#46

RE: Hibbeln für ein Juli/August Baby��

in Hibbelthread 05.10.2021 07:23
von Dani81 • 102 Beiträge | 102 Punkte

Guten Morgen Jenny.
Wie hoch war denn Deine Tempi vor dem ES, Und dann ist sie kurz gestiegen?
Wenn die Temperatur gleich der 1. Zyklushälfte ist, also kein biphasischer Verlauf, ist das ein Anzeichen das kein ES statt gefunden haben könnte. Ein positiver Ovu zeigt ja nur den LH Anstieg an. Dem folgt normalerweise ein Eisprung, aber nicht immer. Vielleicht hattest Du auch einen ES, aber der Gelbkörper produziert nicht genug Progesteron und daher die niedrige Tempi. Aber wenn Deine 2. Zyklushälfte wirklich immer etwas kurz ist, würde ich das alles mal beim Gyn ansprechen. Ich musste glaub ich ein Mal am 19. bis 22. Zyklustag zur Blutentnahme und da konnte man dann eindeutig sehen, ob ein ES statt gefunden hat und ob der Progesteronspiegel hoch genug ist. Ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen und hab Dich jetzt auch nicht zu sehr beunruhigt. Gegen Gelbkörperschwäche kann man aber ganz leicht Abhilfe schaffen. Eine Freundin von mir hatte auch eine FG und wurde dann nicht schwanger. Mit Progesteron hat es dann sofort geklappt. Aber natürlich muss ein Arzt sich das alles genau anschauen. Die Temperaturmessung ist nur ein Hilfe oder kann erste Hinweise geben.

nach oben springen

#47

RE: Hibbeln für ein Juli/August Baby��

in Hibbelthread 05.10.2021 08:31
von Jenny☆ • 105 Beiträge | 108 Punkte

Liebe Dani,

1000 Dank für deine fixe Antwort!
Tatsächlich weiß ich gerade gar nicht mehr, was ich denken soll. Habe die Kurve mal angehängt. Die vergangenen 3 Tage habe ich allerdings nicht gemessen. Heute, an ZT 22, wie gesagt nur knapp 36.5 Grad.
Ich wundere mich einfach darüber, da es doch im April direkt beim 1. Versuch geklappt hat. Kann sich das Gelbkörperhormon wirklich wegen einer Fehlgeburt ändern? Und bezüglich der Ovus: grundsätzlich hast du Recht, sie messen den LH-Anstieg. Allerdings ist der Zykluscomputer da sehr zuverlässig. Wenn es keinen ES gibt (hatte ich auch schon), dann zeigt er höchstens ein "Hoch", aber kein "Max" an. In diesem Fall zeigte er sowohl an ZT 13 als auch ZT 14 "Max", was ja auch zur Kurve passt. Ich bin einfach total verunsichert. Mein erster/nächster Termin beim neuen Gynäkologen ist erst in 4 Wochen :( meine Hausärztin versteht das Tamtam nicht so wirklich und drängt auch auf gynäkologische Abklärung, dabei würde mir erstmal die Blutauswertung reichen...

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 20211005_075259.jpg 
nach oben springen

#48

RE: Hibbeln für ein Juli/August Baby��

in Hibbelthread 05.10.2021 11:11
von Dani81 • 102 Beiträge | 102 Punkte

Also das sieht schon sehr danach aus, dass ein ES statt gefunden hat. Der eine Absacker danach kann normal sein. Leider weiß man jetzt nicht was danach war. Ich denke mal die Tempi ist da erstmal wieder angestiegen und jetzt gesunken und Du bekommst morgen oder so Deine Periode. Wenn nicht, weiß ich auch nicht. Auf jeden Fall wäre die Gelbkörperphase etwas kurz, wenn deine Periode kommt. Das hatte ich die ersten Zyklen nach FG auch. Das kann sich von allein wieder geben. Würde ich aber beobachten. Und dafür eignet sich das Messen gut.
Ja die Hausärzte verstehen uns eher nicht. Bei mir bringt nicht mal der Gyn so richtig Verständnis für meine Ursachenforschung auf. Für die ist alles nur klinisch und medizinisch. Auf der Gefühlsebene können Sie uns nicht oder nur schwer folgen.
Kannst Du nicht nur zum Blutabnehmen zum Gyn? Ich brauchte da keinen Terlin für..Machen ja die Schwestern.

nach oben springen

#49

RE: Hibbeln für ein Juli/August Baby��

in Hibbelthread 05.10.2021 17:12
von Jenny☆ • 105 Beiträge | 108 Punkte

Liebe Dani,
leider nein...die gynäkologische Praxis hat gesagt, sie können nicht einfach so Blut abnehmen, es müsse erst ein Gespräch mit dem Arzt stattfinden. Dieser ruft dann heute Abend an (aber dafür musste ich ungemein kämpfen). Tatsächlich habe ich meinen Zyklus mit Mönchspfeffer reguliert & er ist inzwischen wieder bei 26 Tagen. Daher dürfte es noch 4 Tage dauern bis zur Periode. Kann mir kaum vorstellen, dass die Temperatur zwischenzeitlich weiter oben war & wenn, unterscheidet sie sich leider nicht wirklich zur Kurve in der ersten Zyklushälfte. Dort war ich ja auch zwischendurch bei 36,6...komisch.
Mal gucken, was in 3 Wochen der neue Frauenarzt sagt.
Leider rückt meine 35 immer näher - & damit auch die Sorge & Verzweiflung...

nach oben springen

#50

RE: Hibbeln für ein Juli/August Baby��

in Hibbelthread 06.10.2021 06:12
von Dani81 • 102 Beiträge | 102 Punkte

Guten Morgen.

@Jenny: Hat der Arzt Dich angerufen? Verstehe Deine Sorgen und Ängste. Ich werde bald 40 und frage mich wie schnell die Jahre verrannt sind. Aber das wird schon noch bei Dir. 35 ist doch noch kein Alter 😉

@Himbeere, wie geht es Dir?

@alle: gibt es bei irgendwem schon Neuigkeiten?

Allen einen wunderschönen Tag.

nach oben springen

#51

RE: Hibbeln für ein Juli/August Baby��

in Hibbelthread 06.10.2021 07:47
von GoldeneHimbeere (gelöscht)
avatar

Hallo Ihr Lieben, heute morgen habe ich negativ getestet. Ich denke es war an ES+10 einfach nur ein Rest der Auslöse Spritze. Eingebildet habe ich es mir nicht, da mein Mann es auch gesehen hat und der erkennt sowas immer sehr schlecht. Wir haben gestern Abend gesprochen und sind zu dem Entschluss gekommen, eine Pause einzulegen. Der Gedanke an eine Pause fühlt sich gut an und löst in mir augenblicklich Unbeschwertheit aus.
Vielleicht brauche ich auch einfach die Zeit um mir über vieles klar zu werden, fest steht auf jeden Fall: Der Kiwu, das Hibbeln und all das was damit zusammen hängt sind für mich zur Nervenzerreißprobe geworden, die ich am Ende nicht bestanden habe. Ich bin mental für so etwas einfach nicht gemacht. Mein Mann und ich konzentrieren uns jetzt voll und ganz auf unser Unternehmen, welches sich sehr gut entwickelt hat und mir ein Ticket aus meinem ursprünglichen Beruf (Krankenschwester) geboten hat.
Wenn es mir schlecht geht, rufe ich mir ein Zitat ins Gedächtnis, ich glaube es war von Albert Schweitzer, bin mir aber nicht mehr sicher.. "Irgendwo auf der Welt gibt es einen Menschen, dem es schlechter geht"
Ich wünsche euch allen alles erdenklich Gute und das von ganzem Herzen!

zuletzt bearbeitet 06.10.2021 07:48 | nach oben springen

#52

RE: Hibbeln für ein Juli/August Baby��

in Hibbelthread 06.10.2021 08:57
von Steffi-3009 • 587 Beiträge | 596 Punkte

Guten Morgen ihr Lieben,

@jenny bin mal gespannt was dein arzt sagt. Ich kenne mich damit leider wie gesagt gar nicht aus, würde dir gerne weiterhelfen 😕

@Himbeere das tut mir sehr leid 😔 ich kann dich so verstehen. Es ist so enttäuschend. Ich kann dir persönlich sagen, dass mein Mann und ich ja auch 8 Monate Pause eingelegt hatten. Und das hat wirklich gut getan. Ich habe das Gefühl, dass ich viel kraft, energie unf Optimismus tanken konnte.
Das wünsche ich dir vom herzen auch.

@me: mein ovu test war heute positiv. Vorbildlich am ZT 14 🙈
Den tee musste ich weglassen. Seit ich ihn nicht mehr trinke, habe ich keine magenschmerzen mehr.
Ich habe ganz vergessen wie anstrengend es ist bis zum testen zu warten.
Also heißt es viel ablenken 😅

Wünsche euch allen einen schönen Tag 🍀

nach oben springen

#53

RE: Hibbeln für ein Juli/August Baby��

in Hibbelthread 06.10.2021 08:58
von Steffi-3009 • 587 Beiträge | 596 Punkte

@ dani wie geht es dir? 😊

nach oben springen

#54

RE: Hibbeln für ein Juli/August Baby��

in Hibbelthread 06.10.2021 11:16
von Jenny☆ • 105 Beiträge | 108 Punkte

Guten Morgen zusammen!
Mensch, es tut so gut, dass ihr nachfragt und mich da quasi wirklich an die Hand nehmt und begleitet. Fühle mich nicht mehr so allein! DANKE!
Der Arzt hat mich gestern Abend angerufen & gesagt, dass ihn die Temperaturkurve sehr wundert, weil ich ja einen regelmäßigen Zyklus habe. Das passe nicht mit einer Follikelreifestörung o.Ä. zusammen. Daher sei kein Laborbefund notwendig und würde von der KK übernommen werden. Letztlich habe ich aber gesagt, dass ich die 40€ selbst trage und so haben sie mir heute morgen in der Praxis Blut abgenommen, das nun auf LH und Progesteron kontrolliert wird. Damit ist die erste Hürde geschafft, denn Blut abnehmen ist mein persönlicher Alptraum.
Außerdem wechsele ich ja den FA, denn der, bei dem ich bis jetzt war, ist tatsächlich sehr sehr nett, allerdings hat er bei einer Freundin von mir die Fehlbildungen ihres ungeborenen Babies nicht erkannt, wenngleich einige davon durchaus von ihm hätten entdeckt werden müssen. Zur neuen Praxis muss ich zwar viel weiter fahren, aber dort ist der Doc ein erfahrener Reproduktionsmediziner & Experte für gynäkologische Endokrinologie (abgesehen davon, dass schon die Sprechstundenhilfen überaus empathisch und hilfsbereit waren), sodass ich mir viel davon verspreche.

Meine Temperatur war heute früh (ZT 23 von 25/26) wieder gestiegen auf 36,7 Grad...ich verstehe das einfach nicht.
Langsam geht auch PMS los.

@ Dani: Gibt es bei dir etwa Neues? Geht es dir gut? Danke für deine Worte. Und ja, ich bin "erst" 35, aber in einer lesbischen Ehe erfordert die Kinderplanung noch mal mehr Planung & Organisation & mein Körper hat mir halt noch nie gezeigt, dass er es wirklich kann. Daher die unbeschreiblichen Zweifel und Ängste.

@ Steffi: Mensch, das klingt doch super! Eisprung nutzen & dann schön ablenken, dich verwöhnen! So bekommst du die Zeit am besten rum! Vielleicht hast du ein gutes Buch oder eine Leidenschaft, der du dich widmen kannst, damit die Taga ganz schnell vorbei gehen?! Daumen sind gedrückt!

Himbeere ist ja leider raus. Mir tat es richtig weh, das zu lesen. Eine schreckliche Erfahrung, wenn die Hoffnung so jäh zerplatzt :(

nach oben springen

#55

RE: Hibbeln für ein Juli/August Baby��

in Hibbelthread 06.10.2021 12:17
von Steffi-3009 • 587 Beiträge | 596 Punkte

@Jenny das ist doch super! Ich finde, damit fühlt man sich gleich besser wenn man Gewissheit hat. Wann kannst du mit den Ergebnissen rechnen? Ich hätte es auch wie du gemacht und dann halt selbst bezahlt.
In meinem Ort wo ich wohne gibt es soooo viele Gyns. Ich fahre aber lieber auch ein stück zu meiner und fühle mich dort bestens aufgehoben. Sie hat bei jeder meiner fehlgeburt so viel für mich getan. Das ist so viel wert!
Hoffentlich fühlst du dich in der neuen praxis auch so gut 😊🍀

Ja, ich versuche es. Ist nur so schwierig diese ablenkung. Jeden Monat aufs neue.
Naja wird schon.
Ja in Moment beginnen wir mit unserem Projekt Eigenheim :) da haben wir tatsächlich viel im kopf 🙈

nach oben springen

#56

RE: Hibbeln für ein Juli/August Baby��

in Hibbelthread 06.10.2021 14:49
von Dani81 • 102 Beiträge | 102 Punkte

Hallo Ihr Lieben,
Liebe Himbeere, falls Du doch noch mitliest: es hat mir von Herzen weh getan Deine Worte zu lesen. Doch denke ich, ich kann Dich verstehen. Ich hoffe Dir hilft Abstand und eine Auszeit und ich glaube fest daran das sich Dein sehnlichster Wunsch irgendwann erfüllt!

@Jenny: Super, dass das mit dem Blut abnehmen geklappt hat. Bin auch schon auf die Ergebnisse gespannt..denn genau wie der Arzt werde ich aus Deiner Kurve nicht schlau. Bei mir hat das ganz schön gedauert mit den Ergebnissen. Hoffe, bei Dir geht's schneller. Lass es uns auf jeden Fall wissen. Dass Du in einer lesbischen Beziehung lebst, habe ich schon mitbekommen. Darf ich fragen, wie Ihr das macht mit der Befruchtung? Selbst oder eine Insemination in einer Klinik?

@Steffi: oh ja die Wartezeit nach dem ES ist schrecklich lang. Irgendwie muss man sich ablenken. Aber bei mir kreisten die Gedanken auch immer nur darum. Alles versucht man zu deuten. Aber versuch es mit der Ablenkung. Wenn Ihr viel zu tun habt, dann geht es zwischendrin ja vielleicht.

Mir geht es soweit gut. Bin ja erst Zyklustag 8. Das Gute ist wir fliegen morgen für 10 Tage in den Urlaub. Werde also dort meinen ES haben. Ich hoffe auf einen entspannten Urlaub und ein kleines Mitbringsel 😍
Bin heut noch im Packstress, freue mich aber schon sehr. Ich lass bestimmt mal von dort auch von mir hören. Will ja auch wissen, wie es Euch ergeht.

Ich drücke Euch allen weiter die Daumen. 🍀

nach oben springen

#57

RE: Hibbeln für ein Juli/August Baby��

in Hibbelthread 06.10.2021 21:24
von sternchen_37 • 137 Beiträge | 137 Punkte

Hallo liebe Mit-Hibblerinnen.
Ich komme gerade nur zum Mitlesen hier (beruflich steppt der Bär) und kann damit gar nicht so viel Zuversicht, Trost und Mitgefühl teilen, wie ich es eigentlich gern mache.

Himbeere verstehe ich total! Wenn es zur Last wird und das Leben negativ beeinflusst, dann muss man auch von Herzenswünschen Abstand nehmen. Es braucht ja schon viel Kraft für alle Schritte des Kinderwunsches. Sonst geht man verloren.
Hoffentlich hören wir mal wieder von dir / ihr.

Jenny - super, dass du deine Werte checken lässt. Bin gespannt, ob dabei was rauskommt.
Steffi - versuch die Zeit bis NMT zu genießen. Es ist die unbeschwerte Zeit vor den unerbittlichen Fakten...bis dahin ist ALLES möglich. Freue dich 😉
Dani - hab einen tollen Urlaub. Vielleicht klappt es ja mit einem persönlichen Souvenir. Daumen sind gedrückt 🤞

Bin heute selbst bei ZT12 und hoffe, dass sich mein Eisprung wie immer ein, zwei Tage mehr Zeit lässt...mein Mann kommt erst am Freitag von seiner Geschäftsreise wieder 😉😁

Habt es fein und seid lieb gegrüßt!


zuletzt bearbeitet 07.10.2021 00:38 | nach oben springen

#58

RE: Hibbeln für ein Juli/August Baby��

in Hibbelthread 07.10.2021 07:08
von Jenny☆ • 105 Beiträge | 108 Punkte

Guten Morgen ihr Lieben!

Kein guter Tag heute. Irgendwie habe ich doch jedes Mal wieder die Hoffnung, dass - trotz der Temperaturkurve und des relativ eindeutigen Zervix - ein Wunder geschieht. Also habe ich heute morgen an ES + 10 getestet mit dem Computer. Negativ, war ja auch klar & tut trotzdem so weh. Eine meiner engsten Freundinnen ist heute vor 6 Jahren überraschend gestorben. Wenngleich ich sonst nicht so esoterisch bin, hatte ich die Hoffnung, dass sie mir einen Gruß schicken würde.
Tatsächlich kommt die Verzweiflung in Wellen, ich würde mich gerade so gern krank melden & den ganzen Tag weinen. Auf der anderen Seite lenkt die Arbeit gut ab.

Ich bin auch super gespannt, was der Arzt sagt. Mit Glück bekomme ich morgen die Ergebnisse. Aber was ich hoffen soll, weiß ich auch nicht. Wenn alles in Ordnung ist, verstehe ich die Temperaturkurve nicht & weiß auch nicht mehr, was ich noch zur Unterstützung tun soll. Falls wirklich ein Hormon spinnt, verstehe ich nicht, wie es sein konnte, dass ich direkt beim ersten Versuch schwanger geworden bin & hoffe andererseits, dass schnell Abhilfe geschaffen werden kann. Ihr kennt das sicher.

@ Steffi: Ach krass! Kauft oder baut ihr? Ein ganz spannendes Projekt in jedem Fall, toi toi toi! Wir haben im Mai unser Haus gekauft (tatsächlich eine ganz tolle Sache in diesem sonst Recht bescheidenen Jahr...)! Das lenkt doch wirklich ab, es gibt ja soooo viel zu tun!

@ Dani: Das klingt ja famos! Wohin geht es für euch? Ich wünsche euch eine wunderschöne und erholsame Zeit mit vielen Gelegenheiten zum Auftanken & Entspannen!

@ Sternchen: Daumen sind gedrückt für den späten ES und euren Versuch!

Ich denke an euch!

nach oben springen

#59

RE: Hibbeln für ein Juli/August Baby��

in Hibbelthread 07.10.2021 09:19
von Steffi-3009 • 587 Beiträge | 596 Punkte

@dani und @sternchen: dann drücke ich euch die daumen! 😊🍀

@jenny: man hat halt einfach hoffnung, zyklus um zyklus, dass es vllt doch geklappt hat. Und wenn der test negativ ist, ist die Enttäuschung automatisch groß 😔 verstehe ich total... gerade weil du in moment so verunsichert bist wegen tempi, hormone etc. Hoffentlich kommt bald der Anruf und hoffentlich kannst du etwas beruhigter sein 🍀
Wir bauen selbst :) haben richtiges glück gehabt, ein grundstück bekommen zu haben.

Ihr lieben, tut wieder gut unter euch zu sein!
Die pause hat zwar auch gut getan, aber nicht alleine zu sein mit den Gedanken während man versucht schwanger zu werden ist noch besser :)

Ich wünsche euch allen einen schönen Tag 😊

nach oben springen

#60

RE: Hibbeln für ein Juli/August Baby��

in Hibbelthread 07.10.2021 11:44
von Jenny☆ • 105 Beiträge | 108 Punkte

Ach toll Steffi!
Ich weiß ja nicht, wo ihr wohnt, aber tatsächlich ist es ja derzeit der Wahnsinn. Ein Grundstück kommt einem Lottogewinn gleich - vor allem, wenn man es dann auch noch irgendwie bezahlen kann! Richtig gut! Es macht bestimmt viel Spaß, das selbst planen und gestalten zu können.
Dani, ich habe deine Frage gar nicht beantwortet: wir probieren es zuhause mit Heiminsemination. Tatsächlich wäre alles andere gar nicht bezahlbar, müssten wir als lesbisches Paar ja alles selbst tragen. Allein für einen Halm Spendersamen kann man gut mal 2000€ zahlen, der ganze Rest mit den Klinikkosten usw ist einfach heftig.
Daher ist das ja eigentlich ein guter Weg. Allerdings ist unser Freund auch schon Ende 40 & wir können es eben nicht immer probieren...
Blöde Unruhe :(

nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 7 Gäste sind Online:
eligr710, Leona, Steffi-3009

Forum Statistiken
Das Forum hat 1162 Themen und 23242 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen