#16

RE: Hibbeln für ein Juli/August Baby��

in Hibbelthread 25.09.2021 08:41
von Steffi-3009 • 564 Beiträge | 572 Punkte

Ich drücke dir die daumen himbeere!
Ich finde die zeit nach dem ES und die warterei auf den testzeitpunkt ja immer am anstrengendsten 🙄
Vor allem seitdem ich vermehrt pms habe, toll. Man achtet ja leider wirklich auf alles, jedes ziehen etc., ist das bei dir auch so?

nach oben springen

#17

RE: Hibbeln für ein Juli/August Baby��

in Hibbelthread 25.09.2021 09:01
von GoldeneHimbeere (gelöscht)
avatar

Ja Steffi, es ist fürchterlich. Ich habe auch extrem PMS, welches meine Periode immer schon Tage vorher ankündigt. Ich muss aber sagen, dass es sich im letzten Zyklus, wo es ja so "ein wenig" geklappt hat, nicht wirklich anders angefühlt hat als in den erfolglosen Zyklen. Das liegt aber denke ich daran, dass es sich nicht richtig festgebissen hat.
Ich habe nur solche Angst, seit dem Abgang kürzlich, dass es bei mir ein immunologisches Problem ist. Ich bin aber einfach nicht bereit, die lange Wartezeit bei Dr. R-F hinzunehmen, zumal sie ausdrücklich darauf hingewiesen hat, dass man während der Untersuchung nicht schwanger werden darf. Und da schaltet sich natürlich wieder umgehend der Zeitdruck ein. Ja, ich werde erst 31, aber wir versuchen es schon so lange..

nach oben springen

#18

RE: Hibbeln für ein Juli/August Baby��

in Hibbelthread 25.09.2021 10:00
von Steffi-3009 • 564 Beiträge | 572 Punkte

Ja, ich kann das auch gar nicht einschätzen. Hatte vorher nicht sooo extrem pms. Und als ich schwanger wurde bei den letzten malen, hats trotzdem gezogen 😅 naja bleibt abzuwarten.
Ich kann dich total verstehen! Ich habe in diesem monat vor 2 Jahren die pille abgesetzt. Seit 2 jahren versuchen wir ein kind zu bekommen. Ich bin auch erst 27, aber wenn man es sich so lange wünscht, dann spielt das keine rolle. Alle anderen um uns herum werden schwanger und das frustriert einen dass es bei einem selbst nicht klappt.
Von daher verstehe ich, dass ihr es weiter versuchen und nicht warten möchtet.
Macht eure kiwu-praxis diese kontrollen nicht? Unsere hat das gemacht obwohl ich schon immunologisch abgeklärt wurde, aber trz zur kontrolle.. und die Wartezeit war quasi gar nicht - ich war zum erstgespräch und dann meinte der professor ich soll runter gehen zur Blutabnahme wenn ich schon mal hier bin

nach oben springen

#19

RE: Hibbeln für ein Juli/August Baby��

in Hibbelthread 26.09.2021 20:24
von sternchen_37 • 94 Beiträge | 94 Punkte

Hallo ihr Lieben!
Nun kann ich nach dem Lesen des Threads nicht einfach sorglos "ich hibbel auch mit" rufen...
Jennys - was für eine traurige Zeit, durch die du gehen musst! Ich hoffe irgendwie, dass es der befreundeten Familie irgendwann besser geht und du Teil des Trostes sein kannst. Viel Kraft dafür. Und vielleicht klappt es im Schatten der Ereignisse mit einem kleinen Wunder.
Himbeere - schön, dass du es wieder mit dabei bist. Ich drücke ganz einfach die Daumen für einen guten Ausgang.
Steffi- dir natürlich auch 😉
Bei mir heute ZT2...ich habe beschlossen, dass wir diesen Zyklus nutzen. Mein Mann kommt pünktlich von seiner Geschäftsreise wieder 😁 Am 15.10. bekomme ich die Ergebnisse der Gerinnungsambulanz. Es bleibt spannend.
Einen schönen Abend 🙂

nach oben springen

#20

RE: Hibbeln für ein Juli/August Baby��

in Hibbelthread 29.09.2021 16:26
von GoldeneHimbeere (gelöscht)
avatar

Liebes Sternchen,
Ich wünsche euch viel Erfolg für den bevorstehenden ES 🍀✊🏻
Ich bin mal wieder in der Progesteron Hölle angekommen.. Total müde, Übelkeit, Brust spannen, Unterleibsziehen und emotional.

Heute Abend werde ich mit hoher Wahrscheinlichkeit völlig fertig ins Bett fallen.
Allen einen schönen Abend

nach oben springen

#21

RE: Hibbeln für ein Juli/August Baby��

in Hibbelthread 30.09.2021 14:37
von Jenny☆ • 89 Beiträge | 92 Punkte

Ihr wunderbaren Menschen,

nun lasse ich endlich wieder etwas von mir hören!
Eure Worte haben mich sehr gut durch die schweren Tage geleitet - DANKE dafür ♡.
Tatsächlich bin ich am Montag zur Beerdigung meiner Freundin ins Erzgebirge gefahren. Das sind von hier 5 Stunden reine Fahrzeit & 10 Stunden fahren mit einem so emotionalen Ereignis dazwischen, das war wirklich heftig. Allerdings war es sehr wichtig für mich, auf diese Weise Abschied nehmen zu können. Es wurde sehr real & die Trauerfeier war eine der schönsten und liebevollsten, denen ich je beiwohnen durfte. Die Kinder waren noch im Krankenhaus, jemand hat die Beerdigung aber gefilmt, damit sie Abschied nehmen können, wenn sie dazu bereit sind und entsprechend begleitet werden können. Ihr Mann war tatsächlich da - wenige Tage aus dem Koma erwacht, blass und mit Ärzten und Pflegern auf einer Trage/im Rollstuhl. Erleichterung, dass er aufgewacht und auf dem Weg der Besserung ist.
Auch von meiner Frau gibt es gute Neuigkeiten: wir waren in einem speziellen Schilddrüsenzentrum & der Professor hat gesagt, dass die Werte völlig normal sind und ein Hormon nun mal Schwankungen unterliegt & auch verschiedene Labore unterschiedlich messen. Es steht keine Op an & wenn sie sie doch in den nächsten Jahren durchführen lässt (irgendwann ist es ein Muss, weil der Knoten wächst und auf die Luftröhre drückt), kann man wahrscheinlich einen Großteil oder gar die ganze Schilddrüse erhalten. Das hat uns unheimlich beruhigt! Nichts Bösartiges oder Gefährliches, alles schick! Viel Sorge um wenig.
Jetzt kann ich mich wieder auf die Babyplanung konzentrieren, merke aber auch, wie unsicher ich bin. Es fällt mir schwer, meinen Kopf zu programmieren in dem Sinne: "Wir werden ein Baby haben. Das ist so sicher wie Heiligabend am 24.12. " Bestimmt wäre es wichtig für meine Psyche, aber die Angst, dass es anders sein könnte, hat mich fest im Griff. Vergangene Woche war ich auf einer Friedhofslesung, die mit einer Führung verbunden war. Wir haben lange bei den Kindergräbern gestanden, das hat mich furchtbar mitgenommen.
Dennoch haben wir, als der potenzielle Vater aus dem Urlaub zurück war, einen Versuch gestartet.
Euch Lieben drücke ich intensiv die Daumen! Es wäre sooo schön, wenn es klappen könnte..

nach oben springen

#22

RE: Hibbeln für ein Juli/August Baby��

in Hibbelthread 02.10.2021 09:39
von Steffi-3009 • 564 Beiträge | 572 Punkte

Guten Morgen ihr lieben! 😊
Wie geht es euch allen?

@jenny: ich freue mich für dich, dass es dir und deiner Frau besser geht, das sind tolle Nachrichten!
Es ist so furchtbar mit deiner freundin. Aber "schön", dass du von ihr Abschied nehmen konntest.

@me: ich bin bei ZT 10 angekommen. Habe einen ovutest von clearblue- den lilanen. Der zeigt 4 oder mehr fruchtbare tage an. Bei mir blinkt bereits seit gestern ein smiley. Wenn der smiley steht, heißt das wohl, dass der ES in den nächsten stunden kommt.
Hab aber jetzt gelesen, dass er bei manchen frauen auch schon mal 8 tage lang geblinkt hat 😅 kennt sich da jemand aus?
Ich bin gespannt 🙈

Außerdem trinke ich jetzt einen tee von jovitea (babytraum), den man über den ganzen zyklus trinken kann. Einfach zur Unterstützung.
Damit fühle ich mich ganz gut, es stresst mich auch nicht ganz im gegenteil: habe das gefühl ich steuer positiv bei.
Außer dass ich totale magenschmerzen bekommen habe, hoffe, dass es nicht am tee liegt weil ich ihn nicht vertrage 😥

Naja so viel dazu, auch ich drücke uns allen ganz fest die daumen und wünsche uns vom herzen ganz viele positive tests ❤🍀

nach oben springen

#23

RE: Hibbeln für ein Juli/August Baby��

in Hibbelthread 02.10.2021 13:57
von Dani81 • 58 Beiträge | 58 Punkte

Hallo Ihr Lieben,
ich hoffe, ich kann mich diesen Monat zu Euch gesellen. Ich bin Zyklustag 4 und habe am Mo nochmal eine Untersuchung bei meinem Frauenarzt, weil mir Anfang des Monats eine Zyste am Eierstock entfernt wurde. Eigentlich wollte ich mich erst nach seinem OK hier melden. Jetzt bin ich aber aufgrund des Gerinnungsbefunds, der mich heute erreicht hat, erneut verunsichert, ob ich schon starten kann/soll. Bei mir besteht der Verdacht auf APLS, bei dem laut Arztbrief ohne Behandlung mit Heparin/ASS das Risiko für einen erneuten Abort als hoch einzustufen ist. Ich soll jetzt Ende November erneut dort erscheinen, um mir Blut abnehmen zu lassen. Erst, wenn die Werte wieder erhöht sind, gilt das APLS als bestätigt. Ich möchte aber nicht noch so lange warten. Werde im Dezember schon 40. Im Brief steht auch, sollte ich vor dem Termin Ende November schwanger werden, soll ich umgehend einen Termin vereinbaren. Das dauert dann bestimmt trotzdem und ich hätte Angst die Medis zu spät zu bekommen und dann wieder einen Abort zu riskieren. Was meint Ihr, soll ich es trotzdem schon versuchen? Hat jmd Erfahrung mit APLS? Wie schnell muss man Heparin/ASS nehmen? Wie wahrscheinlich ist es,dass die Diagnose im November bestätigt wird? Würde man, wenn ich vorher schwanger würde, beim Blut abnehmen die Diagnose bestätigen können oder sind die Blutwerte dann verfälscht. Möchte ja auch nicht grundlos Medikamente in einer SS nehmen. Bin total verunsichert. Danke Euch fürs Lesen und evt. Tipps.
Ich drücke Euch allen die Daumen, dass Ihr diesen Monat erfolgreich seid!

nach oben springen

#24

RE: Hibbeln für ein Juli/August Baby��

in Hibbelthread 02.10.2021 15:26
von Steffi-3009 • 564 Beiträge | 572 Punkte

Hallo Dani,
ich kenne mich zwar nicht aus und weiß auch gar nicht was APLS ist, aber ich würde an deiner stelle direkt am montag beim gyn mal fragen, ob ihr es nicht schon versuchen könnt. Weil theoretisch könntest du ja kurz vor nmt testen und dir die spritzen holen, dann hättest du die medikamente ja ziemlich pünktlich. Ist nur so ein gedanke von mir...
Hat das einen grund warum du erst ende November die kontrolle machen kannst?
Kann nämlich total verstehen, dass du nicht warten magst...

nach oben springen

#25

RE: Hibbeln für ein Juli/August Baby��

in Hibbelthread 02.10.2021 16:47
von Dani81 • 58 Beiträge | 58 Punkte

Hi Steffi,
Danke für Deine Antwort. APLS ist das Antiphospholipidsyndrom und eine Gerinnungsstörung, die ohne Behandlung sehr wahrscheinlich zu einem Abort führt. Und es müssen 12 Wochen zwischen den beiden Blutentnahmen liegen. Nur wenn dann die Werte auffällig sind, gilt die Diagnose als gesichert. Ich spreche am Mo auf jeden Fall mit dem Gyn. Und wenn mir das nicht hilft, frage ich im Gerinnungszentrum nach, ob die Ärztin mich mal anrufen kann..
Hab ich gelesen, dass Du auch Heparin brauchst? Oder verwechsle ich da was? Wenn ja, warum musst Du es nehmen?
Den Tee, den Du trinkst, trinke ich auch. Bin damit zwei Mal schwanger geworden. Hoffe, er hilft Dir auch.
Schönes WE erstmal.

nach oben springen

#26

RE: Hibbeln für ein Juli/August Baby��

in Hibbelthread 02.10.2021 22:38
von Jenny☆ • 89 Beiträge | 92 Punkte

Guten Abend!

Liebe Steffi: Diese Clearblue-Ovus habe ich noch nie ausprobiert! Ich habe ja den Fertilitätsmonitor von Clearblue, der tatsächlich nur 2x ein Max zeigt. Allerdings habe ich diesen Zyklus erstmalig die Temperatur dazu gemessen & die "einfachen Ovulationstests" von David benutzt. Laut Computer war mein ES bereits Sonntag oder spätestens Montag, aber der David-Test zeigte erst Sonntagmittag positiv an, dann wäre ja noch Zeit bis zum ES und laut meiner Temperaturkurve (wie gesagt, ich habe das erstmalig gemacht) wäre mein Eisprung auch erst Dienstag gewesen. Bin da etwas überfragt nun... aber wenn ich die jetzigen Temperatur-Werte richtig deute, hat es mit einer Befruchtung wieder nicht geklappt :(
Machst du noch etwas Anderes außer den Ovus, um deinen Zyklus zu tracken oder kannst vielleicht einschätzen, ob der blinkende Smiley passen könnte? Es zu versuchen, wird jedenfalls nicht schaden! Bei mir lag der Computer beim ersten Mal schwanger werden genau richtig.
Den Tee trinke ich im Übrigen auch, ist ja ganz lecker!

Liebe Dani, auch deine Frage kann ich überhaupt nicht beantworten, leider. Intuitiv klingt Steffis Ratschlag aber schlüssig. Es ist so nervig, dieses ständige Warten, Hoffen & Bangen! Ich habe aber gelesen, dass du schon Kinder hast. War die Gerinnungsstörung da kein Problem oder kann diese sich erst später gebildet haben? Ich kann deinen Druck jedenfalls gut verstehen, bin noch kinderlos und werde im Dezember 35...

Habt ein schönes Wochenende, ihr Lieben!

nach oben springen

#27

RE: Hibbeln für ein Juli/August Baby��

in Hibbelthread 03.10.2021 09:49
von Dani81 • 58 Beiträge | 58 Punkte

Hallo Jenny,

ich kenne mich dem Tempi messen etwas aus..Woran machst Du denn jetzt fest, dass die Befruchtung nicht geklappt hat? Eigentlich kann man ja nur erkennen, ob es einen ES gegeben hat, weil die Tempi angestiegen ist. Ob die Befruchtung erfolgreich war, merkt man ja dann auch wie sonst erst an NMT oder als Frühtester schon davor.
Diese Gerinnungsstörung wurde bei mir erst jetzt nach den beiden FG untersucht. Es ist auf jeden Fall etwas erworbenes und nichts angeborenes, daher vermute ich, dass ich das 2013 und 2016, als meine Töchter geboren wurde, noch nicht hatte. Da lief alles einfach und komplikationsfrei. Sicher wissen kann man es aber nicht. Vielleicht hatte ich da einfach Glück.
Ich versuche auf jeden Fall am Mo mal zu erreichen, ob die Ärztin der Gerinnungspraxis mich mal zurückrufen kann. Hab schon 1000 Fragen. Und ich denke für den Gyn ist das zu sehr Spezialwissen. Aber Ansprechen werde ich es dort natürlich auch.
Euch allen noch einen schönen Sonntag!

nach oben springen

#28

RE: Hibbeln für ein Juli/August Baby��

in Hibbelthread 03.10.2021 10:19
von Nelke • 654 Beiträge | 658 Punkte

Dani, ich habe einen antithrombinmangel und muss Heparin spritzen (direkt seit dem positiven Test).
Das APLS ist eine "erworbene" Autoimmunerkrankung. Sie entsteht bei Frauen meist um den 30. Geburtstag und/oder nach einer Schwangerschaft 🙄 meiner Erinnerung nach... Bei mir war der Wert auch etwas erhöht. Bis 8 war normal, ich hatte ca 15. Nach 12 Wochen war wieder alles normal. Die Ärztin erklärte mir, dass es bei einem APLS meist um Werte von über 100 geht. Daher wurde es nur noch einmal sicherheitshalber gemessen. Vielleicht hilft dir das?
Wenn deine Werte auffällig hoch sind, würde ich lieber abwarten... Eine erneute FG ist mit Sicherheit schwerer zu verkraften, als die Wartezeit durchzustehen :(
Wenn die Diagnose nicht gesichert ist, ist es schwierig schnell an Rezept für Heparin zu kommen und Ass müsstest du dann schon in der Kinderwunschzeit nehmen...
Wie bei jeder gerinnungsstörung ist ein gesunder Lebensstil sehr wichtig (regelmäßiger Sport/Bewegung, keine Zigaretten, kaum Alkohol, gesunde Ernährung, normaler BMI, Kompressionsstrümpfe) und kann somit thromben vorbeugen.

Viel Glück euch allen ❤️❤️🍀🍀❤️❤️

nach oben springen

#29

RE: Hibbeln für ein Juli/August Baby��

in Hibbelthread 03.10.2021 10:56
von Dani81 • 58 Beiträge | 58 Punkte

Danke Nelke. Das hilft mir sehr. Mein Wert liegt bei 115... 😔Dann ist es wohl sehr wahrscheinlich, dass es wirklich vorliegt. Ob ich ASS schon vorher nehmen soll, würde ich auch fragen. Laut des Arztbriefes erst ab positiven Test... Ich hoffe mal, ich erfahre morgen mehr.

nach oben springen

#30

RE: Hibbeln für ein Juli/August Baby��

in Hibbelthread 03.10.2021 11:09
von Jenny☆ • 89 Beiträge | 92 Punkte

Liebe Dani, danke dir! Nun ja, ich hatte gelesen, dass die Temperatur auch einige Tage nach dem Eisprung erhöht bleibt, wenn das Ei befruchtet wurde. Falls nicht, sinkt sie wieder ab & so war es bei mir. Keine Ahnung, was da dran ist - & da ich erstmals überhaupt die Temperatur gemessen habe, unterliegt das mit Sicherheit sowieso einigen Schwankungen & erfordert Übung, die Kurve zu deuten. So oder so ist mein Gefühl nicht positiv.
Ich hoffe so sehr, dass du morgen eine handfeste Auskunft bekommen kannst & ihr bald starten könnt. Das zehrt so an den Nerven! Gut, dass hier so viel Erfahrungsaustausch möglich ist & Nelke das Thema noch einmal entsprechend beleuchten konnte. Daher hoffe ich sehr, bald positive News von dir lesen zu können 🙂

nach oben springen


Besucher
5 Mitglieder und 4 Gäste sind Online:
Leona, Clara, Susanne, Luisa, Steffi-3009

Forum Statistiken
Das Forum hat 1129 Themen und 22468 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen