#2671

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 23.01.2020 18:56
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Nicht wirklich. Der ist momentan einfach überhaupt nicht einfühlsam. Alles an mir nervt ihn. Mein Gejammer wegen der Blase und der Erkältung und den damit verbundenen Schmerzen. Dann würde ich mich zu wenig mit dem Bürokratiekram wegen dem Baby kümmern. Dann will er dass wir nach der Geburt entweder heiraten oder ich mich weiterhin *alleinerziehend* melden soll weil das uns vom Geld her günstiger kommt. Ich möchte das aber nicht. Dann hieß es wenn ich weiter so zickig bin, dann bin ich bald wirklich alleinerziehend. Und nachts ist er im Wohnzimmer eingepennt und kam dann rüber und ich wach ja bei jedem Geräusch gleich auf. Da ging es dann auch gleich weiter *wie kann man denn immer gleich aufwachen?* Motz motz 🙄

nach oben springen

#2672

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 23.01.2020 19:13
von Umut • 2.604 Beiträge | 2606 Punkte

Holst du wenn ihr zusammen wohnt als alleinerziehend? Mir würde gesagt dafür muß man alleine wohnen.

Das er möglichst viel Geld raus holen will ist lobenswert. Aber was hat er denn jetzt schon an Papierkram alles?

nach oben springen

#2673

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 23.01.2020 19:32
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Ich wohne eigentlich größtenteils alleine. Er ist auch nicht bei mir gemeldet. Aber nach der Geburt wollte er zu mir ziehen bzw wir gemeinsam mit dem Baby ausziehen...

nach oben springen

#2674

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 23.01.2020 19:37
von Umut • 2.604 Beiträge | 2606 Punkte

auch so. Dachte immer ihr wohnt zusammen. Villeicht wegen Wohnungssuche. Glaube dann würde ich das machen. Dann rutschst Dublin die zwei. Bringt nicht viel aber bisschen was.

Oh, proben anfangsnahrung dürfen sie nicht schicken. Das wäre Werbung.
Falsche ich halt das Ergebnis.

zuletzt bearbeitet 23.01.2020 20:08 | nach oben springen

#2675

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 23.01.2020 22:57
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Pff. Geh mal in den Kinderarztpraxen rum, bei unserer alten in Berlin standen tonnenweise so Pröbchen rum. Das finde ich ja total merkwürdig! Die machen doch auch Werbung für Ihre Pulver.
Was musst Du denn testen? Kannst Du Dich sonst mit einer/einem Fortbildungskommilitonin/en zusammen tun um die Kosten zu teilen?

nach oben springen

#2676

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 23.01.2020 23:01
von Umut • 2.604 Beiträge | 2606 Punkte

Für pre wohl verboten, nur Folge Milch darf man bewerten. Ist online. Eine Teilnehmerin kommt aus Italien. Ich fälsch glaub ich mal.

nach oben springen

#2677

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 24.01.2020 02:48
von Jenny • 350 Beiträge | 350 Punkte

Huhu alle zusammen 😊

@marbel: du musst dich doch nicht wie eine Versagerin fühlen. Ganz und gar nicht. Genieße jetzt einfach die Zeit und kümmere dich um dich und euer kleines ❤️😊

@Steffi: erleichterung mit kkh und der OP. Freue mich wirklich sehr für dich.

@steffi: tut mir leid mit deinem Freund. Aber ich glaube männer, das darf man nicht vergessen, sind ja auch ein wenig mit schwanger. Auch sie haben Ängste und Sorgen, können das nur oft nicht gut ausdrücken und verhalten sich dann wie idioten... Ich bin mir sicher er meint es nicht so

@ umut: in welchen Punkten musst du die Produkte denn vergleichen? Habe da noch nie etwas von gehört.

@niesi: hihi Wahnsinn mit dem Kilo. Das habe ich jetzt in Woche 7 schon zugenommen 🙈😅 ich finde das wirklich krass. Da sieht man auch mal wieder, dass jeder ganz unterschiedlich veranlagt ist.

Ich hatte gestern meine Untersuchung... Alles wie es sein soll, sagte der Arzt. Habe auch das kleine Herz schlagen gesehen. In 3 Wochen gibt es Mutterpass, Gespräch mit Hebamme (hat die Praxis dort einmal die Woche) und Auswertung von Toxoplasmose etc, was ich dank meiner sch**** Kasse selbst zahlen muss. Tests sind natürlich freiwillig. Dennoch würden das andere kassen zb zahlen. Zusammen sind das 77 Euro oder so. Jeder sagt mir wie kacke meine Krankenkasse ist und dass die nichts übernehmen. Bin echt am überlegen zu wechseln, aber man hat 2 Monate Frist. Dann bin ich ja schon Monat 4... Was denkt ihr? 🤔

nach oben springen

#2678

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 24.01.2020 05:50
von Niesi85 • 775 Beiträge | 789 Punkte

@jenny:
Nur ganz kurz (bin gerade aufm Sprung 😉): die Frist beträgt einen Monat zum Monatsende. Wenn du also diesen Monat noch kündigst, kannst du zum 1.03. zur neuen KK wechseln.
Ich würde es tun...meine alte Kasse war auch sehr „sparsam“, was Zusatzleistungen angeht. Ich habe dann zügig gewechselt. Das war zwar mitten im Quartal und das wird nicht so gegen gesehen (aus abrechnungstechnischen Gründen), aber davon habe ich mich nicht abhalten lassen 🙂

@all:
So, ich fahre gleich auf die Arbeit und melde mich dann noch mal 🙋‍♀️


Niesi mit ⭐️ im ♥️ und 🌈-Baby im 🤰
nach oben springen

#2679

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 24.01.2020 07:26
von Niesi85 • 775 Beiträge | 789 Punkte

@steffi87:
Das sind doch gute Nachrichten! Dann schone dich jetzt noch schön und dann steht der OP am Mittwoch ja nichts mehr im Wege 😊

@steffi83:
Das mit eurem Stress tut mir leid, aber er meint das bestimmt nicht böse. Wahrscheinlich liegen im Moment die Nerven blank und da ist man eh schneller gereizt. Und wenn ihr dann beide noch so impulsiv seid, tut das sein Übriges 🙂

@marbel:
War schon absehbar, dass du jetzt dein BV bekommst? Was hat sie denn für besorgniserregende Fragen gestellt, die dich letzt so verunsichern? Eine Versagerin bist du aber keinesfalls und ein BV gibts ja nicht ohne Grund. Also sieh es positiv: jetzt hast du viel Zeit für deinen Sohn!

@umut:
Hat deine Hebamme das tatsächlich alles gesagt? Ich kann’s ja kaum glauben. So unterschiedlich sind die Hebammen.
Mach dir bitte nicht so viele Gedanken! Man kann essen, was man möchte und sollte lediglich auf ein paar wenige Dinge ganz verzichten. Insgesamt sollte man sich in der Schwangerschaft gesünder und ausgewogen ernähren, aber selbst das sind Ratschläge und kein Muss! Gleiches gilt für den Sport. Wenn ich dich hört manchmal so höre, habe ich immer den Eindruck, du machst fast nichts anderes als Sport 😉 Und zu viel des Guten ist auch nicht immer so gut.
Ich gehe täglich 15-20 Minuten spazieren und das war’s...und ich mache mir keinen Kopf, ob das genug ist oder nicht.

Zu den Übungen bzgl der Kindslage kann ich auch nur sagen, dass das alles schön und gut ist, aber gar nicht unbedingt was bringt. Ich denke viel mehr, wenn sich das Kind zum Ende hin nicht richtig dreht, hat das seinen Grund und das lässt sich nicht mit speziellen Übungen etc
„beheben“.
Eine Freundin von mir hat schon ab der 25. SSW mit diversen Übungen angefangen, weil das Kind falsch lang. Für meinen Geschmack noch viel zu früh, um sich sorgen zu machen. Das Kind kann sich ja, selbst wenn es richtig liegt, noch zig mal hin und her drehen...sie hat sogar eine äußere Wendung machen lassen, ebenfalls ohne erfolgt. Wobei es sich da immer wieder heißt, dass die Kinder sich nicht selten wieder zurückdrehen und dann doch wieder „falsch“ liegen. Im Übrigen würde sie eine äußere Wendung nicht noch mal machen lassen. Das ist nämlich auch nicht ungefährlich.

Mach dir also nicht so viele Gedanken und lass dich nicht verunsichern. Ich denke, du hast da schon ein sehr gutes Körpergefühl und das das Ganze ganz gut einschätzen! 👍


Niesi mit ⭐️ im ♥️ und 🌈-Baby im 🤰
zuletzt bearbeitet 24.01.2020 07:29 | nach oben springen

#2680

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 24.01.2020 08:06
von Niesi85 • 775 Beiträge | 789 Punkte

@steffi83:
Wäre heiraten denn noch keine Option für dich?
Schade, dass er das so sieht...entweder Heirat oder Alleinerziehend. Vielleicht findet ihr da ja noch einen Kompromiss.
Aber um welchen Papierkram sollst du dich denn jetzt schon kümmern? Hat das nicht größtenteils noch Zeit?

Ok, meine Hebamme hat mir die Tage geraten, solange es mir so gut geht, schon mal verschiedene Anträge (insb. Elterngeld) soweit wie möglich auszufüllen, damit man aufkommende Fragen rechtzeitig klären kann und später nur noch ein paar Angabe ergänzen muss.
Aber ehrlich gesagt finde ich das noch etwas früh und ich habe mich da noch überhaupt gar nicht mit befasst 🙈


Niesi mit ⭐️ im ♥️ und 🌈-Baby im 🤰
nach oben springen

#2681

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 24.01.2020 14:21
von Umut • 2.604 Beiträge | 2606 Punkte

Jenny das ist doch super wenn es dem kleinen gut geht.

Vergleich wegen Feeling, trinkmengen, Zutaten etc. Hab noch 4 Wochen bis ich mit der Übung fertig sein muß. Morgen fange ich mit den ersten Videos an.
Merk schon das Denken gut tut. War bei der Fortbildung über Weihnachten auch so. Auch mal abschalten von den sorgen. Und kann das Thema beruflich und privat halt nutzen.

Die Info wegen Lage usw gemischt. Meiste Hebamme, Manches vom Kurs und einzelnes aus dem Buch. Manches überschneidet sich auch. Wobei das wirklich positiv ist das Buch.. Die Komplikationen wollte krötchen nicht lesen und hat es ja weg getreten. Auch gut. Die positiv Grundeinstellung hat es nicht von mir.

Lage ist mir egal solange nicht quer. Hab viel drüber gelesen und beckenendlage geht auch. Die Osteopathin kann da durch aktivieren und Becken entspannen möglicherweise auch helfen. Hab schlechtes Becken das immer zu sehr unter Druck steht. Wahrscheinlich war das auch der Grund für die Fehlgeburt. Da war sogar die Gebärmutter noch verdreht. Geh da vier Wochen vor Geburt nochmsl hin und sie schaut was sie richten kann.

Anträge hab ich auch da, so Februar März will ich sie fertig machen. Auch den schrieb für den Arbeitgeber. Dann muß ich nur die Daten noch handschriftlich eintragen. Wobei es geht noch.
- wenn von Hebamme erhalten anmelden Mutterschaft Geld
- Arbeitgeber muß Elternzeit genehmigen und braucht diesen Info schrieb. Danach Antrag zur elterngeld Stelle.
- Änderung lohnsteuerklasse
- Krankenkasse anmelden, kann man ja auch schon vorschreiben, Hab kein Drucker
- Standesamt wegen Geburtsurkunde
Hab ich was vergessen??

Ach Kröte hat nen Wachstum Schub. Kann ihn jetzt oben und unten. Gleichzeitig drücken fühlen. Nehme an hat sich gestreckt. Erschreckend wie groß er schon ist. In Gedanken immer noch ein Winzling. Und Beulen kann er jetzt definitiv machen. Davor war ich nie sicher ob ich es nur innen oder wirklich mit der Hand spüre.
Irgendwie hab ich auch das Gefühl dicker zu sein, villeicht wegen seinem Schub. Oder wegen der ganzen Verunsicherung. Beine hab ich auch das Gefühl. Aber macht gar kein Sinn?

zuletzt bearbeitet 24.01.2020 14:26 | nach oben springen

#2682

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 24.01.2020 16:24
von Ophelia Denöf • 198 Beiträge | 199 Punkte

Hey Mädels,

ich geselle mich mal mit einem frischen positiven Test zu euch 🤗

Schönes Wochende und bis bald♥️

nach oben springen

#2683

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 24.01.2020 16:28
von Susanne • 4.573 Beiträge | 4591 Punkte

Oh Ophelia, das ist ja toll!! Was für schöne Neuigkeiten 🎉

nach oben springen

#2684

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 24.01.2020 16:41
von Luggisfrau • 743 Beiträge | 746 Punkte

Hallo Ophelia und Herzlich Willkommen!! Ich wünsche dir einen ruhige und "langweilige " Schwangerschaft😁

nach oben springen

#2685

RE: Schwanger

in Schwanger nach erlittener Fehlgeburt 24.01.2020 16:46
von Steffi9187 • 1.128 Beiträge | 1160 Punkte

@Umut
Tut mir echt leid das dir deine Hebamme so angst macht. Find das immer furchtbar. Eigentlich sollten Hebammen einen mut machen, gerade bei unserer Vorgeschichte.
Aber ich habe leider auch wieder so eine erwischt. :(

@ Marbel
Du bist keine Versagerin und es ist gut das du das Bv hast. Glaub mir, du wirst dich daran gewöhnen <3

@Ophelia
Glückwunsch zur Schwangerschaft ❤


Luca SSW 22+6 *+ 15.09.18 Du fehlst so sehr :(
Krümel SSW 9+1 + 28.05.19
nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 8 Gäste sind Online:
lou_vah

Forum Statistiken
Das Forum hat 1758 Themen und 46070 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen