#8971

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 17.06.2023 17:21
von lou_vah • 1.030 Beiträge | 1030 Punkte

Ich finde es auch total surreal, solange ich noch nichts gesehen habe und nur auf mein Körpergefühl (und 2 Striche auf einem Test von vor 2 Wochen) hören muss…

Aber heute hatte ich richtige Übelkeit den ganzen Tag über und auch echt mit meinem Kreislauf zu kämpfen… ich wünsche mir Soli sehr, dass es mal wieder regnet

zuletzt bearbeitet 17.06.2023 17:21 | nach oben springen

#8972

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 17.06.2023 22:49
von Dany • 572 Beiträge | 572 Punkte

Wir sind heute bei einem runden Geburtstag, waren im Restaurant. Und ich habe, wie schon Zeit meines Lebens, die Deko-Früchte vom Tellerrand gegessen. Ich ärgere mich so, aber der Orangen-Schnitz war in irgendwas hochprozentigem eingelegt. Ganz toll, ich hab es natürlich zu spät gemerkt und mache mir nun Vorwürfe… Als hätte ich nicht schon genug Sorgen…
Das ist mir noch nie passiert, wer kommt auf die Idee, Orangen in Alkohol einzulegen. Die Schnitze sahen normal aus, vielleicht etwas eingetrocknet außen.
Ich hab dem Kellner auch gesagt, natürlich unverbindlich, weiß ja keiner, dass ich das unverantwortlich gegenüber Schwangeren und trockenen Alkoholikern finde. Glaube aber nicht, dass es ihn wirklich interessiert hat.

Meint ihr, das macht was aus???

nach oben springen

#8973

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 17.06.2023 23:42
von lou_vah • 1.030 Beiträge | 1030 Punkte

Hallo Dany, wenn bei deinem Baby alles ok ist, dann wird das nichts ausmachen. In Apfelsaft ist auch ein gewisser Prozentsatz an alkohol und das macht nichts aus.
In meiner ersten SS wusste ich nichts davon und war noch Karneval feiern, mach dir keine Vorwürfe deswegen!

Ich habe auf einmal voll die Übelkeit und Heißhunger könnte ein ganzes Glas Oliven essen, oder Frühlingsrollen wären auch sehr geil 🤩 😅

zuletzt bearbeitet 17.06.2023 23:43 | nach oben springen

#8974

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 18.06.2023 00:12
von Dany • 572 Beiträge | 572 Punkte

Die Chancen, dass mit dem Baby alles in Ordnung ist, ist eh nur 50:50 oder so. Ich hab echt Angst, dass so etwas unbedachtes den Ausschlag gibt.

Übelkeit war bei mir im Lauf des Tages besser, jetzt ein paar Chips beim Geburtstag gegessen, mal schauen, ich sitze zum Glück nah an der Toilette. Mir ist so übel 🫣

Oliven und Frühlingsrollen klingt nach einer interessanten Mischung. Aber ich müsste mich übergeben 😅

nach oben springen

#8975

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 18.06.2023 09:33
von Sarahlein • 1.069 Beiträge | 1069 Punkte

Dany
Mach dir keine Sorgen, das wird dem Baby nicht schaden … es war ja nicht viel … und du bist ja auch noch gajz am Anfang ..
ich habe wie Lou auch bei meiner 1. SS. Noch Karneval gefeiert, weil es da halt auch noch nicht wusste .. und ich werde das Baby nicht deswegen verloren haben

nach oben springen

#8976

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 18.06.2023 09:40
von lou_vah • 1.030 Beiträge | 1030 Punkte

Hey Dany was helfen kann sind Mandeln, das hat mir geholfen langsam ein paar davon essen :)

Ja klar deine Angst ist so berechtigt, trotzdem habe ich die Zuversicht von der Ferne, dass das nichts ausmacht diese kleine Orange und versuche dir das zuzuschicken.

nach oben springen

#8977

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 19.06.2023 08:00
von Dany • 572 Beiträge | 572 Punkte

Danke euch. Ich ärgere mich immer noch über die Unverantwortlichkeit. Aber ich kann es nicht mehr ändern. Ich muss Vertrauen haben.
Gestern hab ich fast den ganzen Tag geschlafen, diese Müdigkeit ist schon krass 😃

Ich werde das mal testen mit den Mandeln. Bei mir hilft bei Übelkeit begrenzt im jeder Schwangerschaft was anderes. In der zweiten Schwangerschaft waren es Brezeln, die fand ich in der dritten aber total eklig. In der dritten Schwangerschaft waren es Rosinenbrötchen, die wollte ich aber wegen dem Zucker nicht ständig essen… Mandeln wären doch echt mal eine gesunde Alternative 😃

Wie geht’s euch?
Lou, dein Termin ist am Donnerstag. Sarah, wann ist deiner? Ich bin so gespannt und drücke die Daumen, dass ihr schon einen Herzschlag seht 💓💓

zuletzt bearbeitet 19.06.2023 08:00 | nach oben springen

#8978

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 19.06.2023 08:10
von lou_vah • 1.030 Beiträge | 1030 Punkte

Dany so ging es mir gestern auch, hatte zum Glück kindfrei und konnte das tatsächlich machen :)

Als es etwas kühler wurde konnte ich zum Glück noch zu den anderen dazu, um bisschen Geburtstag zu feiern :)

Muss jetzt aber nochmal 2 Tage aktiv arbeiten, da habe ich echt bisschen Sorge für, bin immer wieder so unglaublich schlapp…aber kann mich nicht beschweren, danach sind Sommerferien 😎

Ja ich wollte am Donnerstag gehen :) Sarahs Termin ist morgen :)

nach oben springen

#8979

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 19.06.2023 09:12
von Sarahlein • 1.069 Beiträge | 1069 Punkte

Heey Dany,
Ach nein mach dir keine Vorwürfe, das eine mal ist nicht schlimm .. beim nächsten mal wirst du aufpassen :)
Mein Termin ist morgen 🥰🍀🙏
Ich hatte gestern morgen im Bad 3 mal extremes Ziehen im unterleib das war echt heftig und ich habe so Angst bekommen und erstmal so geweint :(( aber denke da hat sich nur was gedehnt oder so, weil danach war alles wieder gut :) mit meinem Diabtes bin ich noch nicht so im Einklang aber es wird besser, habe gestern Abend Kartoffeln mit Brokkoli gegessen und danach dennoch einen Wert von 148 gehabt :/ das ärgert dann.. muss jetzt testen ob es an der Cola Zero lag und evtl wirklich nur noch Wasser trinken… morgens mein nüchternwert ist jetzt aktuell wie er sein soll das ist super :) nur mit dem Essen da muss ich mich durch testen und ggf Insulin noch mehr erhöhen .. und noch strenger sein, möchte dem kleinen Wunder ja keinen Schaden zufügen ..
wie gehts euch heute ??
Sind wir 3 die einzigen im 1. Trimester ??

nach oben springen

#8980

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 19.06.2023 11:01
von eligr710 • 1.709 Beiträge | 1713 Punkte

Liebe Sarah,

ich kann dir sagen warum du so einen hohen Zuckerwert hattest. Dein Abendessen war leider nicht gut zusammen gestellt. Kartoffel sind stärke und stärke ist Zucker. Das ist definitiv keine gute Speise beim Diabetes. Broccoli sind wunderbar. Ein perfektes Abendessen für dich wäre gewesen Start mit einen kleinen Salat oder nur broccoli. Danach beispielsweise Hühnchen oder Fisch, gerne mit Joghurt Dressing dazu. Und eine kleine Portion gute Kohlenhydrate dazu. Beispielsweise, ein wenig Vollkorn Pasta oder Linsennudeln oder quinoa oder bulgur. Wichtig nur, dass du dann das Gemüse zu erst isst. Cola Zero ist zwar nicht das beste bei Diabetes und SS aber die verantwortet nicht den Zuckeranstieg…kannst ja sonst ausprobieren mit nur Wasser. Du kannst dir super lecker Sprudelwasser mit frischer Zitrone, Minze, Beeren machen und hast ein sehr leckeres Getränk.

Du hast ein perfektes Buch zu Hause wo alles wunderbar erklärt ist. Die Umsetzung ist so so leicht. Ich habe so meine Insulinresistenz geheilt und das ist ja eine Stufe vor Diabetes. Dann kannst du immer noch vieles essen und genießen. Und musst dir keine Sorgen für dein Baby machen 😊 Frühstück müsstest du aber auch auf herzhaft umstellen…kannst aber am Ende kleine Scheibe Brot mit Marmelade essen, wenn du es wirklich brauchst. Aber erst eine gute herzhafte Unterlage. Das wird deinen Zuckerspiegel um einiges verbessern.

nach oben springen

#8981

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 19.06.2023 11:38
von Sarahlein • 1.069 Beiträge | 1069 Punkte

Ich habe eine Liste der Ernährungsberatung beim Diabetologen bekommen und da steht man Kartoffeln essen dürfte da diese nur langsam den Blutzuckerspiegel ansteigen lassen .. und meine Diabetologin meinte es wäre Quatsch erst Salat oder Gemüse zu essen, davon würde sie nichts halten :/
Die Ernährungsberatung meinte ich solle es einteilen 2/4 Gemüse 1/4 Eiweiß 1/4 Kohlenhydrate..
morgens ist der Wert gerade ja gut .. werde jetzt mal testen was rausbekommt wenn ich es Insulin weiter erhöhe .. weil heute morgen habe ich Eiweiß Brot mit Frischkäse und Tomate und dabei Paprika gegessen und paar Stücke Apfel und der Wert war gerade an der Grenze von 140 🙈

nach oben springen

#8982

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 19.06.2023 12:51
von Nelke • 2.168 Beiträge | 2178 Punkte

Guten Morgen Sarah,

Da muss ich jetzt aber auch was zu dem Thema Zucker und Diabetes schreiben...
Deine Diabetologen mag vielleicht eine super Diabetologin sein, aber es gibt Gründe, warum sie keine Ernährungsberaterin ist :/
Natürlich macht es einen Unterschied, ob du vor den Kohlenhydraten viel Eiweiß, fett oder Ballaststoffe isst. Das ist ganz einfach. Der Körper hat mit dem schwerer verdaubaren essen zu tun und die Kohlenhydrate/Zucker kommen nur langsam im Verdauungstrakt voran. Daher werden immer nur kleine Mengen Enzyme für die Zuckeraufnahme freigesetzt und der Blutzucker steigt langsamer an.
Meine Freundin hat einen schweren Diabetes und daher kann ich dir sagen, wenn du noch nicht stabil mit dem Zucker bist, sei mit allen Kohlenhydraten vorsichtig...die Umstellung braucht Zeit. Wie du schon schreibst, du musst selbst erst herausfinden, was geht und was nicht.
Ich habe ja eine Unverträglichkeit gegenüber Zucker (meine Bauchspeicheldrüse produziert zu wenig enzyme). Deswegen kenne ich da den ein oder anderen Trick um den Körper auszutricksen.
Kartoffeln kannst du einen Tag vor dem Kochen in Wasser legen. Das zieht einen Teil (wie groß der ist weiß ich nicht) des Zuckers raus. Am nächsten Tag dann mit frischem Wasser kochen.
Fett hilft am besten den zucker langsamer aufzunehmen.
Beeren sind eine gute Alternative zu Obst. Es enthält viele zuckeralkohole und wenig Kohlenhydrate. Im allgemeinen ist Steinobst immer zu bevorzugen.
Kaffee/schwarzer Tee/dunkle schokolade (natürlich lieber Koffein-frei) können Heißhunger unterbinden. Die bitterstoffe tricksen das Hirn aus.
Zuckerfreie alternativen sind mit Vorsicht zu genießen. Viele reagieren mit Heißhungerattacken darauf :/ Was die ganze Angelegenheit noch anstrengender macht...
Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Umstellung und gaaaaanz viel Kraft! Wenn du irgendwann Dreh heraus hast, was geht und was nicht, wird's einfacher.
Liebe Grüße, Lena

nach oben springen

#8983

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 19.06.2023 13:09
von Sarahlein • 1.069 Beiträge | 1069 Punkte

Heey Lena,

Danke dir.
Ja es ist gerade alles andere als einfach, aber ich gebe nicht auf ich werde einen Weg für mich finden, der gut ist und wo es hinterher gute Werte gibt .. wir haben uns so sehr ein Baby gewünscht und mehr Motivation kann es nicht geben :)
Ich hoffe auch sehr das morgen alles in Ordnung ist 🍀🙏

nach oben springen

#8984

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 19.06.2023 13:10
von eligr710 • 1.709 Beiträge | 1713 Punkte

Ja ich kenne diese Art und Weise von diabetologen. Ich war erst bei der Ernährungsberatung und wusste zu dem Zeitpunkt nichts über die Insulinresistenz. 2 Jahre später kam die Insulinresistenz raus…also bin ich zu diabetologen und habe meine Ernährung aufgezeigt nach der Ernährungsberatung und sie meinten, dass es alles super ist. Und ich hatte mich schon 2 Jahre gut ernährt und hatte abgenommen. Aber die Insulinresistenz war ja da…also war die Ernährung doch nicht optimal.

Dann habe ich mich extrem mit der Insulinresistenz auseinandergesetzt und mit dem Zucker. Und jetzt habe ich sie nicht mehr 😊 ich esse nicht wie der diabetologe es sagt. Bis Dezember habe ich noch metformin genommen und seitdem nicht mehr und ich esse nach Glukosetrick und davor habe ich schon Kartoffel etc eingeschränkt und meine Werte sind besser.

Die Verfasserin von Glukosetrick ist tatsächlich eine Biochemikerin und sie hatte einen fest installierten Zucker Messgerät im Körper. Sie hat gegessen und beobachtet wie der Zuckerspiegel ansteigt, weil es ständig gemessen wurde. Sie hat Experimente gemacht mit dem gleichen Essen. Beispielsweise, eine Bowl gegessen und geschaut was mit Zucker ist. Am nächsten Tag die gleiche Bowl aber davor Apfelessig oder Gemüsevorspeise und wieder geschaut was mit Zucker ist. Dann die gleiche Bowl und Bewegung danach und wieder geschaut. Und so ist ihre Methode entstanden. Ich glaube sehr daran, weil es tatsächliche Experimente waren und sie verlinkt auch so viel wie es geht zu durchgeführten Studien in der Wissenschaft. Und ja, am meisten glaube ich ihr, weil ich keine Insulinresistenz mehr habe 😊

Aber es wäre definitiv interessant wenn du eine Mahlzeit so probierst und schaust ob dein Zuckeranstieg gleich oder weniger ist. Würde mich sehr interessieren 😊 hab schon selber überlegt, ob ich mir so einen Gerät zulege und schaue wie der Zucker sich bei mir verhält, da meine Oma Diabetes hat.

nach oben springen

#8985

RE: Schwanger im ersten Trimester

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 19.06.2023 13:12
von eligr710 • 1.709 Beiträge | 1713 Punkte

Und Lena, du hast es auf dem Punkt getroffen.

zuletzt bearbeitet 19.06.2023 13:12 | nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 7 Gäste sind Online:
Jenny☆, Umut

Forum Statistiken
Das Forum hat 1767 Themen und 46142 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen