicht mehr so verlässlich hingekriegt wie vor der Schwangerschaft... Mein Zyklus kam zum Glück auch erst nach 10 Monaten wieder. Wir haben halt Kondome benutzt.

Hat von euch jemand einen Rat zum Abstillen?
Unser Schatz ist jetzt ein Jahr alt, ich habe keine Lust mehr zu stillen und es ist unangenehm. Ich vermute, meine Brustwarzen werden empfindlicher, weil ich ja wieder schwanger bin.
Ich habe nur noch nachts 1-2 x gestillt. Letzte Woche haben wir damit angefangen, dass mein Mann ihn wieder in den Schlaf gekuschelt hat, wenn er aufgewacht ist. Das hat auch ganz gut geklappt.
Bloß ist jetzt mein Mann beruflich unterwegs und ich muss nachts zum Kind. Es gibt einfach keine Chance, dass er bei mir ohne Brust einschläft. Nicht mit Wasserflasche, nicht mit Schnulli oder Finger, überhaupt nicht.
Milchflasche bezweifle ich, dass hilft und will ich ihm auch nicht geben. Er isst tagsüber nämlich gut und gern und wiegt schon fast 12 kg. An der Brust kriegt er auch (fast) nix mehr. Meine Brüste haben überhaupt nicht gespannt, als ich letzte Woche tagelang nicht gestillt habe. Also denke ich, er nuckelt seit einer Weile nur noch trocken.
Das Einschlafen klappt bei mir gerade auch nur schwer. Eigentlich alle anderen können ihn leichter ins Bett bringen als ich! Das ist schon seit einiger Zeit so, aber gerade sucht er beim ins Bett bringen bei mir auch noch die Brust, obwohl wir das Einschlafstillen schon vor Monaten abgewöhnt haben...
Habt ihr Ideen, was noch helfen könnte? Oder muss ich halt weiterstillen, wenn mein Mann nicht da ist? Ich hab nämlich keine Lust mehr. Aber nachts hab ich auch keine Kraft für ewiges Gebrüll. Ich bin also dankbar für Ideen!

nach oben springen

#2164

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 06.05.2024 13:03
von Bine • 908 Beiträge | 916 Punkte

Hey Katrin,
meine Tochter war um einiges älter... Aber bei ihr dachte ich auch es kommt ein "ewiges Gebrüll"... Waren aber in Summe vllt 5 Minuten... Klar die ersten Abende hat es insgesamt länger gedauert... Aber wir sind dran geblieben und sie hat sich ungewöhnt.

Versuch es doch an einem Abend an dem du abends noch Ressourcen hast um ein längeres Weinen begleiten zu können.

Ich drück dir die Daumen :)

nach oben springen

#2165

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 06.05.2024 13:03
von Anna90 • 378 Beiträge | 379 Punkte

Hi Katrin,

Zum Thema abstillen kann ich dir leider nicht viel raten, bei meiner Großen hat es geholfen sie mit einer Wasserflasche hinwegzutrösten.
Also die Flasche die sie auch tagsüber nimmt. Und eine Woche mussten wir mit Quetschies überbrücken ( ich weiß Asche auf mein Haupt) 🙈 aber nach der Woche war es dann vorbei

Wie lange ist dein Mann denn weg? Oder ist er das öfters weg? ansonsten würde ich es vermutlich einfach nochmal aufschieben.

nach oben springen

#2166

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 06.05.2024 13:08
von Anna90 • 378 Beiträge | 379 Punkte

Liebe Moni,

Meine Kinder haben beide ganz viel und oft gespuckt. Da konnten wir machen, was wir wollten! Bei meiner kleinen kam es auch 1 Stunde Nach dem Stillen erst raus.

Mir wurde sowohl von meinen Hebammen als auch meinem Kinderarzt bei beiden Kindern gesagt, dass das unproblematisch ist, sofern die kleinen zunehmen. Es ist wohl was dran an dem Spruch der alten Frauen: Spei-Kinder sind Gedeih-Kinder.
Aber wie gesagt, sie müssen halt zunehmen, die Zwerge

Ach Und es sieht oft nach mehr aus als es tatsächlich ist. Sieht man auch am Vergleich wenn man mal ein bisschen Wasser ausschüttet, also was das für eine Pfütze macht.

nach oben springen

#2167

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 06.05.2024 16:36
von lou_vah • 1.047 Beiträge | 1047 Punkte

Hey Katrin, meine war so 1,5 aber ich könnte ihr sagen, dass Mam (die Muttermilch) jetzt alle ist und es deswegen nicht mehr geht. Das hat ziemlich gut geklappt.
Ansonsten brauchten wir für 5Uhr morgens einen Snack und hatten immer was am Bett liegen (und die Krümel im Bett in Kauf genommen) und eine Wasserfalsche am Bett. Wir haben tatsächlich die kleankanteen genommen, weil die nicht direkt total ausläuft, wenn sie mal im Bett rumliegt (zumindest der Aufsatz für die kleineren)
Allerdings hat der Papa auch 2 Tage mit ihr im Gästebett geschlafen und die erste Nacht war hart, danach ging’s.
Ich hatte tatsächlich immer ein bisschen Angst, wie sollte ich sie bloß ohne stillen zum schlafen bekommen, aber irgendwie war es auch für mich einfach eine gewohnheitsfrage

nach oben springen

#2168

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 06.05.2024 20:22
von Nelke • 2.184 Beiträge | 2194 Punkte

Eine bekannte hatte sich große Pflaster auf die Brustwarzen geklebt und gesagt, dass es dort einen aua gibt und deswegen ginge das trinken an der Brust nicht mehr.
Ich weiß nur nicht, wie alt das Kind dabei war.

nach oben springen

#2169

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 06.05.2024 21:56
von Umut • 2.638 Beiträge | 2640 Punkte

Wie habt ihr das mit Zähne putzen nachts dann gemacht beim stillen?
Bei Kröte hieß es vom Zahnarzt ab dem ersten Zahn nachts nur Wasser und nach der Abendmilch Zahn putzen. Sie schlief immer fest und ging im Schlaf. Aber Frosch will nachts ja ständig trinken. Kann ja nicht wenn es soweit ist 5 mal putzen. Vor allem hängt sie momentan 2 Std durchgängig an Brust. Denke Schnullerersatz.

nach oben springen

#2170

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 06.05.2024 22:54
von lou_vah • 1.047 Beiträge | 1047 Punkte

Also ist ja erstmal zahnputzgewöhnung, heißt abends einmal putzen und dann einmal morgens wieder.
Tagsüber kann man ja auch nicht nach jeden stillen putzen und das passt voll.
Bei so Anweisung muss man das vielleicht auch im Verhältnis sehen, das machen Familien zum Beispiel wenig Wasser trinken ( eher Saft und so was) dann macht so eine Anweisung Sinn, ansonsten würde ich da nicht so Star sehen

nach oben springen

#2171

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 07.05.2024 04:58
von Gänseblümlein • 605 Beiträge | 605 Punkte

Wir putzen zweimal am Tag und stillen Nacht noch oft. Wichtig ist dass überhaupt geputzt wird und es eine Routine wird.

nach oben springen

#2172

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 07.05.2024 05:15
von Umut • 2.638 Beiträge | 2640 Punkte

Ah, evt ist da jeder Zahnarzt anders? Unserer ist für 3 msl tgl Puten. 16 Std sollen die Zähne sauber sein. Nur zuckerfrei Nahrung dürfte sein. Leider zählt bei ihm Muttermilch und überhaupt Milch zum Zucker. 16 Std schaff ich bei Kröte nicht....denke Ruf nochmals Zahnpflege oder do an zum informieren.

Frosch will nachts nur noch an die Brust. Seit 1 Uhr gebrüllt deshalb , Brust rutscht immer wieder aus Mund t. Ich kann icht mehr. Hab so Rückenschmerzen. Jetzt brüllt die seit 30 Minuten. Schnuller nein. Aber meine Finger hat schon Krampf vom Brust halten...5 bis 8 OK, aber 1 bis 8 schaff ich nicht. Kröte schreit auch weil Frosch schreit und sie nicht schlafen kann. Wird guter Tag, alle nachher übernöchtigt.

zuletzt bearbeitet 07.05.2024 05:17 | nach oben springen

#2173

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 07.05.2024 07:14
von Niesi85 • 789 Beiträge | 803 Punkte

Also du hast wirklich seltsame Ärzte, Umut. Sowas habe ich noch nie gehört…wer steht denn bitte nachts auf und putzt Zähne?! Also irgendwo hörts auf 🤦‍♀️ und 16 Stunden saubere Zähne? Wo hat er das denn her? Oh man…
Nachts braucht man grundsätzlich gar nicht zu putzen und vom nächtlichen Stillen gibt’s auch kein Karies, wenn man ansonsten auf die Zahnpflege achtet (bei kleinen Kindern 2x täglich mit fluoridhaltiger Zahnpasta putzen). Das reicht völlig. Egal, ob und wie oft ihr nachts stillt 🙂


Niesi mit ⭐️ im ♥️ , 🌈-Kind + Folgewunder an der Hand 💙💙
zuletzt bearbeitet 07.05.2024 07:15 | nach oben springen

#2174

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 07.05.2024 08:38
von Epiphanie • 711 Beiträge | 713 Punkte

Also entweder hast du wirklich die seltsamsten Ärzte der Welt oder du verstehst die Hinweise falsch.
Man darf sich auch nicht zu oft die Zähne putzen, das ist schlecht für das Zahnfleisch, man sollte also gar nicht jedes Mal, wenn man etwas gegessen oder zuckerhaltiges getrunken hat, die Zähne putzen. Natürlich enthält Muttermilch Zucker, sogar mehr als Kuhmilch, aber ein Baby trinkt nun einmal Muttermilch und braucht sie auch. Du kannst ja nicht plötzlich nachts nur Wasser geben und einen Nährstoffmangel riskieren.
Dass die "Großen" nach dem Zähneputzen nur noch Wasser trinken sollten, ist doch eine ganz andere Situation.

nach oben springen

#2175

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 07.05.2024 09:27
von Umut • 2.638 Beiträge | 2640 Punkte

Eigentlich ist der Zahnarzt ein ganz lieber. Deshalb gehen die Kinder dahin. Er betreut aber jetzt nicht super viele Kinder. Außer meinen ist mir da noch nie ein Kind begegnet .sind aber auch nur vormittags da. Mit 16 Std habe ich mich nicht gewundert. Beim zuckerfrei Vormittag vom Kindergarten ist auch eine Stundenzahl angegeben aber die weiß ich nicht mehr. Bei uns hat es ja immer nur Betreuung Zeit betroffen.
Was ich nicht mehr weiß ob es an der Form des füttern lag. Kröte nahm ja nur Flasche und hatte Schnuller. Sie sollte auch grundsätzlich nach jeder Flasche Milch noch Wasser trinken um zähne zu umspülen . Das sollte helfen damit sich der Zucker der Milch nicht absetzt.

Bei der großen hieß es genau das, Muttermilch auf jeden Fall wegen Karies weg lassen. Hab sie dann über paar Nächte immer weiter verdünnt bis sie mit purem Wasser zufrieden war. Er hat da wirklich Angst gemacht. Das Kinder dadurch Karies kriegen.

zuletzt bearbeitet 07.05.2024 09:30 | nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 6 Gäste sind Online:
Vanessa

Forum Statistiken
Das Forum hat 1778 Themen und 46492 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen